Was kann die Spektrale Reflektion erzeugen? | Seite 2 | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Was kann die Spektrale Reflektion erzeugen?

pmneo85

Mitglied
Danke Heiko!

Das ist vermutlich eine praktische Alternative :)

Wie klappt das mit dem Konterring und der Rotation festlegen?

Gruß
 

DocHighCo

Mitglied
Da schraubt man den Adapter nicht ganz rein, damit man ihn noch drehen kann und fixiert ihn in der richtigen Position mit dem Konterring. Das ist nicht ganz ideal, aber besser als die blöde Nut. Das sitzt dann auch normalerweise.

Gruß

Heiko
 

pmneo85

Mitglied
Ich konnte den MPCC kurz testen:
HHTest.jpg


Nur gestreckt, war nur eine kurze Wolkenlücke (1h Licht) ...

Abstand muss imho auch noch etwas vergrößert werden

CS
Philip
 

pmneo85

Mitglied
Ja, ich wollte eigentlich nochmal M78 testen, aber da waren dann schon zu viele Wolken ...

Die Brennweite hat sich nun von 715 (Maxfield) auf 757 verändert ....

Ich muss aber sagen, dass der MPCC eine echt gute Arbeit macht, hier mal die besten 3 Subs vom R-Kanal, nur gestreckt, kein Denoise etc.: (nur 9 Minuten!)
HHR.jpg


Keine Reflexe etc. zu sehen!

CS
Philip
 

pmneo85

Mitglied
Heute ist der Schraubadapter angekommen! Danke für den Tipp @DocHighCo !

So gefällt mir das schon besser, interessanter Weise musste ich komplett neu justieren( FS inklusive Offset)!

CS
 

NGC_2024

Mitglied
Intressant.
Scheint als ist bei F/5 wirklich der MPCC eine gute Entscheidung.

Günstig, Reflexfrei, Halofrei und vor allem vollformattaugliche Ausleuchtung.

Lediglich das M48 ähnliche Gewinde nervt, hier gehen die üblichen Adapter sehr schwer drauf und vor allem nicht ganz.
Ich habe daher bei mir einen 0,5mm Distanzring dazwischen und dieser ist dann auch das "Gegenlager" für meinen Überwurfring zum Verschrauben des MPCC mit dem OAZ.

Gruß Norbert
 

tommy_nawratil

Mitglied
hallo,

da hattest du eine geriffelte Oberfläche in Strahlengang, welche sich als Gitterspektrograph betätigt hat.
Beispiele siehe hier weiter hinten:

Der MPCC macht halt leicht unscharfe Sterne, da er ca 1/4 Lambda sphärische Aberration einführt.
Ist aber nicht tragisch. Früher hatten wir nur den und haben auch schöne Bilder produziert.
Den Sharpstar Korrektor habe ich auch verworfen, war mit in der Sternabbildung zu zickig.
Das ausgeleuchtetet ist in der Mitte etwas größe als beim GPU, aber in den Ecken fällt sie schneller ab.

lg Tommy
 

NGC_2024

Mitglied
Der MPCC macht halt leicht unscharfe Sterne, da er ca 1/4 Lambda sphärische Aberration einführt.
Ist aber nicht tragisch. Früher hatten wir nur den und haben auch schöne Bilder produziert.
Ein Sternfreund kam leider auf die Idee, den MPCC mit F/4 und Vollformat einzusetzen, das funktioniert gar nicht.
Egal welcher Abstand, die Ecken sind fürchterlich.

Gruß Norbert
 

pmneo85

Mitglied
Danke Tommy!

Ich bin aktuell ganz zufrieden mit dem mpcc.
Ich habe aber meinen maxfield geöffnet und innen mit KOYO FINESHUT ausgekleidet, auch das Filter Gewinde vorne:
20210310_081202.jpg

Bin aber bis her nicht zum Testen gekommen ...

Mal sehen ob das was bringt!

CS
 

Cyyrex

Mitglied
Hallo,, @pmeno85
Weißt du zufällig den Aufbau des maxfield, könntest du mir es auch sagen? Hab zwar ein gpu aber krieg die linsen nicht in die richtigen Reihenfolge..hab schon ts angeschrieben.. Können nicht helfen
 
Oben