Skywatcher 200PDS mit TS Photoline Red FPL53 verbinden | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Skywatcher 200PDS mit TS Photoline Red FPL53 verbinden

adetman

Mitglied
Hallo,

ich würde gerne meinen TS Photoline Red 60/360 APO mit meinem Skywatcher 200PDS verbinden. Ich finde leider keine wirklich passende Schiene in den Maßen. Und wenn kostet sie leider sehr viel. Also war die Überlegung selber eine Schiene zu bauen.

Der Lochabstand von den Rohrschellen des 200PDS liegen ca 340mm. Der APO hat Omegon Rohrschellen bekommen und sollen nun via einer Schiene an den Skywatcher 200PDS dran.

Hat jemand eventuell eine Idee? Oder wirklich Aluprofil besorgen und auf gehts?

Eine Überlegungen war noch Rohrschellen am 200PDS Verschieben um einen geringeren Abstand zu bekommen was ich nur ungern machen würde.

Etwas Bauchschmerzen bereitet mir auch die Schraube auf einer der Rohrschellen des 200PDS. Die ragt doch sehr dominant aus der Schelle hinaus was eigentlich nicht stören sollte da der APO ja da nicht in der Nähe sitzt. Ein Fotoadapter Schraubenset habe ich vorsorglich schon bestellt.

Unten mal so wie ich es mir gerne bauen würde.

LG Ahmet
 

Anhänge

  • 200PDS Schiene.jpg
    200PDS Schiene.jpg
    102,3 KB · Aufrufe: 119

astro_alex80

Mitglied
Hallo Ahmet,

solches Zubehör wie passende Schienen ist teuer. Wenn das Geld nicht übers Teleskop verdient wird, dann mir dem drum herum, schlichtweg weil es alles in verhältnismäßig kleinen Stückzahlen stattfindet.

wenn du es dir selbst zutraust und vielleicht sogar eine Ständerbohrmaschine hast und Gewindeschneiden kannst, dann los. 8 mm Aluflachprofil, drunter würde ich nicht gehen, allein schon damit die Gewinde genügend Gänge haben. Prüfe ob das Gewinde an den Rohrschellen Fotogewinde also zöllig ist. Entsprechend brauchst du Zollschrauben und Gewindeschneider.

Ob deine Montierung dann noch mit dem Gewicht und den Hebelverhältnissen zurecht kommt, musst du sehen, weil mit Sicherheit soll da ja auch eine Kamera hinten dran oder ? ;)

Ausrichtung der optischen Achsen zu einander ist auch noch ein eigenes Kapitel, da würde ich mich bei 360mm Brennweite aber auch erstmal nicht drum kümmern, vorausgesetzt du fertigst das ganze recht sauber und fluchtend.

Berichte wie es voran geht.

Viele Erfolg,
Alex
 

adetman

Mitglied
Danke für deine Antwort Alex,

also mir liegt eine Werkstatt zu Füßen ich habe eigentlich alles da. Selbst das Aluflachprofil (auch vielleicht in 8mm). Habe ein ziemlich großes Gewindeschneiderset aber leider nur für Standart Gewinde. Schrauben und weiteres habe ich schon bestellt. Dann besorge ich mir mal noch ein Gewindeschneider und dann berichte ich mal wie es geworden ist.

LG Ahmet
 

adetman

Mitglied
Hallo Fried,

Das hatte ich gehofft aber war zu feige daran rum zu brechen. Habe Adapterschrauben und Co. bestellt. Werde dann mal die Schraube kontern und herausdrehen.

LG Ahmet
 

DudeXX

Mitglied
Hallo,
dasselbe habe ich auch noch vor, allerdings am 130pds. Mein Plan war bisher, einen Streifen von einer Multiplex Platte zu nehmen. Wenn der Kleine Refraktor dann möglichst nahe zum vorderen Ende der "Schiene" gesetzt wird, dürfte das doch ausreichend stabil werden, oder nicht?

Viele Grüße
Christoph
 

Mikoka

Mitglied
Hallo Ahmet,

Du kannst natürlich ein 8mm Aluprofil nehmen. Ein Multiplexprettchen von ca. 12 - 15 mm Dicke und 100 mm Breite tut es aber auch.

Viele Grüße Michael
 
Hallo,

ich würde gerne meinen TS Photoline Red 60/360 APO mit meinem Skywatcher 200PDS verbinden. Ich finde leider keine wirklich passende Schiene in den Maßen. Und wenn kostet sie leider sehr viel. Also war die Überlegung selber eine Schiene zu bauen.

Der Lochabstand von den Rohrschellen des 200PDS liegen ca 340mm. Der APO hat Omegon Rohrschellen bekommen und sollen nun via einer Schiene an den Skywatcher 200PDS dran.

Hat jemand eventuell eine Idee? Oder wirklich Aluprofil besorgen und auf gehts?

Eine Überlegungen war noch Rohrschellen am 200PDS Verschieben um einen geringeren Abstand zu bekommen was ich nur ungern machen würde.

Etwas Bauchschmerzen bereitet mir auch die Schraube auf einer der Rohrschellen des 200PDS. Die ragt doch sehr dominant aus der Schelle hinaus was eigentlich nicht stören sollte da der APO ja da nicht in der Nähe sitzt. Ein Fotoadapter Schraubenset habe ich vorsorglich schon bestellt.

Unten mal so wie ich es mir gerne bauen würde.

LG Ahmet

Hi Ahmet,

der "Turmbau zu Babel" ist in Sachen Stabilität keine gute Idee.

Ich möchte demnächst (sollte es jemals wieder klar werden) zwei Teleskope ebenfalls zeitgleich nutzen und habe mir bei Astro-Mechanik eine sogenannte Doppelklemme gekauft.
Damit kann man die Teleskope nebeneinander montieren.

Das ist lange nicht so schwingungsanfällig wie das Modell "Bremer Stadtmusikanten".

So sehen die Dinger aus:
Von der Verarbeitung allererste Sahne.

Ich habe die Variante "GP Level Standard" in weiß.

Viele Grüße
Thomas
 

adetman

Mitglied
Hallo Thomas,

also die Doppelklemmen sind ja schon was feines. Und preislich ja noch im grünen bereich.

Also könnte ich im grunde die Doppelklemme dran setzen und die Montierung kommt damit soweit klar?

Ich muss auch zugeben das ich ja noch lerne und mein Equipment noch nicht voll im Griff habe. Ich wusste nicht das ich die Parkposition selber bestimmen kann. Dachte immer das sie schon ungefähr so eingestellt sein muss wie es ja sonst auch immer ist. Aber nagut habe ich wieder was neues gelernt.

Das werde ich mir auch mal heute abend genauer ansehen.

LG Ahmet
 
Hi,

ja, damit sollte die Monti klarkommen.
Du musst das nur einmal ausbalancieren, dazu solltest Du Dir Zeit nehmen und, falls Du den Krempel immer wieder abbauen musst, die Positionen mit Edding markieren.
Stelle Dir das wie zwei Punktmassen vor, die Du auf einer Wippe ausbalancieren musst.
Nur, dass Du eben zwei "Wippen" hast, also Dec- und Rec-Achse. :)

Viele Grüße
Thomas
 

adetman

Mitglied
Hallo,

Also habe erstmal selbst was gebaut. Muss etwas sparen bevor ich mir die Doppelklemme kaufen kann. Habe jetzt gut 6.000€ ausgegeben. Also erstmal Geld zur Seite packen.

So sieht es jetzt erstmal aus.

Habe ein Profil aus Edelstahl an die Löcher der SW200PDS Schellen angepasst. Eine Schiene via 1/4 Fotoschaube dran gemacht. Gewinde Schneider und Schneideisen habe ich jetzt für 1/4 Zoll liegen.

Zudem habe ich 2 Winkel mit Schrauben zum justieren angebracht. Die Bohrungen sind eigentlich auf den Millimeter genau aber man weiß ja nie.

LG und frohes Fest

Und so sieht es aus:
 

Anhänge

  • 20201224_170053.jpg
    20201224_170053.jpg
    164,1 KB · Aufrufe: 65
  • 20201224_170656.jpg
    20201224_170656.jpg
    209,7 KB · Aufrufe: 55
  • 20201224_170539.jpg
    20201224_170539.jpg
    206,1 KB · Aufrufe: 78

DudeXX

Mitglied
Hallo Ahmet,

hast du deinen Aufbau schon testen können?

Ich habe mir zwischenzeitlich auch eine zweite Prismenschiene auf die Rohrschellen des SW130PDS geschraubt und dann den 60/360 darauf gesetzt. Das Ganze ist aber, wie Thomas prognostiziert hat, eher eine wackelige Angelegenheit - zumindest bei mir.

Viele Grüße
Christoph
 

adetman

Mitglied
Hallo Christoph,

Leider konnte ich es noch nicht ausprobieren da ich noch keine ruhige wolkenlose Nacht gefunden habe. Könnte aber mal ne trockenübung machen morgen und hier dann nochmal berichten.

LG Ahmet
 

DieterRei

Mitglied
Hallo,
die Piggyback-Methode wird 10-tausendfach eingesetzt, davon bei mir 6 mal, jedoch mit Prismenschienen und Klemmen. Diese Baumarktlösungen bringen nur Frust. Die o.g. Doppelmontierung besitze ich auch, sie ist stabil, jedoch nicht sehr sicher in der Klemmung wg. des eingesetzten Lacks und sehr schwer.
Und nur so nebenbei ein Teleskop wird nicht auf 2 Achsen tariert sondern auf 3.
CS
 

adetman

Mitglied
Hallo,

Also die erste Trockenübung verlief eigentlich Ganz gut. 1kg mehr Ausgleichsgewicht sind zwar nötig aber auch kein Beinbruch bin mal gespannt ob es klappt. Hatte das Hauptteleskop etwas gedreht um den OAZ etwas als Gegengewicht zu nutzen. Sobald das Wetter mitspielt gibt es noch einen ausführlichen Bericht.

LG
Ahmet
 

Anhänge

  • 20210131_172625_copy_1600x757.jpg
    20210131_172625_copy_1600x757.jpg
    342,7 KB · Aufrufe: 34
Oben