Okulare am neuen 14" Skywatcher 350P | Seite 2 | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Okulare am neuen 14" Skywatcher 350P

klawipo

Mitglied

Hallo,

ich würde mir für Planeten erstmal ein Okular für ca 250x besorgen. Das sollte noch öfters zu gebrauchen sein. Auch Kugelsternhaufen und helle PNs kann man da noch gut mit beobachten. Wie weit darüber hinaus man noch gehen kann hängt von der Spiegelqualität, Beobachtungsbedingungen und letztlich auch vom Beobachter ab. Das merkst du dann selbst, wenn dir das 250x Bild oft hell und stabil, aber zu klein erscheint.

VG Klaus
 

Antares

Mitglied
Hi Rob

schön, wenn der erste Erfolg und Zufriedenheit erreicht ist.

9 und/oder 7 mm? Final wirst Du beide nutzen können und wollen - und dazu mußt Du kein Sammler werden, wie mich manche betiteln. :D
Aus dem Bauch heraus würde ich zu 7 mm tendieren, was bei 1600 mm Brennweite knapp 230 fach ergibt.

Entscheidend wird am Ende vllt sein, wie das Seeing bei Dir ist. Es nutzt nichts Vergrößerungen zu haben, wenn man sie nicht nutzen kann.
Insofern sind immer Priorität, die Brennweiten die man gewinnbringend nutzen kann. Wenn man die dann hat, dann kann man erweitern und sich für Eventualitäten rüsten.

Ich habe halbhoch am Himmel oft die Möglichkeit 300fach, immer wieder mal auch mehr zu nutzen, weswegen ich oben ein Ethos 4,7 und XWA 3,5mm habe. Einzig das 2,5mm Nagler T6 kommt selten aus der Box, genau wie die Barlows.

Anders als manche hier berichten, sehe ich auch durchaus einen Nutzen in den hohen Vergrößerungen. Selbst Standartkerzen wie M13 unterscheiden sich im Anblick deutlich, wenn man sie bei 200fach oder 450fach betrachtet. Geht man z.B auf den Zentralstern im Ringnebel, braucht es z.B: auch weit mehr als 300fach. Viele andere KS und PNs brauchen auch hohe Vergrößerungen, genauso wie Planeten und Mehrfachsterne.
Für Galaxien und Gasnebel ist AP 1 oder auch 2 oft zu viel.
Mit mehr Öffnung wird AP 1 schon immer seltener machbar, egal wie gut Teleskop und Standort sind. Dann sind AP 7 bis 2mm enger gestaffelt.
Am Ende wird es nach meiner Erfahrung oft so sein, dass sehr gute Okulare eine Einmalanschaffung sind und im Koffer langfristig bleiben und an allen Geräten verwendet werden. Ich nutze meine Okulare ( Brennweiten: 30, 26, 20, 13, 8, 6, 4,7 , 3,5 , 2,5 und ein 8-5 Zoom) auch am jetzt kleinsten Gerät - 72/432mm Apo. Nur fürs Bino habe ich andere Okularsätze.

CS
 

Horst66

Mitglied
Meine Okularstaffel sieht nicht viel anders aus:
30, 24, 17, (14), 12, 9, 6.7, 4.7 und 3,5mm

Am häufigsten nutze ich dabei 24, 12 und 6.7mm, wobei ich keine der oben genannten Brennweiten missen möchte...

Gruß Horst
 

bogix

Mitglied
Hallo Rob,

ich nutze an meinem 12" Skywatcher folgende Staffelung:

30/21/13/10/6/4.5, häufigst bei mir: 30/13/6mm.

CS

Matthias
 

Rhomikron

Mitglied
erstaunlich, was sich bei euch so angehäuft hat.
Ich möchte versuchen mich eher schmal zu halten. Fühle mich dann freier und kann mich eher auf das Beobachten konzentrieren.
24,13,7
So ist mal der Plan😅
 
Oben