Und noch mal eBay, Betrugsverdacht (Tak FS-78)

schischi

Mitglied
Ergänzung: Hatte auch schon mehrfach versucht, mit dem Käufer Kontakt aufzunehmen (z.B. zur Besichtigung), aber der hatte immer irgendwelche Ausreden parat.
 

maximilian

Mitglied
Hallo!

Ich verstehe das Trara ehrlich gesagt auch nicht...
Es wäre wirklich sinvoller, wenn wir vor tatsächlichen Betrügern gewarnt würden. Bei eBay, eBay Kleinanzeigen und auch hier im Biete-Board. Von Mitgliedern, die wirklich betrogen wurden oder bei denen man es offensichtlich versucht hat. Das gab es nämlich schon oft genug.

Ansonsten sind doch die meisten von uns groß genug, um verdächtige Angebote zu erkennen und mit der notwendigen Vorsicht zu agieren. Aber vielleicht sehe ich das ja ganz falsch.

Viele Grüße
Maximilian
 

schischi

Mitglied
Der Verkäufer möchte „Barzahlung bei Abholung“
Da sollte eigentlich nichts passieren können
Genau das wird oft mit Absicht angegeben.

Wie gesagt, exakt die gleiche Anzeige ist schon mehrmals im Netz gewesen und die wurden alle wegen Betruges gelöscht. Aber möglicherweise ist das ja das einzig seriöse Angebot. Trotzdem bekommt man auch hier keine Antwort vom Anbieter, wenn man sich das Gerät ansehen möchte.
 

Ralf

Mitglied
„Servus, kannst du nochmal genauer erklaeren warum das betrug sein soll? Ist ja schon ein starker vorwurf“

Das sehe ich auch so, aber wenn wir es ganz genau wissen möchten brauchen wir einen „Gefahrensucher“ 😂

Gruß
Ralf
 

Optikus

Mitglied
Hallo Schischi,

das klingt nach "es watschelt wie eine Ente, es quakt wie eine Ente, es IST eine Ente" ... solange der Verkäufer niemandem Geld abquatscht, dann aber keine Ware liefert, ist alles fein. Bezahlung bei Übergabe ist in Ordnung, wenn es nicht zustande kommt oder die Ware nicht "passt" wird sie der Käufer nicht mitnehmen, es ist kein Geld geflossen und kein Teleskop übergeben worden. Ich wäre da auch etwas vorsichtig, sowas kann auch nach hinten losgehen, immerhin wird eine Straftat oder die Absicht zu deren Begehung unterstellt.

CS
Jörg
 

sternenmond

Mitglied
Hallo zusammen,
es ist Betrug, denn genau dieser FS-78 befindet sich in meinem Besitz.
Hier wird versucht mit der Option 'Barzahlung bei Abholung' erst einmal Vertrauen zu schaffen.
Ist aber eine Masche, denn wenn nach Angebotsende der Verkäufer/Betrüger erkennt, dass tatsächlich abgeholt werden möchte, dann ist das Gerät plötzlich an einem deutlich weiter entfernten Standort - das habe ich so zumindest schon erlebt.
Gruß
Thomas
 

nightrider

Mitglied
Ein weiterer "Vertrauensbeweis" ist es, ziemlich ungefragt und sehr schnell ein Foto des Personalausweises zu erhalten. Man bekommt allerdings nur die gefälschte (!) Vorderseite per Mail zugesendet. Fragt man nach einem Bild der Rückseite, hört man nichts mehr vom "Verkäufer"! Selber erlebt.... 😡

Clear skies,
Jörg
 

maximilian

Mitglied
Hallo!

Jetzt hat es ja jemand gekauft (mit relativ vielen eBay Punkten sogar, er/sie/es wird also wissen, wie man auf sein/ihr Geld aufpasst). Ich hoffe, dass es jemand von hier ist, der uns dann darüber berichten wird :)

Ansonsten ist mir immer noch nicht so richtig klar, wie der Betrug ablaufen soll. Sagt er dem Käufer also nach Auktionsende, dass das Ding weiter weg ist als gedacht. Holt der es eben nicht ab, keine Geldübergabe, kein Geschäft, kein Betrug. Oder?

Grüße
Maximilian
 

KlausTietzel

Mitglied
Servus,

also ich verstehe die Logik auch nicht. Bisher habe ich verstanden: ein Verkäufer bei Ebay verkauft hochwertiges Gerät mit Fotos aus denen hervorgeht, dass ein anderes Gerät als das abgebildete gemeint ist. Kann man vermutlich an der Seriennummer am Auszug erkennen (?). Dann kann man mit dem Verkäufer keinen Abholtermin ausmachen.
Das ist erstmal nur Verwenden von fremden Bildern. Sagt ja keiner, dass das gut ist, mit Betrug durch den Verkauf hat das aber rein rein gar nix zu tun. Zu Betrug gehört Vorsatz und eingetretener Schaden. Diese beiden Punkte müsstet ihr beweisen. Und dazu hätte ich eigentlich schon gerne ein paar mehr Fakten. Erklären kann man das sonst auch ganz anders, z.B. keine eigenen Fotos zur Hand und schnell was zusammengeschmiert, wasauchimmer.

CS
 

Dosensuppe

Mitglied
Guten Abend,

wenn ich richtig lese, ist in der Überschrift von "Betrugsverdacht" die Rede.
Aufgrund Michaels Beobachtung, daß dieses Gerät mit genau diesen Bildern bereits verschiedentlich annonciert war.
Und dieser sein Hinweis ist sowohl sinnvoll, als auch korrekt. Er ist auch erhellend, siehe weiter unten.
Im Übrigen wird niemand des Betrugs bezichtigt, es wird darauf hingewiesen – und begründet –, daß ein Betrugs-VERDACHT besteht.

Der (strafbare) Tatbestand des Betrugs ist (u.a.) erfüllt, wenn ein Anbieter andere über eine Tatsache täuscht.
Hinsichtlich dieser Gerätschaft besteht der recht konkrete Verdacht, daß dies der Fall sein könnte.
Sprich, daß der Anbieter weder Eigentümer des Artikels, noch in Besitz desselben ist.


Wie auch immer, einem aufmerksamen Beobachter dieser Auktion fällt auf:
- der Anbieter ist erst seit kurzem angemeldet
- er/sie/es hat keinerlei Historie
- Zahlungsart Überweisung oder Barzahlung
- die Artikelbeschreibung ist recht dürftig

Ja, es könnte sich natürlich auch um den Nachlaß eines älteren Herrn handeln, der von unbedarften Erben angeboten wird.
Nichts desto trotz ist erstmal Vorsicht geboten.

Wer an diesem Artikel Interesse hat, wird sich somit nur und ausschließlich auf Abholung und Barzahlung einlassen.
Oder schlichtweg die Finger davon lassen.

Auf den verschiedensten Kleinanzeigenportalen werden Artikel angeboten, die hochwertig und hochpreisig sind.
Vorsicht hinsichtlich möglicher Betrugsabsicht ist da nicht nur kein Fehler, sondern empfehlenswert.
Selbstverständlich ebenso für seriöse Anbieter solcher Gerätschaften. Die laufen Gefahr, ihren Artikel
los zu werden ohne Geld dafür zu sehen.
Na ja, ist eh klar und allseits bekannt. Threads wie dieser künden davon.
Vielen Dank an Michael für`s Initiieren!


Kurzer Rede langer Sinn: Ich habe auf diesen Artikel geboten. Für mich war dabei völlig klar, daß nur Barabholung drin ist, siehe oben.
Große Überraschung, zu diesem kleinen Betrag Höchstbietender geworden zu sein. Der Hammer, nicht wahr!

Auf meine Frage an den Anbieter, wann ich zur Abholung und Barzahlung vorbeikommen könnte, habe ich bislang keine Antwort erhalten.
Ein Bekannter hat mir den Link zu diesem Thread gesandt. Nach dem Lesen war mir klar, daß ich nichts mehr hören werde.
Weil der beschriebene Artikel weder Eigentum des Verkäufers ist, noch in seinem Besitz befindlich. So einfach ist das.

Wer hier gutgläubig überweisen würde, bekäme bestenfalls einen Karton mit irgendwelchem Krempel zugesandt.
Das ist das Geschäftsmodell. Ich hab sowas bei einem Bekannten erlebt – der es besser hätte wissen müssen.


Ich lache sehr herzlich darüber – laugh is all you need.


Viele Grüße,
Andreas
 
Zuletzt bearbeitet:

maximilian

Mitglied
Hallo!

Der (strafbare) Tatbestand des Betrugs ist (u.a.) erfüllt, wenn ein Anbieter andere über eine Tatsache täuscht.
Hinsichtlich dieser Gerätschaft besteht der recht konkrete Verdacht, daß dies der Fall sein könnte.
Sprich, daß der Anbieter weder Eigentümer des Artikels, noch in Besitz desselben ist.
Alles soweit nachvollziehbar nur der letzte Satz nicht. Das würde jeden Makler oder Verkaufsagenten zum Kriminellen machen. Auch ich habe schon Sachen für meine Mutter bei eBay verkauft, bei denen ich weder Besitzer noch Eigentümer war, ausserdem befanden sie sich zu keinem Moment an dem Ort, den eBay als meinen Standort angibt. Deswegen bin ich aber kein Betrüger und von den Käufern hat sich auch keiner beschwert.

Viele Grüße
Maximilian
 

schischi

Mitglied
Hier noch als Nachtrag die (negative) Bewertung, die der Verkäufer nun erhalten hat:

!!! Vorsicht! Der Artikel befindet sich nicht im Besitz des Anbieters! !!!
 
Oben