Rolldach welche Soft und Hardware?

#1
Grüße ans Forum.

Ich bin nun soweit meine Session automatisch ablaufen zu lassen.
Was fehlt ist das Dach automatisch schließen zu lassen, nach beenden der Session.
Zum Start bin ich immer in der Hütte und fahre alles hoch.
Ich möchte dann ins Bett und die Ausrüstung bis zum Morgen laufen lassen.

Stand jetzt:
Nach Ende der Session fährt Teleskop mit TSX und CCD AP 5 in die Parkposition.
Nun suche ich nach einer Lösung das Dach zuzufahren.
Motor soll ein Schiebetorantrieb von AS werden.
Ich brauche nur etwas das das Dach schließt, keine Kuppeldrehung.

Als Wetterstation wollte ich den AAG CloudWatcher.

Was gibt es da am Markt?
Wer hat sowas schon im Einsatz?

Gruß Dietmar
 
#4
Hallo Dietmar,

dann würde ich Dir glatt zu der Selbstbauvariante raten, denn da ist der Ansprechpartner schon bekannt und aus Sicht des Elektrikers sieht das durchdacht aus.

CS
Jörg
 
#5
Hallo Jörg,

sollte kein Problem sein für mich das nachzubauen.
Bin ja Energieelektroniker....

Muss mal rechnen was das preislich ausmacht, Fertigversion zu Selbstbau.
Die Software beim Selbstbau scheint auch zuverlässig zu funktionieren.

Werde mal Kontakt zum Erbauer aufnehmen und ein paar Infos einholen.

Gruß Dietmar
 
#6
Hallo Dietmar!

Die Steuerung von Scopedome habe ich an meiner Sternwarte in Frankreich im Einsatz.
Leider ist die Astrolumina-Seite hier nicht ganz aktuell. Tatsächlich bekommst du von Scopedome (SD) zwei Steuerkastln, einen Motor, zwei Endschalter und einen Inverter als Gesamtpaket für eine Rolldachhütte. Weniger geht sicher auch, aber die zwei Kastln brauchst du unbedingt. Das Programm ist kein eigenes für Rolldachhütten mehr, sondern man verwendet jenes der Kuppeln. Was sehr viele Buttons ergibt, die man nicht braucht.

Nun ist es so, dass die beiden Steuerkastln drahtlos miteinander kommunizieren - was meiner Ansicht nach bei dem ganzen Kabelsalat wirklich unnötig ist.
Leider bricht diese Verbindung gelegentlich ab, und dann geht das Dach nicht (!) zu.

Solange das nicht passiert, tut die Steuerung klaglos ihren Dienst.
Allerdings ist es bei mir so, dass der CCD Commander die Dachsteuerung ohnehin überstimmt, d.h., sämtliche Funktionen zum automatischen schließen des Daches in der SD-Steuerung sind für mich überflüssig.
Ich nehme an, dass das bei CCD AP ähnlich ist.

Aus heutiger Sicht würde ich einen Selbstbau wählen bzw. werde ich, wenn sich in dieser Richtung etwas auftut, auch wechseln.

LG, Markus
 
#7
Hallo Markus,

wenn die Verbindung nicht stabil ist und das Dach somit nicht zufährt ist das für mich gestorben.

Mir graut es vor einer Bedienoberfläche die viele Parameter zum Einstellen hat und ich brauche nur 2 oder 3.

Somit geht mein Trend weiter Richtung Selbstbau.

Danke dir für die Infos!

Gruß Dietmar
 
#8
Hallo Dietmar,

nachdem was Markus schreibt dürfte die Richtung klar sein. Eine unzuverlässige Steuerung ist so gut wie keine ...
In Anwendung des Murphy'schen Gesetzes ist klar, wann die Steuerung versagt, sicher nicht bei klarem Himmel.

CS
Jörg
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
#9
Hallo Dietmar,

es ist jetzt nicht so, dass das dauernd passiert - es waren so an die vier, fünf mal, was bei 150 Nächten Betrieb nicht übertrieben oft ist.
Umgerechnet auf klare Nächte in Ö oder D...

Nichtsdestotrotz muss so was nicht sein.

Softwareseitig braucht eine Kuppel eben viel mehr Parameter als ein Rolldach. Wenn man nun also die Kuppelsoftware 1:1 verwendet (es wird bei SD einfach das "Dach" als "Shutter" einer Kuppel interpretiert und fertig), hat man viele Buttons, die man nicht braucht.

Zusätzlich kann man auch alles mögliche definieren, wann das Dach schließen soll - das ist ja nicht nur bei Schlechtwetter der Fall.
Da wäre Stromausfall, Verlust der Internetverbindung, eine bestimmte Uhrzeit, Sonnenstand,...
Das alles könnte SD, wird aber obsolet, wenn ohnehin eine Software wie CCD AP oder CCD Commander ALLES steuert.

Ich hätte zunächst vorgehabt, die Funktionen von SD als "backup" zu nutzen - wenn also CCD Commander aus irgendeinem Grund den Befehl zum Schließen des Daches NICHT gibt - dann sollte SD das mit einer kurzen Verzögerung machen.
Da SD aber vom CCD Commander dominiert wird, funktioniert das so nicht.

Das wäre ein Punkt, den ich mir bei einem Selbstbau auf jeden Fall wünschen würde.

LG, Markus
 
#10
Hallo Dietmar,
ich denke Scopedome ist für eine Rolldachsteuerung nicht erforderlich, ein Schiebetorantrieb tut's auch, der zudem wesentlich günstiger zu haben ist.
Der von Dir benannten AS Torantriebe, z.B. der A500 wird komplett mit Motor-Steuerung, Motor (250 Watt!), Funkfernbedienungen, Zahnstangen und mit Magnet-Endschaltern geliefert. Den potentialfreien Eingang der Steuerung für den Taster kannst du zusätzlich mit einer Netzwerk Relaykarte schalten, remote geht das auch über ein GSM Modul falls der Internet-Zugriff streikt.
LG
Eberhard
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
#11
Hallo,

also Selbstbau!

Was brauche ich?
Die I/O Karte und die Relaiskarte vom Selbstbau Projekt (siehe Link oben).
Zusätzlich ein Regensensor, für den Ernstfall.

Von dem AAG bin ich abgekommen. Der Wolkensensor soll nicht das gelbe vom Ei sein.

Ich werde 2 Sensoren an der Montierung anbringen, die die Parkposition in Ra und De melden.
Weiterhin 2 Sensoren für Dach auf und zu.

Relais 1 für Motor Dach
Relais 2 für Steuerung aus (FS2)

Soweit meine ersten Überlegungen.

Der CCD AP5 gibt nach dem Ende der Session den Befehl fahre zur Parkposition.
Nach Erreichen der Position soll das Dach zufahren.
Wenn zu dann Steuerung aus.
Blöde Frage: Wenn Parkposition erreicht, was sagt dann fahre Dach zu?
CCDAP?

Gruß Dietmar
 
#12
Hallo Dietmar!

Der Wolkensensor des AAG tut, was er soll. Zu ermitteln sind einmalig die "k-Werte", damit korrekte Werte für die Himmelstemperatur ausgegeben werden. Dafür gibt's eine Anleitung.

Zwischen Hochsommer und Winter müssen die Temperaturlimits für klar und bedeckt Mal angepasst werden. Das wäre der einzige Punkt am AAG, der mir als Verbesserung einfallen würde.

Jedenfalls positiv ist der Kontakt zu Lunatico, sogar sehr positiv.

Park erreicht, was dann?
Am elegantesten wäre sicher, wenn CCD AP dann das Dach schließt, weil alles in einem bleibt. Hat CCD AP die Möglichkeit, so eine Parkposition (sprich Schalter) abzufragen?

LG, Markus
 
#13
Hallo Markus,

eben auf die Differenz bezogen sich die Probleme.
Laut Netz muss man ständig nachstellen.
Tag 1 10 Grad klar
Tag 2 5 Grad klar

Hatte sowas im Netz gelesen.

Ist aber zur Zeit nicht das Wichtigste.
Wichtig für mich Momentan, das Dach über CCDAP und das Selbstbauprojekt nach Belichtungsende, Dämerungsbeginn oder Bedeckung/Regen zu schließen.

Ob CCDAP eine Abfrage Sensor Dach zu hat weiß ich nicht.

Gruß Dietmar
 
#14
Hallo,

bin gerade beim Planen auf eine Frage gestoßen.

Warum ist beim Selbstbauprojekt der Antrieb mit Sensoren über eine Relaiskarte gelöst?

Und nicht die Sensoren für auf bzw zu über die digitalen Eingänge der I/O Karte?
Was spricht dagegen?

Gruß Dietmar
 
#16
Hallo Jörg,

sorry falsch ausgedrückt von mir.
Ich meinte folgendes:
Die Sensoren für Parkposition Teleskop (2 Stück ra und de)
schließe ich direkt an die Prozessorkarte an.
Ich will induktive Sensoren nehmen.
Ebenso die Sensoren für Dach auf und zu direkt an die Prozessorkarte (mechanische Taster).

2 Ausgänge der Prozessorkarte gehen auf eine Relaiskarte zu 2 Relais und schalten diese. Eins für rechtslauf und eins für linkslauf.
Diese Relais schalten mit je einen Schließer die entsprechenden Taster im AS Torantrieb für auf bzw zu fahren.

Hoffe jetzt ist es klarer.

Gruß Dietmar
 
#17
Hallo Dietmar,
wie gesagt ist der Schiebetorantrieb ein vernünftiger Ansatz. Willst du eine I/O Karte mit Relays einsetzen, kann ich Dir dieses Projekt als Referenz ans Herz legen.
Kuppelsteuerung im Eigenbau
Die Positionsabfrage des Teleskops kannst du über einen einfachen Neigungsschalter am Teleskop realisieren.
Neigungssensor mit Relay
Für den Schliessvorgang bei Regen oder im Notstrombetrieb (PC Ausfall) kannst du über einen Hardware-Watchdog zunächst die Teleskop-Position abgefragen, bevor der Watchdog Timer das Dach selbstständig schliesst; also reine Hardwarelösung z.B. bei PC-Ausfall.
Ein neuer Ansatz wäre mit Homematic-Server (RasPi), sicherer Funk Übertragung zu den Aktuatoren (Bidirektional) und einfacher Programmierung der CCU im Homematic-System; eben so, wie ich es bereits mit Wetterstation (Eigenbau) und I/O Sensorik in der Hausautomation verwende. Auch dazu später einmal mehr hier im Forum...
LG
Eberhard
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
#18
Hallo Dietmar,

Eberhard spricht einen ganz wichtigen Punkt an:
Das ist genau die Funktion, die ich derzeit bei mir vermisse - nicht schmerzlich, aber doch. Eigentlich sollte die Dachsteuerung in jeder Situation, in der CCD AP das Dach schließen würde, dies auch machen.
Immer für den Fall, dass entweder der PC komplett ausfällt (selten), sich "aufhängt" oder aber einfach CCD AP in einen Zustand gerät, in der es nichts mehr macht.
1) und 2) lässt sich wahrscheinlich irgendwie abfragen (wenn ich es richtig im Kopf habe, wird in Frankreich einfach am PC das Wetter abgefragt. Wenn da keine Antwort mehr kommt, geht die Dachsteuerung in den Schlechtwettermodus und macht zu). 3) ist interessant, weil das Programm da eigentlich noch lebt, aber de facto nichts mehr tut.
In dem Zustand müsste die Dachsteuerung selbstständig auf Wolken, Regen, Tagesanbruch,..reagieren können.

Bei dir kommt noch der interessante Faktor hinzu, dass du dein Teleskop auch ohne PC, nämlich via Dachsteuerung einparken können müsstest. Sonst hilft das vorher alles nichts. Da hat die Kuppel einen klaren Vorteil.

Oder könnte dir zB eine simple Mail auf dein Handy reichen, in kritischen Situationen...?

Eigentlich braucht man dann für den vollen Remotebetrieb (bei dem IMMER das Ende der Beobachtung der kritische Punkt ist, weil über das Öffnen des Daches man immer selbst entscheiden kann) auch eine USV.

Die Frage ist, wie weit du das im ersten Schritt (!) im Vorgarten treiben möchtest. Die Steuerung gleich von vornherein erweiterbar zu machen ist aber jedenfalls klug.

LG, Markus
 
#19
Hallo Markus,
ich Trigger das Signal des Velleman über Port 8, das ist von Pierre (Entwickler) vor Jahren so im LesveDome realisiert worden. Ca. alle 8 Sek. wird ein Signal ausgegeben und der Watchdog-Timer zurückgesetzt. Schlägt der Watchdog-Timer an, ist der PC oder die Applikation abgestützt oder der Regensensor/Wolkensensor aktiviert.
Siehe hier: Kuppelsteuerung und Funktion
Die aktuelle Kuppelsteuerung hat jetzt induktive Touch-Taster. Leider ist die WatchDog Schaltbox ist auch nicht dargestellt; vielleicht später mal...
Vorrang hat jetzt die Integration der Sternwarte in das Homematic Funk-System, einem sehr professionellen BiCos Übertragung; es gibt da alle möglichen Aktuatoren und Sensoren die auch in einer Sternwarte benötigt werden. Mit Raspberry und Funk sind Hardwarelösungen fexibler, damit auch professionelle Fernsteuerung über PC, Handy, Tablet oder direkter Sprachsteuerung (Alexa) realisierbar. Die Homematic-Programmiersprache der CCU ist sehr einfach und intuitiv. Aktueller Einsatz ist bei mir ein ESP8266 Modul in der neuen Wetterstation, mit schnell reagierenden, beheizten Regensensor und vollständiger Auswertung über mein jetziges Homematic-System (RaspberryMatic).
LG
Eberhard
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
#20
Hallo,

habe mich in die Software mal reingelesen.
Jetzt sind einige Fragen von weiter vorne beantwortet.

Mir ist jetzt klar welche Ausgänge was schalten. Auch warum die Sensoren für auf und zu direkt in den Lastkreis geschalten sind.
Software kann ja ausfallen und wenn die als Eingänge geschalten wären gäbe es Chaos.

Die Sache mit dem Ausfall des Rechners und Strom habe ich noch gar nicht auf dem Schirm gehabt.
Danke für den Tipp.

Gruß Dietmar
 
#21
Hallo,

habe inzwischen die IO Karte gelötet und sie läuft am Rechner in der Hütte.

Was für einen Antrieb habt ihr im Einsatz?
Fertige Schiebetorantriebe liegen bei ca. 300 Euronen.
Ich brauche doch nur den nackten Motor. Gibt es sowas bei ebay und wenn ja wie ist die Typenbezeichnung?

Er muss das Rolldach mit einer Kraft von 300 N ziehen/schieben.


Gruß Dietmar
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
#22
Grüße,

in der Zeit ist viel passiert bei mir.
Die Hardware ist endlich fertig. Das Dach fährt wunderbar auf und zu.
Ich kann manuell oder über die LesveDome Software das Dach fahren.
Bilder werden folgen.

Jetzt habe ich ein Verständnis Problem.

Ich werde als nächstes den AAG CloudWatcher bestellen.
Nun zur Frage.
Ich verstehe, dass der CCD Autopilot den Datensatz des AAG aus einer Datei liest.
Entsprechend der Einstellungen des CCDAP wird dann das Dach geschlossen????
Was ist beim CCDAP einzustellen?
Welcher Sensor meldet Teleskop in Parkposition, Dach schließen möglich??
Am Eingang 3 des 8055 wohl nicht, das habe ich getestet.

Gruß Dietmar
 
#23
Hallo

Ich konnte gestern kurz testen.
Das Dach fährt nicht zu weil nach erreichen der Parkposition der Poht abgeschaltet wird.
Über den läuft die FS 2 Steuerung mit Adv lxp 200 Treiber. Nun muss ich den Adv lx 200 Treiber in einer anderen Umgebung zum laufen bringen. Über Poht wird ja das Dach gesteuert.
TSX hat ja auch eine Parkposition. Aber das macht ja die FS 2 nicht mit.
Ich drehe mich im Kreis.

Gruß Dietmar
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
#24
Hallo,

nun 2 Bilder von den Einstellungen der Software.
Dach fährt nicht zu.
Warum?
Der Zustand des Shutters ist unbekannt. Dach ist aber auf. Verstehe ich nicht.
Was muss ich da im Setup aktivieren?





Gruß Dietmar
 
#25
Hallo,

Problem erledigt.
Teleskop parkt und Dach schließt.

Limits werden noch überfahren in TSX. Das muss ich noch herausfinden was da nicht passt.
Und der AAG muss noch bestellt und installiert werden.

Gruß Dietmar
 

Neustes Astronomie Foto

Diese Seite empfehlen

Oben