Totale Anfängerfotos von mir :D Gerne Tipps ETC. | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Totale Anfängerfotos von mir :D Gerne Tipps ETC.

Panzer0312

Mitglied
Heyy zusammen,

zunächst mal: Ich bin totaler astrofotografie Anfänger, hab mittlerweile aber zumindest ein ganz gutes verständnis der theorie (Correction frames -> flats, bias, darks & stacking)
zu meinem Equipment: habe mir einen gebrauchten skywatcher star discovery 150pi zur astrofotografie zugelegt (ja ich weiß von eq > az usw... gibt dennoch sehr sehr schöne Fotos z.B. hier The "No EQ" DSO Challenge! als no eq challenge zu finden ) und darf derzeit eine pentax kp von meiner Freundin ausleihen :LOL:

Die ersten kläglichen Versuche meinerseits will ich hier mal niemandem antun, da sie einfach nur total verschwommen/überbelichtet usw sind.

Gestern war es dann so weit, dass ich mich dran gewagt habe, den Fokussiertubus zu beschneiden, damit ich endlich mit der DSLR auch ohne barlow in den Fokus komme.

Hier mal meine ersten Bilder (Hab mir nicht die mühe gemacht, serienaufnahmen zu machen, da erstens der Himmel schon sehr bewölkt war und ich einfach mal sehen wollte obs jetzt überhaupt besser klappt, ich sonst auch noch zum Stacken zusätzlich die Correctionframes hätte machen müssen und der speicher nicht ausreichend war und meine ersten Gehversuche in DSS doch eher mehr verschwommen waren, als die einzelnen lightframes, die ich reingegeben hatte)

Die 3 Bilder hab ich übrigens mit SnapSeed übers Handy bearbeitet, da ich sie eigentlich nur mal kurz bearbeitet sehen wollte. Meine zweite Wahl wäre auf RawTherapee am PC gefallen, da dies derzeit meine einzige Möglichkeit ist, RAWs von der Pentax KP zu öffnen und konvertieren (bin für einfachere Möglichkeiten gerne offen (mich stört es z.B. dass ich so keine Vorschaubilder hab und nicht wirklich sehe, was ich da überhaupt grade öffne).

Hab für mich herausgefunden, dass im Vergleich ungestackte Einzelbilder bis zu einem bestimmten Wert bei x iso & 1/2 x sek Belichtung deutlich besser als 1/2 iso & x sek Belichtung sind
darum hier mal bisschen erhöter iso Wert mit nicht so viel Belichtungszeit :D


(Plejaden; 20 sek mit 6400 iso)
plej01.jpg



(M82 & M81; 25 sek mit 6400 iso)
bodesgalaxy01.jpg


(Orionnebel; 20 sek mit 1250 iso)

orionnebl01.jpg



Hier fällt mir jedoch bei allen Bildern auf, dass zum Bildrand hin deutliche Unschärfe auftritt. Weiß jemand woran das liegt? Bin ich etwa doch noch nicht ganz im Fokus?

Mit freundlichen Grüßen,
Daniel Drechsler.
 

casati

Mitglied
Hallo Daniel,

der Newton hat bei einer Vollformat DSLR halt sichtbares Koma. Kann man in der Bildverarbeitung durch Croppen beschneiden (oder teurer) mit einem Komakorrektor schon bei der Aufnahme reduzieren.

Setze ja selbst zwei dieser Discovery Montierungen ein (mit N150/750 unmodifiziert und 80/560ED Refraktor und jewils IMX290 basierender SV305 Astrocamera mit 1920x1080). Wichtig dabei ist waagerechte Ausrichtung des Montierungskopfes (die Innenseite des Altitude-Arms muss jeweils oberhalb eines Stativbeines bei allen dreien im Lot sein!) auf vollständig eingeschobenen Stativbeinen und z.B. mit Sand/Kies gefüllten alten Socken als Schwingungsdämpfer an den Strreben der Okularplatte.

Das sollte grundsätzlich immer zuerst geprüft werden.

Dann sollte mit Handysteuerung der montierte Tubus mit der Öffnung nach Norden ausgerichtet werden. Mit "richtigem" Kompass. Handy ist meist ungenau. Dann eine kleine Wasserwaage (nicht das Handy!) auf den Teleskoptubus legen und diesen mit der Handysteuerung in die Waagerechte bringen.

Dann Utility -> Hibernation -> Home Position -> OK UND danach die Montierung ausschalten. Die Montierung/den Tubus NICHT Mehr bewegen.

Nach erneutem Wiederinschalten und Verbindungsaufnahme -> Restore bestätigen. Jetzt das 2-Sterne Alignment starten:

1. Stern nach angebotener Auswahl aber NICHT Polaris!
2. Stern Polaris

1. Stern wird nach Bestätigung Auswahl angefahren und muss mit den Tasten der Handysteuerung im Sucher zentriert und die Erledigung bestätigt werden. Letzte Tasten VOR Zentrierung sollten immer Rechte Taste und Taste nach Oben sein w/Backlash des Getriebes der Montierung.

2. Stern (Polaris) wird jetzt automatisch angefahren. Wenn er z.B. w/ Gebäuden/Bäumen nicht sichtbar ist, kannst Du dessen Position jetzt einfach bestätigen. Denn jede weitere spätere GOTO-Operation zu einem anderen Stern verbessert stetig die Genauigkeit des Modells mit dem die Software rechnet.

Damit ist nun ein Maximum an Nachführregelmäßigkeit für diese Bauart der Montierung erreicht.

Wegen der Himmelsbewegung kommt es noch zur Bildfelddrehung (ist ja eine Alt/Az-Montierung). Damit ändern sich auch die maximalen Belichtungszeiten in denen man während EINES Frames diese nicht merkt. Eine hilfreiche Tabelle dazu:


Gruß,
Peter
 
Zuletzt bearbeitet:

Panzer0312

Mitglied
Hallo Daniel,

der Newton hat bei einer Vollformat DSLR halt sichtbares Koma. Kann man in der Bildverarbeitung durch Croppen beschneiden (oder teurer) mit einem Komakorrektor schon bei der Aufnahme reduzieren.

Setze ja selbst zwei dieser Discovery Montierungen ein (mit N150/750 unmodifiziert und 80/560ED Refraktor und jewils IMX290 basierender SV305 Astrocamera mit 1920x1080). Wichtig dabei ist waagerechte Ausrichtung des Montierungskopfes (die Innenseite des Altitude-Arms muss jeweils oberhalb eines Stativbeines bei allen dreien im Lot sein!) auf vollständig eingeschobenen Stativbeinen und z.B. mit Sand/Kies gefüllten alten Socken als Schwingungsdämpfer an den Strreben der Okularplatte.

Das sollte grundsätzlich immer zuerst geprüft werden.

Dann sollte mit Handysteuerung der montierte Tubus mit der Öffnung nach Norden ausgerichtet werden. Mit "richtigem" Kompass. Handy ist meist ungenau. Dann eine kleine Wasserwaage (nicht das Handy!) auf den Teleskoptubus legen und diesen mit der Handysteuerung in die Waagerechte bringen.

Dann Utility -> Hibernation -> Home Position -> OK UND danach die Montierung ausschalten. Die Montierung/den Tubus NICHT Mehr bewegen.

Nach erneutem Wiederinschalten und Verbindungsaufnahme -> Restore bestätigen. Jetzt das 2-Sterne Alignment starten:

1. Stern nach angebotener Auswahl aber NICHT Polaris!
2. Stern Polaris

1. Stern wird nach Bestätigung Auswahl angefahren und muss mit den Tasten der Handysteuerung im Sucher zentriert und die Erledigung bestätigt werden. Letzte Tasten VOR Zentrierung sollten immer Rechte Taste und Taste nach Oben sein w/Backlash des Getriebes der Montierung.

2. Stern (Polaris) wird jetzt automatisch angefahren. Wenn er z.B. w/ Gebäuden/Bäumen nicht sichtbar ist, kannst Du dessen Position jetzt einfach bestätigen. Denn jede weitere spätere GOTO-Operation zu einem anderen Stern verbessert stetig die Genauigkeit des Modells mit dem die Software rechnet.

Damit ist nun ein Maximum an Nachführregelmäßigkeit für diese Bauart der Montierung erreicht.

Wegen der Himmelsbewegung kommt es noch zur Bildfelddrehung (ist ja eine Alt/Az-Montierung). Damit ändern sich auch die maximalen Belichtungszeiten in denen man während EINES Frames diese nicht merkt. Eine hilfreiche Tabelle dazu:


Gruß,
Peter
Heyy cool, vielen Dank :D

Da sind auf jeden Fall viele Tipps dabei (z.B. mit den Socken :D), was ich nächstes Mal besser machen kann.
Ah ok also müsste ich das Problem mit dem Croppen nicht (bzw. nicht ganz so stark) haben, wenn ich nächstes Mal einfach Fotos stacke und Flats mit rein nehme? :D
Die Tabelle ist echt hilfreich,
dann kann ich auch sozusagen damit den bestmöglichsten Zeitraum zum Belichten von Objekten grob eingrenzen.
Gruß,
Daniel
 

Panzer0312

Mitglied
Hallo Daniel,

dein Profilname und mein Gedanke hatte hatte gedacht : na ist das Paul .......... . :ROFLMAO:
Hey André,

hahaa, ja das Problem hab ich irgendwie öfter in Foren :LOL:
Vergangenheits-Daniel hat sich diesen sehr kreativen Nickname bestehend aus "Panzer" und Geburtstag irgendwann 2012 oder so erstmals in den frühen Versionen von Minecraft ausgedacht (also frag nicht mich warum xD). Dadurch dass ich das dann in den folgenden Jahren sehr konsequent fortgesetzt hab, würde es sich irgendwie komisch anfühlen jetzt noch einen anderen Namen als Nickname auszudenken und zu verwenden.

von daher.. neee bin nicht der Paul xDD

Gruß,
Daniel :D
 
Oben