Okulare für Celestron 127 SLT

#1
Hallo,

ich habe mir ein Celestron 127 SLT bestellt. Es soll am Dienstag 12.02.19 geliefert werden.
Ich lese viel, dass die mitgelieferten Okulare ( 25mm und 9mm) möglichst bald auszutauschen wärne da sie wohl nicht sonderlich gut sind.
Kann man einem Anfänger wie mir, ohne Vorkenntnisse, eine allgemein gültige Empfehlung geben, was man da kaufen könnte?
Oder, gibt es Okulare, die allgemeine Zustimmung finden?
Ehrlich gesagt, weiss ich nicht mal genau, wozu sie da sind - ich denke aber, für verschiedenen Vergrößerungen.
Für den Zweckte Vergrößerung habe ich mir schon ein "Omegon 3x Barlow" bestellt. Das wurde als Zubehör in irgend einem Shop empfohlen.
Ich möchte mit dem Teleskop Planeten beobachten, und auch Deep Sky Objekte soweit möglich.

Ich bin gespannt auf Eure Empfehlungen.
Jürgen
 
#2
Hallo Jürgen

Viel spass mit Deinem neuen Teleskop.

An Okularen kannst Du Dich mit Deinem neuen F 11,8-Teleskop im Bereich zwischen 42MM bis 8MM herunter austoben. Damit erreichst Du Vergrößerungen zwischen 36-188fach was einer Austrittspupille zwischen 3 - 0,68MM entspricht. Höher als 188 fach vergrößern würde ich nicht empfehlen dann kommst Du schon in den Bereich der Leervergrößerung das heist das Bild verliert immer mehr an Schärfe und Kontrast und wird unbrauchbar.

Von der 3-fach Barlowlinse möchte ich dringend abraten. Die bringt Dein 25MM-Okular auf 8,3MM herunter und Dein 9MM auf unbrauchbare 3MM! Da ist es sinnvoller man nimmt anstatt der Barlowlinse eine weitere Okularzwischengröße.

Kleiner Tip noch:

Die Vergrößerung errechnet sich aus Teleskopbrennweite : Okularbrennweite.
Die Austrittspupille errechnet sich aus Okularbrennweite : Öffnungsverhältnis ( F11,8 )

Die Austrittspupille sollte für die Übersicht nicht größer als 6MM und für die Höchstvergrößerung nicht kleiner als 0,6-0,7MM eingestellt werden. 6mm Austrittspupille wirst Du allerdings mit Deinem Telekop kaum erreichen, dazu würdest Du ein 71MM-Oklar brauchen und das gibt es für Dein Teleskop mit 1 1/4 oder 2" Steckmaß nicht.

Da Du wahrscheinlich erst mal mit einem 1 1/4Zoll-Zenitspiegel anfängst währe für´s erste ein 8er und ein 15er als Weitwinkel und ein 32er Superplössel zur Übersicht angebracht. Vom 40MM Plössel möchte ich abraten das hat nur einen sehr engen Tunnelblick.

Gruß Peter
 
#4
Hallo Jürgen,

Glückwunsch zum neuen Teleskop und viel Spaß damit. Ich denke Du wirst zunächst einiges damit zu tun haben, die Bedienung des Gerätes in den Griff zu bekommen.

Ich lese viel, dass die mitgelieferten Okulare ( 25mm und 9mm) möglichst bald auszutauschen wärne da sie wohl nicht sonderlich gut sind.
Ich habe auf die Schnelle leider keine genauen Infos zu den Okularen gefunden, deshalb kann man dazu nicht viel sagen. Ich habe im Herbst einen Bresser Mak 100/1400 gekauft. Da war ein Plössl Okular mit 26 mm dabei, das für dieses Teleskop und meine Augen sehr gut funktioniert.

Also erstmal die Okulare ausprobieren, etwas Erfahrung sammeln und dann andere kaufen! Sinnvoll wäre sicher ein Übersichtsokular wie von Peter empfohlen.

Wie Du aus den Beiträgen von Peter sehen kannst, sind die beiden mitgelieferten Okulare für Dein Gerät durchaus sinnvoll was die Vergrößerung angeht, wenn auch vielleicht nicht die beste Qualität.

Ausserdem gibt es schon einen Thread zum Thema:
Okularkauf für Anfänger?
lies hier mal mit, da kannst Du einige Informationen rausziehen.

Ehrlich gesagt, weiss ich nicht mal genau, wozu sie da sind - ich denke aber, für verschiedenen Vergrößerungen.
Okulare sind dafür da, überhaupt ein scharfes Bild zu erzeugen. Die Optik beim Teleskop ist nämlich eigentlich nicht vollständig. Erst mit Einsetzen eines Okulars wird ein scharfes Bild erzeugt. Je nach Brennweite des Okulars entsteht ein Bild mit unterschiedlicher Vergrößerung. Je kleiner die Brennweite des eingesetzten Okulars desto höher die Vergrösserung.

Dein Gerät hat eine Brennweite von 1500 mm, um die Vergrößerung zu berechnen wird die Brennweite der Optik durch die Brennweite des Okulars geteilt. Macht also:

1500/25 = 60fach
1500/9 = ca 139fach

Das ist für Mond und Planeten schon recht gut.

Für den Zweckte Vergrößerung habe ich mir schon ein "Omegon 3x Barlow" bestellt. Das wurde als Zubehör in irgend einem Shop empfohlen.
Die kannst Du getrost vergessen. Bei der großen Brennweite dieses Teleskopes brauchst Du keine Barlow. Das was an Vergrößerung sinnvoll ist kannst Du mit normalen Okularen besser erreichen. Siehe Beitrag Peter.

Ich lese aus Deinem Beitrag auch, dass Du nach möglichst hohen Vergrößerungen strebst. Vergiß das erstmal. Meine Erfahrung als Anfänger ist, dass schon bei 150facher Vergrößerung gute Bedingungen (ruhige Luft) haben muss, um noch was zu sehen. Die 250fache Vergrößerung, die bei Deinem Gerät hin und wieder als maximale Vergrößerung angegeben sind, sind ein rein theoretischer Wert für die Optik. Wie Peter schon dargelegt hat ist das aber fürs Auge nicht sinnvoll und dazu kommt eben noch, dass die Luftunrufe das Bild "wabbern" lässt und dann nicht mehr sinnvoll beobachtet werden kann.

Geh die Sache ganz ruhig an!

Gruss Oli
 
#5
Hallo Peter und Oli
Vielen Dank für eure Tipps und Hinweise. Das habt ihr prima geschrieben! Ich konnte alles gut nachvollziehen.
Ich glaube, ich will vielleicht auch zu viel auf einmal. Ich werde also Euren Rat befolgen und erst mal die Okular verwenden, die mitgeliefert werden. Die Barlow-Linse habe ich den Verkäufer dann (schlechten Gewissens) wieder abgesagt.
Einen Sonnenfilter habe ich mir auch ausgesucht. Einen "Baader ASTF 120". So dass ich auch tagsüber was was anschauen kann. Das müsste doch ok sein, oder?

Viele Grüße
Jürgen
 
#6
Einen Sonnenfilter habe ich mir auch ausgesucht. Einen "Baader ASTF 120". So dass ich auch tagsüber was was anschauen kann. Das müsste doch ok sein, oder?
Wenn Du Sonnenflecken gucken willst ist der Sonnenfilter sinnvoll bzw unabdingbar. Für Naturbeaobachtung brauchst das natürlich nicht...

Kleiner Nachtrag noch zu oben: das von Peter vorgeschlagene 16er Okular (14er, 15er alternativ) kannst Du Dir noch überlegen, wäre eine gute Abstufung zwischen 25 und 9 mm.

Viel Spass damit

Oli
 

Diese Seite empfehlen

Oben