Ausrüstung für 6m-Band: Antennenfrage | Seite 3 | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie
  • Wartungsarbeiten am 24.09.2021 von 20.00 Uhr bis 21.00 Uhr

    Am Samstag, den 24.09.2021 wird in der Zeit von 20.00 bis 21.00 Uhr ein neues Update (Patchday) der Forensoftware eingespielt.
    In diesem Zeitraum wird das Forum in den Wartungsmodus versetzt.

    Vielen Dank für Euer Verständnis
    Euer Moderatorenteam

Ausrüstung für 6m-Band: Antennenfrage

Okke_Dillen

Mitglied
Moinmoin,

danke euch, hier zunächst mal ein Bild der Buchsen, die ich bekommen konnte (Mükra, Elektronikshop in KA) außen.jpg innen.jpg

Die Flansch-Doppelbuchse wäre "impedantisch" zwar elegant, aber abdichtungs- bzw durchführungsmäßig deutlich schwieriger...

LG Okke
 

Uwe_HF

Mitglied
Hallo,
wenn Okke ein Projekt hat dann setzt er das auch schnell um.:y:

Ich vermute diese Box ist irgendwo draußen. Da ist Regen und Feuchtigkeit. Die UHF Stecker sind dauernd für diese Umgebung nicht so geeignet. Besser sind zum Beispiel N-Stecker, N-Buchsen.... Die haben Dichtungen an der Seite wo der Innenleiter herausgeführt wird und gegenüber wo das Koaxkabel eingeführt wird. Siehe Foto der rote Ring ist eine Dichtung und man erkennt deutlich die Dichtungen für Seite wo das Koaxkabel befestigt wird.

Es gibt auch UHF Stecker die wenigstens auf der Seite vom Koaxkabel Dichtungen haben.

UHF Stecker haben keine definierte Impendanz (50 Ohm). Ist aber bei der Frequenz 50 Mhz nicht so wichtig. Ich hätte wahrscheinlich Buchsen mit Flansch genommen. z. B. so etwas hier.

Die Box ist sehr solide, auch mit den PG-Verschraubungen.

N-Stecker
IMG_5295.JPG


UHF Stecker
IMG_5296.JPG


VG
Uwe
 

Wilm-52

Mitglied
Guten Tag.
Mein Name ist Wilhelm und bin 68 Jahre alt.
Okke, vielleicht kennst du mich noch aus dem FPV Forum. Da bin ich als WiSi-Testpilot, früher Der_Rentner, unterwegs. Der erste Nickname wurde hier nicht akzeptiert.
Ich habe mich hier im Forum angemeldet, weil ich ein kleines Teleskop suche. Früher hatte ich mal eine Amateurfunklizenz, habe sie aber aus Protest gegen irgend was zurückgegeben. Das Verfahren des Meteror Scattering kannte ich noch nicht. Nicht dass ich es auch machen möchte, habe einfach zu viele Baustellen, aber das Thema finde ich sehr interessant und werde euch weiter folgen. Ganz verstanden habe ich noch nicht, was im Wasserfall Diagramm aufgetragen wird. Das muss ich mir noch mal anlesen.
Okke, viel Erfolg beim Bau deiner 6 m Antenne. Das wird bestimmt viel bringen, so wie zu lesen ist.
Meinen Post zum Teleskop muss ich noch etwas überarbeiten. Der kommt später.
Viele Grüße,
Wilhelm
 
Zuletzt bearbeitet:

eberhard_ehret

Mitglied
Hallo Wilhelm,
willkommen im Board.
Wenn Du ein Fernrohr suchst...ich habe einige überzählige...kein Schrott....schreib mir mal, was Du suchst....
LG Eberhard
 

Okke_Dillen

Mitglied
Okke, vielleicht kennst du mich noch aus dem FPV Forum
Mensch Wilhelm, das ist ja toll dich hier wieder zu treffen!! Schön, daß du auch die Astronomie für dich entdeckt hast!! :y:
Radioastronomie bzw Meteorscatter ist eine wunderbare Ergänzung zur optischen, da sie fast völlig wetterunabhängig ist.

N-Stecker: ja, das wärs, muß ich mir mal näher anschauen, vor allem, weil das ja auch an der Antenne mehr als sinnvoll wäre. Bisher helfe ich mir mit diesem selbstvulkanisierenden Dichtungsband. Das geht recht ordentlich, ist aber "verbrauchsfreudig", was wieder nicht so prickelnd ist (auch wenn ich eine günstige Quelle hab, mindert das den Abfall nicht).
Bei der Anzahl der Steckverbinder, die ich umrüsten müßte, kommt da schon ein ganz schöner Posten zusammen, die Preise dieser Stecker sind schon signifikant.... Aber ok, längerfristig wirds wohl schon darauf hinauslaufen, es ist einfach ein beruhingendes Gefühl, sich keine Sorgen über absaufende Steckverbindungen machen zu müssen. Bei den PLs schwingt da immer so leichtes "Unwohlsein" mit à la "stimmt das, was ich da sehe oder ertrinkt die Steckverbindung gerade im Dauerregen?" ;)

LG Okke
 

Wilm-52

Mitglied
OK, ich denke noch mal drüber nach. Der Aufwand ist ja nicht so groß.
Ich wohne im westlichen Münsterland in NRW. Höre ich da was auf 6 m mit einer HB9CV?

Gestern habe ich eine Beschreibung von dir gelesen. Finde sie jetzt nicht wieder… :)
Viele Grüße,
Wilhelm
 

Okke_Dillen

Mitglied
Moin,

ich hätte da mal ne PC-Performance-Frage:

ich hab 2 kleine ITX-PCs rennen, die jeweils 2 Instanzen von SpecLab rennen haben. Der eine lauscht mit 2 Antennen nach GRAVES, der andere dito nach BRAMS und VVS.
Beide identisches Betriebssystem, beide bei ca 60-65% CPU-Load, beide liefern dieselbe Performance in Sache SpecLab, beide 8GB RAM, beide eine SSD als Systemplatte.

Unterschiede:
Einer mit nem älteren Onboard-Prozi, ein i5-3337U. Gen3, passender Chipsatz auf MB, TDPprozi: 15W
Der andere mit einem gesockelten Prozi, ein i5-6500K. Gen6 Chipsatz auf MB, TDPprozi: 65W

Vom Stromverbrauch her liegt das Gen6-Setup bei 3A @ 12VDC, also 36W Aufnahmeleistung, und jetzt kommts: das ältere Gen3-Setup zieht 1,3A @ 12VDC. Beide sind direkt mit 12V ext versorgt.

Warum hat der wesentlich modernere Proz bei derselben Rechenleistung mehr als den doppelten Stromverbrauch?

Kennt sich da einer aus?

Viele Grüße,
Okke
 

Okke_Dillen

Mitglied
Moin,

so, das Antennchen hat einen besseren Platz bekommen und thront nun 2m überm Womodach bzw knapp 5 m über Grund.

Wie immer, etwas eigenwillig das Ganze, hält aber bombenfest und seltsamerweise messe ich ein SWR-Verhältnis von 1:1,05 (einzueinskommanullfünf :oops:) bei 49,99MHz und 1:1,04 bei 49,97MHz - wenn auch mit 8m Kabel dran. Trotzdem, das ist ein Wert, den ich für "leicht" optimistisch halte...:unsure:
Das SWR-V hat sein Minimum bei 49,75MHz mit 1:1,0... ähm, ja... das ist mir zu schön, um wahr zu sein... :sneaky:

P1000696_xga.jpg

ich sach doch: mobil! 🤣 Ist in 10min abgebaut und in 25min aufgebaut (wg. peniblem Reinigen der Saugflächen).
Der Mast ist noch nicht der endgültige. Ja, das Gebilde wird seit Wochen ohne Antenne, nur mit Dummyload (10kg zzg Seitenzug mit Seilen) auf Robustheit, Regen gefolgt von Frost und auf Seitenzug ausgibig getestet. Am Wochenende traute ich mich dann, die Antenne zu hissen 😇
Sie zeigt 15° nach oben und schaut so etwa Richtung NNW.

MG Okke
 

Optikus

Mitglied
Hm...

kreist das Womo um den Turm, hat es draußen Wirbelsturm...

Ich denke der Dreiachser wird das schon festhalten. Coole Lösung. Capcom mobil...

CS
Jörg
 

eberhard_ehret

Mitglied
Hi Okke....brutal genial....so ists richtig....ich hätte das nur mit 20er Zimmermannsnägeln ans WOMO geheftet....da kannste dann innen noch die Jacken dran hängen....
abba: Fahr so mal ne Runde durch die Innenstadt.....:cool:....und Du bist in in aller Munde !
LG Eberhard
 
Oben