Jupiter 09.07.2022 - Oval BA
Gestern früh hat auch Jupiter wieder Spaß gemacht. Diesmal stand das Oval BA im Fokus. Wer genau hinschaut erkennt einen feinen Ring im Innern des gelblcih aussehenden Ovals. Auch sonst ist ein Menge an Strukturen zu sehen; vor allem auch das Gebilde am linken Planetenrand. Das Bild ist ein RGB.
Beobachtungsort
Bayern
Aufnahmedatum
9. Juli 2022
Belichtungszeit
Diverse.
Aufnahme Details
11-Zoll SCT, ASI290MM, 1.4-fach GWK, RGB-Filter.
Weitere technische Details
Gestern früh hat auch Jupiter wieder Spaß gemacht. Diesmal stand das Oval BA im Fokus. Wer genau hinschaut erkennt einen feinen Ring im Innern des gelblcih aussehenden Ovals. Auch sonst ist ein Menge an Strukturen zu sehen; vor allem auch das Gebilde am linken Planetenrand. Das Bild ist ein RGB.
Hallo Torsten,
wieder ein erstklassiges Bild mit sehr feinen Details ✨✨✨ Gratulation.
Um welches GWK mit Faktor 1,4x handelt es sich? Wie hoch war zum Zeitpunkt der Aufnahmen der Jupiter? Wie oder womit korrigierst Du die atmosphärische Dispersion?
Weiterhin cs
Witold
 
@Witold

Es musste gehen 4:10 gewesen sein, etwa 34° über Horizont und er korrigiert die Dispersion mit einem ADK, dessen Name mir nicht einfällt. Ist aber kein ZWO, kein Pierro ADC und auch kein GreatStar. Glaube das war Gutekunst optics, wobei es auch ein Pierro ADC tut.

Gruß,
Raul
 
Hallo Thorsten,
wieder außergewöhnlich👍👍👍.
Ist nicht mehr weit weg von den aktuellen Bildern eines Christopher Go oder eines Damian Peach auf ALPO.
Gruß
Jörg
 
Hallo Witold,

...
Um welches GWK mit Faktor 1,4x handelt es sich? Wie hoch war zum Zeitpunkt der Aufnahmen der Jupiter? Wie oder womit korrigierst Du die atmosphärische Dispersion?
...

Das GWK ist von Baader. Habe ich 1999 zusammen mit dem Großfeldbino gekauft.

Die Daten zur Aufnahme stehen im verlinkten Bild: http://www.aau.telebus.de/Ver_7/user/Torsten_Hansen/Jupiter20220709/Jupiter20220709RGB.jpg
Die Höhe betrug 34° über dem Horizont. Alle weiteren physischen Daten stammen aus WinJUPOS.

Für die atmosphärische Korrektur benutze ich einen GreatStar ADK (ist auch oben bei den Schlagworten mit aufgelistet). Hier ein Link zum Produkt: http://greatstar.de/adk.html
Der ADK arbeitet sehr zuverlässig und ist aüßerst komfortabel in der Bedienung. Die Einstellung mit Hilfe der Kalibrierfunktiono in Firecapture ist in wenigen Sekunden erledigt! Ob er besser ist als ein Pierro ADC kann ich nicht sagen, das habe ich bisher noch nicht getestet. Alle meine Saturnbilder mit dem ADK sind aber besser als die vorherigen Saturnbilder mit dem Pierro ADC, was aber nichts heißen mag, da ich den ADC damals nicht mit der Kalibrierfunktion in Firecapture eingestellt hatte. Es kann also immer auch eine Fehlbedienung meinersets Grund für die etwas schlechtere Qualität der Bilder sein. Im visuellen Vergleich hatte ich aber den Eindruck, dass der ADK auch optisch besser ist.

Viele Grüße
Torsten
 
Hallo Jörg,

Hallo Thorsten,
wieder außergewöhnlich👍👍👍.
Ist nicht mehr weit weg von den aktuellen Bildern eines Christopher Go oder eines Damian Peach auf ALPO.
Gruß
Jörg

Vielen Dank!
Christopher Go hat ein C14 in Äquatornähe (Cebu, Philippinen) und Damian Peach arbeitet ebenfalls mit mindestens C14 (gelegentlich auch mit Daten eines 1-Meter-Teleskops).

Viele Grüße
Torsten
 
Zu beachten ist , dass es den GreatStar aktuell in einer Neuauflage gibt, auch für Planetenfotos geeignet (Wellenlänge Bereich)
 

Medieninformationen

Kategorie
Planet
Hinzugefügt von
TorstenHansen
Datum
Bilder angesehen
1.339
Kommentare
13
Bewertung
0,00 Stern(e) 0 Bewertungen

Bild-Metadaten

Dateiname
Jupiter20220709RGBat.jpg
Dateigröße
85 KB
Abmessungen
560px x 535px

Diesem Medium teilen

Oben