Temperaturspanne für GoTo ?

mbba18

Mitglied
Hallo Sternenfreunde,

wie sieht es eigentlich mit dem erlaubten Temperaturbereich einer GoTo aus?
In den technischen Daten habe ich dazu nicht's gefunden.
 

Bresserfan

Mitglied
Hi Mathias,

Ich kann dir leider keine konkreten Temperaturbereiche nennen, dennoch hatte ich mit meiner LXD75 + HEQ5 selbst bei knapp -10 Grad keine Probleme. Auch Bekannte, die ähnliche GoTo Montierungen verwenden, hatten nie Probleme mit dem GoTo bei Kälte. Vielmehr sind die Batterien deutlich schneller leer oder mal ein Kabel steif gefroren.

Grüße

Paul
 

MeisterDee

Mitglied
Hallo Mathias,
der einzige temperaturabhängige Faktor bist idealerweise Du selbst.
Viele Montierung haben jedoch irgendwann Probleme mit fest gewordenem Fett.
Das passiert üblicherweise mit den originalen Fettpackungen aus Fernost.
Da können bereits Temperaturen um 0°C herum das Ganze motorisch unbewegbar
machen.
Neufetten mit guten Fetten verschiebt die Problemtemperatur in Bereiche,
in welchen Du schon längst nicht mehr draußen sein möchtest.
Unsere bisher tiefste Temperatur ohne jegliche Schwierigkeiten war -16°C.
Montierungen: AZ-EQ6 und EQ6, beide neu gefettet.
CS
Dietmar
 

mbba18

Mitglied
Hallo Paul,

danke für Deine schnelle Antwort (y).

Bei meiner ALT-AZ hab ich bis jetzt auch noch nicht's feststellen können. Die habe ich bis jetzt auch nur auf dem Balkon benutzt. Freies Feld kommt dann noch.

Mein neues Upgrade-Kit GoTo für EXOS-2 konnte ich bis jetzt noch nicht testen.
Stromversorgung kommt entweder vom Netzteil (Balkon) oder eben Auto (freies Feld).

Aber schon mal schön zu hören das es anscheinend keine Probleme mit den Temperaturen gibt. Wäre ja auch blöd :whistle:, wenn die Elektronik bei -5 oder -10 Grad ausfällt. Dafür sollten die eigentlich ausgelegt sein.
 

Bresserfan

Mitglied
Hallo Dietmar,

Ich gebe dir prinzipiell Recht, dennoch hatte ich nie dieses Problem. Ich denke da kann man nicht pauschalisieren.
Bei Montierungen mit Zahnriemen besteht zusätzlich die Gefahr, dass das Material über die Zeit und Temperaturschwankungen spröde wird und ggf. reißen kann. Aber auch hier habe Ich Astrokollegen, die schon einige Jahre mit Belt Modifikation ohne Probleme bei - Graden fotografieren.

Grüße
 

bogix

Mitglied
Hallo Mathias,

ich nutze einen Skywatcher Flextube Goto 12" und einen Refraktor auf einer AZEQ6, alles out of the box.

Insbesondere der Dobson lief zum Teil schon bei Minus 12 - 15 Grad über mehere Stunden. Auch die AZ hatte schon Nächte mit -8 Grad ohne Probleme durchgemacht.

Weder gefrorenes Eis noch vor Luftfeuchte triefende Teleskope haben meinen Montis irgendein Problem bereitet.

Die Akkus sind da meiner Erfahrung nach eher der Schwachpunkt als die Montierungen.

CS

Matthias
 

mbba18

Mitglied
Hallo Matthias (mit doppel-T ;-)),#

dann bin ich es jetzt zufrieden, bei soviel positiver Resonanz.
Man macht sich ja schon einen Kopf, denn es steht ja dann doch einiges an Geld da draußen in den eisigen Nächten.
 

bogix

Mitglied
Hallo Mathias,

das stimmt, aber mich wundert das eh immer. Ich kenne jetzt doch einige Hobbyastronomen und mir sind dermassen wenige Fälle bekannt, wo das Equipment wettermässig ne Grätsche gemacht hat. Meinen 80mm ED hats samt Stativ schon mal eingeschneit....

Das Hauptproblem sind meiner Meinung nach eher weniger die kurzen Wettereinflüsse (hier wird alles gut weggesteckt). Es geht eher um fest montiertes Equip. Da braucht man schon ein Schutzkonzept. Wobei hier auch die Temperatur eher weniger dramatisch ist.

CS

Matthias
 

mbba18

Mitglied
Hallo Matthias,

dauerhaft steht mein Equipment nicht draußen. Vielleicht mal eine Nacht (oder zwei) durch auf dem Balkon, weil ich zu faul bin alles wieder reinzuräumen :whistle:.
In aller Regel kommt alles nach dem Beobachten wieder ins's "Astrozimmer".

Hab grad mal beim Händler meines Veretrauens durch die Montierungen geklickt. Bei der iOptron Montierung iEQ30 Pro GEM stand eine Temperaturangabe dabei. -20 bis + 45 Grad. Aber auch nur bei den teureren :unsure:.
 
Hallo,

Auch die maximale Temperatur wäre interessant.

Im Sommer bei hoher Umgebungstemperatur mit einer GotoMontierung aus dunklem Plastik in der Sonne stehen kann schon ein Problem werden. In dem Gehäuse kann es dann schon sehr heiß werden: das Schmierfett kann sehr flüssig werden und irgendwohin laufen, die Elektronik kann Schaden nehmen. Bei solchen Umständen wäre zumindest einen Sonnenschutz anzuraten.

Grüße, Martin
 

mbba18

Mitglied
Hallo Martin,

das hab ich mir auch schon gedacht. Was ist eigentlich wenn ich Sonnenbeobachtung mache?
OK, aus Eigenschutz stellt man sich und sein Gerät schon in den Schatten, aber was ist, wenn das nicht möglich ist?
 

Astrozoom GM

Mitglied
Hallo zusammen,

ich habe das (wohl seltene) Negativbeispiel vor Jahren mit einer zickigen Nexstar GT durch.

Tau oder Minusgrade vertrug die gar nicht. Mal fiel das Display am Handcontroler aus, mal ging gar nichts mehr, das Ding fuhr ins Nirvana und/oder man brauchte zig Anläufe für eine Inizialisierung.
Zur Reparatur war das Teil auch mal, da waren die....E-Proms!? ..... defekt und wurden getauscht, eine zuverlässige Funktion ohne Ausfälle wurde aber nie wirklich erreicht.
In der Positionierung war das Ding, wenn es denn funktionierte sogar sehr genau.

Die Teile sehen zwar immer noch so aus, aber man hört derzeit nichts mehr von solchen Problemen.

Gruß
Günther
 

mbba18

Mitglied
Hallo Günther,

auch Negativbeispiele gehören dazu. Das bringt was für eine bessere Einschätzung.
Was Dir in dem Moment natürlich nicht's gebracht hat.

Das Chips ne Macke haben können, passiert leider.
Die werden nur Stichprobenweise getestet. Kann Dir auch bei den CPUs für Notebook's passieren. Ist mir in meiner fast 20-jährigen IT-ler Laufbahn schon untergekommen. Ebenso RAM-Bausteine.

Meine AZ-S GoTo, ist ja in etwa mit Deiner Nexstar GT zu vergleichen, find ich auch erstaunlich genau, wenn man das Alignment ordentlich durchführt.

In den letzten Jahren wird sich auch etwas getan haben an der Computersteuerung.
 

WOBAFGKMRN

Mitglied
Hallo,

das einzige Problem, das ich bei meinen Skywatcher Goto-Montierungen bei niedrigen Temperaturen habe ist, dass das Display der Handsteuerung dann deutlich langsamer reagiert.
Einmal ließ ich die Montierung im Sommer mehrere Tage draußen stehen (südseitig). Durch die Hitze löste sich in der Handsteuerung der Kleber und seitdem habe ich Klebernasen, die übers Display verlaufen - funktioniert aber noch einwandfrei.

LG Michael
 

MeisterDee

Mitglied
Hallo Mathias,
ich verwende folgendes Fett:
Lagermeister WHS 2002
Ein Lithium-verseiftes Fett, mit PTFE.
Temperaturbereich von -20 bis +120 Grad, kurzzeitig sogar + 140 Grad.

Ein sehr gutes Fett, das nicht viel Geld kostet. 500g gibt’s für um 12 €.

Auf das Fett bin ich gekommen, als ich den Pressure Tuner unseres
Solarscopes neu fetten wollte. Ab besten müsste es die Werkstatt von Lunt
wissen, dachte ich, und fragte dort nach. Die nehmen dafür dieses WHS 2002.
H-Alpha Teleskope müssen im Kalten funktionieren, erwärmen sich aber
in der Sonne typischerweise entsprechend. Bei sehr einfachen Fetten verdampfen
dann flüchtige Bestandteile, und kondensieren dann irgendwo.
Im Solarscope undenkbar. Aber auch in Montierungen verölen die Steuerplatinen
regelrecht, wenn die öfter in der prallen Sonne stehen, wegen dieses Effektes.

Ich nehme das Fett für Schnecke, Zahnräder und Lager. Also ein Fett für alles.

CS
Dietmar
 

MeisterDee

Mitglied
das einzige Problem, das ich bei meinen Skywatcher Goto-Montierungen bei niedrigen Temperaturen habe ist, dass das Display der Handsteuerung dann deutlich langsamer reagiert.
Hallo Michael,
dieses Problem(chen) haben so ziemlich alle LCD-Displays.
Flüssigkristall ist halt bei niedrigen Temperaturen nicht mehr ganz so flüssig.
Das geht dann von verzögerter Reaktion bis zum totalen Kontrastverlust.
Der Elektronik macht Kälte eigentlich nix aus.

Den Controller bei Bedarf warm zu bekommen, dafür gibt’s aber bestimmt ne Menge Ideen.........

CS
Dietmar
 

AstroRoland

Mitglied
Hallo zusammnen,
meine Celestron CAM Montierung funktionierte auch bei -15°C noch einwandfrei, bedenklicher fand ich im letzten Sommer die Innentemperatur meiner Beobachtungshütte von über 50°C!!

Als Fett benutze ich Krytox, das sehr temperaturstabil ist, nicht ausgast und auch nach langer Zeit nicht aushärtet, aber recht teuer ist.
CS
Roland
 

mbba18

Mitglied
Hallo Dietmar,

besten Dank für die Info zum Fett (y).

Auch Dir @ Roland, (y).

Das mit den Displays ist ärgerlich, aber bei LCDs nicht immer zu vermeiden.

Aber ich denke das die Montierungen samt Elektronik anscheinend doch robust sind.
 
Oben