Planeten - Animation erstellen - Anleitung | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Planeten - Animation erstellen - Anleitung

komposer

Mitglied
Hallo,

ich möchte Euch hier beschreiben, wie ich aus Planeten-Aufnahmen recht schnell flüssige Animationen erstelle.
Ich verwende dafür die Freeware Paintstar mit dem Tool Morph Maker.

Als Beispiel dient der Jupiter, aufgenommen mit Asi120mc am 8" F6 Dobson.
Hier die beiden Ausgangsbilder fertig bearbeitet:
ausgangsbilder.jpg

Die beiden Einzelbilder sind noch nicht zueinander ausgerichtet. Für den Morphmaker muss außerdem noch die Bildgröße identisch sein.
Nun habe ich den ersten Jupiter so gedreht, dass die Wolkenbänder waagerecht liegen und genau mittig im Bild platziert, abgespeichert als Bild 1.
Anschließend den 2. Jupiter in Bild 1 kopiert, passend gedreht, ausgerichtet und als Bild 2 gespeichert. Nun hat man ganz sicher zwei gleichgroße Ausgangsbilder.
Die Planetenkugeln sollten natürlich genau übereinanderliegen. Da muss ich schon meist ein paar mal zwischen Bild 1 und 2 hin- und herklicken und den 2. Jupiter ein wenig verschieben bis es exakt passt.
ausgangsbilder-neu.jpg


Jetzt kann es mit dem Mophmaker weiter gehen. Paintstar öffnen und oben auf Tools gehen und Morph Maker auswählen.

In der oberen Leiste auf die kleinen Bildchen klicken:

Load Original Image: Bild 1
Load desired Image: Bild 2

Frames: 24 (z.B. Anzahl der Minuten zwischen den Aufnahmen)
Delay: 5 (je nachdem wie schnell die Animation laufen soll)

Jetzt befindet sich links das 1. Bild und rechts das 2. Bild.
Nun folgen Markierungspunkte, die immer nach und nach in Bild 1 und 2 gesetzt werden müssen.
Also 1. Markierung in Bild 1 und dann die entsprechende Stelle in Bild 2, usw...

Zuerst umrahme ich den Planetenrand, die Kugel soll sich ja nicht bewegen. Diese Markierungen sollten in beiden Bildern also ungefähr an den gleichen Stellen liegen.
Anschließend folgen auffällige Strukturen auf dem Planeten, die dann etwas weiter rotieren und sich in beiden Bildern gut zuordnen lassen.
So sieht das dann z.B. aus:
bilder-aps.jpg


Jetzt unten auf Play drücken

Nun dauert es ein wenig bis die Berechnung fertig ist und sich das Morph Movies Fenster öffnet.
Hier kann man sich die Animation ansehen und unten links auf: Save as Gif Animation klicken.

So sieht die erstellte Animation dann aus:
Jupiter-Ani-040316.GIF


Wenn ich längere Animationen aus mehreren Bildern erstellen möchte, gehe ich den Umweg über virtualdub.
Der Morphmaker kann immer nur 2 Bilder bearbeiten. Also müssen dann Teilanimationen erstellt werden.
Bild 1 u. 2 = Ani1
Bild 2 u. 3 = Ani2
usw...
Jede Ani einzeln in virtualdub laden und als Avi speichern. Dabei bis auf die letzte Animation immer das letzte Bild löschen, da damit ja die nächste Animation wieder beginnt und es somit doppelt wäre.
Zum Schluss wieder die erste Avi laden dann unter File - auf append avi segment gehen und Avi2 auswählen. Sollten die weiteren Avis lückenlos nummeriert sein, werden dann alle folgenden Avis mitgeladen.
Nun unter File - Export - Animated Gif anklicken, abspeichern, fertig.

Ich hoffe, dass die Anleitung nachvollziehbar ist und einige damit etwas anfangen können.

Gruß,
Holger
 

Setebos

Mitglied
Vielen Dank, Holger, für die tolle Anleitung! Ich werde das demnächst mit den Bildern der Venusbedeckung ausprobieren.

Viele Grüße
Christian
 

Okke_Dillen

Mitglied
Super! Danke Holger! :y:
Bis zu welcher Auflösung/Bildgröße funktioniert das?
Bin am überlegen, ob das mit Kometenaufnahmen auch funktionieren könnte... :unsure:

Viele Grüße,
Okke
 

komposer

Mitglied
Hallo Okke,

einfach ausprobieren, ich habe das noch nicht gemacht. Mit zunehmender Bildgröße wird die Gif-Datei der Animation natürlich auch extrem groß. Hier bei dieser Mini Animation mit 24 Bildern sind es schon 881 KB.
Vielleicht kann man den Kometen croppen und das Bild so etwas verkleinern.

Gruß,
Holger
 

Sternbrot

Mitglied
Hallo Holger,
vielen Dank für deinen Tipp und die schöne Anleitung. Habe nach deiner Anleitung eine Animation des Mars vom 10./11. Oktober versucht. Es klappt ganz gut damit. Mit den Avis hintereinander habe ich noch nicht versucht, das probiere ich auch noch aus. dazu brauche ich mehr Bildmaterial. Hoffentlich bleibt uns Mars treu und verschwindet nicht hinter Regenwolken und was noch schlimmer wäre Staubstürme!! Bisher ist er ziemlich zahm gegenüber 2018.
Viele Grüße :jungehier:
Frank
 
Das Homepagetool mit der aktuellen Mondphase u.v.m.

(Alle Angaben für 10 Grad ö.L. Länge / 50 Grad n.B.)

In Kooperation mit www.Der-Mond.org Hole Dir jetzt das kostenlose Mondtool für Deine Homepage

Oben