StarAid Revolution Standalone Autoguiding – Rev. B mit neuen Features | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

StarAid Revolution Standalone Autoguiding – Rev. B mit neuen Features

Revolutionärer Standalone-Guider in Revision B mit neuen Features – jetzt auf Lager

Der StarAid Revolution Standalone Autoguiding – Revision B benötigt keine Konfiguration – er beginnt automatisch mit Kalibrierung und Guiding, sobald er an den Strom angeschlossen ist. Er benötigt kein langes oder schweres Leitrohr, sondern funktioniert optimal mit kurzen Letrohren wie dem QHY miniGuideScope.

staraid-revolution-standalone-autoguiding-revision-b-b8c.jpg

  • Vereinigt Stand-Alone Autoguider, AI-gesteuert automatische Poljustage und Plate-Solving in einem leichten Gehäuse, jetzt in Revision B mit neuen Features:
    • Kamerasteuerung mit Dithering
    • Komet Tracking
    • USB-C Port mit USB (5.0 V) anstatt der DC-Buchse (12 V). Der USB-C Port befindet sich sowohl im Splitter als auch am StarAid.
    • Kürzeres Gehäuse, nur 6,3 cm lang
  • StarAid überwacht automatisch die Luftunruhe und die Responsivität der Montierung
  • Sofort einsatzbereit, für ununterbrochene Aufzeichnung
  • Fokussierung per Live View Funktion
  • Benötigt keinen Laptop Steuerung über die kostenlose, integrierte StarAid App und über das eingebaute WiFi oder dem mitgelieferten USB-Kabel.
  • Multi-Star-Guiding
  • Hohe Qualität – steigert die Bildqualität um bis zu 30% durch schnelleres und Multi-Star-Guiding
  • Einnorden in 30 Sekunden – hohe Genauigkeit von üblicherweise ~30” innerhalb von etwa 2 Minuten
  • Beseitigt Nachführfehler sofort und mit Leichtigkeit. Wenn das Guiding unterbrochen wird, weisen LED-Lichter sofort darauf hin
  • Automatisches Platesolving innerhalb von 2 Sekunden
  • Stromversorgung über USB (kompatibel mit USB-Netzteil, USB-Powerbank oder PC)
  • 1¼ Anschluss, optional C-Mount-Adapter
  • Staub- und Fingerabdruck-abweisendes Gehäuse
  • Funktioniert mit allen Montierungen, bei denen Polhöhe und Azimut manuell eingestellt werden können (sogar mit Montierungen, die nur eine Nachführachse haben).

Alle Informationen, Video und Bestellung auf Baader-Planetarium.com
 

AstroPZ

Mitglied
Hi Baader,

tolles Produkt.
Funktioniert das eigentlich auch mit einer Equatorial Plattform für einen Dobson?
Man müsste den EQ1 Motor, der die Plattform bewegt, steuern.

Gruss
Peter
 
Getestet wurde das noch nicht, aber StarAid funktioniert auch mit Montierungen, die nur eine angetriebene Achse haben. Voraussetzung ist allerdings ein ST-4-Guiding-Anschluss! Das könnte bei EQ-Plattformen ein Problem sein.

Die ausführlichen FAQ gibt es übrigens unter FAQ - StarAid
 

AstroPZ

Mitglied
Danke für die Antwort.

Dann könnte man ja so einen Schrittmotoren Set mit ST-4 Anschluss für die EQ-Plattform kaufen.

Ist vielleicht aber dann insgesamt etwas "overpowered".

Gruß
Peter
 
Wenn man es richtig vorbereitet, kommt man dem sehr Nahe – zumindest nach dem ersten Zusammenbau:)

Einmal muss tatsächlich fokussiert werden, aber da der StarAid am besten mit 100-150mm Brennweite (zum Beispiel dem QHY miniGuideScope) arbeitet, kann man ihn prinzipiell wirklich einmal scharf stellen (über das LiveBild auf Smartphone etc.) und dann permanent am Leitrohr lassen, bzw. samt Leitrohr auf das Teleskop setzen.

Oder man markiert sich die Fokusposition mit dem separat erhältlichen 1¼" Stoppring zur Fixierung der Einstecktiefe (T-2 Bauteil #30) # 1905131 und verändert die Position des Fokussierers nicht mehr.
 

KopyM

Mitglied
Hallo!

Das ist ein sehr interessantes Produkt!!

Nur eine Frage zur SarAid-App:
- Verstehe ich das richtig, dass diese im StarAid selbst enthalten ist und automatisch durch Verbinden (USB-Kabel, WiFi) mit einem z.B. Notebook (Windows 7) oder Tablet (Android 4.0) installiert wird ohne eine Internet-Verbindung zu benötigen?
- Wie erfolgt genau der Zugriff auf die App (nur WiFi oder auch über USB)?
- Ist diese mit Windows 7 und Android 4.0 kompatibel
- Ich habe eine AZ-EQ6GT. Ist der Guider auch für den AZ-Modus geeignet?
- Welche Brennweite für das Leitrohr empfehlt ihr dafür?

Danke!

Beste Grüße,
Martin
 
Ja, die App läuft direkt auf dem StarAid. Zugriff ist über WiFi oder USB-Kabel möglich, von Tablett, Computer und Smartphone - auch mit Win7 und Android (via Webinterface, ein aktueller Browser ist also nötig).

StarAid funktioniert am besten mit 100-150mm Brennweite, also z.B. mit dem QHY miniGuideScope. Längere Brennweiten sind nicht nötig bzw. für das PlateSolving sogar kontraproduktiv.

Getestet wurde der StarAid bislang nur mit parallaktische Montierungen (ST-4-Port ist Voraussetzung). Bei azimutal aufgestellten Montierungen hat man ja immer Bildfelddrehung, solange kein Derotator zum Einsatz kommt, sodass eine perfekte Nachführug in der Regel nichts bringt. Sonst dreht sich alles um den perfekt nachgeführten Stern in der Bildmitte... Ob es prinzipiell möglich ist, müssten wir bei StarAid nachfragen – allerdings macht StarAid Multi-Star-Guiding und verwendet alle Sterne, die es erkennen kann. Das dürfte ebenfalls Probleme bereiten.
 

Ehemaliges Mitglied [22957]

Einnorden in 30 Sekunden – hohe Genauigkeit von üblicherweise ~30” innerhalb von etwa 2 Minuten
AZ / EV - Schrauben lösen, Platesolving, Korrigieren und Schrauben wieder anziehen ~30" in etwa 2 Minuten?
ST-4 ist Voraussetzung... na dann... alles klar, keine weiteren Fragen
 
AZ / EV - Schrauben lösen, Platesolving, Korrigieren und Schrauben wieder anziehen ~30" in etwa 2 Minuten?
So die FAQ von StarAid:
How fast is Polar Alignment?
Polar alignment is typically finished in 30 to 60 seconds. The exact time depends on the starting alignment error and the amount of periodic error your mount produces.
For instance, if you start the procedure (deliberately) with a large alignment error (i.e. 1° to 2°) on a mount with low or very low periodic error, 20 seconds measurement time will be enough to bring you within 1’ of the celestial pole.
und
How quickly does StarAid recognise a location?
Solve time is typically +/- 0.8s. To capture enough data, StarAid needs to increase the exposure time to 0.5s – 1.0s. Thus, for almost all locations the sky is recognized within 2 seconds. However, the very first time you power on your StarAid the recognition time may be a bit longer.
sowie
Which mounts are supported?
For guiding operations, all mounts are supported that have an ST-4 compatible guiding port.
[...]
My mount is not listed above. Can I still use StarAid?
Yes, a wide variety of mounts from different manufacturers have been shown to work. As long as your mount as an ST-4 compatible guide port,the answer is probably yes. The StarAid ST-4 pin assignment is flexible and can be adjusted for mounts with a different port layout.
Can I use StarAid with the Losmandy DDS control box?
Yes, you can. Please take care to select “Losmandy DDS” from the configuration page in the StarAid App. Your setting will be stored in the device.
 
Zum Anschluss einer USB-Stromversorgung (sodass nur das Anschlusskabel zum Leitrohr führt).
Alternativ kann der USB-Port am StarAid zur Stromversorgung genutzt werden, nur über den Port am StarAid selbst ist auch Datentransfer via USB möglich.

In der Schnellstartanleitung (PDF) wird der Anschluss beschrieben.
 

Bressserfan7

Mitglied
Ich habe eine Frage zur App. Bei der Ersteinrichtung des Autoguiders sollte in der App die location und Datum/Zeit eingetragen werden. Location funktioniert. Datum ist auch richtig, aber nicht die Zeit, die mit UTC angegeben ist. Wir haben jetzt aber UTC plus 2h. Diese Zeit kann ich aber in der App nicht manuell einstellen. Die Zeit ist auf meinem Android Tablet richtig eingetragen. Wie wichtig ist der richtige Zeiteintrag und wie ändere ich den in der App?
 
Solange die Uhrzeit in UTC angezeigt wird, aber korrekt ist - also zwei Stunden Differenz zur MESZ bzw. eine Stunde Differenz zur MEZ hat –, passt alles. Die App kann aus der Weltzeit und den Standortkoordinaten sowohl die aktuelle ME(S)Z als auch die wahre Ortszeit berechnen; ob die Uhrzeit in MESZ oder UT (oder gar julianischem Datum;)) erfolgt, hat auf die Funktion keinen Einfluss - auch wenn es intutiver wäre.

Im Prinzip müssen Ort und Zeit nicht einmal bekannt sein. Um die StarAid FAQ zu zitieren:
Does StarAid need to know my geographic location for Polar Alignment to work?
In principle, in order to determine and correcting your polar alignment error you do not need to know your geographical location or local time. However, to make the implementation easier, the first release of StarAid does need to know your geographical location and time. Future software release will remove this minor limitation.
Um die Uhrzeit-Anzeige auf die lokale Zeitzone umzustellen, müssten wir an den Hersteller verweisen; für die Funktion ist es irrelevant.
 

Bressserfan7

Mitglied
Ich habe Probleme mit der Auto Guiding procedure. Staraid bleibt beim Kalibrieren immer bei West (RA+) hängen. Kurzfristig kommt der Haken, der sofort wieder erlischt. Es bleibt ein ACHTUNG ICON (!). bei RA+. Zusätzlich die Meldung „Is your mount tracking?“ Ich höre die Stellmotoren schon „unterwegs“. Die gute Baader Planetarium Bedienungsanleitung empfiehlt, dann die Guiding Rate zu erhöhen. An meiner SynScan Handsteuerbox für mein Skywatcher EQ6 Teleskop habe ich die Möglichkeit, die Guiding Rate pauschal zu erhöhen, was ich gemacht habe (Speed 8 und 9, eine selektive Rate Erhöhung für RA und DEC sehe ich nicht). Staraid bleibt dennoch bei RA+ hängen.
 
Bist Du Dir sicher, dass Deine Einstellung korrekt ist?

Speed 8 und 9 hört sicher eher an, als wenn Du die "Slewing Speed" einstellst, also die Geschwindigkeit zur manuellen Einstellung der Achsen.
Die Auto Guider Speed wird eingestellt -> siehe Screenshot

Gruß
Hartmut
 

Anhänge

  • Auto-Guide-Speed.jpg
    Auto-Guide-Speed.jpg
    126,9 KB · Aufrufe: 35

Bressserfan7

Mitglied
Mein Auto Guiding Problem ist nicht gelöst.

  • 1 Ich habe die auto guide speed von 0,125x auf 0,75x und 1x geändert und die Staraid bleibt beim Kalibrieren immer noch bei West (RA-) hängen. Die Sequenz ist:
    • Lock: Haken
    • East (RA+): Haken
    • West (RA-): x, jetzt auch x bei RA+, ! Symbole bei East und West, Meldung: „Is your Mount Tracking?“
    • North (DEC+): Haken
    • South (DEC-): x und
    • Neubeginn bei Lock
  • Dann habe ich folgende Änderungen versuchsweise gemacht:
  • Settings
    • Axis: RA und De war eingestellt
    • versuchsweise Änderungen
      • Algorythm auf Legacy und dann
      • Guide strength von normal auf aggressiv
      • keine Lösung des Problems
  • 2. Power
    • Bei der Bedienungsanleitung von Baader Planetarium wird Staraid direkt gepowered. So habe ich das auch gemacht.
    • Die Staraid Bedienungsanleitung powered nur den Splitter. Das funktioniert aber nicht.
    • Dann bekommt der Splitter wohl Power über das Uplink Kabel, oder?
  • 3. Versionen Ich habe Updates auf folgende Versionen durchgeführt.
    • SynScan Handsteuerbox: von 04.05.06 auf 04.37.03 und
    • Staraid: von 1.7.1 auf 1.84
  • 4. Support
    • Unter Staraid Support Center bekomme ich keine Antwort.
  • 5. Was nun?
    • Habe ich 890€ für Staraid plus Leitfernrohr umsonst ausgegeben?
    • Wer hilft mir?
 
Hallo!

Wir haben das intern einmal angesprochen; Support-Anfagen über das Forum sind knifflig und funktionieren über unsere Webseite besser.

Aber bitte einmal folgende Dinge überprüfen:
  • Wie rum steckt der StarAid im Guider? Nur wenn die Schrift an der Seite ist, ist RA =RA sonst ist RA = Dec.
  • Ist die Montierung austariert?
  • Ist der Backlash zu groß? Wie schnell reagiert sie bei Richtungsumkehr, wenn eine Richtungstaste am Handcontroller gedrückt wird? Bei Celestron gibt es die Möglichkeit zum Getriebespielausgleich im Handcontroller.
  • Gibt er an, wie viele Sterne er erkennt/gelocked hat?
  • U.U. könnte es auch ein Kabelbruch sein.
 

Bressserfan7

Mitglied
Neue Anfrage an das Forum: Image Capture funktioniert nicht.
Ich habe den Zubehöranschluss meiner DSLR NIKON D750 (Remote Control) über ein Auslösekabel mit dem StarAid verbunden und die Kamera auf BULB gestellt. Wenn ich über den Capture Button Aufnahmen auslösen will, werden mir die shots angezeigt, die Kamera wird aber nicht ausgelöst.
  • Gibt es eine exakte Beschreibung der Image Capture Funktion?
  • Ich probiere die Funktion am Tage. Ich kann keine Belichtungszeiten unter 1 sec einstellen. Ist das so gewollt?
  • Ich habe das Auslösekabel überprüft. Es ist in Ordnung.
  • Ich habe die BULB Funktion der Kamera mit einem Drahtauslöser überprüft. Funktion OK.
  • Wer hilft mir?
Heinz
 
Oben