Super Black selbstklebende Folien

#1
Hallo,

ich bin ueber einen israelischen Hersteller gestolpert, der ultraschwarze Beschichtungen anbietet, und unter anderem auch entsprechende selbstklebende Folien anbietet. Die Dinger sind natuerlich beruehrungsempfindlich, aber fuer die Innenseite eines Tubus waere das ja nicht so problematisch.
Bevor ich mir meine Lichtenknecker FFC damit ausklebe, wollte ich fragen, ob hier jemand schon Erfahrung hat?

https://www.acktar-store.com/store/metal-velvet-coated-foil-adhesive-backed-20x30cm-10pcs/

mischa
 
#3
natuerlich. es gibt aber auch einen guten rabatt wenn man z.b. 10 davon nimmt, oder die 20x60cm groesse.

fuer visuelle beobachter duerfte das uninteressant sein. wenn man aber z.b. schwache gezeitenstroeme in tiefen belichtungen nachweisen will, dann kann das einen erheblichen unterschied machen.

lg

mischa
 
#4
Hallo Mischa,

das ist sehr interessant! Wie bringt man denn die Folie auf, wenn diese berührungsempfindlich ist?

Ich hätte da durchaus auch Interesse für eine Innenauskleidung meiner FFC. Vielleicht kann man sich ja zusammen tun, damit es preislich interessanter wird?

Grüße Markus
 
#5
Hi Markus,

soweit ich auf den Bildern sehen kann, haben die Folien eine schuetzende Abziehuelle. Man rollt sie also zuerst auf, wahrscheinlich mit sowas wie einem weichen Farbroller zum tapezieren (ebenfalls abgebildet), anschliessend zieht man die Schutzhuelle ab.

Ich schicke mal eine mail an den hersteller, wie das ablaeuft, und wie die Oberflaechenbeschaffenheit der zu beklebenden Flaeche aussehen muss.

Um die Innenseite einer 4" FFC auszukleben, braeuchte man etwa 10 Folien. Einen 10er pack haben Sie im Angebot.

PS: Ich hab den Pertinax-Tubus meiner FFC weggeschmissen und durch einen CFK-Tubus ersetzt.

mischa


 
#7
Hallo Mischa,

das sieht gut aus. Gibt es die FFCs auch in 4"?

Ich habe eine 6". Da kommt man mit dem 10er Pack gut hin. Wenn wir zusammen eine größere Menge bestellen, dann könnte man auch dort mal nachfragen, wie es mit einem Angebot aussieht. Wie viel bräuchtest Du denn?

(Porto, Zoll und EUST kommen ja auch noch dazu...)

Grüße Markus
 
#8
Ups, ich hab das Oeffnungsverhaeltnis mit der Oeffnung verwechselt. Ich hab die 760mm/f4, d.h. knapp 8".

Die genauen Masse fuer die FFC hab ich noch nicht, da sie noch in einem Umzugscontainer liegt und der kommt erst Mitte Januar. Daher will ich auch noch keine konkrete Bestellung abgeben.

Bevor man gross Geld ausgibt, sollte man erst mal einen kleinen Testschnipsel bestellen, den gibt es glaube ich fuer USD 99.

mischa
 
#9
Das ist kein Problem, ich habe es nicht eilig. Dann machen wir das im Januar, oder Februar. Nur denke ich, dass es sich schon lohnt, eine Sammelbestellung aufzugeben. Vielleicht findet sich bis dorthin noch der eine oder andere Interessent. Um so größer die Bestellung, desto günstiger wird es werden. Wenn man mit einer entsprechenden Bestellung droht, dann bekommt man sicher auch ein Probestück um sonst zugeschickt...

Bis dann,
Markus
 
#11
Hallo Micha,


die bringt die beste Schwärzung, dunkler als jedes Papier oder Folie die ich im Fotogroßhandel finden konnte!
http://www.astrogeraete.de/Antireflexfarbe.html
sollte diese Folie wirklich noch besser sein, zählt dann der Kostennutzungsfaktor!

Ein Freund hat damit einen Selbstbau Fangspiegelspinne + Neumann - Tubus, für einen Vixen 8" F4 Newton mm geschwärzt!
Sein Test mit einen Fotoscheinwerfer + Licht Messegerät zeigte nur noch 8% des Wertes von Originaltubus!

Gruß Günter
 
#12
Hallo,
Acktar liefert soweit ich weis die Black-Coatings für Hochleistungs- und Weltraumoptik. Ist anscheinend das beste (schwärzeste) was es derzeit gibt. Auch unter Acktar-Black zu finden. Kann sein, dass diese Folie schon ziemlich gut ist. Auf einen Versuch kommt es allemal an.
Gruß Tino
 
#13
Hallo Guenter,

die Antireflexfarbe reflektiert laut der angegebenen Messung ca 2% eines eintreffenden Lichtstrahls, die Acktarfolie hingegen 0.01%.
Ich denke, das ist ausschlaggebend nur in Faellen, in denen sehr gute Flatfields gebraucht werden (keine Kontamination durch internes Streulicht)

Mischa
 
#15
Hi Peter,

das ist die "hemispherical reflectance", d.h. die in den halben Raumwinkel reflektierte Komponente, nicht die "specular reflectance". Die specular reflectance ist anderswo explizit aufgelistet.

Beste Gruesse,

mischa
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
#16
Hallo Mischa, hemispherical reflectance, also diffuse Rückstreuung integriert über den gesamten Halbraum, im Gegensatz zu specular reflectance (Einfallswinkel = Ausfallswinkel) - ok, das macht natürlich Sinn. Besten Dank für die Klarstellung! - Gruß, Peter
 
#17
Hallo Micha,
ich hatte schon Erfahrung mit der Folie und diese bei ACM bestellt. Die Folie ist sehr dünn und hat zudem eine sehr empfindliche Oberfläche, daher halte ich sie für das Auskleiden deines FFC für ungeeignet. Nehme Velour, geht viel einfacher und erfüllt den Zweck.
LG
Eberhard
 
#18
Hallo Eberhard,

vielen Dank fuer das Feedback. Velour hab ich schon drin, allerdings immer noch Probleme mit Streulicht in den Flatfields.

Wie beurteilst du die Klebeeigenschaften der Folie?

mischa
 
#19
Hallo Micha,
die Klebeeigenschaften sind auf glatten Flächen sehr Gut. Ich hatte früher auch eine 200mm LK FFC im Krüpax Tubus, hast du auch schon alle Halte- und Justageschrauben, evt. die Schmidtplattenkante und Fangspiegelspinne geschwärzt; irgendwo muss die Reflektion ja herkommen. Zeige doch bitte einmal Bilder vom Tubus und den Reflektionen damit man sich ein besseres Bild vom Zustand machen kann. Deine Velourfolie sollte eigentlich ausreichen.
LG
Eberhard
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Neustes Astronomie Foto

Diese Seite empfehlen

Oben