DEC-Guiding Upgrade (z.B. für Star Adventurer)

LACERTA-Lajos

Sponsor Astronomie.de
Hallo Astrofreunde,

Good News!

Wir starten nach erfolgreicher Testphase mit einem UPGRADE SET durch, welche ermöglicht Ein-Achse Reisemontierungen in einer zusätzlicher DEC-Achse guiden.
Das UPGRADE SET ist eine sinnvolle Ergänzung für guidebare Ein-Achse Reisemontierungen, welche von Werk aus in der DEC Achse keine Guidemöglichkeit besitzen (z.B. Star Adventurer, oder der bald erscheinende Astro Version von Photorobot).
Es kann aber auch ohne Reisemontierung SELBST als guidebare Reisemonterung verwendet werden!

Die Herstellung startet noch in Oktober in Ungarn.
Lieferzeit verspreche ich nicht, es kann auch 2015 sein.

Kommunikation:
Eingang: normale Autoguider Schnittstelle (ST4), passen die meiste Autoguider (MGEN, ASI120, ALCCD...)
Ausgang: Autoguider Signale mit 0,5x sideraler Geschwindigkeit in Halbschritt. Nur mit dem VON UNS mitgelieferten Kabel!!!!

Hardware:
- motorisierte Ein-Achse, sowohl DEC als auch RA verwendbar.
-----Passend als DEC-Einheit an StarAdventurer, Photorobot, Fornax-10 usw...
-----Als RA-Einheit auch allein verwendbar (1/4" Adapter an Fotostativ gegen Aufpreis)
- Interface-Steuerbox mit 4 Knöpfe,
- Kabel für DEC-Guiding: gesplittet für RA und DEC Signale
- Kabel für nur RA Guiding (falls als RA-Einheit verwendet)
- Batteriepack (6V)

Mit einer Schalter kann ausgewählt werden, ob die Einachse-Guide-Interface in RA oder in DEC Modus arbeitet.

Modus DEC:
- Guidsignale in DEC werden mit 0,5x sideraler Geschwindigkeit in Halbschritt weitergeleitet
- Feineinstellung (vorne-zurück) der Achse mit 2x Sterngeschwindigkeit
- Manuelle Positionierung (vorne-zurück) der Achse bis 32x Sterngeschwindigkeit mit Rampe
- NUR MIT dem gesplitteten Guide-Kabel (RA und DEC Signale separat!) zu verwenden!


Modus RA:
- Nachführung in Halbschritt läuft automatisch
- Guiding mit 0,5x sideraler Geschwindigkeit in Halbschritt addiert
- Feineinstellung (vorne-zurück) der Achse mit 2x Sterngeschwindigkeit
- Manuelle Positionierung (vorne-zurück) der Achse bis 32x Sterngeschwindigkeit mit Rampe
- NUR MIT dem speziellen Einachse-Guide-Kabel (mit 3 PIN) zu verwenden!

Fotos ab nächste Woche!

Bitte keine PN, sondern HIER öffentlich fragen! sonst muss ich alles 5x separat beantworten :)

CS: Lajos
 

stw

Mitglied
Lieber Lajos,

danke für die tollen Nachrichten! Nehmt Ihr schon Vorbestellungen anbzw. wird es wieder ein Subskriptionsangebot geben? Kannst Du bitte auch etwas zum Preis sagen?

Viele Grüße
Stephan
 

LACERTA-Lajos

Sponsor Astronomie.de
Hallo Stephan,

leider weder noch.

Der Preis hängt von der Serienherstellung ab (es ist anders ein paar Stück händisch machen, als eine Serie).

Vorbestellungen sind erst möglich, wenn die Lieferzeit mehr oder weniger sicher ist.

Mein A.de Beitrag sollte "nur" eine Benachrichtigung sein, dass wir mit der Kernarbeit fertig sind und eventuelle Sonderwünsche und Ideen noch berücksichtigen können. (z.B. Nord/Süd ist OK - habe vergessen oben dazuschreiben)

CS: Lajos
 

LACERTA-Lajos

Sponsor Astronomie.de
Nun die erste Fotos.

Link zur Grafik: http://www.teleskop-austria.at/information/montz-platform-dec/Unidrive_20141017-2.jpg

Gut sichtbar ist der gesplittete Autoguider-Kabel.
Die RA-Guidebefehle erreichen den Star Adventurer weiterhin durch einen RJ12 Stecker, die abgeleitete DEC Signale (nur 3 PIN) werden durch einem Stereo Stecker in Handbox gebracht (keine Verwechselung möglich).

Link zur Grafik: http://www.teleskop-austria.at/information/montz-platform-dec/Unidrive_20141017-1.jpg

CS: Lajos



 

Soffel

Mitglied
Hallo Lajos,
das sieht schon mal sehr gut aus. Ist es für einen eher handwerklich weniger Begabten auch möglich, die Nachführung am L-Halter anzubringen oder ist es geplant, dass Ihr die Nachführung mitsamt dem L-Halter liefert?

Ach, übrigens. Wo wird denn jetzt die Nachführeinheit (Autoguider) festgemacht, da der zweite Gewinde-Platz am L-Halter von der Steuereinheit belegt ist?
 

LACERTA-Lajos

Sponsor Astronomie.de
Hallo Stefan,

das Upgrade Set ist so gemacht, dass man mit einem 2, 2.5 und 4-er Inbusschlüssel leicht montieren kann (mir hat ca. 2 minuten gedauert). Vom original "PLATLadjust" (bitte nachgoogeln was das ist) bleiben 2 Stk 3/8" Schrauben bzw. ein kleiner Drehknopf übrig - nützlich für Dein nächsten Bastlerproject :)

Die Seriennummer Nr.1 ist zzt. bei Tommy Nawratil um zu testen. Wenn AUCH er freigibt, dann starten wir mit der Serienherstellung. (Tamas Schönwald und Peter Kohlmann kaufen gerade die passende Aluminiumprofile bzw. stangen - je 6 meter).


Da die ganze Upgrade modular aufgebaut ist, könnte es sinnvoll sein auch modular anzubieten. Jeder soll nur so viel und nur das kaufen, was er will! (es geht leider nicht immer, am Samstag wollte ich im Penny Markt die Banenenschale zurückgeben, weil ich nur das innere Teil gebraucht hätte - die haben mich fast rausgeschmissen! Ich verstehe den Welt langsam nicht mehr... :)

Nun zurück zur Entwicklung:
Die Möglichkeiten sind (ob der Markt alle 4 Möglichkeiten braucht ist natürlich fraglich...)

1. Komplett DEC-Einheit mit PLATLadjust (fertig montiert)
2. Nur Upgrade Set für PLATLadjust (Motor, Elektronik, Kabel, Kleinteile)
3. Nur Handbox mit Einachse-Autoguider Eingang auf Wunsch-Untersetzung programmiert (z.B. Photorobot mit UniDrive steuern)
4. Nur das IC auf Wunsch-Untersetzung vorprogrammiert (z.B. wenn jemand UniDrive sowohl mit EQ2, Photorobot und StarAdventurer verwenden will). Das IC sitzt in einer Steckfassung und ist leicht auszutauschen...

Ach, übrigens. Wo wird denn jetzt die Nachführeinheit (Autoguider) festgemacht, da der zweite Gewinde-Platz am L-Halter von der Steuereinheit belegt ist?
Steuereinheit ist abnehmbar (Klettverschluss) und kann überall montiert weden, oder auch quer. Der Autoguider muss sowieso an die 1/4" Seite, möglichst parallel mit dem Fotoapparat. Dazu ist eine leichte Doppel-Befestigungs-Schiene (z.B. "PLAT-1") und/oder "PrismenklemmeV" (bitte nachgoogeln) ist vorgesehen.

CS: Lajos
 

Soffel

Mitglied
Hallo Lajos,
vielen Dank für die Aufklärung.

Da ich seinerzeit das Set mit allem drum und dran (also auch mit PLATadjust) von Euch bekommen habe, würde mir Möglichkeit 2. genügen :)

Doppel-Befestigungs-Schiene habe ich noch rumfahren, aber so langsam steigt das Gewicht durch die ganzen Upgrades in Richtung max. Beladung. Apropos, was soll die DEC-Einheit denn wiegen?
 

LACERTA-Lajos

Sponsor Astronomie.de
Hallo Stefan,

Motorgewicht (baugleich mit EQ2 Motor) und 60 gramm für die Aluminium Halterung.
Den Handbox kannst Du auch anderswo platzieren.

PS: MGEN funktioniert auch mit 6x30-er Sucher - das ist auch Gewichtsersparnis

CS: Lajos
 

yukons

Mitglied
Hallo Lajos,

wie viel Gewicht verträgt denn die DEC Einheit ?
Vermutlich eher für Foto Objektive bis 200mm und DSLR Kameras ?
Wie gross ist das Loch für die Sternschraube an der die Kamera befestigt wird ?
Währe es möglich dieses Loch so gross zu dimensionieren das man eine Deklinationseinheit mit GGW betreiben könnte ?
Ich denke da z.B. an eine Giro Mini.
Damit währe es möglich auch Teleskope bis 100mm Öffnung in beiden Achsen zu guiden.
 

LACERTA-Lajos

Sponsor Astronomie.de
Hallo Jadran,

wie viel Gewicht verträgt denn die DEC Einheit ?
Tommy hat den Lacerta 72/432 APO mit EOS 6D problemlos draufgehabt. Also 5 kg...

Wie gross ist das Loch für die Sternschraube an der die Kamera befestigt wird ?
Kein Loch, es ist eine 1/4" Fotoschraube Fotoapparat- bzw. Teleskopseitig. Du kannst aber leicht auch eine Prismenklemme draufschrauben.

Wäre es möglich dieses Loch so gross zu dimensionieren das man eine Deklinationseinheit mit GGW betreiben könnte ?
Es IST eine Deklinationsachse! Und hat bereits ein M8 Gewinde für GGW-Stange vorbereitet.

LG: Lajos
 

LACERTA-Lajos

Sponsor Astronomie.de
Hallo Reisemontierung-Fans!

Ich habe nun die Kalkulation gemacht:

Die Möglichkeiten sind (ob der Markt alle 4 Möglichkeiten braucht ist natürlich fraglich...)

1. Komplett DEC-Einheit mit PLATLadjust (fertig montiert)
2. Nur Upgrade Set für PLATLadjust (Motor, Elektronik, Kabel, Kleinteile)
3. Nur Handbox mit Einachse-Autoguider Eingang auf Wunsch-Untersetzung programmiert (z.B. Photorobot mit UniDrive steuern)
4. Nur das IC auf Wunsch-Untersetzung vorprogrammiert (z.B. wenn jemand UniDrive sowohl mit EQ2, Photorobot und StarAdventurer verwenden will). Das IC sitzt in einer Steckfassung und ist leicht auszutauschen...
Die Material- und einzelne Bauschritt-Preise:
A: Marktpreis von RAeq2 Schrittmotorsteuerung (wird als Rohmaterial verwendet): 85 EUR (z.B. bei Wolfi, bei Astroshop usw...)
B: Hardware Umbau (Autoguider-Eingang einbauen, neuen Aufkleber drucken, usw...): 14 EUR
C: IC separat, vorprogrammiert (Entwicklung inklusive): 12 EUR
D: Spezial Kabel für Ein-Achse Autoguiding nur RA: 10 EUR
E: Spezial Kabel mit getrennten Ausgängen für RA und DEC: 18 EUR
F: Motor-Halterung, angepasst für PLATLadjust (inkl. Kleinteile): 10 EUR
G: PLATLadjust Marktpreis: 39-49 EUR (rechne mit 39 EUR)
H: Zusatzschalter (als Adapter) für Südhalbkugel: 10 EUR

GESAMTPREISE:
DEC-Guiding Upgrade Set für Star Adventurer, komplett mit PLATLadjust (A+B+C+E+F+G): 178 EUR

DEC-Guiding Upgrade Set für Star Adventurer, wenn jemand PLATLadjust bereits erworben hat (A+B+C+E+F): 139 EUR

RA-Guiding Upgrade Set für EQ2 oder EQ1 guiding (A+B+C+D): 121 EUR

RA-Guiding Upgrade Set, aber ohne Motor für Photorobot oder motorisierte EQ2 oder EQ1 (A+B+C+D abz. 35 EUR für Motor): 86 EUR

NUR IC mit Programm zugeschickt (selbts umzustecken), wenn jemand bereits einen Upgrade Set hat - ACHTUNG, umgebautes Handbox mit Autoguider-Eingang und Spezial-Kabel sind notwendig! (nur C): 12 EUR

Meine Fragen zu Euch:
- Welche Konfigurationen braucht der Markt wirklich? (ich will die Produktpalette nicht überkompliziert gestalten)
- Gibt es Markt für in nur RA guidebare EQ1 bzw. EQ2 Reisemontierungen? (Gesamtpreis liegt um nur ca. 200 EUR inkl. Tripod!)
- Soll der Umgebaute Handbox auch ohne Kabel angeboten werden (für manuelle Guiding)? Guidet noch jemand mit Fadenkreuz-Okular?
- Hat jemand noch Sonderwünsche, bevor die Serienherstellung startet?
- Findet jemand irgendwelche Bauschritt-Preis zu hoch und kann statt dessen eine alternative Lösung empfehlen (z.B. am Markt etablierte Kabel oder an preiswerteren Hardware zurückzugreifen)?

 

stw

Mitglied
Hallo Lajos,

Tommy hatte mal angekündigt, dass es das DEC-Guiding Upgrade auch für die Astrotrac geben könnte. Ist das mit dem von Dir vorgestellten Gerät möglich?

Danke und Grüße
Stephan
 

Herbert_W

Mitglied
Servus Lajos!

Zuerst einmal "Hut ab" und meine Anerkennung für deine innovativen Ideen (MGEN, Photorobot, usw.) und die Entwicklung von StarAdventure.

- Hat jemand noch Sonderwünsche, bevor die Serienherstellung startet?
Eventuell ;-)

Aber zuerst eine Frage:
das Polarscope geht durch die RA Aches und man wird wahrscheinlich nix mehr sehen, wenn die Kamera und Optik montiert sind.
Das heißt, Polausrichtung ist nur ohne Kamera und Optik möglich.

Ist das korrekt?

Wenn ja, dann bitte weiter bei Punkt A.

Wenn nein, dann bitte weiter bei Punkt B.


A
Das finde ich einen Schwachpunkt. Nach dem Einnorden die Kamera/Optik montieren, das
Objekt einstellen usw. - dabei verstellt sich die Polausrichtung mit sehr hoher
Wahrscheinlichkeit.
Ich nutze hier die Erfahrung mit der Polarie und Fotostativ. Da wäre das auch nicht möglich
- da verstellt sich die Polausrichtung nicht nur während des Einrichten des Objekt, auch während der Nacht
(Stativ bzw. Kugelkopf gibt ein wenig nach). Eure genial einfache Lösung bei der Polarie, einer
Off Axis Halterung für das Polarscope zu verwenden, löst das Problem.
Da kann jederzeit (auch während die Aufnahme läuft) kontrolliert werden, ob die Ausrichtung noch passt.
Wunsch: selbe Konstruktion (Off Axis Halterung für das Polarscope) für die StarAdventure


B
Dein Bananenbeispiel ist super :)



Beste Grüße
Herbert

 

TSZ_Tommy

Sponsor Astronomie.de
servus Herbert!

weil ich grad Fotos gemacht habe, kurze Rückmeldung -
niemals werden wir den Anblick von Polaris opfern!
Auch wenn nur mehr eine kleine Lücke übrigbleibt, es ist genau die Stelle an der man wegen dem Gleichgewicht gewöhnlich sowieso die DEC Einheit positioniert:

Link zur Grafik: http://www.teleskop-shop.at/testphotos/Entwicklungen/DEC-Guiding_StarAdv.jpg

Also heraus mit den eventuellen Anregungen :cool:

hallo Stefan - ja natürlich wird man den Unidrive auch auf die Astrotrac setzen können für volles Guiding! Schönes Zappa Album: "One Size Fits All"!

lg Tommy
 

Soffel

Mitglied
Zitat von lajos:
Meine Fragen zu Euch:
- Welche Konfigurationen braucht der Markt wirklich? (ich will die Produktpalette nicht überkompliziert gestalten)
- Gibt es Markt für in nur RA guidebare EQ1 bzw. EQ2 Reisemontierungen? (Gesamtpreis liegt um nur ca. 200 EUR inkl. Tripod!)
- Soll der Umgebaute Handbox auch ohne Kabel angeboten werden (für manuelle Guiding)? Guidet noch jemand mit Fadenkreuz-Okular?
- Hat jemand noch Sonderwünsche, bevor die Serienherstellung startet?
- Findet jemand irgendwelche Bauschritt-Preis zu hoch und kann statt dessen eine alternative Lösung empfehlen (z.B. am Markt etablierte Kabel oder an preiswerteren Hardware zurückzugreifen)?
Hallo Lajos,
also zu Deinen Fragen, meine ganz persönliche Meinung/Antwort:

- Da ich bereits den PLATLadjust besitze, würde mir das Upgrade-Set reichen
- keine Ahnung, ich habe keine und würde mir auch eher was anderes zulegen (wie bereits mit dem StarAdventurer getan)
- manuelles Guiding? Nein Danke! Braucht es mMn nicht
- Sonderwünsche? Es sollte nach wie vor mit PHD oder iAstrohub (implementierter Guider ist der Linguider) kompatibel/steuerbar sein. Die Ansteuerung der Handbox per PC über Ascom wäre sehr schick. So könnte man leichte korrekturen "remote durchführen...
- alternative Lösung für evtl. zu hohe Preise kann ich nicht anbieten
 

rg1965

Mitglied
Hallo Lajos,

auch von mir eine kurze Rückmeldung zu deinem Produktvorschlag:

1. Mir würde auch das Upgrade Set reichen, da PLAT schon vorhanden.

2. Habe ich Zweifel an dem Motor mit Getriebe.

- Das Teil ist für die Nachführung einer Billig EQ-1 gebaut und somit gehe ich davon aus, das ein erhebliches Getriebespiel vorhanden ist. Das macht bei der Nachführung in RA, für welches dieses Teil konzipiert wurde, bekanntlich nichts aus. Aber bei der Nachführung als Dek. Motor kommt dieses Getriebespiel nicht gut.

- Das Schneckengetriebe der PLAT hat nur sehr wenig Spiel, wenn man die Konterschraube recht fest anzieht. Ich hoffe, dass das Motörchen dies schafft. Vielleicht kann Tommy ja was dazu sagen.

Ansonsten eine prima Idee, wenn denn die Umsetzung gelingt.
 

LACERTA-Lajos

Sponsor Astronomie.de
Hallo Resa!

Danke für Deine Meinung!

1. OK, danke

2. Ja, das Schneckenspiel und die 1:60 Untersetzung hat bei Kalibrationen tatsächlich Problemen gemacht. Selbst der Guiding aber (allerdings mit höhere Aggressivität) hat funktioniert. Tommy hat die rohe Daten, er wird sich bald melden.

Es ist also problematisch, JA
Aber auch lösbar - auch JA.

LG: Lajos
 

LACERTA-Lajos

Sponsor Astronomie.de
Hallo Astrofreunde!

Ich darf einen 40-minutigen Guidegraph von Tommy veröffentlichen.
Mit Lacerta 72/432 APO, geguidet selbstverständlich mit MGEN.
ROT: RA-Achse mit original Autoguider Eingang.
BLAU: Umgebaute DEC-Achse mit Autoguider Eingang und mit UniDrive Elektronik.

ABWEICHUNG in BOGENSEKUNDEN:

Link zur Grafik: http://www.teleskop-austria.at/information/montz-platform-dec/StarAdventurer_PLATLadjust_mit_UniDrive_40Minuten.jpg
(für volle Auflösung Rechtsklick und dann "Grafik anzeigen")

Die DEC-Backlash zeigt NACH EINEM DITHERING zwar noch kleine Anlauf-Problemen,
die ganze System bleibt aber DEUTLICH unter +/-1" RMS (Dank MGEN Subpixel-Algorithmus).

Das UNIDRIVE Elektronik (mit MGEN geguidet) kann also von einem Schneckenrad-System mit nur 1:60 Untersetzung wesentlich mehr rausholen, was man davon erwarten würde (vor allem in dieser Preiskategorie...)

LG: Lajos
 

LACERTA-Lajos

Sponsor Astronomie.de
Hallo Astrofreunde,

wir sind nur noch von einem Schritt von einer endgültigen Lösung,
und ich nehme wieder mein Publikumjoker,
welche bei der Herschelprisma-Entwicklung bereits sehr gut funktioniert hat.
(Antworten A,B,C - scroll down)


STAND: Autoguiding funktioniert und reduziert das Nachführfehler meistens unter +/-2",
welche bei einer Reisemontierung ausgesprochen gut ist.

Link zur Grafik: http://www.teleskop-austria.at/information/montz-platform-dec/StarAdventurer_PLATLadjust_mit_UniDrive_40Minuten.jpg

PROBLEMSTELLUNG: Wir haben jedoch bei den verwendeten Motoren und/oder beim L-Plattform einen deutlichen Backlash beobachtet. Wir möchten diesen auch weg, damit das Nachführfehler unter 1" gedrosselt wird.

ZIEL: Handbox (hat 4 Knöpfe) soll den Backlash lernen können.

Link zur Grafik: http://www.teleskop-shop.at/testphotos/Entwicklungen/DEC-Guiding_StarAdv.jpg
MEIN VORSCHLAG:

PROGRAMMIEREN:
Obere zwei Tasten GLEICHZEITIG 3 Sek lang drücken: LED fängt schnell blinken an - zeigt "Lern-Modus" an
danach:
- Rechte untere Taste drücken: Backlash wird mit einem Impuls erhöht (z.B. 5x drücken = zusätzliche 5 Impulse)
- Linke untere Taste drücken: Backlash wird mit einem Impuls verringert
- Linke obere UND linke untere Tasten GLEICHZEITIG 3 Sek lang drücken: Backlash wird auf NULL gestellt
- Rechte obere UND rechte untere Tasten GLEICHZEITIG 3 Sek lang drücken: Backlash wird auf den Wert "x Impulse" gestellt (empirisches Durchschnittwert)

SPEICHERN:
- Untere zwei Tasten GLEICHZEITIG 3 Sek lang drücken: Backlash Daten werden gespeichert
(LED blinkt nicht mehr - zeigt normal Modus an)

AKTIVIEREN:
Backlash wird bei der Schalter-Stellung "DEC-Modus" immer aktiviert sein.
Backlash wird bei der Schalter-Stellung "RA-Modus" NIE aktiviert sein.


ANTWORT-MÖGLICHKEITEN:

A: O.g. Vorschlag ist OK
B: 2" Guide-Genauigkeit reicht für eine Reismontierung, Handbox-Menü soll so einfach, wie möglich bleiben - ohne backlash.
C: Ich habe eine noch bessere Lösung, wie folgt...

Vielen Dank für Eure Meinung!

LG: Lajos

 

rg1965

Mitglied
Hi Lajos,

A - Nein!
B - Ja, aber!!
C - Teuer!

Also die Möglichkeit A halte ich für nicht praktikabel und habe da so meine Zweifel ;-) an der Alltagstauglichkeit.

B geht wenn: Einfach Eurem MGEN beibringen nur in eine Deklinationsrichtung zu guiden und schon spielt das Getriebespiel keine Rolle mehr. Dafür halt ein wenig die Poljustage ungenau halten, aber das ist bei den Polsuchern kein Problem...

C - einen besseren Motor mit fast spielfreiem Getriebe finden und adaptieren. Halte ich aber für zu teuer, da alleine ein vernünftiger Motor mit Getriebe alleine ca. 100,00 kosten wird.

 

tommy_nawratil

Mitglied
hallo Lajos,

bin für Vorschlag A! :cool:

Ist etwas Mehrarbeit für uns, aber dann wesentlich vielseitiger und einfacher einsetzbar. Wems zu komplexiert ist - niemand MUSS den backlash setzen, kann auch Null sein.

@ Kai: drei Hauptargumente habe ich:
- Mit Guiding muss man nicht so genau einnorden, und es gibt weniger Ausschuss. Mit 72/432 hatte ich ca. 20% Ausschuss ohne Guding, mit nur RA Guiding wurde es kaum besser. Niemand hat was von einem sehr kleinen PE wenn der Pol nicht exakt stimmt, da wird DEC Guiding essentiell.

- Guiding ist ausserdem wichtig wenn man dithern will, und zwar in beiden Achsen (sonst gibts Streifen) - und ich will immer dithern.

- ich bin gewohnt den MGEN einzuschalten, und dann habe ich runde Sterne ohne Ausschuss. Ich will kein Kopfweh, wenn ich auf Reise bin.

In Wirklichkeit kommt ja nur das DEC Guiding Upgrade hinzu, das fällt kaum ins Gewicht.

Gratuliere zu deinem sehr kleinen PE, nicht jeder Star Adventurer oder andere Reisemonti wird einen so kleinen PE haben vermute ich, und nicht jeder wird so genau einnorden können/wollen wie du.

lg Tommy
 

Dinoengel

Mitglied
Hallo Lajos,
ich möchte mir vor Weihnachten den Star Adventurer als Komplettset kaufen und habe noch drei Fragen zu diesem Thread hier:

1.) Habt ihr einen ungefähren Zeitplan, wann dieses DEC-Guiding Upgrade auf den Markt kommen soll? Oben stand zwar, dass der Bau im Oktober in Ungarn beginnen soll, aber da steht nicht, inwieweit das Teil bereits lieferbar ist oder wann es soweit sein könnte (außer, dass es auch 2015 werden kann)

2.) Lohnt es sich, mit dem Kauf des Star Adventurer auf dieses Upgrade zu warten, um möglicherweise einen günstigeren Preis für das komplette Set zu bezahlen oder wird die Preisdifferenz zum Einzelkauf eher gering ausfallen? Du hattest zwar oben schon einige Preise aufgelistet, aber die bezogen sich alle auf den Einzelkauf und nicht darauf, wenn man das komplette Set inkl. Star Adventurer direkt kauft.

3.) Wird man auch als Technik-Laie dieses Upgrade problemlos anbauen können oder muss da irgendwas justiert / eingestellt / vorher auseinander gebaut werden?

Ich hoffe, meine Fragen stören hier nicht den normalen Verlauf des Threads, aber da ich ein interessierter Käufer dieser Montierung und des Upgrades bin, denke ich, dass die Fragen an dieser Stelle hier recht passend untergebracht sind.

Danke und Gruß,
Dino
 

philie

Mitglied
Hallo,


gibts schon neuigkeiten dazu? Wann startet die Serie, woher kriegt man Sie? Kann man das Set bereits bestellen?

Liebe Grüsse

Phil
 

astrojoe

Mitglied
Ja, gibt's Neuigkeiten für 2015 ?
Wäre auch sehr an diesem Ausbauteil für die StarAdventurer als Käufer interessiert!
Bestellmöglichkeit ? Preis ? .....

LG
Joe
 

LACERTA-Lajos

Sponsor Astronomie.de
Hallo Joe,

Wir haben UniDrive lagernd, jedoch ohne Backlash Korrektur, und ist jeder Zeit lieferbar.

Backlash Korrektur ist zwar möglich, aber das original IC lässt nur einen einzigen Backlash Wert vorprogrammieren (leider zu wenig Memorie für kompliziertere Programm).
Diese Backlash soll an jeder einzelne "Motor plus L-Plattform" Kombination ermittelt und vorprogrammiert werden.

Wir können entweder:
- Upgrade Set ohne Backlash-Korrektur,
oder
- Volles Paket mit Backlash-Korrektur anbieten.

Online-Präsentation folgt, unsere Kapazität so am Jahresende hat nebst verpflichtender Jahresinventur und Buchhaltung leider entweder für Entwicklung, oder Homepagepflege reichte...
Entwicklung var vorrangig - Präsentation folgt!

CS: Lajos
 

astrojoe

Mitglied
OK, danke für die Info Lajos.

Ich denke Ihr werdet die Präsentation und den Preis ja dann demnächst auf Eurer Webseite bringen.
Das warte ich dann noch ab, bevor ich mich entscheide und zuschlage ;-)

LG
Joe
 

LACERTA-Lajos

Sponsor Astronomie.de
Hallo Joe,

ich bin so weit:
("nur" noch die Bedienungsanleitung fehlt...)

Link zur Grafik: http://www.teleskop-austria.at/information/UniDrive60HB_Handbox-PRINT.jpg
(volle Auflösung: Rechtsklick und "Grafik anzeigen")

NUR Handbox mit Kabel (passt zu 1:60 Untersetzung, wie motorisierte StarAdventurer DEC-Einheit):
http://www.teleskop-austria.at/shop/index.php?lng=de&m=2&kod=UniDrive60HB

oder... (passt zu 1:120 Untersetzung, wie Photorobot, oder EQ1):
http://www.teleskop-austria.at/shop/index.php?lng=de&m=2&kod=UniDrive120HB

oder... (auf Wunsch umprogrammierbar auf 1:144, wie EQ2)
Link zur Grafik: http://www.teleskop-austria.at/information/UniDrive60HB_PRINT.jpg
(volle Auflösung: Rechtsklick und "Grafik anzeigen")





UPGRADE KIT (wenn jemend bereits die DEC-Einheit von StarAdventurer besitzt):
http://www.teleskop-austria.at/shop/index.php?lng=de&m=2&kod=UniDrive60
Link zur Grafik: http://www.teleskop-austria.at/kepek/UniDrive60_big.jpg
(volle Auflösung: Rechtsklick und "Grafik anzeigen")




KOMPLETT SET (fertig montiert mit der DEC-Einheit von StarAdventurer):
http://www.teleskop-austria.at/shop/index.php?lng=de&m=2&kod=UniDrive60set
Link zur Grafik: http://www.teleskop-austria.at/information/UniDrive60set_PRINT.jpg
(volle Auflösung: Rechtsklick und "Grafik anzeigen")



Standard Zubehöre ermöglichen das Guiden in DEC Achse.
Für RA-Guiding (wie z.B. EQ1, oder Photorobot) ist noch ein zusätzliches Kabel-Set notwendig.

LG: Lajos

 

astrojoe

Mitglied
Danke Lajos, das ist aber schnell gegangen, :respekt2: habe erst soeben wieder mal in den Thread geschaut.
Werde ich beim Michael gleich ordern. Das Upgrade-Set ist es, was ich brauche ! :super:

Habe zwischenzeitlich das Schlechtwetter genutzt und mir eine stabiles, leichtes Reisestativ aus einem alten Fotostativ gebastelt - ich schmeiß hier gleich mal ein paar Bilder rein, passt ja auch irgendwie zum Thema Reisemonti bzw. eigentlich direkt zur Staradventurer, denn für die hab ich's ja gebaut - ansonsten muß es halt der Admin passend wo hinverschieben :biggrin:

Ausgangsprodukt war ein altersschwaches Fotostativ,
Link zur Grafik: http://members.liwest.at/vlt/Zubehoer/1.jpg
bei dem die Beine schon nachgaben und der Fotokopf schon ein ziemliches Spiel hatte (Kaufpreis 5 Euro am Flohmarkt)
Den Kameraneiger habe ich ab-und umgebaut; war mit Flex und Feile zu schaffen. Ein stabile verschraubte Aluplatte trägt nun den Skywatcher Polhöhenneiger.
Link zur Grafik: http://members.liwest.at/vlt/Zubehoer/3.jpg
Link zur Grafik: http://members.liwest.at/vlt/Zubehoer/4.jpg
Link zur Grafik: http://members.liwest.at/vlt/Zubehoer/5.jpg
Die Füße lassen sich mit M6-Schrauben + Flügelmutter fixieren - da kann nichts mehr rutschen,
Link zur Grafik: http://members.liwest.at/vlt/Zubehoer/2.jpg
und das Stativ läßt sich mit einem Erdanker und einem kurzen Zurrgurt mit Ratsche fest auf den Boden spannen.
Link zur Grafik: http://members.liwest.at/vlt/Zubehoer/6.jpg

Das ergibt eine unglaublich stabile und schwingungsfreie, feste Pyramide ! Vielleicht animiert diese kleine Bastelei ja den einen od. anderen Sternfreund zum Nachbauen.

CLS
Joe
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Heute ist Dein Glücks- und Gewinntag. Mach mit!

Am 2. Adventswochenende könnt ihr von Samstag bis Sonntag unser beliebtes Glasbild mit dem Motiv Saturn gewinnen!
Alles, was Du dafür tun musst, ist drei Fragen zu beantworten!
Klicke auf das Bild mit der zweiten Kerze und gewinne unseren tollen Preis.

Advent- & Weihnachtsverlosung

Oben