Tortur des Kometenstäcken (C2020F3/NEOWISE) | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Tortur des Kometenstäcken (C2020F3/NEOWISE)

Astromusi

Mitglied
Neowise_LRGB.jpg

Lange war die Show wetterbedingt an mir vorbeigegangen, aber letzten Montagabend konnte man den aktuellen Kometen doch noch gerade so visuell mit bloßem Auge sehen (3-4mag?).
Kurz vor 0:00 Uhr habe ich mein Setup (siehe Bild unten) eingenordet und mit
  • der ASI1600MMpro am 135er Samyang-Tele und
  • der Canon 6Da am 200er Canon-Tele,
quasi in „Doppelrohr-Manier“ bis ca. 1:15 Uhr (Durchgang) draufgehalten. Da ich ausschließlich 30 Sekunden Subs gemacht habe, kam das Guidescope nebst Guidingcam nicht zum Einsatz. Ich habe auch nicht manuell gedithert.
Oben das Ergebnis von 140 (50xL, je 30xRGB) Subframes und meinem Einführungslehrgang zum Kometenstacking mit PixInsights. Dies ist mein erstes Kometenbild und ich bin bei diversen Teilprüfungen durchgefallen bzw. musste mehrmals Teil-Schritte wiederholen und „zurück zur Badstraße“… Wenn man das Ergebnis dieses Aufwands mit dem der 30x30Sekunden-400ISO-Subframes der EOS 6D, welche problemlos mit DSS gestackt wurden, vergleicht (s.u.)… sooo viehhhl meehhr ist da auch nicht drauf. Der Bildausschnitt der 6D ist sogar noch etwas größer. Die Farbbalance gefällt mir jedoch beim LRGB besser.

Man braucht sich keinen Illusionen hinzugeben; wenn man an der Grasnarbe ´rumrührt, wird die Bildbearbeitung zur Tortur. Das Wetter war zwar besser, als die Tage zuvor, jedoch waren u.a. noch reichlich Hintergrundgradienten zu bekämpfen. Schließlich bin ich aber dennoch mit meiner „Kometen-Premiere“ zufrieden.

Viel Freude beim Betrachten und herzliche Grüße

Thomas

Canon 6Da 30x30 Sekunden 400ISO:
Neowise_6D400ISO.jpg


Kometen-Setup:
KometenSetup.jpg
 

Mikoka

Mitglied
Hallo Thomas,

ganz tolle Bilder; Du hast Deinen Lehrgang bestanden - keine Frage ;-)

Viele Grüße Michael
 

m_athias

Mitglied
Hut ab, tolle Bilder! Und Ansporn, das irgendwann auch mal zu versuchen, zumal ich ein ähnliches Setup zusammenbekomme. Wenn nur die wenige Zeit und der bescheidene Himmel hier im Rhein-Main-Gebiet nicht wäre...
 

Phoenix1983

Mitglied
Hallo Thomas,

tolle Bilder....Brennweite passt genau, die Details ein Genuss.
Ich hätte mal eine Frage, auch auf die Gefahr hin, dass ich jetzt eine Lawine lostrete....
Wie hast Du denn im DSS gestackt?
Kannst Du mir die Einstellungen mal erläutern?

Vielen Dank und viele Grüße
Heinz
 

eckehardt70

Mitglied
Hallo Thomas,

ist doch gut geworden! Damit meine ich beide, auf völlig unterschiedliche Weise gewonnenen Bilder. Wenn am bedenkt wie viel einfacher die Bildgewinnung mit der 6D und die Bearbeitung in DSS geht, wäre für mich die Wahl getroffen. Den Gradienten bügel ich erst gar nicht weg, schließlich gibt es ja wirklich den Verlauf vom Horizont nach oben. Das kann auch das Bild darstellen und macht weniger Arbeit.

Gruß und CS
Thomas
 
Das Homepagetool mit der aktuellen Mondphase u.v.m.

(Alle Angaben für 10 Grad ö.L. Länge / 50 Grad n.B.)

In Kooperation mit www.Der-Mond.org Hole Dir jetzt das kostenlose Mondtool für Deine Homepage

Oben