Komet C/2007 W1 Boattini

Rainmaker

Mitglied
Hallo,

ich habe mich gestern auch mal an dem Kometen versucht. Irgendwie will er nur einfach nicht aussehen wie ein Komet, sondern wie zwei wechselwirkende Galaxien. Wer weiss wo ich da in die Pampa geschossen habe. Naja, es ist auch nicht ganz einfach eine DSLR auszurichten wenn man im Sucher durch die fiese Lichtverschmutzung kaum Sterne erkennen kann. Ich hoffe heute treffe ich etwas besser.

MfG

Rainmaker
 

winnie

Mitglied
Moin zusammen!

@Burkhard: Das Foto dürfte am 2. Mai gegen 23 Uhr MESZ entstanden sein, wenn mich mein SkyMap mit der Kometenposition nicht anlügt. Der Komet hat auf dem Bild einen Durchmesser von ca. 8,5'.

Ich hab' mich von Boattini vorerst bis Juli verabschiedet, da ich mit den Teleskopen keine freie Sicht mehr in die Richtung habe. Ihr Südlichter habt noch ein paar Tage länger Chance, was von diesem Kometen zu sehen. Er wird ja schnell heller, nach dem, was man so liest.

 

Peter_Heinzen

Mitglied
Hallo zusammen

die Daten wären dann:

Kamera: Canon EOS 40Da
Optik: Borg 101 ED mit Televue Reducer 0.8
effektive Brennweite: 512mm
Belichtungszeit: 3 x 250 Sec bei 400 ISO
Zeit: ca. 22:50 Uhr MESZ
Aufnahmeort: Sternwarte "Simpon-Adler" auf dem 2005 Meter hohem Simplonpass nahe der Grenze Schweiz-Italien. http://oberwallis.astronomie.ch/

heute wird wieder nichts aus astronomischer Sicht, seit Mittags Wolken pur...

Gruss Peter
 

winnie

Mitglied
Moin zusammen!

Hier über Kiel ist es heute abend schweineklar. Sterne sind bis wenige Grad über dem Horizont erkennbar. Komet Boattini konnte ich eben (22:30 Uhr) mit dem 15x70 FG sichten - kein Witz! Die kleine Lichtwolke habe ich binnen einer halben Stunde mehrfach angefahren. Horizonthöhe 11-12°. (...und ich hatte ihn schon abgeschrieben!) :eek:
 

UwePilz

Mitglied
Moin Winni,

ich habe mich bei recht guter Sicht mit einem 8cm-Spektiv abgeplagt - ohne Erfolg. Die saubere Meeresluft hat eben einiges für sich.
 

Comety

Mitglied
Ich habs gestern auch versucht, Himmel war klar, allerdings hatte ich gen Süden die Stadt und genau eine Straßenlampe im Blink... das Gebiet hatte ich denn auch im Okular, aber eine definitive Identifizierung war es nicht. Manchmal schien ein diffuses Objekt an der richtigen Stelle zu sein, aber wirklich sicher kann man nicht sein. Schade, ab jetzt steht er zu tief. Hatte gestern ja nur noch 11° Höhe. Vielleicht wirds Ende Juli besser.
 

Heidescoper

Mitglied
Moin Leute,

gestern Abend trotz diesiger Horizontsicht habe ich auf Boattini gehalten. ich hangelte mich von muHya über Jupitersgeist zu ihn herunter. Im 8" 1:4 mit 36x war ein flaues rundes etwas zu erahnen. Im Swanfilter gepusht mit 47x konnte ich ihn meinen Mitstreitern bei der gestrigen SAZ in Reinsehlen "zumuten" . Alle haben ihn dann ausgemacht.

Gruß
Christian
 

Dieter2

Mitglied
Am Abend des 4. Mai 2008 habe ich den Kometen Boattini auch im 8"-Schmidt-Newton, f/4 bei verschieden Vergrößerungen (25-80-fach) gesichtet.

Ich sah lediglich eine sehr schwache, aber große diffuse Aufhellung die sich gerade so vor dem Himmelshintergrund hervorhob. Weitere Einzelheiten und Daten sind leider nicht.

Ein Bild das ich kurz danach belichtete zeigt ihn so:
Link zur Grafik: http://hometown.aol.de/DieterArline/Kometen/W1Boattini2007-04052008UT2105web.jpg

Warten wir also bis Juli!
Dieter
 

winnie

Mitglied
Moin Dieter & die anderen!

Tja, in Australien müßte man wohnen... - Von dort sind die ersten freisichtigen Beobachtungen dieses Kometen berichtet worden. Er dürfte mittlerweile +6,5 m oder heller sein, der Durchmesser nimmt auch weiter zu (bis zu 0,5°).
 

Burkard

Mitglied
Der Komet ist zurück auf der Nordhalbkugel! :super:
Eine erste Aufnahme gibt es von Mike Holloway (Arkansas, ca. 35° Nördl. Breite). Bild

In wenigen Tagen wird er auch bei uns hoch genug am Morgenhimmel stehen, bin schon gespannt auf die ersten Beobachtungen/Fotos!
 

Burkard

Mitglied
Hallo!

Wie angekündigt, ist der Komet jetzt auch wieder bei uns zu beobachten. Heute morgen hab ich es schon mal versucht - leider ließ mich das Wetter ziemlich im Stich. Genauer gesagt versperrte eine ziemlich hartnäckige Wolke fast jegliche Sicht auf den Kometen. :mauer:
Bei klaren Verhältnissen sollte Boattini jetzt jedenfalls ein schönes Feldstecherobjekt sein, auch fotografisch ist er schon mit einfachen Mitteln zu machen. Mein leider dürftiges Ergebnis gelang mit einem Normalobjektiv + CCD Kamera.

Link zur Grafik: http://www.kometarium.com/images/2007w1_0907_55mm.jpg
 

Dieter2

Mitglied
Hallo Burkhard,

na, immerhin hast du ihn erwischt! Morgen scheint das Wetter hier im Süden Deutschlands sehr gut zu werden. Dann starte ich auch mal einen Versuch.

Bis dahin,
Dieter

 

Dieter2

Mitglied
So, nun habe ich es geschafft den Kometen am Morgenhimmel sowohl fotografisch wie visuell zu sichten.

Ich hatte sehr viel Glück mit dem Wetter; zeitweise zogen Wolkenfelder durch, aber zum richtigen Zeitpunkt war die Stelle frei.

Diesmal mit meiner EOS, da ich eventuell einen Schweif erwartete - war aber nicht sichtbar, dafür stand der Komet wahrscheinlich zu tief.

Schön ist die grünliche Färbung der Koma zu sehen. Die Koma ist gut 5' groß, die Helligkeit dürfte unter den gegebenen Bedingungen bei gut 5-6 mag liegen.
Nach den Bildern konnte ich den Kometen bei schon beginnender Dämmerung im 8" Schmidt-Newton 32-fach noch gut erkennen - als recht großen aber sehr diffusen Nebelfleck.

Link zur Grafik: http://hometown.aol.de/DieterArline/Kometen/W1Boattini2007-11072008UT0130Web.jpg

Dieter
 

Burkard

Mitglied
Hallo Dieter,

super dass du den Kometen beoachten konntest. Das Bild ist auch sehr gut geworden. :super:
Ist z.Z. noch ein kleines Glücksspiel, den richtigen Zeitpunkt zwischen Kometen-Aufgang und Dämmerungsbeginn zu erwischen und dann freie Sicht zu haben.
Ich hab noch mal meine über 100 Fotos vom Mittwoch durchgesehen - nur auf 6 Bildern war der Komet zu sehen, sonst stand immer eine Wolke davor...
Aber Boattini wird in den nächsten Tagen und Wochen noch besser zu sehen sein und wird uns also noch länger Freude bereiten.
 

Heidescoper

Mitglied
Moin Leute,

Dieter:

schöne Aufnahme !

Ihr im Süden habt momentan ja bessere Karten als wir "weiße Nächte" geschädigte Nordlichter :Trost:.

Gruß
Christian
 

Knapp_Manfred

Mitglied
Hallo Ihr da

Im Süden, heute nur Regen.
Aber Stimme zu, Schöne Aufnahme.

Manfred
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Burkard

Mitglied
Hallo Werner,

ein wenig hat er sich nach der Perhihelpassage schon verändert. Bei entsprechend dunklem Himmel ist - zumindest fotografisch - ein deutlicher Gassschweif erkennbar. (Siehe Aufnahmen aus Australien - Link weiter oben.)
Und der Komet ist auch stärker kondensiert, was das Beobachten leichter machen sollte. Also dranbleiben, er steigt jetzt auch täglich höher - Aufgang derzeit um ca. 2.00 Uhr MESZ.
 

prokyon

Mitglied
Hallo Burkhard,

ich werde heute einen Versuch starten, gleich nach Monduntergang werde ich das kleine Fenster bis zur Dämmerung zu nutzen versuchen. Noch wichtiger ist,dass der Wetterbericht (ausnahmsweise) nicht so schlecht aussieht.

CS

werner
 

Burkard

Mitglied
Hallo zusammen,

heute Nacht hatte ich mehr Glück mit dem Wetter als beim letzten Mal. Der Mond störte zwar beim Versuch 6P und C/2007 N3 zu beobachten, nachdem der Störenfried aber untergegangen war, stieg Boattini über den Horizont. Im ED100 bei 21x war er leicht zu erkennen und ein sehr schöner Anblick. Die Kometenwolke ist recht gleichförmig rund, vom Gasschweif ist nichts mehr zu erkennen (auch auf den Fotos nicht). Helligkeit liegt jetzt ca. bei 6.0mag. Es lohnte sich jedenfalls, wieder mal bis zur Morgendämmerung auszuharren. :)

Link zur Grafik: http://www.kometarium.com/images/2007w1_1607_200mm.jpg
 

Dieter2

Mitglied
Auch ich hatte nochmals Glück mit dem Wetter. Die Nacht vom 15. auf 16. Juli war klar. Also nutze ich die Zeit nach Monduntergang.

Visuell war der Komet im 8"-Schmidt-Newton bei 41x und Dämmerungsbeginn sehr gut zu erkennen - schon viel besser als am vergangenen Freitagfrüh. Die Koma war Rund - wie Burkhard schon bemerkte.

Zwei Bilder habe ich auch belichtet.

Die CCD-Aufnahme zeigt eine 7.5' große Koma. Nach links oben ist ein sehr schwacher Gasschweif angedeutet von ebenfalls 7.5' Länge - gemessen von Zentrum aus. Der Schweif zeigt nach PW 250°.

Link zur Grafik: http://hometown.aol.de/DieterArline/Kometen/W1Boattini2007-16072008UT0110Web.jpg

Die Canon-Aufnahme zeigt wieder die intensiv grünliche Färbung der Koma. Somit dürfte es ein gasreicher Komet sein, leider aber ohne einen deutlichen Gasschweif!

Link zur Grafik: http://hometown.aol.de/DieterArline/Kometen/W1Boattini2007-16072008UT0130Web.jpg

Dieter
 

Burkard

Mitglied
Ja die beste Zeit für Boattini ist wohl schon wieder vorüber! Die Helligkeit nimmt ab und nachdem er jetzt langsam höher steigt, beginnt der Mond zu stören. Und das wird fast bis Monatsende so bleiben... :(
 

Heidescoper

Mitglied
Moin Leute,

unverhofft wache ich heute Morgen gegen 3h MESZ auf. Sterne !!!
Zwischenhoch. Es ist leicht diesig und recht feucht.

Umgehend stehe ich auf und mache den 8" 1:4 Dobson startklar.
Sofort habe ich W1 gefunden. Im 6x30 Sucher fällt er mir nicht auf. Bei 26x am 8"er ist er aber locker direkt als rundes , leicht konzentriertes Scheibchen mit ~6`Durchm. sichtbar.
Der aktivierte Swanfilter bringt zeigt kaum mehr Detail.

Bei 47x ist das Bild am besten. Mit 72x bzw. 100x "buddelt" der Komet ab.
Im 10x70 Ferglas ist W1 direkt gut zu sehen. Selbst im 8x50 Sucher meines Foto-10"er kommt W1 direkt rüber.
Ich mache noch schnell in der aufziehenden Dämmerung ein paar Schanppschüsse. Um 4h liege ich wieder im Bett...

Gruß
Christian
 

Burkard

Mitglied
Hallo,

in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch konnte ich nochmal einen Blick auf den Kometen werfen. Inzwischen geht Boattini ja schon bald nach Mitternacht auf. Im Orion ED100 war die runde Koma gut erkennbar - immer noch ein schöner Anblick. Die Helligkeit liegt jetzt zwischen 7.5 und 8.0m.

Link zur Grafik: http://www.kometarium.com/images/2007w1_0608_200mm.jpg

Vor Mitternacht versuchte ich mich auch noch an 6P/d´Arrest und C/2007 N3 (Lulin). Visuell ging da aber nichts, auch fotografisch eher schwierig für mein Equipment - Helleigkeit der beiden wohl um 11.0m.
 

Dieter2

Mitglied
Auch von mir eine aktuelle Aufnahme.

Vorweg aber meine visuelle Beobachtung:

Datum: 07. August 2008, 02:35 MESZ.

Boattini ist in meinem 8"-Schmidt-Newton f/4 bei 54-fach sehr gut als großer, runder Nebelfleck zu sehen. Die 7' große Koma nimmt zum Zentrum hin leicht an Helligkeit zu. Den Kondensationsgrad setzte ich bei 3 an. Meine Helligkeitsschätzung ergab 7.6 mag.

Und hier das Bild: Ein Schweifstrahl ist gut erkennbar.

Link zur Grafik: http://hometown.aol.de/DieterArline/Kometen/W1Boattini2007-07082008UT0000Web.jpg

Dieter
 
Oben