...das war äußerst knapp.... nur 2.950 km...knapp vorbei.... | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

...das war äußerst knapp.... nur 2.950 km...knapp vorbei....

Tobyas M

Mitglied
Hallo,
ja knapp, aber trotzdem hätte ein 6 Meter Asteroid, falls er denn eingeschlagen wäre, verhältnismäßig wenig Schaden angerichtet. Bei 2019 OK war das schon was anderes. Aber da sieht man auch, dass wir nicht alles erfassen können, wie beim Asteroideneinschlag über Russland 15.2.2013, da der aus der Sonne kam.
CS Tobias
 

AstroCarsten

Mitglied
Hallo,

ja, solche Annäherungen wird es immer wieder geben. Selbst wenn man den Asteroid kurz vorher entdeckt und ein Einschlag sich abzeichnen würde, was will man da noch machen?

Gruß

Carsten
 

Okke_Dillen

Mitglied
Klopapier hamstern! 🤣

Nee mal im Ernst, von solchen Kalibern bekommen wir einige rein, nur zumeist "unbemerkt", weil irgendwo draußen auf See, einfach aus statistischen Gründen, Landfläche zu Wasserfläche. Die "Kalter Krieg Ohren" bekommen das aber schon mit.

Auch GRAVES, an dem wir uns im Radioastronomie-Board erfreuen, ist eigtl so ein Relikt aus jener Zeit. Mit diesem Radarsystem schauen wir Meteoren beim Verglühen zu, aber da bleibt uns natürlich nur noch wohlwollend nicken und Beifall klatschen, mehr nicht. Als Frühwarnsystem für kapitale Brocken eher ungeeignet.

Besonders fies ist, wenn sie, wie geschehen, aus Richtung Sonne kommen. Das macht es optischen Systemen schwer, auch solchen im Orbit noch.

Möge uns der Himmel nicht auf den Kopf fallen! wie die Gallier sagten ;)
Viele Grüße
Okke
 
Das Homepagetool mit der aktuellen Mondphase u.v.m.

(Alle Angaben für 10 Grad ö.L. Länge / 50 Grad n.B.)

In Kooperation mit www.Der-Mond.org Hole Dir jetzt das kostenlose Mondtool für Deine Homepage

Oben