Live Beobachtungen GRAVES

eberhard_ehret

Mitglied
...so, Schluß für heute mit der Live-Sendung. Heute Abend ist wirklich viel los...alle paar Sekunden hat es gepfiffen...
@ dune/Jörg: Danke für den Tip. AutscreenCap hat bei mir auch schon 3 x einen "blue screen" verursacht...
LG Eberhard
 

Setebos

Mitglied
Hallo Andreas,

dieses Monster konnte ich auch aufzeichnen. Allerdings sind bei mir die Uhrzeiten ein wenig anders als bei Dir. Ich habe die Uhr kurz vor Mitternacht nochmal neu synchronisiert. Kannst Du das bei Dir mal nachprüfen? Wegen der hohen zeitlichen Auflösung ist der bei mir auf zwei Screenshots aufgeteilt (alle 10s ein Screenshot). Standort Gangelt, 51°00'15"N 6°01'36"O, Uhrzeiten in UT

Gruß
Christian

screenshot 02-14-2020-010457.jpg

screenshot 02-14-2020-010507.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

APM_Pietsch

Sponsor Astronomie.de
Hallo Andreas,

dieses Monster konnte ich auch aufzeichnen. Allerdings sind bei mir die Uhrzeiten ein wenig anders als bei Dir. Ich habe die Uhr kurz vor Mitternacht nochmal neu synchronisiert. Kannst Du das bei Dir mal nachprüfen? Wegen der hohen zeitlichen Auflösung ist der bei mir auf zwei Screenshots aufgeteilt (alle 10s ein Screenshot). Standort Gangelt, 51°00'15"N 6°01'36"O, Uhrzeiten in UT

Gruß
Christian

Den Anhang 127401 betrachten
Den Anhang 127398 betrachten
Meine Uhrzeit werde ich nachprüfen. Allerdings ist es nicht ungewöhnlich, wenn 2 Beobachtungen (je nach Beobachtungsort) eine Differenz aufweisen.
 

APM_Pietsch

Sponsor Astronomie.de
Hallo Andreas,

dieses Monster konnte ich auch aufzeichnen. Allerdings sind bei mir die Uhrzeiten ein wenig anders als bei Dir. Ich habe die Uhr kurz vor Mitternacht nochmal neu synchronisiert. Kannst Du das bei Dir mal nachprüfen? Wegen der hohen zeitlichen Auflösung ist der bei mir auf zwei Screenshots aufgeteilt (alle 10s ein Screenshot). Standort Gangelt, 51°00'15"N 6°01'36"O, Uhrzeiten in UT

Gruß
Christian

Den Anhang 127401 betrachten
Den Anhang 127398 betrachten
Alle 10s ein Bild macht in 24 Std. 8640 Bilder. Das ist dann schon eine Hausnummer :)Wenn ich in hoher Auflösung beobachte, dann mit 25s oder 30s. Das mache ich aber auch nur, wenn ein Meteorstrom angekündigt ist.
 

APM_Pietsch

Sponsor Astronomie.de
Hallo Andreas,

dieses Monster konnte ich auch aufzeichnen. Allerdings sind bei mir die Uhrzeiten ein wenig anders als bei Dir. Ich habe die Uhr kurz vor Mitternacht nochmal neu synchronisiert. Kannst Du das bei Dir mal nachprüfen? Wegen der hohen zeitlichen Auflösung ist der bei mir auf zwei Screenshots aufgeteilt (alle 10s ein Screenshot). Standort Gangelt, 51°00'15"N 6°01'36"O, Uhrzeiten in UT

Gruß
Christian

Den Anhang 127401 betrachten
Den Anhang 127398 betrachten
Wo ist denn dein ungefährer Beobachtungsort? Habe hier einmal von den Aktiven USERN eine Karte angefertigt um zu sehen ob Überschneidungen mgl. sind. Siehe hier GRAVES Antennenausrichtung und weitere Anfängerfragen
 

Setebos

Mitglied
Ich habe gerade angefangen, mich mit dem Programm SpectrumLab zu befassen. Damit sollte eine automatische Auswertung irgendwann möglich sein. Schauen wir mal...

Gruß
Christian
 

eberhard_ehret

Mitglied
Ich muss immer umdenken, wenn man Bilder vergleicht, die mit HDSDR und Console aufgenommen werden. Bei HDSDR läuft die Zeit von oben nach unten und bei Console umgedreht.

Daher mein Vorschlag: Wenn mal alles ausgetest ist, sollten wir uns auf eine Software, einheitliche Parameter und Auswerteverfahren einigen. Dann ist vieles vergleichbar....ohne Haare raufen...
LG Eberhard
 

dune

Mitglied
Sehr schön. Ich wollte eigentlich auch Bilder von der letzten Nacht zeigen. Leider hat der Rechner aus irgendeinem Grund einen Neustart gemacht und somit fehlt die halbe Nacht. Die Auswertung folgt später, vielleicht findet sich ja noch die eine oder andere Aufnahme.
 

dune

Mitglied
Exakt den habe ich auch allerdings mit viel schwächerem Signal. Ich muss da wohl noch etwas an den Einstellungen "feilen".

20200215_212904_as.png
 

APM_Pietsch

Sponsor Astronomie.de
Hallo,
habe gestern Abend 20 Uhr bis heute Morgen 8 Uhr die Anlage durchlaufen lassen. Über 2200 screenshots. Rein gefühlsmäßig nach dem Durchlauf möchte ich festhalten: Durchschnittlich pro screenshot 2 Ereignisse !
Hie die Schönsten:

Den Anhang 127479 betrachten

Den Anhang 127480 betrachten

Den Anhang 127481 betrachten

..und der Kracher...auf 2 screenshots:

Den Anhang 127482 betrachten

Den Anhang 127483 betrachten

LG Eberhard
Merkwürdig - obwohl Deine Ereignisse doch recht ausfällig sind - ich kann zu den Zeiten nichts erkennen. Ich muss mir noch einmal ein paar Gedanken zu den geometrischen Verhältnissen machen.
 

eberhard_ehret

Mitglied
Moin Andreas,
ja...ich war selbst überrascht, wie viele Ereignisse die Anlage registriert. Gestern Abend kam das Echo der GRAVES-Impulse teilweise mit S 8 an meinem Stick an...habe die Anlage gestern/heute wieder über Nacht laufen lassen...auch hier wieder teilweise 3 Signale pro screenshot....und ich nutze "nur" eine selbstgebaute 4 Element Yagi. Aber mein Eindruck:
Noolec NESDR V 4 + Console V 3 = extreme Empfindlichkeit im UKW-Bereich...höhere Frequenzen habe ich noch nicht ausprobiert...
LG Eberhard
 

APM_Pietsch

Sponsor Astronomie.de
Hier noch ein paar Impressionen der letzten Tage
15022020-063331.jpg

15.02.2020 um 05:32:40 UT Meteor Radar-Station Wickede 51°29'47'' 7°51'57''
15022020-015608.jpg


15.02.2020 um 00:55:52 UT Meteor Radar-Station Wickede 51°29'47'' 7°51'57''
14022020232006.jpg

14.02.2020 um 22:18:50 UT Meteor Radar-Station Wickede 51°29'47'' 7°51'57''
 

APM_Pietsch

Sponsor Astronomie.de
Ich überlege, ob es nicht besser ist die Bilder in die Galerie zu stellen und da in ein Fotoalbum. Zur Zeit ist eigentlich "wenig" an Meteoren zu sehen. Aber wartet mal ab bis ein Meteorstrom kommt. Dann wird die Bilderflut exponentiell steigen :).
 
Zuletzt bearbeitet:

Setebos

Mitglied
Hallo,

vor allem wäre es jetzt langsam mal interessant, nicht nur neue Screenshots einzustellen, sondern darüber zu diskutieren, welche Information über den Meteor man den Bildern entnehmen kann. Also sozusagen eine Analyse der Morphologie der Reflexionsbilder anhand der aufgezeichneten Dopplerverschiebung, Dauer und Intensität des Signals. Wir wollen ja auch ein bisschen Astronomie betreiben ;)

Gruß
Christian
 

eberhard_ehret

Mitglied
Hallo Christian ... und der Rest der Gemeinde....

welche Information über den Meteor man den Bildern entnehmen kann. Also sozusagen eine Analyse der Morphologie der Reflexionsbilder

Da hast du den Hammer exakt an die richtige Stelle des Nagels gehauen...
Das wäre auch mein nächstes inhaltliches Thema, welches ich in Angriff nehmen möchte.
Vorher allerdings steht noch ein Antennenprojekt an: Eine 2 x gestockte 4-Element Yagi...mit verschiedenen Empfangsvarianten: 2 x horizontal, 1 x horizontal + 1 x vertikal...usw. Die Teile sind fertig, inkl. der 75 Ohm Anpassleitungen. Fehlt jetzt nur noch ein Mast...und dann die praktischen Erfahrungen damit.
Aber: Es kann ja jeder sich schon mal im Netz schlau machen, wo es Infos zur Interpretation dieser Signale gibt....und dann hier berichten.
LG Eberhard
 
Hallo miteinander,

zur Interpretation von Meteorsignalen habe ich zu Anfang meiner "Karriere" mal mit der Sternenfee dieses Forums korrespondiert, vielen Dank nochmal für die Unterstützung bei meinem Einstieg.
Ich möchte hier mal einen Auszug daraus als Screenshot rein stellen:

Interpretation.jpg


Zu beachten ist, dass ich damals noch nicht HDSDR eingesetzt habe, deshalb läuft die Zeit von unten nach oben (was ich recht gewöhnungsbedürftig finde) und die Frequenzshift war auch noch nicht kompensiert.
Das wäre doch mal ein Anfang für weitergehende Interpretationen.

Viele Grüße & CS (ich weiß, frommer Wunsch...),
Reinhard
 

eberhard_ehret

Mitglied
...auch hier gibts es vielel nützliche Informationen:
LG Eberhard
 
Oben