Aktuelle Guiding-Kamera an Zeiss PaMont Ic | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Aktuelle Guiding-Kamera an Zeiss PaMont Ic

Fotoflo

Mitglied
Hallo zusammen,
in der Astrofotografie bin ich noch recht neu, habe allerdings die ersten Gehversuche hinter mir. Mein Vater hat noch ein Zeiss APQ 100/1000 mit Zeiss PaMont Ic zuhause stehen. Die Montierung würde ich gerne für noch längere Belichtungszeiten (stabileres Tracking) mit einer Guiding-Kamera versehen. Die PaMont Ic hat bereits einen Anschluss für einen Startracker (7-polig/rund). Allerdings würde ich gerne modernes Equipment mit einem ST-4 Stecker anschließen.
Kann mir jemand sagen, ob das generell möglich ist? Könnte man sich einen Adapter basteln, der die Kabel von ST-4 auf den Zeiss Stecker einfach nur umverteilt, oder liegt hier vermutlich eine ganz andere Ansteuerlogik zugrunde?!
Es würde mich sehr freuen, wenn es hier eine Möglichkeit gibt, das gute, alte Zeiss Equipment auf den aktuellen Stand der Technik zu brinegn.
Ich bin für jeden Hinweis dankbar!
Vielen Dank und liebe Grüße
Flo
 

Anhänge

  • IMG_20190709_103048.jpg
    IMG_20190709_103048.jpg
    110,2 KB · Aufrufe: 266
  • IMG-20190907-WA0000.jpg
    IMG-20190907-WA0000.jpg
    110 KB · Aufrufe: 283
  • IMG-20190907-WA0001.jpg
    IMG-20190907-WA0001.jpg
    109,5 KB · Aufrufe: 310

Optikus

Mitglied
Hallo,

der APQ ist auf jeden Fall was gaanz feines und die Zeiss-Montierung auch nicht schlechter -> Baader Planetarium kontaktieren. Irgendwo ganz tief meine ich, dass die Montierung ein AstroPhysics Pendant hatte, zudem hat Zeiss viel aus dem Zeiss-Programm bewahrt, vielleicht kann man die dort helfen.

CS
Jörg
 

Fotoflo

Mitglied
Hei Jörg,
vielen lieben Dank für den Hinweis! Zeiss und Baader sind bereits kontaktiert ;) Baader meinte, dass sie mal im Archiv nachsehen werden. Die sind allerdings gerade im Messe-Stress. Wird also noch etwas dauern. Von Zeiss kenne ich noch ein paar Leute persönlich. Die müssen aber vermutlich auch erst einmal intern die richtigen Wissensträger finden.
Mal sehen was passiert :)
Liebe Grüße
Flo
 

flamsteed_19

Mitglied
Hallo Flo,

das Equipment sollte man zum Laufen bringen, dafür isses zu gut. Ich habe mal eine Bitte. Die Monti scheint eine 1cT zu sein. Das ist die Variante mit 12V und verbessertem Polbock. Diese ist extreeeeeeem selten und man findet kaum Infos über sie, geschweige denn Bilder. Kannst Du mal ein paar Fotos von dem guten Stück machen und hier einstellen. Als Wissensbasis sozusagen. Würde mich sehr freuen.

Danke und CS
Jochen
 

flamsteed_19

Mitglied
Hi Jörg,

ja, der Aufwand sollte getrieben werden. Ein schönes Stück Montierung ist das. Ich hoffe, das Flo noch ein paar Bilder einstellt. Ich kenne die 1cT bisher nur vom Prospekt. Da ist leider nicht so viel zu erkennen.

CS Jochen
 

Fotoflo

Mitglied
Hallo Jörg, hallo Jochen,
als ich vor einer guten Woche mit Baader geschrieben habe, waren die genau so aus dem Häuschen und haben die Monti als "Blaue Mauritius" bezeichnet. Darüber war ich mir absolut nicht bewusst :D Ja es ist wohl eine IcT, obwohl auf der Plakette nur Ic steht. Wie gesagt, ich selbst kenne mich hier nicht so gut aus. Mein Vater meinte aber auch, dass es sich um eine IcT handelt. Deshalb hatte er im Handbuch auch das "T" mit Bleistift ergänzt. Mir läge auch sehr viel dran, das Setup noch weiter zu modernisieren. Grundlegend läuft ja auch alles. Ist ja nicht so, als ob es nicht mehr tut ;) Ich würde nur gerne einen Startracker anschließen können.

Jörg, was genau meinst du mit "unverbastelt" und "komaverdächtig"?! :D

Das Equipment steht leider noch bei meinem Vater im Schwarzwald, ca. 600km von Jena entfernt. Und ich komme vermutlich erst wieder Anfang Oktober nachhause. Dann kann ich gerne nochmal ein paar Aufnahmen machen. Oder ich frag meinen Vater, ob er ein paar Aufnahmen schießen könnte.

Vielen Dank für die Rückmeldung!
Schönes Wochenende
Flo
 

Optikus

Mitglied
Moin,

das Stichwort ist "Blaue Mauritius". Da fällt der Philatelist auch beim Anblick in Ohnmacht. Unverbastelt heißt Original in allen Teilen.

CS
Jörg
 

Fotoflo

Mitglied
Schönen guten Abend zusammen,
hier noch ein paar Bilder, die mein Vater auf die Schnelle mit dem Handy geschossen hat. Es sind auch Aufnahmen vom Prospekt mit dabei. Allerdings taucht dort das IcT explizit nicht auf. Auch im offiziellen Handbuch ist nur von Ic die Rede. Da scheint Zeiss es mit dem Ausstieg eilig gehabt zu haben. Ich hoffe dass sich bei Zeiss noch irgendwas an Dokumentation finden lässt, an das man ran kommt.
Falls noch spezielle Bilder vom Mount gefragt sind... ich bin in ca. 3 Wochen auch mal wieder in der Heimat und kann dann selber nochmal ein paar Bilder aufnehmen. Ich hoffe das hilft euch erst einmal weiter.
Liebe Grüße
Flo
 

Anhänge

  • IMG-20190923-WA0001.jpg
    IMG-20190923-WA0001.jpg
    143,7 KB · Aufrufe: 263
  • IMG-20190923-WA0002.jpg
    IMG-20190923-WA0002.jpg
    119,6 KB · Aufrufe: 271
  • IMG-20190923-WA0003.jpg
    IMG-20190923-WA0003.jpg
    97,4 KB · Aufrufe: 234
  • IMG-20190923-WA0004.jpg
    IMG-20190923-WA0004.jpg
    75,2 KB · Aufrufe: 234

svenk123

Mitglied
Hallo Flo,

es wäre gut, wenn Du etwas mehr über den Anschluss 2 "Startracker" herausfinden könntest. Z.B. Belegung der Kontakte.
Bei älteren Montierungen ist der Trackinganschluss häufig für eine einfache Handsteuerbox mit Tastern (Schliesser gegen Masse) ausgelegt. In diesem Fall gibt es da z.B. USB-ST4-Adapter für die Du Dir ein passendes Adapterkabel basteln kannst.
Dann hat Du schon die Lösung um mit PHD2 etc. zu guiden.

Viele Grüße
Sven
 

Fernrohrland

Mitglied
Hallo miteinander,

sooo selten ist/war die gar nicht, ich hab in den 90er Jahren sicher Dutzende davon verkauft ( wie viel das genau waren, weiß ich nicht mehr, die Dateien sind nicht mehr vorhanden. Das Pendant zu AstroPhysics 600 war die PaMontt II, die war noch teurer als die ICT.
Ich habe noch wenige Prospekte bei mir, nachfolgend einige Aufn. vom Prospekt:
1.jpg
2.jpg
3.jpg
4.jpg


Viele Grüße
Rudi
Fernrohrland
 

Optikus

Mitglied
Hallo Rudi,

umgerechnet in EUR wäre das ja richtig preiswert ... - Danke für's zeigen. So ein APQ 130 wäre schon was feines *träum*

CS
Jörg
 

Fotoflo

Mitglied
Hallo an alle zusammen!
Vielen lieben Dank für eure Rückmeldungen und Infos!

@Sevn: Ja, du hast recht, genau das wäre vermutlich der beste Weg. Nach genau solchen Informationen suche ich aktuell. Ein paar erste Ansätze habe ich bereits gefunden, die ich im nächsten Beitrag gerne mal zeigen würde.

@Rudi: Super! Vielen lieben Dank für das Material! Ich habe es mal überflogen, habe dort aber keine konkrete Belegung für den Startracker-Anschluss gefunden. Das sollte die damalige Kundschaft vermutlich nicht interessieren ;) Mir ist es im Grunde egal, wie viel das Teil damals oder aktuell wert war/ist oder wie viele verkauft wurden. Mir geht es nur darum, das zu nutzen was da ist und das Meiste aus dem Equipment rauzuholen.

@Jörg: Vermutlich wären auch die Preise bis zum heutigen Tage mitgewachsen. Ein APQ 130 wär sicherlich sehr schick. Wobei bei größeren Öffnungen sicherlich andere Bauformen praktischer wären, oder?! Keine Ahnung, was so ein APQ 130 wirklich an Abbildungsqualität hergibt.

Liebe Grüße
Flo
 

Fotoflo

Mitglied
Hier noch etwas zu den Steckverbindern:
Bisher habe ich noch nicht rausgefunden, wie der Zeiss Startracking Stecker heißt. Man findet zwar viele ähnliche DIN- oder auch Luftfahrtstecker, aber alle sind ein bisschen anders. Einen 7-poligen Stecker mit 60° gedrehten Pins habe ich leider noch nicht gefunden.
Der ST-4 Stecker hat 6 Pins, von denen aber nur 5 genutzt werden. Die Belegung ist hier recht simpel, wenn es auch hier hin und wieder kleinere Unterschiede gibt.

Hat jemand eine Ahnung wo man so ein Zeiss Kabel noch herbekommen könnte oder wie es heißt?!
Vielleicht könnte man auch die Kiste mal aufschrauben und sehen, ob man über den Verkauf der Kabel etwas herausfinden könnte.

Liebe Grüße
Flo
 

Anhänge

  • Stecker_Zeiss_ST-4.jpg
    Stecker_Zeiss_ST-4.jpg
    172,5 KB · Aufrufe: 232

Fotoflo

Mitglied
Hallo Jörg,
leider auch hier Fehlanzeige :/ Ich bin gerade den ganzen Katalog durchgegangen aber es gab keinen Stecker, der die Kerbe zum ersten Pin ausgerichtet hatte. Immerhin schon einmal 7-polig mit mittlerem Pin ;)
 

Anhänge

  • Amphenol-Stecker.JPG
    Amphenol-Stecker.JPG
    63,3 KB · Aufrufe: 199

Fotoflo

Mitglied
Hello again!
Vielen Dank nochmal an Rudi. Der Tipp mit www.astro-electronic.de war wirklich Gold wert :D Michael hat so blitzschnell reagiert und kam auch gleich mit einer zielführenden Antwort um die Ecke. Sorry Jörg, es ist vermutlich doch ein Amphenol Stecker (ECTA). Allerdings habe ich immer noch keine 100%ige Gewissheit, dass diese Art von Stecker noch existiert.
Ich habe nun mal Nies Elektronic angeschrieben, die Amphenol Stecker konfektionieren und vertreiben. Von ihnen habe ich bereits ein Angebot bekommen (91€ für Stecker und 1.5m Kabel ... puhhh). Aber die Bestätigung (z.B. technische Zeichnung oder Foto vom Stecker) das alles am Ende passt, fehlt leider noch.
Liebe Grüße
Flo
 

deapsky

Mitglied
Hallo Flo,

so ist das wenn man nicht selber lötet und beschafft.
Recherche, Stecker beschaffen, Löten und Prüfen kostet alles Zeit und damit Geld, verpacken, versenden, Porto, Mehrwertsteuer kommt dazu, ist ganz normal. Bei Conrad gibt es viele verschiedene Stecker und Buchsen. Das rausfummeln welcher es, ist ist schon etwas mühsam.
Du kannst das auch sicher bei Michael Koch machen lassen. Der kann das auch und kann sogar die Funktion der Montierung prüfen. Das kostet dich aber ggf. den zweifachen Versand der Montierung (hin und zurück).

Aber für diese Montierung kann man das schon tun. Ich würde es wagen. So einen Schatz würde ich in jedem Fall arbeitsfähig machen.

Schönes Teil.

Liebe Grüsse
Peter
 

Fotoflo

Mitglied
Hei Peter,
vielen Dank für deinen Beitrag. Ja da hast du natürlich Recht. Wenn ich so einen Stecker bei Conrad oder Reichelt gefunden hätte, würde ich auch das Löten selbst in die Hand nehmen. Michael Koch hatte mir auch schon mal eine grobe "Anleitung" geschicht, wie ich die Belegung am Mount selbst prüfen könnte. Das würde ich demnächt erst einmal anghen wollen. Falls ich hier nicht weiter komme, ist der Tipp den Mount an Michael zu schicken sicher nicht schlecht. Auch wenn ich ein bisschen Bedenken hätte den schweren Klumpen mit der Post zu verschicken :D
Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!
Flo
 

deapsky

Mitglied
Hallo Flo,
schau mal hier bei Conrad:

"Binder 99-2025-00-07 Rundstecker Stecker, gerade Serie (Rundsteckverbinder): 581 Gesamtpolzahl: 7 1 St."


Gruß
Peter
 

Fotoflo

Mitglied
Hei Peter,
sieht schon recht ähnlich aus, bin mir aber nicht sicher ob der passt. Das die nicht einfach mal ein schönes technisches Datenblatt oder eine detaillierte Zeichnung zu den Steckern packen können ...
Liebe Grüße
Flo
 

Fotoflo

Mitglied
Hei Peter,
dank dir vielmals! Aber auch hier ist wieder das gleiche Problem, dass die Feder/Nut zwischen zwei der äußeren Pins sitzt und nicht direkt über einem Pin steht. Ich hoffe, dass sich Nies heute nochmal meldet, wegen mehr Informationen zu dem Amphenol ECTA Stecker.
Eine schöne Woche wünsche ich!
Liebe Grüße
Flo
 

Anhänge

  • Binder_7-polig.JPG
    Binder_7-polig.JPG
    12,2 KB · Aufrufe: 162

Fotoflo

Mitglied
Goto/Guiding mit altem Mount?!
Soooo, also die Frage nach dem Kabel hat sich mittlerweile geklärt und Nies Elektronik wird mir einen entsprechenden Stecker zusammenbauen.
Gerade habe ich noch ein Video gesehen, wo es auch um Guiding ging (PHD2 Guiding - Setup, Troubleshooting & Tips). Hier meinte Dylan, dass man die Guide-Kamera nicht unbedingt den Mount direkt mit der Kamera verbinden sollte (besser die Kamera und den Mount über den Computer verbinden). Funktioniert das wirklich besser? Wie läuft das, wenn man z.B. ein ASIair verwendet? Da läuft die Guiding Software über das ASIair und nicht z.B. über PHD?! So ganz habe ich nämlich noch nicht durchstiegen, wo "das Gehirn" (wer berechnet die Korrekturen fürs Guiding) sitzt und was die Steuerung macht (wer erzeugt die Impule). Kann jemand auf eine gute Seite oder Artikel verweisen wo das Thema "Guiding" und die verschiedenen Optionen detailliert erklärt werden?!
Die zweite Frage die ich noch hätte bezieht sich auf GOTO Mounts. Ist eine Steuerung über z.B. Stellarium überhaupt mit so einem alten Mount, wie wir ihn haben, überhaupt möglich?! Alle neueren haben diese Handgeräte mit dem zusätzlichen Eingang. Beim PaMont Ic gibt es zwar ein Handgerät aber keinen separaten Eingang. Kann sich jemand vorstellen, ob und wie das trotzdem funktionieren könnte?!

Vielen Dank und schönen Feiertag noch ;)
Flo
 
Oben