Rima Hadley, Rima Bradley

Oreoluna

Mitglied
Hallo Alle.
Hier ein Blick auf einen Teil der Montes Apenninus und dem Mons Bradley mit ca. 5000m Höhe. Weiter sehen wir den Mons Hadley mit ca. 4200m Höhe, und am dessen Fuss das Mons Hadley Delta, wo einst die Astronauten des Apollo 15 „ihre Ausflüge“ unternahmen. Im Delta selbst endet die gewundene Rille Rima Hadley und weiter südwestlich sehen wir noch die Rima Bradley.

Rima Hadley, Rima Bradley.jpg


Aufgenommen mit C11 bei 2800mm Brennweite, ASI290mm.
CS Jozef
 

komposer

Mitglied
Hallo Jozef,

also wo bestellst Du eigentlich das gute Seeing ?
Ist ja erstaunlich wie viele tolle Aufnahmen Du die letzten Tage gezeigt hast, oder ist die Aufnahme älter ? Ich habe schon so viele Nächte umsonst aufgebaut, bestimmt mehr als 50%. Rima Hadley habe ich auch schon oft versucht aber die ist bei mir sehr vom Seeing abhängig, fast schon so problematisch wie Plato.

Gruß,
Holger
 

Oreoluna

Mitglied
Hallo Holger.
Ja das Seeing war in den Nächten von 18 bis 21.09 2019 strekenweise sehr sehr gut. Dieser Auschnitt oben ist von 21.09.19, aufgenommen um 03.31h.
CS Jozef
 

Buecke

Mitglied
Hallo Jozef,

schon wieder detailreiche Bilder vom Mond. Die Landestelle kann man sehr gut erkennnen. Es gibt einige Beiträge, bei denen der gesamte Mond abgebildet wird. Für großflächige Objekte ist das sehr gut geeignet, mit der Abbildung kleiner Regionen kann an sich auf Spezielles konzentrieren.

Ein kleiner Hinweis: Mit der Angabe der Colongitude und eventuell noch der Werte für die Libration kann man Bilder der gleichen Region gut vergleichen und eventuell die günstigste Colongitude für einen spezellen Schattenwurf finden (die Colongitude ist die Länge am Mondäquator, bei dem die Sonne gerade aufgeht. Diese berechne ich z.B. mit den Mondephemeriden "Mond topozentrisch" auf meiner Homepage.).
 

Oreoluna

Mitglied
Hallo Thomas.
Anbei die Doku zu dem Abend, wo auch dieser Teilausschnitt aus einem der Bilder erzeugt wurde.
CS Jozef
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben