WINJUPOS - Das Zeitmysterium - Verschoben um 20 Min | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

WINJUPOS - Das Zeitmysterium - Verschoben um 20 Min

TigerClaw35

Mitglied
Hallo Zusammen,

gestern habe ich Jupiter mit zwei Monden aufgenommen. In WINJUPOS habe ich jedoch festgestellt, dass ich die Zeit von 23:32 auf etwa 23:18 setzen muss, damit die Position der Monde passt. Kennt das jemand und welchen Grund könnte es dafür geben?

Meine Zeitangaben sowie der Zeitstempel von SharpCap sind korrekt gesetzt.


Viele Grüße,
Raul
 

Cpt.Boiler

Mitglied
Hallo,
auf solche Fragen zu antworten ist immer schwierig, man vermutet u.U. Topics, die dem Fragesteller längst klar sind, und erntet dann evtl. einen vor einiger Zeit bekannten Werbespruch eines grossen Unterhaltungselektronik-Discounters..

Aber die Gefahr nehme ich in Kauf:), hast du deine geograph. Koordinaten in WinJupos eingegeben?
-cb
 

TigerClaw35

Mitglied
Hi,

na klar. Vor einigen Wochen hat das auch einigermaßen mit den Kindern gepasst. Durch die atm. Turbulenzen war das ganz minimal verschoben, aber keine 20 Minuten.

Viele Grüsse,
Raul
 

Cpt.Boiler

Mitglied
Hmm. Gibt natürlich noch die Lichtlaufzeit, die ist vom Jupiter bis zu uns schon beachtlich, müsste so um 35 min sein bei Opposition. Passt aber auch nicht zu deinen ca. 20 min. Ausserdem könnte das ja u.U. in WinJupos auch schon berücksichtig sein?
Soweit mn. spontanen Einfälle ... die waren leider daneben, aber jemand anderes weiss hoffentlich mehr.
-cb
 
Zuletzt bearbeitet:

TigerClaw35

Mitglied
Hi,

ich könnte natürlich einfach die Zeiten soweit ändern, dass die Monde ins Mister passen. Und dann die Ergebnisse miteinander vergleichen. Aber bei den Bildern ohne Monde bleibt dann die Frage, inwieweit das dann korrekt funktioniert. Merkwürdig, da ich dazu keine thread gefunden habe.

Viele Grüsse,
Raul
 

Buecke

Mitglied
Hallo Paul,
eine kleine Anmerkung: Winkupos halte ich für zuverlässig und genau. Bei den bemerkten Abweichungen sollte man beachten, um welche Monde es sich gehandelt hat. Wenn es um den 3. und/ oder den 4.Mond geht, dann sind Abweichungen wegen der langsamen Bewegung eher vorstellbar. Es sollte sich aber um eine oder mehrere Einflüsse gehen, die beim Beobachten entstehen könnten. An der Theorie sollte es nicht liegen.
 

TigerClaw35

Mitglied
Hallo Karl-Heinz,

ich vermute auch, dass durch die unterschiedlichen Geschwindigkeiten der Monde die Positionen nicht immer exakt passen, da sich winjupos primär auf sie Planetenrotation konzentriert und durch die unterschiedlichen Geschwindigkeiten die Positionen der Monde nicht exakt in Relation zu Jupiter stehen und deshalb leicht abweichen.

Viele Grüsse,
Raul
 

Sternbrot

Mitglied
Vll die interne PC Zeit verstellt, manueller Eingabe bug? Winjupos ist präzise, stellt sogar gegenseitige Mondverfinsterubgen dar! Oder deine Heimatscholle war in einer Timelaps- Schleife gefangen ;) :alien:
VG Frank
 

TigerClaw35

Mitglied
Hi Frank,

nein, ich bin mir ziemlich sicher, dass es an den unterschiedlichen Geschwindigkeiten der Monde liegt ;)

Viele Grüße,
Raul
 

Sternbrot

Mitglied
Ich hatte es noch nie erlebt mit winjupos, die interne Emphemeriden Berechnung ist bei mir exakt bei Monden und beim Schatten auf Jupi!? Vll meldet sich ja noch ein Astrofreund der auch Abweichungen feststellte. Kann nur am Zeitstempel liegen??
 

TigerClaw35

Mitglied
Zeitstempel ist korrekt. Ich notiere mir die Zeiten parallel zu den Aufnahmen. UNd 20 Minuten Abweichung ist extrem viel, um es auf eine fehlende Synchronisation der Uhr zu schieben.

Ich werde es aber weiterhin beobachten.

VIele Grüße,
Raul
 

Sternbrot

Mitglied
Ich werde es ebenfalls beobachten, Wetter soll ja besser werden. Vll findest du ja die Lösung?! Meist kommt man selbst drauf....Faktor Mensch im Käsemodell ;) VG Frank
 
Oben