SVBONY Ultra Wide Okulare aus China

sindbad

Mitglied
Auf eBay werden SVBONY Ultra Wide Okulare angeboten, die wie die altbekannten Goldkantenokulare aussehen. Bei Preisen um 20 € inkl. Versand aus China, wären das ja echte Schnäppchen. Hat jemand die schon mal getestet?
 

nightrider

Mitglied
Ich frage mich gerade, was bei 66° GF "Ultra Wide" sein soll"?

Wie werden die Chinesen dann demnächst ihre 100° oder sogar 110° Versionen bezeichnen?

Giga-Monster-Unfassbar-Wide-Okulare? :LOL:

Clear skies,
Jörg
 

sindbad

Mitglied
Schade, dass meine Frage zu hämischen Kommentaren über die Bezeichnung Ultra Wide führt. Die Gradzahl 66° wird ja konkret bei dem Produkt angegeben und liegt deutlich höher als die ca. 45°-50° beim (Super-)Plössl. Wen kümmert der Rest? Eigentlich zielten mein Hinweis auf die Angebote und meine Frage darauf an, von jemanden, der die aktuellen Okulare mit der Bezeichnung und zu dem günstigen Preis kürzlich erworben hat, eine Bewertung zu erhalten.

Teleskop Service führt ähnlich oder gleich aussehende Okulare mit gleicher Bezeichnung. Sie sind seit langem als Goldkanten bekannt. Siehe hier:

Teleskop-Express: TS-Optics Ultraweitwinkel Okular 15 mm 1,25" - 66° Gesichtsfeld

Ich habe aus früheren Jahren ein Paar 15mm Okulare mit Goldrand und ein Paar 20mm Okulare mit blauem Rand. Die sind echt gut und am Bino vorteilhaft, weil sie nicht so fett und schwer sind. Kompakte Okulare sind auch zur Adaptierung von Kameras an Teleskopen gut, weil sie noch schmal genug sind, um in T2 Tuben passen.
 
Zuletzt bearbeitet:

wynnie

Mitglied
Hallo,

ich habe mir vor einigen Monaten diese Okular gekauft und muss sagen, ich bin sehr zufrieden. Sicher, es sind keine Nagler oder Ethos aber sie machen ihre Sache deutlich besser als einfache Plössl Okulare. Ich nutzte sie an einem f5 Dobson und sie sind über ca. 75% des Bildfeldes sehr schön scharf. Zum Rand hin lassen sie etwas nach, ist aber ( für mich ) im Rahmen. Der Augenabstand ist sehr bequem. Meine kleine Tochter geht mit ihren Augen nicht nah genug an das Okular um mit Plössls kurzer Brennweite etwas zu sehen. Bei den gekauften klappt das problemlos. Was Preis/Leistung angeht wirst Du in Deutschland nichts vergleichbares finden. Dafür dauert es etwas und Reklamationen dürften schwierig sein.

Viele Grüße
Michael
 

Ralf

Mitglied
Hallo,
da gehört auch etwas Glück dazu was man erwischt. Ich hatte mir 2 Plössls für das Bino gekauft, die waren eine einzige Katastrophe. Im Bino wie auch monokular. Ich meine das Stück kostete 15€ oder so. Ich habe mein Geld zurück bekommen und sollte die Okus entsorgen. Es hatte mich einfach mal interessiert was da bekommt. Ich hatte über ebay gekauft ind mit Paypal bezahlt ind bekam Ratzfatz mein Geld zurück

Gruß
Ralf
 

wynnie

Mitglied
Hallo,

schön zu hören das die Händler in China auch kulant sein könne :p
Ich habe bisher (zum Glück) nur gute Erfahrungen gemacht und musste noch nie reklamieren. Auch bei den Okularen war ich erst unsicher ob ich es wagen soll, aber bei dem Preis konnte ich nicht widerstehen. Wenn ich mir die Bilder bei den einschlägigen Händlern hier so anschaue sehe ich keinen Unterschied zu den Angeboten der chinesischen Händler. Nicht das ich den deutschen Händlern ihren Umsatz nicht gönnen würde, aber mir sind die Preise dann im Vergleich doch deutlich zu hoch. Sicher muss ich dann auch das Risiko tragen, dafür bezahle ich ja sonst den Aufpreis beim hiesigen Händler.

Viele Grüße
Michael
 

silver

Mitglied
Ich hab die grade auch in der Bucht entdeckt und sofort hier Volltextsuche gemacht, ob die schon jemand kennt. Also, ich kauf die jetzt - fürs Arcturus Bino, das auch schon seit 7 Kalendertagen unterwegs ist.... Und dann bin ich irgendwann in 4 Wochen oder so bestimmt sehr glücklich! :D LG&CS Annette
 

klawipo

Mitglied
Hallo,

ich habe eines von der Sorte a la Gold kante mit schwarzer Steckhülse in 9mm. Die Randschärfe ist bei f/5 ganz ordentlich. Was auffällt ist eine ausgeprägte Bildaufhellung nach außen hin. Die empfinde ich als so störend dass ich das Okular nicht oft verwende.

VG
Klaus
 

Antares

Mitglied
Hi,
die Ebay Okulare sehen tatsächlich sehr ähnlich aus. Auf Amazon findet man noch andere.
Zu Zeiten als noch ein gewisser "Fritz Nickel" Skywatcher importierte gabs die Goldkanten, bei ihm direkt auf Messen auch schon mal zu 20,- das Stück.
So gesehen ist 20 Euro ein wirklich guter Preis, aber auch keine Sensation, zumal die Originale eine klare Steigerung gegenüber den Beilagenplössl sind.
CS
 

Martin_B

Mitglied
Sorry, off topic

Der Herr Nickel hat auch direkt über ebay verkauft.
Einmal hat er mir bei einer Bestellung eine Händlerpreisliste beigelegt.
Warum weiß ich nicht.
Ich war danach mehrere Tage in Schockstarre :D

Gruß Martin
 

Brutek

Mitglied
Bei 20 Euro das Stück hängt doch nicht mal die MwSt drin. Die Asi zwo Kameras kannst du in China zu ca 30Prozent günstiger bestellen. Dann ist auch klar das die Händler hier nicht viel verdienen, wenn du die MwSt noch drauf packst.
Am Ende ist das alles das selbe. Steht nur ein anderer "Hersteller" drauf.
 

wynnie

Mitglied
Solange man mit den Bestellungen im Ausland unter 22 Euro (inoffiziell 26,30 Euro) bleibt werden keine Steuern eingezogen (Bagatellgrenze). Ich hoffe mal hier liest keine vom Zoll mit :cool: denn bisher hat auch bei (etwas) höheren Beträgen keiner nach Steuern oder Zoll gefragt. Ich hatte es zwar einkalkuliert, aber so staatsbürgerlich das ich jetzt auf eigene Initiative zum Zoll fahre und dem Beamten mit dem fragenden Gesichtsausdruck das Geld in die Hand drücke bin ich dann auch wieder nicht.

Bei einer ASI sollte man das aber sicher einkalkulieren. Ich glaube nicht , dass derart Wertvolle Artikel unberücksichtigt bleiben.

Viele Grüße
Michael
 

Brutek

Mitglied
Das ist richtig deswegen meinte ich bei den 20 Euro ist die nicht mal drin. Klar bei der Asi muss Mann drauf rechnen.

Eh Michael verrate mir doch mal bitte deinen Nachnamen, Adresse und unverzollte Ware? :p

Wir kommen vom Thema ab.
Mit SVbony sollte man im Grunde nix falsch machen können da hier wohl identische Ware unter anderem Label verkauft wird.
 

sindbad

Mitglied
... ich habe eines von der Sorte a la Gold kante mit schwarzer Steckhülse in 9mm. Die Randschärfe ist bei f/5 ganz ordentlich. Was auffällt ist eine ausgeprägte Bildaufhellung nach außen hin. Die empfinde ich als so störend dass ich das Okular nicht oft verwende. ...

Ich hatte je eine Pärchen der 9mm, 15mm und 20mm Okulare. Das 9mm fand ich vom Einblickverhalten nicht so toll, aber die 15mm und 20mm Okulare sind mir am Bino am liebsten. Paralalle verwende ich zwei 7,5 mm Eudiaskopische von Baader. Mit dem Trio kann man an vielen Teleskopen schon viel anfangen.

Mir ist neben der Bildqualität und einem Sehfeld über 50° wichtig, dass Okulare kompakt sind und am Bino auch den Fokussierer nicht überfordern.
 

Sternkind

Mitglied
Ich hatte ein SVBONY 6mm mit 68 Grad Gesichtsfeld. Das ging gar nicht. Habe es am Mond getestet. Reflexe über Reflexe, fürchterlich. Ging zurück, das Geld auch. War ein Versuch.
 

AsdMsd3

Mitglied
Hallo,

Sternenkind weißt du noch welches Modell du hattest (roter oder gelber Ring?) und mit welcher restlichen Technik du es ausprobiert hast?

Vielen Dank und beste Grüße, Martin
 

Sternkind

Mitglied
Hallo Martin, es das Modell mit gelbem Ring.
Ich meide es war ein 4"f10 oder ED5"f7,5 Refraktor. Jedenfalls, kein Newton.
Hoffe es hilft.
 

klawipo

Mitglied
Hallo,

wollte noch ergänzen dass ich mein 9mm Okular mit einer Lage Velours brauchbar bekommen habe. Was bleibt ist eine ziemlich offensichtliche Bildstauchung zum Rand hin. Sterne sehen dadurch nicht unbedingt schlechter aus, Planeten schon.

VG Klaus
 
Oben