Welche Sternenkarte für Zimmerdecke? | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Welche Sternenkarte für Zimmerdecke?

Julette

Mitglied
Hallo,

ich bin neu hier und würde mich über Tipps freuen, wie ich eine Sternkarte auf die Zimmerdecke meines Kindes machen kann. Der Sternenhimmel sieht ja ständig anders aus, und ich überlege mir, ob es zB möglich ist, den Sternenhimmel zum Geburtszeitpunkt zu rekonstruieren um ihn dann mit fluoreszierenden Sternen an die Decke zu übertragen.
Alternativ wäre es vielleicht schön, einen "typischen" Sommernachthimmel zu nehmen - wenn man dann mal abends unterwegs ist (zB Zeltlager), kennt man die Sternkonstellationen.

Gibt es hierzu Tipps oder Ideen, vor allem, wo ich dann einen Julihimmel finde?

Danke
Jule
 

maximilian

Mitglied
Hallo!

Gibt es hierzu Tipps oder Ideen, vor allem, wo ich dann einen Julihimmel finde?
Am einfachsten mit einem Planetariumsprogramm wie z.B. Stellarium (Stellarium Astronomy Software). Das kostet nichts und kann für jeden beliebigen Ort und jede beliebige Zeit den Sternenhimmel berechnen. Wie man den dann an die Decke bekommt ist eine andere Frage.
Wenn ich es machen müsste, würde ich den Bildschirminhalt mit einem Videoprojektor an die Decke „beamen“ und die Sterne entweder mit Pinsel und Leuchtfarbe oder selbstklebenden Leuchtsternen markieren.

Mir persönlich wäre aber der Himmel für einen bestimmten Zeitpunkt zu statisch. Da sieht man sich doch nach kurzer Zeit satt daran. Und diese „Zeitpunkt der Geburt“-Sache wäre mir auch zu astrologisch...

Viele Grüße
Maximilian
 

Manne

Mitglied
Den Gedanken hatte ich vor 'ner Minute auch, zmindest erstmal mit Stellarium den passenden Bereich raus suchen, dürfte vmtl. der Süden am attraktivsten sein. Eine Gesamtansicht geht ja mit Stellarium auch, einfach mit dem Mausrad rein und raus fahren, da geht dann der kpl. Himmelsgewölbe (das was gerade sichtbar ist um die entsprechende Uhrzeit und Datum). Ob das jemand dann entsprechend ausdrucken kann, sagt die ortsansässige Druckerei, dürfe aber schon was kosten. Die Idee mit den Leuchtsternen finde ich gut, es müssen ja auch nur die hellsten Sterne des Sternbildes drauf sein (die Grenzmagnitude lässt sich auch in Stellarium einstellen, auch die Alignementlinien des Sternbildes sind abbildbar, was zur Orientierung sicher ganz nutzlich ist). Anhängend wäre mal so ein ganzer Himmel, ohne Planeten und Mond, und mit Sternbildlinien sowie Sternen bis mag2,5 - für 15.07.2020 .
stellarium-024.png
 

Demokrat

Aktives Mitglied
Plan B wäre... das Kinderzimmer unter den originalen Sternenhimmel zu bringen - aber zelten muss man wollen. Es gibt Astro-Zelte, die man oben öffnen kann. :) However, sonst eben die Projektion mit einem kleinen Beamer. Ich kenne auch jemanden, der hat LEDs extra dafür in eine dünne Zwischendecke gebohrt - das war dann aber die absolut aufwändigste Variante...

lg
Niki
 

zwent

Mitglied
Hi Jule,

wir haben einen kleinen Sternhimmelprojektor von Sega [1]. Das Ding ist nicht die Wucht, aber ab und an ganz nett. Die Programmscheiben (ähnlich wie Dias) sind wechselbar, die gibt es auch mit Südhimmel, Sternbildern, etc. Ich meine, dass es den Projektor auch in besserer Qualität gibt, da müsste ich aber nochmal recherchieren.

An die offene Wiege im Darkskypark kommt das natürlich nicht heran..


Viele Grüße
Sven

[1] Sega Toys Homestar — Original Heimplanetarium, Star Theatre, Homestar Pro
 
Das Homepagetool mit der aktuellen Mondphase u.v.m.

(Alle Angaben für 10 Grad ö.L. Länge / 50 Grad n.B.)

In Kooperation mit www.Der-Mond.org Hole Dir jetzt das kostenlose Mondtool für Deine Homepage

Oben