Saturn 2019 im C8 | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Saturn 2019 im C8

Buecke

Mitglied
Hi Planetenbeobachter,

Saturn ist noch recht schwierig, meine ersten Ergebnisse vom 23.3.2019 stelle ich hier vor:

Link zur Grafik: https://www.buecke-info.de/astrotips/beobacht/saturn/pic2019/19032304224ohneFilter.png

Saturn stand in der Morgendämmerung noch sehr niedrig. Die Aufnahme ohne Filter ermöglichte eine kürze Belichtung von 15 ms (8000 Bilder, 15 % verwendet), sicherlich war hier der Verzicht auf Filter zum Vorteil; ADC wurde natürlich verwendet.

Auf Saturn hebt sich die hellere Äquatorzone von den nördlichen Breiten ab. Wegen des Phasenwinkels vor der Opposition befindet sich der Schatten des Planeten auf der rechten Seite der Ringe.

Weitere Infos und Bilder auf meiner Homepage.

Mit besten Grüßen
Karl-Heinz
www.buecke-info.de
 
Zuletzt bearbeitet:

klawipo

Mitglied
Moin Karl-Heinz,

was sind denn das für Kanten im Ring unten links? Artefakte? Mondschatten?

VG
Klaus
 

Buecke

Mitglied
Hallo Klaus, danke für dein Feedback. Unten links bei den Ringen handelt es sich leider um einen Fehler. Mit veränderter Einstellungen beim Stacken kann man diese Kante sicherlich minimieren. Dazu habe ich noch keine Zeit gefunden.
Mit besten Grüßen
Karl-Heinz
 

Buecke

Mitglied
Hallo Klaus,
Saturn habe ich neu bearbeitet. Ich habe jetzt keine fehlerhaften Strukturen gefunden, eventuell ist die Bildschärfe dadurch etwas geringer. Nun hoffe ich auf eine weitere Beobachtung.
 

klawipo

Mitglied
Sehr schön. Schade dass die Gasriesen noch eine Weile so tief stehen. Bei Saturn fand ich die atmosphärische Dispersion bislang nicht so störend. Warum auch immer... Bringt der Korrektor viel fotografisch?

VG Klaus
 

Buecke

Mitglied
Hallo,
ich verwende den ADC sehr gern. Er muss genau auf den Horizont ausgerichtet sein, dafür habe ich eine kleine Wasserwaage aufgeklebt. Für die Einstellungen muss man etwas üben. Ich glaube, die richtige Einstellung der Prismen gefunden zu haben, wenn für den Fokus nur ein kleiner Weg bleibt. Trotzdem ist die Tranparenz und Luftruhe am aller wichtigsten.
 

Buecke

Mitglied
Hi,
inzwischen sind mir zwei weitere Aufnahmen (RGB und IR) am 05. Juni gelungen:
Link zur Grafik: https://www.buecke-info.de/astrotips/beobacht/saturn/pic2019/1906050121rgb.pngLink zur Grafik: https://www.buecke-info.de/astrotips/beobacht/saturn/pic2019/1906050137ir.png
Auf Saturn hebt sich die hellere Äquatorzone von den nördlichen Breiten ab. Wegen des kleinen Phasenwinkels vor der Opposition befindet sich der Schatten des Planeten auf der rechten Seite der Ringe. Der kleine Ringdurchmesser ist nur gering größer als der Poldurchmesser des Planeten.
 

Buecke

Mitglied
Hi,
am 17. Juni gelangen mir wieder ein IR- und ein RGB-Bild:

110714
110715

Daten dazu sind in meiner Homepage angegeben.
 

Buecke

Mitglied
Hallo,

hier meine neuesten Bilder 2019-07-16 (RGB und IR):


111843
111844


Saturn befindet sin nun nach seiner Opposition (2019-07-09), deshalb ist der Schatten des Planeten auf der linken Seite der Ringe zu sehen. Mit zunehmendem Phasenwinkel wird dieser Effekt deutlicher sichtbar.

Von den Ringen sind A- und B-Ring geteilt durch die Cassini-Teilung zu sehen, der schwache innere C-Ring kann erahnt werden. Die Äquatorzone des Planeten ist heller als die polseitigen Bereiche.

Seit Juni bis Ender 2019 nimmt die Ringneigung von der Erde aus gesehen zu und ist größer als die Neigung von der Sonne aus betrachtet. Deshalb ist der Südpol durch den Ring vollständig verdeckt. Im Norden überragt der Ring den Planeten um ca. 2.5", beim genauen Betrachten der Bilder zu erkennen. Ab 2020 nimmt die Ringneigung wieder ab.
 

Buecke

Mitglied
Hallo Planetenbeobachter,

noch bis Anfang Oktober nimmt der Phasenwinkel zu und wird dann 5.7° betragen. Dann erreicht auch der Schatten des Planeten auf der linken Ringseite (Norden oben) sein Maximum. Allerdings verschlechtern sich auch die Beobachtungsbedingungen.

Hier meine neuesten Bilder vom 26. Juli. bei denen der Schatten auf der linken Ringseite zu erkennen ist, obwohl der Phasenwinkel erst 1.8° beträgt. Die Qualität der Bilder ist leider nicht besonders gut:

1907262127rgb.png
1907262136ir.png
 

Buecke

Mitglied
Hi,
hier zeige ich Saturn vom 27.08.2019. Weil der Phasenwinkel inzwischen auf 4.4° gewachsen ist, sieht man den Schatten des Planeten auf dem Ring deutlich auf der linken Seite. Bis zum Jahresende ist der Ring so stark geneigt, dass er etwas über den Nordpol des Planeten ragt. Hier ein IR- und RGB-Bild:
1908272013ir.png
1908272007rgb.png
 

Buecke

Mitglied
Hallo,
auf meinem RGB-Bild vom 27.08.2019 kann ich den C-Ring nicht sicher erkennen. Ist dieser doch abgebildet? Mit folgender Möglichkeit versuche ich den C-Ring nachzuweisen.

Die Fitswork-Funktion Pixellinie als Diagramm anzeigen habe ich für die drei Farbkanäle verwendet (von links nach rechts Rot, Grün und Blau, um den C-Ring sichtbar zu machen:
1908272007_r-pixel-line.jpg
1908272007_g-pixel-line.jpg
1908272007_b-pixel-line.jpg


Bei dem Rot- und Grünkanal bin ich mir sicher, das der C-Ring den Verlauf der Kurve beeinflusst, also doch auf den Bildern enthalten sein muss. Dieser Effekt ist allerdings im Blaukanal wenn, dann nur sehr schwach.
 

Oreoluna

Mitglied
Hall
Hallo,
auf meinem RGB-Bild vom 27.08.2019 kann ich den C-Ring nicht sicher erkennen. Ist dieser doch abgebildet? Mit folgender Möglichkeit versuche ich den C-Ring nachzuweisen.

Die Fitswork-Funktion Pixellinie als Diagramm anzeigen habe ich für die drei Farbkanäle verwendet (von links nach rechts Rot, Grün und Blau, um den C-Ring sichtbar zu machen:
Den Anhang 114216 betrachtenDen Anhang 114217 betrachtenDen Anhang 114218 betrachten

Bei dem Rot- und Grünkanal bin ich mir sicher, das der C-Ring den Verlauf der Kurve beeinflusst, also doch auf den Bildern enthalten sein muss. Dieser Effekt ist allerdings im Blaukanal wenn, dann nur sehr schwach.
Hallo .
Invertiere das Bild, dann siehst du den C Ring.
CS Jozef
 
Zuletzt bearbeitet:

Buecke

Mitglied
Hallo Jozef,

danke für deinen Hinweis. Ich habe den Vorschlag umgesetzt:

1908272007rgbinvert.png


Jetzt sieht man den C-Ring! Meine Methode mit den einzelnen Farbkanälen ist abstrakter, persönlich gefällt mir das aber besser.
 

Buecke

Mitglied
Hallo,
hier sind weitere Bilder (IR,RGB und mit Monden), aufgenommen am 10. September:




19091019127ir.png
19091019055rgb.png
1909101921monde.png

Inzwischen ist die Neigung der Ringe von der Erde aus geshen größer geworden und die Ringe erheben sich sogar über den Planeten. Von der Sonne aus gesehen ist die Neigung etwas geringer, deshalb reicht der Schatten des Planeten bis an die Außenkante der Ringe.
Auf dem Bild mit den Monden sind auch einige Feldsterne zu sehen.
 

Anhänge

komposer

Mitglied
Hallo Karl-Heinz,

wieder schön dokumentiert. Ich habe am 13.09.19 noch einmal einen recht guten Saturn aufgenommen und erst durch Deine Ausführungen mehr auf die Lage der Ringe und den Schattenwurf geachtet.

Gruß,
Holger
 

Buecke

Mitglied
Hallo Holger,
danke für dein Feedback. Es freut mich, wenn meine Ausführungen beachtet werden. Ich beschäftige mir weniger mit der Aufnahme- und Bearbeitungstechnik, dafür mehr mit den Himmelskörpern selbst. Aber ohne geeigneter Technik und Erfahrung mit der Bildbearbeitung geht natürlich auch nichts.
 

Buecke

Mitglied
Hallo,

am 28. September war die Luft sehr unruhig, so dass ich nur den Omegon 0,5 Reducer probieren konnte. Bei weiteren Versuchen muss ich den Einfluss des Abstandes zum Sensor testen.

Hier ein erstes Bild:

1909281751monde.png
 

Buecke

Mitglied
Hallo,

Saturn wird schwieriger zum Beobachten, hier ein Schwarz-Weiß-Bild vom 29.10.2019:

1910291729ohne.png

Deutlich sieht man, dass die Ringe im Norden noch etwas über den Planeten ragen und der Planet seinen Schatten auf die Ringe wirft, auch hebt sich die hellere Äquaterzone gut ab.
 
Das Homepagetool mit der aktuellen Mondphase u.v.m.

(Alle Angaben für 10 Grad ö.L. Länge / 50 Grad n.B.)

In Kooperation mit www.Der-Mond.org Hole Dir jetzt das kostenlose Mondtool für Deine Homepage

Oben