M42 mit Canon EOS M100 | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

M42 mit Canon EOS M100

TheWitscher

Mitglied
Manchmal hat man ja einfach Lust, etwas Neues auszuprobieren, besonders wenn ohnehin der Mond wie am 24.02.2021 stört und die schönen Objekte maximal zwei Stunden günstig am Himmel stehen. Vor einiger Zeit habe ich einen T2-Adapter für die kleine spiegellose M100 bestellt - einfach weil mich interessiert hat, wie die Performance in sachen Astrofotografie ist. Das war also die geeignete Situation, um das zu testen. Während ich meine 600Da immer mit Canon EOS Utility steuere, fand ich die Idee ganz reizvoll, die M100 einfach via Bluetooth fernzusteueren. Natürlich, über WLAN wäre noch wünschenswerter gewesen, aber ärgerlicherweise hat sich frühzeitig gezeigt, dass sich mein Smartphone und die Kamera nicht allzu gut verstehen. Also war klar, ich probiere es mit Bluetooth und sehe das Positive daran: Durch die kurzen 30-Sekunden-Belichtungen vielleicht etwas mehr Schärfe gewinnen und vielleicht ließe sich damit das typische ausgebrannte Zentrum vermeiden (was in der Tat der Fall war).

Die Kamera habe ich samt Baader MPCC-Koma-Korrektor an einen GSO 200/1000 Newton gehangen, alles auf einer AVX mit kleinem Sucher fürs Guiding. 191 Bilder habe ich aufgenommen und verrechnet. Flats und Bias-Frames habe ich ebenfalls in rauer Menge aufgenommen. Dafür, dass ein recht voller Mond den Himmel ordentlich aufgehellt hat, und für die nur dürftigen 90 Minuten Belichtungszeit bin ich eigentlich recht zufrieden mit der kleinen Kamera - schließlich war der Aufwand nicht sonderlich groß. Als reine Astrokamera würde ich sie zwar niemandem empfehlen, aber wer als Anfänger eine griffbereit hat und es damit einmal probieren möchte, macht damit sicherlich erstmal nichts falsch. Der Sensor hat sich jedenfalls als recht rauscharm gezeigt, den Spezifikationen nach dürfte es der aus der 80D sein. Am Ende hatte ich den Eindruck, dass noch mehr Stretchen drin gewesen wäre, aber anstatt einer Abschattung hat sich an den Rändern eine bläuliche Verfärbung gezeigt, wenn ich weiter gestretcht habe - irgendwas scheint folglich mit den Flats nicht ganz hingehauen zu haben.

Das war übrigens meine erste und letzte Aufnahme mit der Kamera, da ich sie jetzt verkauft habe :cool:
 

Anhänge

  • Orion 24-02-2021 M100 GSO 191x30s ISO 200 Crop.jpg
    Orion 24-02-2021 M100 GSO 191x30s ISO 200 Crop.jpg
    72,3 KB · Aufrufe: 82
Zuletzt bearbeitet:
Oben