UV-Venus 14.3.2020 | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

UV-Venus 14.3.2020

Canonist

Mitglied
Hallo zusammen,
Venus steht derzeit ideal, um sie hoch am Himmel in bestem Seeing abzulichten. Das geht hier am besten zwischen 17.30 und 18.30 Uhr, und die letzten Tage bot sich durch abendliches Aufklaren oder Wolkenlücken auch mal die eine oder andere Chance. Dabei ist es mir endlich mal wieder gelungen, eine ansehnliche UV-Aufnahme zu gewinnen. Die allermeiste Zeit sind UV-Aufnahmen der Graus, ziemlich unscharf, extrem schwer scharf zu stellen, natürlich erst recht, wenn das Seeing schlechter als 6/10 ist. Und das ist es im UV die allermeiste Zeit.
Nicht so am 14. März, als Venus schon beim Scharfstellen Strukturen in UV zeigte. Ich habe so lange wie möglich in ein Video gepackt , am Ende kamen 20.000 frames in ca. 15,5 Minuten Aufnahmedauer zusammen, die meiste Zeit blieb das Seeing sehr ruhig.
Anbei nun das Ergebnis, gewonnen an einem C14 mit 2xBarlow, Baader UV-Filter und (subboptimal) ASI224MC-Farbkamera. Bei der Bearbeitung habe ich nicht zu sehr den Kontrast steigern wollen, denn das Livebild ist ja auch nicht so hart, also mehr Wert auf eine realistische Weichheit gelegt.

Ven_173338_140320_UV_lapl4_ap1_mex1_opt.jpg

Am Sonntag war es ähnlich gut, das Seeing hielt aber nicht ganz so lang. Davon später, hab wg. Corona leider im Moment viel um die Ohren und zu wenig Zeit zum Bearbeiten.
CS
Rudolf
 

komposer

Mitglied
Hallo Rudolf,

deine Aufnahme lässt sich prima mit meiner vom selben Tag vergleichen. Die Strukturen sind wiederzuerkennen obwohl ich ja nur mit dem TS-47 aufnehmen konnte. Einen richtigen UV Filter besitze ich nicht.

20.000 frames in ca. 15,5 Minuten Aufnahmedauer ?
Wieso ist Deine Framerate so niedrig ?
Mit einer ROI komme ich bei mir auf ca 250 fps. Meine Belichtungszeit liegt bei ca. 1,7ms.

Gruß,
Holger
 

Canonist

Mitglied
Hallo Holger,
weil ich rund 9 Meter Brennweite habe, und weil es die alte DMK21AU618 ist. Nicht zu vergessen, dass ein Baader UV ziemlich dunkel ist (wie alle richtig guten V-Filter). Je nach Zeitpunkt schwankt die framerate da zwischen 18 und 34 fps. Früher am noch hellen Spätnachmittagshimmel ist sie interessanterweise meistens höher als in der dunkleren Dämmerung.
CS
Rudolf
 

Canonist

Mitglied
Korrektur:
Quatsch, war gestern Abend zu sehr durch vom WE-Dienst... Natürlich die ASI224MC, nicht die DMK. Die anderen Werte stimmen.
 

Pete_Finnigan

Mitglied
Toll! (y) Damit schlägt diese UV-Ablichtung - meines Erachtens - den Rekord für diese Teleskopklasse in diesem Forum! Aber jenen Ehemaligen hattest du ja auch aufgestellt. ;)
 

komposer

Mitglied
Hallo Rudolf,

Ok, dann begrenzt die Belichtungszeit die Framerate. Könntest Du vielleicht das Summenbild zeigen damit ich das vergleichen kann ?
Ich möchte am unbearbeiteten Bild sehen, wie viel deutlicher da schon die Wolken rüberkommen.

Gruß,
Holger
 
Das Homepagetool mit der aktuellen Mondphase u.v.m.

(Alle Angaben für 10 Grad ö.L. Länge / 50 Grad n.B.)

In Kooperation mit www.Der-Mond.org Hole Dir jetzt das kostenlose Mondtool für Deine Homepage

Oben