Keine Perseiden hier? | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Keine Perseiden hier?

Anette_Aslan

Mitglied
IMG_5051.JPG


Soviel zu meiner Sichtung .... Reste von Eisschirmen zerfallener Gewitterwolken tümmelten sich die ganze Nacht herum da oben ....it´s Planet Earth!!!!
LG von Anette die auf andere Berichte gespannt ist.
 

Auriga_HH

Mitglied
An meinem neuen Standort habe ich Richtung Osten nur eingeschränkte Sicht und daher auf die Beobachtung der Perseiden verzichtet. Wer dennoch welche sehen will, kann sich ja nochmal die von vor 3 Jahren anschauen. Damals war die Mondstellung auch fast so wie jetzt, wie man auf dem Weitwinkelvideo erkennt.


Gruß Helmut
 

GroßerWagen

Mitglied
Ich hatte letzte Nacht leider auch nur Wolken aber hoffe darauf dass es heute etwas besser wird! Sonst werde ich wohl nur den Radioastronomiefred anschauen
 

Mikoka

Mitglied
Hallo,

ich habe gestern von kurz nach 22:00 Uhr bis 00:30 Uhr beobachtet:

13 Perseiden (davon 3 ca. 2 mag. und 1 so hell wie Jupiter mit Rauchspur); 2 kappa-Cygniden (kamen aus Cygnus und flogen in Gegenrichtung, so dass ich annehme, dass die zu diesem Strom gehörten).

Sehr klare Durchsicht hier in der norddeutschen Tiefebene,so dass es selbst hier mitten im Dorf bei Lüneburg richtig schön war.
War mal ganz ohne Equipment draußen, das war richtig erholsam ;)
Viele Grüße Michael
 

Tobyas M

Mitglied
Hallo,
ich habe zufällig einen schwächeren Meteor am Foto oben (rechter Rand mittig). 3 extrem helle, fast schon Bolide, waren gestern Abend bei mir auch drin und ich brauchte eine Jacke, da es bereits um 22 Uhr unter 20°C abkühlte. Frühwert heute waren sogar nur 14°C. cs Tobias
_MG_2100.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:

Anette_Aslan

Mitglied
Hallo Markus,
ich dachte Zoom geht schlecht bei Deep Sky, das sieht total gut aus das Foto und Glückwunsch - wie in alten Astrobüchern.
Ist das jetzt einfach nur one Shot - welche Belichtungszeit? ISO? Wie ich verstanden habe, hast du die Kamera auf die Nachführung gesteckt und mit gehen lassen, das müssten dann ja längere Belichtungszeiten als 30s. sein, oder?

Hi Tobyas, wo sieht man da die Meteore?

Ich habe hunderte von Fotos vor und nach Mitternacht gemacht, es war ja eine exorbitant transparente, windstille und trockene Nacht mit mehr als 5mg gestern bei mir in einer Vorstadt Wiens. Extrem selten. Nicht ein einziger Meteor lies sich blicken, auch auf den Aufnahmen, die ohne mich weitermachten konnte ich nichts finden. Seltsam. Aber gegen 00:30h habe ich dann auch aufgehört und bin ins Bett gekippt.

Hier eines von meinen fast 200 Nullrunden direkt auf Perseus
IMG_5220.JPG
 

eberhard_ehret

Mitglied
KEINE Perseiden ?????

...dann schaut mal im Radioastronomie-Board "Live-Beobachtungen GRAVES" nach....

Ich kann mich vor Einschlägen kaum retten....radioastronomisch geht da der volle Punk ab....
LG Eberhard
 

sunspot

Mitglied
Hallo zusammen,

die gestrige Nacht war sehr ergiebig - gut 75 % aller Perseiden waren fette Brummer - oftmals mit Rauchspur! Beobachtet wurde von ca. 22:30 bis kurz nach Aufgang des Mondes - insgesamt kam ich auf gut 55 Stück .... wie bereits erwähnt waren der überwiegende Teil recht helle Exemplare.

Die meisten Sichtungen wurden im Bereich Schwan/ Leier/ Adler und Herkules gemacht .... nebenbei habe ich es mir trotzdem nicht nehmen lassen einige DS Objekte mit einem 5“ Refraktor zu beobachten. Somit dürften es noch einige mehr sein die dann nicht von mir gesichtet wurden - lediglich die Ausrufe der Mitbeobachter zeugten von weiteren Exemplaren....

Highlight waren zwei fette Teile die nur Sekundenbruchteile hintereinander im Bereich der Leier gesichtet wurden

Auch fielen die zahlreichen Iridiums auf - es waren fast ein Duzend !
In dieser Häufigkeit hatte ich das noch nie ... vielleicht lag es aber auch daran dass der Himmel die überwiegende Zeit liegend mit bloßem Auge abgescannt wurde ...

Eine sehr ergiebige Beobachtungsnacht mit unerwartet tollen Perseiden :)
 

Anette_Aslan

Mitglied
Hallo in die Runde,

Schwan und Leier-Region auch vor und nach Mitternacht fleissig unter Beobachtung gehabt, absolut nichts wahrgenommen hier über dem Wiener Becken bei mir aus dem Garten heraus, dieses Foto ist nur eines von 120 Aufnahmen, alles gleich. Ein iridium Flair ist mir hoch im Zenit aber auch aufgefallen. Gruss von Anette
IMG_5084.JPG
 

Okke_Dillen

Mitglied
Moinmoin,

jau, gesehen.... hab ich nur einen. Lustig war, daß es zeitgleich ausm Lautsprecher pfiff, dh, der wurde auch vom Graves Radar erfaßt - der Lautsprecher ist quasi der "Bildschirm" in der Radioastronomie und, genau wie bei der Geräuschaufzeichnung gibts in der RA ebenfalls die zeitliche Darstellung des Signalverlaufs. Somit kann die Wahrnehmung sogar zweigleisig stattfinden, sowohl Ohr als auch Auge 👂 👁:)
Die meiste Zeit war ohnehin bedeckt, hi und da ne Wolkenlücke....

LG Okke
 

eberhard_ehret

Mitglied
Hallo allerseits....und ganz besonders Anette...
da ich nun (wie der Indianer sagt) 66 Winter erlebt habe....habe ich auch schon viele Perseiden live beobachtet. Mal war's mau - mal wieder "oohh und aahhh".... Und was habe ich damals an Filmen (noch Silberfilmzeit) verknipst und dann frustriert festzustellen..."da ist kaum einer zu sehen"... Da ich nicht nur Amateurastronom sondern auch Amateurfunker bin, beobachte ich seit ein paar Monaten mit recht einfachem Equipment ( eine Antenne, ein Stück Koax-Kabel, ein SDR-Stick, ein Laptop und die Software) die Meteore mittels Reflektion des GRAVES-Radars. Kosten für's Equipment: unter 100,-- € (ohne Laptop - den hat man ja). Was soll ich sagen: Visuell sieht man nur die hellsten (und größten), mittels Radioteleskop (klingt gut für das bisserl Equipment) kann ich Mikrometeore in Submillimetergröße detektieren...rund um die Uhr...ob's klar ist oder regnet...oder die Sonne scheint.... und wenn ich müde bin, gehe ich ins Bett und schaue mir am nächsten Tag die Aufzeichnung der Nacht an...
höchst bequem :)
Soweit mal eine kleine Schilderung aus der "Hochfrequenzecke"...und der GRAVES-Virus ist ansteckend...frag Okke :ROFLMAO:
LG Eberhard

PS: Im Anhang ein Bild von gestern Abend. Dort sind 3 Mikrometeore zu sehen...alle 10 Sekunden einer - diese sind visuell nicht zu sehen....Dank GRAVES-Radar geht da aber keiner durch die Lappen.....
 

Anhänge

eberhard_ehret

Mitglied
Hallo Anette,

Also ich habe eine überm Großglockner gegen 03:20 erwischt:

Ich habe mal meine Aufzeichnungen von letzter Nacht durchgesehen.
Um 01:22 UTC * (= 03:22 MESZ) ist mir folgender Brocken ins Netz gegangen....der könnte von
der Laufzeit mit Deiner visuellen Sichtung übereinstimmen...

LG Eberhard

* = Wir arbeiten immer in UTC (Weltzeit...umgangssprachlich)...
 

Anhänge

eberhard_ehret

Mitglied
...ich nochmal....
zu dem 2. Bild um 03:50 MESZ vom Großglockner:
M.E. ist die rechte Spur ein Satellit aufgrund der periodischen Helligkeitsschwankung.
Da die webcam alle 10 Minuten eine Aufnahme veröffentlicht, könnte die linke Spur mit meinem aufgezeichneten Signal von 01:42:45 UTC durchaus korrespondieren...
LG Eberhard
 

Anhänge

eberhard_ehret

Mitglied
Hallo Anette,
ja...sicher....man kann sie als WAV-Datei sogar mit der Software aufnehmen.....werde das mal probieren....ich lasse parallel zum SDR-Stick einen Kontrollempfänger mitlaufen...ist zwar "doppelt gemoppelt", der Empfänger hängt aber an einer 7 Element Antenne, der SDR-Stick "nur" an einer vier Element-Antenne...die hat dafür aber einen breiteren Empfangswinkel...

Ich bin mir aber nicht sicher, ob man hier im Forum WAV-Dateien anhängen kann...schaun mer mal...
ABER: Du kannst über Internet in Echtzeit die Meteoraktivität + Ton über das holländische CAMRAS-System mitsehen und mithören.
Okke ist da Spezialist.

LG Eberhard

Hier ein screenshot von Camras:
1597344723590.png
 

markusbodensee

Mitglied
Hallo Anette, Hallo Sternschnuppenfreunde,

mit Zoom-Objektiven lassen sich viele (!) Astro-Objekte belichten, Festbrennweiten gewinnen jedoch aufgrund weniger Glas und zumeist besserem Öffnungsverhältnis deutlich (!)

Das Foto bestand aus fünf motorisch nachgeführten, ungeguideten Einzelbelichtungen à 300 Sekunden bei ISO 800 mit 300 Sekunden Belichtungszeit, um die Andromedagalaxie schön erkennbar darzustellen. Ein Foto beinhaltete die Schnuppe. Es wurde im DSS mitsamt Darks und Bias per "Durchschnitt" gerechnet, anschliessend eine meiner gewöhnlichen Bildbearbeitungen :)

Hier noch ein aktuelles Foto von Donnerstagabend mit dem entwendeten Objektiv meiner Frau bei Blende 6.3, aufgenommen mit ähnlicher Strategie. Der Protagonist unterläuft den Nordamerikanebel :)

Sternschnuppe klein.jpg


Viele Grüsse

Markus
 
Zuletzt bearbeitet:

sunspot

Mitglied
Guten Morgen Anette und Beobachter,

„heutige Ausbeute“ deutlich geringer - wieder von ca. 22:30 bis ca. 00:30 geguckt - diesmal lediglich 24 Stück gesehen; allerdings in gleicher Intensität. Etwa 18 davon sehr helle Exemplare oftmals mit Rauchspur ! Zwei waren deutlich heller als Jupiter .... die Ausbeute wäre noch höher gewesen wenn ich die ganze Zeit bequem auf der Liege zum Sommerdreieck geschaut hätte - allerdings habe ich zwischendurch immer wieder KS und PN‘s abgegrast und war damit anderweitig unterwegs ;)

So - jetzt noch schnell ein Blick auf Mars und jetzt gehts ins Bett
 

Anette_Aslan

Mitglied
Also toll, Eure Sichtungen, ich nicht einen einzigen dies Jahr - bei mir sah es gestern eh so aus:

IMG_5340.JPG


Grüsse aus tropisch schwüler Luft von Anette
 

eberhard_ehret

Mitglied
Hallo Anette und alle anderen.....
ich habe gerade einen recht großen "Verdampfer" auf meinem Radioteleskop "gespottet"....und auch die Tonaufzeichnung mitlaufen lassen.
Ich hoffe, das klappt hier....Zuerst hört man nur das Rauschen des Empfängers, dann später das Radiosignal des verdampfenden Meteors....
Viel Spass damit LG Eberhard

1597383624028.png
 

Anhänge

sunspot

Mitglied
Hallo Anette,

das liegt sicherlich auch an den äußeren Gegebenheiten; wir beobachten hier im Norden bei überwiegend klarem Himmel :)

Nur etwas aufgehellt im Nordosten - der Süden ist recht klar - der Zenith eh - die Milchstraße ungemein strukturiert... Und genau diese Gegend im und nahe des Sommerdreiecks ist ja für 90 Prozent der Sichtungen wichtig gewesen ... ein möglichst dunkler Landhimmel mit freier Rundumsicht eben.

Viele Grüsse aus dem Norden
 

Okke_Dillen

Mitglied
Moinmoin,

hmmm auch auf Astrobin sehe ich bisher keine Aufnahmen mit großem Meteorandrang... Einzelereignisse ja, "Gruppenreisen" mit "Fluchtpunkt" Perseus Fehlanzeige bisher...

Grüße von unter bedecktem Himmel
Okke
 

Frank_Koehler

Mitglied
Hallo,

ich habe bei mir die Nacht vom 12.08. auf 13.08.2020 auf Balkonien verbracht. Bei Temperaturen von ca. 25°C in der Wohnung und draußen auch war an Schlafen nicht richtig zu denken. Bis Mitternacht war Hochnebel, danach klarte es etwas auf. Ich hab dann die Sony Nex6a mit 16mm Samyang aufs Stativ gestellt und 1000 Aufnahmen a 10s im Intervall von 5s zwischen den Aufnahmen gemacht. Insgesamt habe ich in den gut 4h Bildmaterial nur 2 helle Perseiden ausmachen können. Naja Mond und Lichtverschmutzung spielten da gewiss eine Rolle.
Die 1000 Aufnahmen habe ich dann noch zu einem Video zusammen gebastelt.
Der Kurzbericht mit 3 Bildern und Video findet sich hier.
 
Das Homepagetool mit der aktuellen Mondphase u.v.m.

(Alle Angaben für 10 Grad ö.L. Länge / 50 Grad n.B.)

In Kooperation mit www.Der-Mond.org Hole Dir jetzt das kostenlose Mondtool für Deine Homepage

Oben