Erstes richtiges Teleskop für Anfänger | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Erstes richtiges Teleskop für Anfänger

Luneon

Mitglied
Hallo da draußen!

Ich habe mich jetzt mal bei euch im Forum angemeldet, weil ich endlich den Sprung in die „wahre“ Astronomie wagen will – und das mit einem Teleskop. Bisher musste ich eher mit dem Feldstecher auf einem Liegestuhl in den Himmel schauen, das soll sich aber jetzt endlich ändern.

Von einem Freund, der ein klein wenig Erfahrung hat und auch selbst ein Teleskop besitzt (Skywatcher Refraktor 120/600), wurde ich ein wenig eingewiesen, beziehungsweise verbringe so gut wie jeden Abend bei ihm, um die Ringe des Saturns oder einfach nur den Mond in groß zu bewundern.

In den letzten zwei Wochen habe ich mich nun schon intensiv über den Kauf eines neuen Teleskops informiert, viele YouTube-Videos geschaut und auch das ein oder andere Forum durchstöbert. Ich bin zum Entschluss gekommen, dass es wohl ein Dobson wird. Am liebsten hätte ich 10‘‘ Öffnung, da Deep-Sky in Zukunft auch eine Rolle spielen soll. Ich wohne circa. 80 km nordöstlich von München, kann aber auch mit dem Auto in noch dunklere Gebiete vordringen 😊

Gerade wegen dieser Autofahrt ist es mir wichtig mobil und transportfähig zu sein, was mit einem 10‘‘ Dobson schon nicht mehr ganz so einfach ist. Das ist auch der Grund, warum es für mich wohl kein geschlossener Tubus (sagt man das so?), sondern so einer mit Gitterstäben (FlexTube?) wird.

Ich bin nach ausgiebiger Recherche jetzt auf die folgenden zwei Modelle gestoßen:

Meade Dobson 254/1270 Lightbridge Plus:

Skywatcher Dobson 254/1200 FlexTube:


Die Präferenz wäre eigentlich das Meade, da ich gehört habe die wären von höherwertigen Qualität. Zudem hat das feinere Rädchen zum Scharfstellen am Okularauszug und scheinbar auch von Werk aus ein besseres Okular. Wobei ich mit 26mm ja eh nicht sooo viel sehen werde und bald in bessere Okulare investieren muss, dazu aber später mal. Jetzt meinte der freundliche Mitarbeiter von Astroshop, dass Meade nur einen Primärspiegel aus (oder von?) GSO verbaut. Der soll um einiges schlechter sein als der Spiegel im Skywatcher.

Stimmt das und wie viel macht das aus? Zu was würdet ihr mir raten?

Ich bräuchte hier mal eure Einschätzung und eventuell auch noch Erklärungen von Begriffen, wenn ich die jetzt gerade falsch benutzt habe.

Viele Grüße

Leon
 
Hallo Leon,

ich würde zunächst nichts kaufen sondern mir die aktuelle Größe verschiedener Teleskope einmal in Natura anschauen - Astrohändler, Teleskoptreffen oder Volkssternwarte München. Es ging mir fast immer so, daß ich ein nach Werbebildern handliches aussehendes Teleskop in Natura als gewaltiger empfand und daß es wohl so gar nicht in mein Auto passen würde.

Je unhandlicher und umständlich zu handhaben ein Teleskop ist, desto weniger wird es erfahrungsgemäß später eingesetzt, egal ob im Garten oder nach einer Autofahrt. Wenn Du abends anfängst zu überlegen, ob es sich wirklich verlohnt in dieser Nacht aufzubauen, dann ist das Teil zu groß!

Deshalb laß Dir Zeit mit einem Kauf, bis Du sicher bist. Das beste Teleskop ist immer dasjenige, welches man am häufigsten einsetzt.

Gruß, Gerd
 

Ehemaliger Benutzer [73139]

Hallo Leon
ich kann mich nur anschliessen schau dir die Teleskope im Laden an, denk darüber nach oder such im WWW weitere Hinweise zu den Produkten.
ein Persönlicher Tipp von Mir! ein Kauf sollte alle Anforderungen standhalten sonnst kaufst du das zweite mal ein. ist mir Passiert!!
wenn dich am Schluss doch deine beschriebene Dobson's nicht überzeugen wegen den + und - was sie haben; hier einen Such tipp von Mir. (ich suchte nach was anderem, schaute eben auch bei den Teleskopen vorbei was es neues gibt, auf der Webseite Astroshop.de) ein Taurus Dobson Teleskop N 302/1500 T300 Professional DOB.

mit dem Celestron Nexstar Evolution war ebenfalls eine Mobile Az Montierung und sollte ist es aber nicht für Astrofotografie ausgelegt = ist nur ein gutes gerät für Visuelle Beobachtungen sehr gut. ( die Fotos / Infos im WWW sind nicht ganz Klar ) . musste die Montierung zum zweiten mal Kaufen Avalon M- Uno die ist ebenfalls eine Mobile Lösung.

es war vor der Mondfinsternis mit Mars 26.6.18 ( war im Urlaub im Tessin / alles mit der ÖV da wir kein Auto fahren können) im ganzen ca.+- 40 Kg= Aufteilung 30 Kg Teleskop und 10 Kg Fotoausrüstung da wir auch wandern gegangen sind. Freundin und Ich
Grüsst *entfernt*
 

komposer

Mitglied
Hallo Leon,

also ich habe eine 8" F6 und 12" F5 Dobson von GSO und bin mit der Qualität zufrieden. Ich glaube, dass da die Qualität ähnlich zum Skywatcher sein wird.
Ich habe nur Volltuben und muss die monatelang nicht nachjustieren. Allerdings trage ich die nur ein paar Meter aus der Garage.
Für mich ist das in der Größenordnung auf jeden Fall praktischer und der Aufbau ganz schnell erledigt.
Der 10er hat mit ca. 1200mm Brennweite ja ungefähr die selbe Länge wie der 8er, nur eben etwas dicker. Das sollte aber locker auf die Rücksitze passen und die Rockerbox in den Kofferraum.

Gruß,
Holger
 

Okke_Dillen

Mitglied
Moin und willkommen im Forum!

10" Dobson und Platz im Auto ist eine beliebte Frage. Mit nem Smart sollte man da schon genau gucken, aber ab VWGolf-Größe ist das kein Problem. Das Rohr hat auf der Rückbank bequem Platz und läßt sich wunderbar anschnallen, die Rockerbox passt mit Reserve in der Kofferraum (ok, die Hutablage wird oben bleiben). Und es bleibt immer noch Platz für nen Passagier, Thermoskanne, Kekse, Okularkoffer, Campingstuhl/liege. Keine Ahnung, wer den Einsteigern da immer Angst einjagt ;)

Dennoch, Gerds Ratschlag ist völlig richtig, erstmal angucken, dann kaufen oder ein passendes Modell auswählen.

Zu Okularen können dir andere mehr sagen, ich benutze am liebsten ein 40er (für die Übersicht), 32er geht auch gut (nimm gleich 2") und für höhere Vergrößerungen 12mm und 9mm und wenn das Seeing mal richtig-richtig gut ist, macht auch das 6er Sinn. Letztere genügen vollauf in 1,25". Nochn 24er für zwischendrin rundet die Sache ab. Allerdings fotografiere ich hauptsächlich und "dobsoniere" nur während das Fotogrödel automatisch vor sich hinklickert. Sommer, Milchstraße und Dobson ist einfach schön! ;)

Clears Skies!
Okke
 
Oben