Sky & Telescope's Pocket Sky Atlas - Jumbo Edition | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Sky & Telescope's Pocket Sky Atlas - Jumbo Edition

Der_Peter

Mitglied
Hallo zusammen

über den Pocket Sky Atlas - Jumbo Edition von Roger W. Sinnott liest man wenig, obwohl er mit Veröffentlichung im Januar 2016 einer der aktuellsten Atlanten ist.

https://www.amazon.de/Sky-Telescope...d=1484479966&sr=8-4&keywords=Roger+w.+sinnott

Ich habe ihn aus Neugierde geholt, obwohl ich schon den Deep Sky Reiseatlas habe.

https://www.amazon.de/Deep-Sky-Reis...484480081&sr=8-1&keywords=deep+sky+reiseatlas


Meine ersten Eindrücke - auch im Vergleich zum Deep Sky Reiseatlas:

- Endlich mal richtig große Karten; aufgeklappt wie ein Buch, gehören immer zwei Blätter zusammen "gefühlt DIN A3" und haben eine vernünftige Überlappung der Objekte.
Nicht ohne Grund nennt sich das Jumbo Edition und hat mit "Pocket" nichts mehr zu tun.

- Ein Stern der Magnitude 0 ist ein dicker Brummer; die Beschriftung und auch die Schrift im Register sind angenehm groß. Fast kommt mir nun der Deep Sky Reiseatlas wie ein Pocket Sky Atlas vor. ;)

- Apropos Register: Sehr übersichtlich nach Objekt-Kategorien sortiert. Auch die englischen "Kosenamen" wie "Herschel's Garnet Star" (= Granatstern = µ Cephei) sind in der jeweiligen Kategorie einsortiert.

- auch die 10, am Ende zusammengefassten Detail-Karten von interessanten Himmelsregionen gefallen mir.

- Im Gegensatz zum Deep Sky Reiseatlas findet man bei den Karten keine Auflistung was im Kartenblatt darunter zu finden ist. Dafür muss man in das übersichtliche Register.
Kleine Detail-Ausschnitte ähnlich Deep Sky Reiseatlas gibts auch nicht, nur die 10 großen am Ende des Atlas.

- Das Material soll angeblich Feuchtigkeit aushalten, aber es glänzt nicht so wie der Deep Sky Reiseatlas, den man locker mal abwischen kann.


Mein persönliches Fazit:
Alleine die Größe der Abbildung und Beschriftung sowie die übersichtlichen Register gefallen mir sehr. Für den Objektindex im Deep Sky Reiseatlas brauche ich dagegen fast schon eine Lupe.

Andererseits ist inhaltlich die Kombination aus Deep Sky Reiseatlas und Deep Sky Reiseführer auch eine geniale Kombination, die zusätzlich durch die dazu passende Drehbare Sternenkarte (ebenfalls vom Oculum-Verlag) ergänzt wird.

Wenn man mich nun fragt "Pocket Sky Atlas - Jumbo Edition oder Deep Sky Reiseatlas / Deep Sky Reiseführer?", dann ist meine Antwort eindeutig: Man "muss" alle haben. Sorry for that...

 

Schiefspiegler

Mitglied
Hallo Peter,

danke für den Tipp! Der Atlas, den ich am Teleskop (und am Schreibtisch) haben "muss", ist ohne Frage der Interstellarum Deep Sky Atlas:
https://www.amazon.de/interstellarum-Deep-Sky-Atlas-Normalausgabe-Ronald-Stoyan/dp/3938469617
Die wasserfeste Ausgabe ist übrigens zwar in der Originalausgabe vergriffen, aber von Cambridge University Press neu (mit englischsprachigem Drumherum, was wenig in's Gewicht fällt) aufgelegt worden:
https://www.amazon.co.uk/interstell...92599422&sr=8-1&keywords=deep+sky+atlas+field
Der Preis auf Amazon UK ist aktuell stark reduziert, keine Ahnung warum. Meine Empfehlung: zugreifen!

Im Fernglaskoffer liegt hingegen Peter Vizi's Sternatlas, das ich seit Jahren immer wieder gerne zur Hand nehme:
https://www.teleskop-express.de/sho...e-praktische-Beobachtung---Karten---Tips.html
Was ich daran besonders mag ist die pragmatische Aufteilung der Kartenblätter, die stets komplette Sternbilder zeigen. Zur Orientierung und Erkundung ist das sehr nützlich.

Wie der Jumbo Pocket Sky Atlas sich dagegen ausnimmt, wird nur der direkte Vergleich zeigen. Mein zunehmendes Alter macht jedenfalls eine größere Schrift und besseren Kontrast sehr wünschenswert. Ich werde ihn mir wohl beschaffen müssen - resistance is futile.

Greetings, Earthlings
Christopher
 
Das Homepagetool mit der aktuellen Mondphase u.v.m.

(Alle Angaben für 10 Grad ö.L. Länge / 50 Grad n.B.)

In Kooperation mit www.Der-Mond.org Hole Dir jetzt das kostenlose Mondtool für Deine Homepage

Oben