Spiegelzelle für 16": PLOP - Werte so in Ordnung?

SiriusOne

Mitglied
Hallo Zusammen,

ich habe mit Plop eine Spiegelzelle für folgenden Spiegel errechnen lassen und komme dabei auf RMS/PV Werte für die ich gerne mal eine Einschätzung von den erfahreneren Usern hier hören würde. :)
Ich hab mich in das Thema im Web eingelesen und bin mir sicher, dass das so in Ordnung ist, aber es wäre einfach super, wenn mir jemand bestätigen könnte, dass die Werte so passen und die Zelle für den Spiegel ok ist. :)

Spiegeldaten (GSO-Spiegel mit 97% Hilux Verspiegelung):
Durchmesser ... 405mm / 16"
Brennweite ... 1800mm
Öffnungsverhältnis ... F/4,5
Dicke ... 45,3mm
Gewicht ... 13,5kg
Reflektion ... 94%
Genauigkeit ... beugungsbegrenzt mit einer Oberflächenqualität, die besser, als 1/16 wave RMS ist

Plop zeigt mir folgendes Bild für eine 18-Punkt-Zelle:
Link zur Grafik: http://i48.tinypic.com/nvw67r.jpg

Wenn ich die Werte richtig umrechne, komme ich auf
RMS: 1/921 Wavelength bei 550nm und 1/837 Wavelength bei 500nm
PV: 1/153 Wavelength bei 550nm und 1/139 Wavelength bei 500nm

(Mein Rechenweg am Beispiel RMS für 550nm: (5,972E-07/550)=0,001085818=1/920,9645 )

1/921 RMS und 1/153 PV müssten doch absolut ausreichen, oder nicht? :)

Vielen Dank und Herzliche Grüße,
Sebastian
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

reiner

Mitglied
Hallo Sebastian,

mit den Werten bist Du jenseits von Gut und Böse. Sofern Du sie in der Praxis erreichst. Eine wirklich gute Lagerung der Dreiecke ist alles andere als trivial.

Eine 6-Punkt-Zelle würde bei der Spiegeldicke auch schon ausreichen. So eine verwende ich bei den 16ern, die ich bisher gebaut habe, auch. Hier ist es sehr viel einfacher, die Zelle so zu bauen, dass die Auflagepunkte keine zusätzlichen Kräfte auf den Spiegel ausüben.

Viele Grüße
Reiner
 
Oben