Zusätzlich: Extrem heller Punkt/Aufleuchten

#1
Hallo liebe Astrofreunde,

dies hier ist mein erster Thread und ich habe gleich mal eine Frage.

Am 6.6. habe ich in meiner Sternsession gegen 2:30 ein extrem helles und sehr kurzes Licht gesehen. Dieser Lichtpunkt hat sich weder bewegt, noch gezuckelt.

Ich habe gerade die Whirlpool-Galaxie fotografiert und als ich nach Norden schaute (grob zwischen großer Wagen und kleiner Wagen auf Höhe von ca. 15 - 20°) sah ich einen sehr hellen Lichtpunkt (Ort: Siegenburg - Bayern in der Hallertau). Ungefähr Sterngroß und mindestens drei - vier mal so hell wie Jupiter (oder Wega). Ich sah den Punkt ungefähr 4-8 Sekunden und dann ging er einfach aus, als ob jemand eine Lampe ausschaltet.

Meine Frage: Was habe ich gesehen?

Ich hatte schon bei der ESA angerufen, ob die da was beobachtet haben, die haben mich dann aber ans Max Plank Institut verwiesen. Der nette Herr dort (der auch für Sterne und Weltraum schreibt) hat meine Anfrage gleich mal an einen Kollegen weitergeleitet. Jedoch wurde nichts in der Region beobachtet.

Eine Supernova ist auszuschließen, da die bis zu 10 Tagen leuchten. Ein Komet ebenfalls, da sich der Punkt nicht bewegt hat. Als letzte Möglichkeit käme in Betracht, dass es ein Satelliet war, der sich genau auf mich zubewegt hat und die Sonne reflektierte, oder aber, dass ich einen Gamma-Burst gesehen habe. Nach dem netten Herrn ist ein Gamma-Burst gar nicht mal so selten zu beobachten.

Hat jemand hier im Forum auch so etwas beobachtet?

Datengeschützte Grüße
Beregon
 
#3
Danke für den Link,

leider ist für meinen Zeitraum kein Iridium-Flare bekannt. Und wie gesagt, hat er sich nicht bewegt. Würde zu gerne wissen, was es war.

Wobei: Es war, egal was es nur sein mag, sehr schön anzusehen. Hatte einen gewissen "Wow"-Effekt.
 
#4
Zitat von Beregron:
dann ging er einfach aus, als ob jemand eine Lampe ausschaltet.
Vielleicht war's auch wirklich eine ausgeschaltete Lampe. Ich habe einen Flugplatz in der Nähe (knapp 30 km Entfernung), und in der Dämmerung oder nachts haben die Flugzeuge beim Anflug oder nach dem Start oft/immer(?) ihre Scheinwerfer an.

Wenn so ein Flugzeug auf mich zufliegt, sieht es aus wie ein heller Stern mit der von dir beschriebenen Helligkeit. Und wenn die Flugrichtung genau genug in meine Richtung zeigt, kann es durchaus vorkommen, dass so ein Stern geraume Zeit unbeweglich am Himmel zu stehen scheint. (Hier ist auch ein Auswahleffekt am Werk: Diejenigen Flugzeuge, die ihren Scheinwerfer direkt auf mich richten und daher besonders hell und auffallend erscheinen, sind gerade auch die, die direkt auf mich zufliegen und daher besonders unbewegt erscheinen.)

Diese "Sterne" haben mich schon ein paarmal ernsthaft genarrt, weil sie von der Farbe und dem Flackern her einem horizontnahen hellen Stern täuschend ähnlich sein können und ich eine Weile rätselte, welcher helle Stern denn um diese Zeit in dieser Richtung zu erwarten ist - da gibt's doch gar keinen...? Die anfliegenden Flugzeuge drehen irgendwann in Richtung Landebahn ab und "bewegen" sich dann doch. Die gerade gestarteten Flugzeuge schalten in der Regel kurz nach dem Start ihren Scheinwerfer aus und sind dann urplötzlich verschwunden - eben wie "ausgeschaltet". Die übrigbleibenden Positionslichter bemerkt man dann oft erst beim näheren Hinsehen.

Vielleicht hast du ein vom Flughafen Nürnberg abfliegendes Flugzeug gesehen? Ich weiß nicht, ob dort um diese Zeit Flugverkehr erlaubt ist...

Tschau,
Thomas
 
#5
Hallo Beregron,

bitte kürze doch deine Unterzeile etwas. Sie
bestimmt die Fenstergröße deines Beitrags
und macht diesen dadurch etwas schwerer lesbar.
Auch wenn du Datenschutzbedenken hast.
Danke!

Dietrich
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
#6
Hallo Beregron,

Bei einem Iridium-Flare hätte sich in der Tat eine Bewegung gezeigt. Evtl. forscht Du nochmal nach, ob es ein Meteor gewesen sein könnte, der sich in Richtung deines Standortes bewegt hat/gefallen ist.

Viele Grüße
Uwe
 

Neustes Astronomie Foto

Diese Seite empfehlen

Oben