Trapez/Ori ...nur noch zu dritt? | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Trapez/Ori ...nur noch zu dritt?

hasebergen

Mitglied
Moin, bin gerade am gucken mit einem 80er Refri (DDR-Optik) und im Trapez/Orion ist mir aufgefallen, das einer der Sterne stark an Helligkeit eingebüsst hat (V 50/130/240fach) . Man sieht nur noch drei Sterne hell wie gewohnt, der vierte ist nur noch sehr schwach. Oder spinnt mein Auge gerade?


Vielleicht schaut ja jemand von Euch mal nach.


Greetzles Hannes
 

FrankFu

Mitglied
Hallo Hannes,
spannend, ich habe vorhin auch kurz mit dem Revue 150/1300 geschaut und ein bisschen experimentiert, wie das so mit der Barlow im OAZ ist, ob man da noch eine weitere Barlow hinter klemmen kann und mal bisschen mit einem UHC und Baader OIII am Orionnebel mit verschiedenen Okularen gespielt.
Dabei hatte ich mich auch kurz gewundert, warum ich nur drei Sterne im Trapez sehe, aber hab es dann auf die aufkommende Bewölkung geschoben... jetzt muss ich doch mal schauen, ob ich nochmal eine Wolkenlücke finde, um nochmal nachzuschauen.

Beste Grüße und klare Nächte
Frank
 

hasebergen

Mitglied
Moin,

ja, danke Euch für die Klärung :) . Da bin ich dann einem Veränderlichen auf den Leim gegangen:oops:.

Ich war gestern abend schon etwas verdutzt, als da nur noch 3 Sterne - der vierte (A) nur mit viel Mühe - erkennbar war. Habe ich diese Gegend doch bestimmt 25000mal ;) im Okular gehabt und - immer vier Sternchen gesehen.

Dann schaue ich heute abend mal wieder da vorbei, es müssten dann ja alle vier wieder da sein.

Geniessen wir die schöne Wetterphase - auch wenn Mond und Wüstenstaub gerade etwas stören.


Greetzle Hannes
 
Hallo miteinander,

kleine Ergänzung (bei den Bedingungen konnte man sowieso nichts Anderes machen...):

Trapez-heute.jpg

Heute gegen 20:00 Uhr,
ED80 (f7, 5) mit EOS450d (unmodifiziert)
1 Sekunde bei 200 ASA.
Ausgeschnitten und auf 200 % vergrößert, sonst keine Verarbeitung.

Danke an die Runde für den interessanten Hinweis!

Viele Grüße & CS,
Reinhard
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo nochmal,

hier noch eine kurze weitere Ergänzung zum Thema:

2021-02-24_u-26_2.gif

Vergleich der Aufnahme vom 24.2. mit einer vom 26.2. (gleiches Equipment, gleiche Kameraeinstellungen).
Kalibriert wurde auf die Helligkeit der linken Komponente.
Es sieht so aus, als ob auch die rechte Komponente am 26. etwas heller war (das ist ja ebenfalls ein Bedeckungsveränderlicher).

Und noch passend zum Thema: https://forum.astronomie.de/threads/gedicht.294231/post-1556629
:)

Viele Grüße & CS,
Reinhard
 
Oben