Teleskop für Sonnenbeobachtung | Seite 2 | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Teleskop für Sonnenbeobachtung

Remirat

Mitglied
Hallo Gerd,

streng genommen ist der Baader-(UV/)IR-Cut auch nicht ausreichend, da er schon bei 1100 nm wieder aufmacht. So wie ich die Aussagen von Walter Wehr im 2004er-Thread lese, wäre es aber besser, wenn er erst über 1400nm oder noch später aufmachen würde. Ein solcher Filter ist aber gefasst (1,25" /2") derzeit nirgendwo zu bekommen, wie es aussieht.

Viele Grüße

Werner
 

Remirat

Mitglied
Der Schott-Filter ist wie ich grade festgestellt habe ein Absorptionsfilter. Dass heißt er wird sich stark erhitzen und ist damit nicht vor einem Herschelkeil einsetzbar!
 

P_E_T_E_R

Mitglied
Zitat von night_rider:
Das ist aber eher fast sowas ähnliches wie der Baader D-ERF oder?
Die "extended hot mirrors" von Edmund Optics und CVI Melles-Griot sind in der Tat ähnlich zum D-ERF.
Allerdings transmittieren sie das gesamte sichtbare Spektrum, wohingegen der D-ERF nur den roten Teil
im Umfeld von H-alpha durchlässt. Deshalb hat letzterer ja auch diese charakteristische Farbe.

Zitat von night_rider:
D-ERF gibt's erst ab einem Durchmesser von 75 mm. Die "Extended Hot Mirrors" von Edmund Optics
und CVI Melles-Griot gibt es ungefasst u.a. in Durchmessern von 50 mm bzw. 2".



 

RaBaeh

Mitglied
Hallo,
mir stellt sich jetzt grade die Frage,warum der UV/IRCut nicht hinter den Keil soll?Da hat man die Temperaturprobleme nicht...so ist es ja auch in den 2" Herschelkeilen?Jedenfalls bei meinem ist das so.Da bleiben auch alle Filter drin.

Grüße Rainer
 

P_E_T_E_R

Mitglied
Zitat von RaBaeh:
mir stellt sich jetzt grade die Frage,warum der UV/IRCut nicht hinter den Keil soll?Da hat man die Temperaturprobleme nicht...so ist es ja auch in den 2" Herschelkeilen?Jedenfalls bei meinem ist das so.Da bleiben auch alle Filter drin.
Das hat Gerd weiter oben doch schon erklärt. Wenn der UV/IR-Cut davor steht, kommt die Wärmestrahlung nicht einmal bis zum Keil, so dass weder das Auge noch die Strahlfalle am Keil IR abbekommen. Das funktioniert aber nur, wenn der UV/IR-Cut reflektiert:

Zitat von *entfernt*:
Selbst wenn das Teleskop über eine halbe Stunde auf die Sonne ausgerichtet ist, wird weder der Herschelkeil heiß, noch der IR/UV Cut ...

 

Ehemaliges Mitglied [16496]

Servus.

mir stellt sich jetzt grade die Frage,warum der UV/IRCut nicht hinter den Keil soll

Warum ich den Filter vor den Keil schraube, hatte für mich ursprünglich einen ganz anderen Grund:

Beim 1,25 Zoll Herschelkeil ist der ND 3 nicht in das Gehäuse fest eingeschraubt, bzw. es besteht auch nicht die Möglichkeit den Filter in das Gehäuse fest einzuschrauben.

Der Filter muss in das Okular eingeschraubt werden. Schraubt man jetzt noch einen weiteren Filter, z.B. einen Polfilter ein, dann liegt das Okular schon nicht mehr auf dem Gehäuse vom Herschelkeil auf.
Es entsteht ein „Filterturm“.
Auf dem Bild (unteres Bild) auf meiner Seite kann man das gut erkennen.

Schraube ich jetzt noch einen weiteren Filter, den IR/UV Cut mit ein, kommt das Okular noch höher heraus, und es kann passieren, das der Spannring der Klemmung nicht mehr auf der Okularhülse klemmt, sondern entweder auf den Filtern oder irgendwo dazwischen.
Die Folge: das Okular ist nicht mehr zu 100% fixiert, sondern es wackelt.

Ich habe (noch) keine Erfahrung mit den 2 Zoll Versionen der Keile.

Im Lunt Keil wird nach der Beschreibung der ND 3 in die Reduzierung auf 1,25 Zoll eingeschraubt. Für mich uninteressant, da ich mit dem Schiefspiegler mit 2 Zoll Okularen beobachten möchte.
Wie es sich mit den Platz verhält, wenn man auch hier drei Filter einschraubt, das könnte ja mal jemand testen, der diesen Keil hat.

Beim Baader Keil sind die Filter im Gehäuse untergebracht. Auch hier könnte mal jemand testen, wie es sich mit dem Platz bei meheren Filtern verhält.

Ist auch für mich interessant, da ich auf 2 Zoll umsteigen möchte.

ja gut...haengt wohl auch von der (Größe)Öffnung der Optik ab.

Auch bei kleiner Öffnung wird die Lichtfalle heiß. Habe mit 80mm Öffnung schon leidvolle Erfahrungen gemacht, da ich aus Unachtsamkeit mir den Handrücken an einer offenen Lichtfalle verbrannt hatte.

Gruß
*entfernt*
 

leicam62003

Mitglied
Zitat von *entfernt*:
..........Beim Baader Keil sind die Filter im Gehäuse untergebracht. Auch hier könnte mal jemand testen, wie es sich mit dem Platz bei meheren Filtern verhält.

Ist auch für mich interessant, da ich auf 2 Zoll umsteigen möchte. ....... Gruß Gerd

Hallo Gerd,
die beiden im Standard mit gelieferten Filter sitzen unter der CL-Klemme. Besser, in der CL-Klemme wird ein Gewindering eingeschraubt-Adapter, in diesem widerrum die Filter. Die ganze Einheit dann in das Gehäuse, besser auf das Gehäuse verschraubt. Mit 2 Filtern vollkommen i.O. mit Luft nach oben-also Platzreserve. Bei 3 Filtern, mehr Vermutung, kann man an den Keil stoßen, da das Filterpaket ja tiefer in das Gehäuse ragt. So weit, das der Adapter sicher im Gehäuse verschraubt werden muss. Ich werde mal einen Test machen, habe einen 3. Filter hier. Am WE hab ich ein wenig Zeit. Erinnert mich mal per PN, wenn ich es vergessen sollte. ;) Mit begleitenden Bildmaterial. Bis dahin die Gebrauchsanweisung auf der Baader Seite als PDF lesen, da sieht man den o.a. Sachverhalt.
 

RaBaeh

Mitglied
Hallo Gerd,
ich habe eine aeltere Ausführung des Baader Herschelkeils.
Der UV/IR Cut und der ND3 sitzen hinter dem Keil im Gehaeuse.
Die sind in einen Gewindeeinsatz Verschraubt,der auch die 2"Aufnahme haelt.Da haette noch ein dritter Filter Platz,aber ich Nutze einen Polfilter in der Reduzierung auf 1 1/4" um komfortabel die Helligkeit zu Daempfen.Nutze aber auch nur 1 1/4" Okulare...

Grüße Rainer
 

leicam62003

Mitglied
Zitat von *entfernt*:
...........Beim Baader Keil sind die Filter im Gehäuse untergebracht. Auch hier könnte mal jemand testen, wie es sich mit dem Platz bei meheren Filtern verhält.

Ist auch für mich interessant, da ich auf 2 Zoll umsteigen möchte.

Hallo.

So, ich habe wunschgemäß den Versuch unternommen, den 3. Filter im Baader HK zu integrieren.
Vorab: Der 3. zu verwendete Filter sollte keine Bauhöhe größer 6mm haben. Hat dieser die ~max. 6mm oder besser kleiner, kann man m.E. bedenkenlos das mit 3 Filtern bestückte Filterpaket einschrauben. Es stehen mit 3 Filtern (2 Baader mit HK gelieferte = ND3 + SC-Filter + "6mm") ca. 1 1/2 Umdrehung des Filterhalters (Gewindeumdrehungen) zur Verfügung. Mehr geht nicht, ansonsten besteht die Gefahr des Anstoßes an den innenliegenden HK. Für den Test stand mir nur ein UHC Filter zur Vefügung. Sollten noch Fragen offen, bitte melden.

Sie Bilder Teil 1 und notwendigerweise Teil 2
 

Anhänge

  • HK_Filter_01.jpg
    HK_Filter_01.jpg
    46,3 KB · Aufrufe: 1.253
  • HK_Filter_02.jpg
    HK_Filter_02.jpg
    45,9 KB · Aufrufe: 1.223
  • HK_Filter_03.jpg
    HK_Filter_03.jpg
    40 KB · Aufrufe: 1.182

leicam62003

Mitglied
Teil 2 HK mit 3 Filtern.
 

Anhänge

  • HK_Filter_04.jpg
    HK_Filter_04.jpg
    35 KB · Aufrufe: 1.158
  • HK_Filter_05.jpg
    HK_Filter_05.jpg
    46,3 KB · Aufrufe: 1.244
  • HK_Filter_06.jpg
    HK_Filter_06.jpg
    46,5 KB · Aufrufe: 1.216

Ehemaliges Mitglied [16496]

Servus Dominique.

Vielen Dank für deinem Versuchsaufbau. Die Bilder sind sehr interessant. Mit drei Filtern wird es im Keil schon sehr knapp, hier muss man dann wirklich aufpassen, um den Keil nicht zu beschädigen.

Gruß
*entfernt*
 

leicam62003

Mitglied
Zitat von *entfernt*:
........... hier muss man dann wirklich aufpassen, um den Keil nicht zu beschädigen. Gruß Gerd
Hallo Gerd, gern geschehen.

Wichtige Anmerkung:
Egal ob mit den 2 standardmäßig ausgelieferten oder einem zusätzlichen Filter, es empfiehlt sich folgendes "EINSCHRAUBVERFAHREN" !!!!

Filter in den Adapter schrauben. Adapter dann mit Filterpaket in das Keilgehäuse einschrauben und von innen durch den 2" OAZ Einsteckstutzen mit dem Finger den Anstoß an den Keil verhindern. Noch wichtiger ist dann:
Wenn dann auf das ja aus dem Keil noch verbleibende "Restgewinde" die CL-Klemme aufgeschraubt wird, weiterhin von innen die "biologische Fingerbremse" bestehen lassen. Ansonsten kann es passieren, das mit dem Verschrauben der CL-Klemme das Filterpaket weiter in das Keilgehäuse geschraubt wird und dann auch der Anstoß an den Keil bevorsteht. !!!!! Verstanden ?? :) !!!!
Warum kein mechanischer Kragen als Anschlag im Keilgehäuse für das Filterpaket angebracht ist - versteht wer will.
 
Oben