Beobachtungsbericht Kohlenstoffsterne | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Beobachtungsbericht Kohlenstoffsterne

ThN

Mitglied
Hallo!
Wer Lust hat möge doch in nächster Zeit mal Kohlenstoffsterne beobachten. Hat mir jedenfalls am letzten Wochenende (bei mäßigen Beobachtungsbedingungen) viel Spaß gemacht. Diese Sterne sind wegen ihrer Farbe (von gelblich bis tiefrot) und wegen ihrer Veränderlichkeit sehr interessant.

Die Idee bekam ich wegen der Farberscheinungen bei der Nova Delphini und von Lothars (Lots) Homepage. Auf der Seite der Astroleague befindet sich eine Beobachtungsliste die man von Nr. 1 bis Nr. 100 abarbeiten kann. Ich glaube, da sind fast alle Carbonsterne enthalten, die man bzgl. Farbewahrnehmung beobachten kann (d.h. die nicht zu schwach sind).

Bei einigen Sternen kann es natürlich sein, dass sie gerade bei ihrem Minimum sind und schwer oder nur mit größeren Instrumenten zu beobachten sind. Das wäre aber auch eine interessante Information.

Ich fange mal an :)

#####################################################

Die Beobachtungen waren in der Nacht zum Sonntag, 8.9.2013. Der Himmel hatte ca. FSt 5m2 wurde zum Schluss aber immer schlechter und das Seeing war mäßig bis schlecht.

V Aql, Nr.71 in der CarbonStar-List: Dieser Veränderliche befindet sich bei einer auffälligen Sichel heller Sterne: 14, 15, Lambda, 12, eta Aquilae knapp östlich des Wildentenhaufens M11. Er ist leicht zu finden knapp südlich der Linie Lambda - 12. Unweit davon steht der schwache planetarische Nebel NGC6751.

V Aql (6m6-8m4) zeigte eine wunderschöne rubin-rote Färbung. Ich musste allerdings wegen schlechten Seeings geduldig sein. In solchen Pausen guten Seeings knallte die Farbe aber schön rein ;) Die Farbe eines Chiantis aber nicht so dunkel wie bei einem schweren Tempranillo. Laut Liste hat der Stern die Klasse C5 bis C6 was schon ziemlich rot ist (s. auch Wikipedia-Artikel).

UV Aql, Nr. 70: Auch leicht zu finden bei Epsilon Aql. Wesentlich weiter nördlich von V Aql und daher auch in nächster Zeit gut zu beobachten. Man findet ihn durch Verlängern der Sterne 11 und 10.

UV Aql (8m0 - 9m6) war nicht ganz so einfach wie V Aql aber doch deutlich rubin-rot. Klasse C5.

RX Peg, Nr. 95: Südlich der Linie iota - Kappa, in der Nähe eines im Fernglas prägnanten Sternenmusters:

Link zur Grafik: https://dl.dropboxusercontent.com/u/15892273/RXPeg.jpg (generiert aus Cartes du Ciel)

RX Peg (7m7-9m5) war auch einfach mit rötlicher Farbe. Klasse C4.

Zum Schluss der helle Stern TX PSC, auch 19 Psc genannt in den Fischen. Nr. 99 von 100. Ganz einfach zu finden. Er ist nämlich Teil des Rings in den Fischen und leicht mit bloßem Auge zu erkennen. Er variiert irregulär im Bereich 4m8 - 5m2, Klasse C7(N0). Sehr schöne gelbe Farbe.

So, das wars! Macht wirklich viel Spaß diese kleinen bunten Lichtpünktchen einzufangen. Wer möchte kann's mir ja nachmachen und hier oder gesondert posten. Beim nächsten Mal werde ich versuchen, die Farbe noch genauer zu bschreiben und auch die Helligkeit bazuschätzen. Lichtkurven zu den Objekten findet man auf http://www.aavso.org/lcg

Thomas

P.S. Ich vergaß zu erwähnen, dass ich mit einem 10"-Dobson bei ca. 60x beobachtet habe.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

ThN

Mitglied
Hi Gerd,
bin deine Beobachtungen mal durchgegangen, davon sind 16 auf der CarbonStar-List. Werde ich als Vergleich heranziehen. V Aquilae ist auch dabei. Du musst sie näher beim Maximum (6m6) beobachtet haben und ich näher beim Minimum (8m4): Je schwächer desto rötlicher. Die Periode von V Aql beträgt 353 Tagen. Leider wird es jetzt immer schwieriger ihn zu beobachten.

Thomas
 

ThN

Mitglied
Danke, Werner - interessante Links und Informationen. Ich sehe, das Thema erfreut sich großer Beliebtheit. Es gibt sogar eine Liste der Top-50 roten Sterne. Meine vier beobachteten Sterne gehören dazu ;)

Thomas
 

Robert Zebahl

Mitglied
Hallo zusammen,

schön, dass diese Sterne beobachtet werden. Ich finde diese Sterne auch toll. Umso röter, desto besser :)

Ich bin jetzt nicht die kompletten Listen durch, daher einfach blind von mir noch ein paar "rote" Vorschläge:
S Cep
U Lyr
U Cyg
R Lep - Hinds Purpurstern (im Maximum grandios!)

Das schöne an diesen Sternen: Man braucht keine sonderlich guten Bedingungen und es reicht meist kleine Öffnung :)

Dann werd ich mir mal bei Gelegenheit ein paar weitere hier genannten Kohlenstoffsterne zur Brust nehmen...

Gruß, Robert
 

TorstenHansen

Mitglied
Hallo Thomas,

danke für die Liste, die sehr übersichtlich ist. Ich glaube auf die Carbon-Stars-Liste von C. Buil wurde auch schon hingewiesen (http://www.astrosurf.com/buil/us/peculiar2/carbon.htm)

Ich habe kürzlich mal 3 Kohlenstoffsterne mit dem Staranlyser spektroskopiert, deren Spektren ich hier mal zeige, falls ich darf. Am grün-blauen Ende sieht man die breiten Absorptionsbanden des für diese Sequenz typischen Kohlenstoffmoleküls (im Falle von TT Cyg besonders deutlich).
Rechts und links der NaD-Absorption könnten evtl. auch CN-Banden vorhanden sein, das muss ich aber nochmal etwas genauer recherchieren.


Größere Version: http://www.aau.telebus.de/Ver_7/user/Torsten_Hansen/Spektren7/2013Kohlenstoffsternew.jpg



Link zur Grafik: http://www.aau.telebus.de/Ver_7/user/Torsten_Hansen/Spektren7/2013Kohlenstoffsternew.jpg



Viele Grüße,
Torsten
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

ThN

Mitglied
Hallo Robert (Blackbert)!

U Lyr und U Cyg sind jetzt sehr schwach (um die 10m0), sind aber auf dem aufsteigenden Ast.

S Cep hat z.Z. ca. 10m.5 und ist auf dem absteigenden Ast.

R Lep ist was für den Dezember und könnte dann sogar nahe dem Maximum sein. So ab Mitte Oktober kann man ihn aber bereits in den frühen Morgenstunde und dann immer früher im Süden beobachten. Ist ein interessantes Beobachtungsprojekt!

Thomas
 

ThN

Mitglied
Hallo Torsten!

Aus der Liste von C. Buil habe ich eine EXCEl-Tabelle gemacht. Die Angaben weichen aber zum Teil erheblich von anderen Datenquellen ab. Da muss man sehr kritisch sein, was die Perioden und max. Helligkeiten angeht. Da hilft nur eins: Beobachten! Ich werde mich in der Zukunft größtenteils auf die Liste der Astroleague beziehen die fast deckungsgleich ist.

Thomas
 

ThN

Mitglied
Hallo!
Die letzte Nacht war bis etwa 0:30 erstaunlich klar und gut, so dass ich mir die nächsten Sterne auf der Beobachtungsliste vornehmen konnte. Bisher beobachtet: Nr. 70, 71, 95, 99. In dieser Nacht wurden es wieder drei.

Nr. 69, S Scuti, 6m3-9m0, Periode 148 Tage: Den muss man jetzt früh beobachten, am besten vor 22 Uhr. Der Stern liegt ca. 2 Grad ziemlich genau südlich von M11 in einer schönen Sternengruppe und ist folglich leicht aufzusuchen:

Link zur Grafik: https://dl.dropboxusercontent.com/u/15892273/SScut.jpg

S Scuti präsentierte sich bei 60x als "Gold-Orange-rötlich". Laut Lichtkurve der AAVSO müsste die Helligkeit so bei 7m5 liegen. Man kann aber nicht erkennen ob auf dem aufsteigenden oder absteigenden Ast (Max=6m3, Min=9m0). Interessant dass man auf der Lichtkurve keine Schwankungen erkennen kann obwohl die Periode nur 148 Tage beträgt.

Ganz in der Nähe steht auch der schöne Kugelsternhaufen NGC6712. Der stand gestern ganz ruhig (wie M11: immer wieder umwerfend!) als blasses Kreisscheibchen im Okular.

Link zur Grafik: https://dl.dropboxusercontent.com/u/15892273/NGC6712.jpg

Nr.90, SAO 106516 (=HD 198269, HIP 102706), 7m9-8m1, Periode ? Dieser Stern steht knapp 2° noröstlich der Delphin-Raute. Hier mein Aufsuchweg mit dem Fernglas und Teleskop-Sucher:

Link zur Grafik: https://dl.dropboxusercontent.com/u/15892273/CarbonStern_90.jpg

Dieser Stern ist nicht bei der AAVSO geführt (auch unter anderen Namen nicht). Außerdem habe ich Zweifel den richtigen Stern beobachtet zu haben. Nur 2,5 Bogenminuten entfernt steht nämlich auch ein rötlicher Stern (Farbindex 0.99) mit 8m46. Außerdem sagt mein Protokoll: "sehr schwach, dunkler als Nachbarstern, Farbe erst im 9mm Okular auszumachen". Den muss ich noch einmal beobachten!

BD Vul, 7m7-12m7, Periode 430 Tage. Noch eine Panne! Diesen Carbon-Stern habe ich aus der Liste von C. Buil - in der Astroleague-Liste ist er nicht aufgeführt. Macht aber nichts! :) Dieser Stern befindet sich nur 3' von 27 Vul (5m6) entfernt. Da war aber nichts (außer einem ganz schwachen Sternchen) zu finden. Die Lichtkurve besagt, dass der Stern zur Zeit ca. 11m0 hat. Den sollte man also im Auge behalten.

Nr.96, RZ Pegasi, 7m6-13m6, Periode 439 Tage. Ganz in der Nähe von Pi1-Pegasi. Hier mein Aufsuchweg mit dem Fernglas:

Link zur Grafik: https://dl.dropboxusercontent.com/u/15892273/RZPeg.jpg

Laut Protokoll "Sehr schwach, schwächer als die letzten beiden Leitsterne, aber eindeutig rot". Kann hinkommen, denn diese Leitsterne haben 8m4 und 9m4 und die Lichtkurve spricht auch von ca. 9m0, auf dem aufsteigenden Ast. Sollte also weiter beobachtet werden!

Knapp 2° südlich von Pi1-Pegasi und 30' nordöstlich zweier Sterne der Größe 8 befindet sich übrigens die ziemlich helle (10m1, Flächenhelligkeit 12m7) Galaxie NGC7217. Ich konnte sie bequem im Übersichtsokular "erwandern".

Zu guter Letzt wieder etwas Exotisches aus der Liste von C. Buil, NC97. In der Liste wird der Stern ohne Bezeichnung bei den Koordinaten 22 04 55.0 +25 09 03 aufgeführt, Helligkeit 8m.1, Spec. R, ohne "Schwankungsintervall". Über SIMBAD-Koordinatensuche habe ich ihn unter dem Namen "NC97" (NC für "New carbon star") gefunden. Ich konnte an der Stelle

Link zur Grafik: https://dl.dropboxusercontent.com/u/15892273/NC97.jpg

in der Nähe von Iota Pegasi nichts finden. Auch nicht auf DSS-Aufnahmen. Auch im Internet keine Informtionen. Vllt. ist ja jemand anders hier erfolgreicher!

Das war's. Hier herrscht jetzt wieder Regenwetter, aber ich werde die nächste Gelegenheit sicherlich nutzen.

Thomas

P.S. Alle Karten aus Cartes du Ciel 3.8

 

Robert Zebahl

Mitglied
Hallo Thomas,

ich war gestern ebenfalls mit dem 8"er draußen und habe mir V & UV Aql sowie RX Peg vorgenommen. Die ersten beiden waren richtig schön rot, wobei UV Aql spürbar schwächer war und etwas mehr Vergr. (100x) brauchte, um die Farbe gut ausmachen zu können. V Aql war bei 37x ein echter Hingucker. RX Peg hatte mich eher enttäuscht. Ich konnte den Stern zwar als orangefarben erkennen, aber rot sieht einfach besser aus :)

Vielleicht finde ich nochmal die Gelegenheit & Lust, nach den anderen Sternen aus deinem letzten Bericht Ausschau zu halten.

U Cygni hatte ich erst am 07.09.2013 im Okular, wo er zumindest im 8"er leicht zu finden und ausreichend hell war. Also der lohnt sich in jedem Fall bei einem Farbindex von ca. 3.3!

Gruß, Robert
 

ThN

Mitglied
Hi Robert - dann kommt jetzt U Cygni auch auf die Liste. Man muss halt Prioritäten setzen. Ich beobachte nicht all zu viele Objekte pro Nacht, da ich auch viel mit dem Fernglas gucke und auch andere Objekte in der näheren Umgebung beobachte.

Thomas
 

Robert Zebahl

Mitglied
Hallo Thomas,

ich hab mich gestern mal trotz Mond auf den Hinterhof mit dem 80mm FH getraut. Es war allerings durch Stadt und Mond ordentlich aufgehellt :confused:

HD198269 und seinen "roten" Nachbarn habe ich beide orange wahrgenommen. Trotz unterschiedlichem BV-Index schienen mir beide ungefähr farbgleich. Lag aber sicher auch am fehlenden Kontrast bzw. Öffnung. Aber ein schickes Pärchen :)

Nach BD Vul hab ich auch geschaut und mir dafür eine detaillierte Karte gedruckt. Mit der kleinen Öffnung war nichts zu holen/sehen. Der BV-Index von ca. 3.7 ist aber sehr interessant, dass ich da mal mit 8"er bei dunklem Himmel draufhalten werde!

Auch U Cyg stattete ich noch einen kurzen Besuch ab: bei 25x war er noch direkt als kleines Lichtpünktchen neben einem helleren Stern leicht zu sehen. Das Rot kam gut zur Geltung. Allerdings wegen der eher geringen Helligkeit bei kleineren Öffnungen auch leicht zu übersehen.

Das war es dann gestern auch schon gewesen an "roten Pünktchen" ;)

Hab dann nur mal nach M57, NGC7331 und anderen tollen Sachen geschaut: Alles am rechten Platz :biggrin:

Gruß, Robert
 

ThN

Mitglied
Hallo Robert - gut dass du die Stellung aufrecht hältst. Hier ist das Wetter ziemlich mies. Meteoblue gibt mir auch kaum Hoffnung. Zur Zeit ist die Wolkensituation 0/28/99 und das ist noch das beste was für die nächsten Tage vorausgesagt wird!

Für BD Vul ist eine genaue Aufsuchkarte sinnvoll, da in der Nähe von 27 Vul viele kleine Sternchen sind. Bei meiner letzten Beobachtung habe ich zwei Sterne und ein größeres, entfernt an Orion erinnerndes Sternmuster als Orientierung benutzt (BD Vul im Kreis):

Link zur Grafik: https://dl.dropboxusercontent.com/u/15892273/BDVul.jpg

Beim nächsten Mal werde ich mir das noch genauer einprägen und eine kleine Skizze von der unmittelbaren Umgebung von 27 Vul anlegen.

Thomas

 

Robert Zebahl

Mitglied
Hallo Thomas,
Zitat von ThN:
Hallo Robert - gut dass du die Stellung aufrecht hältst. Hier ist das Wetter ziemlich mies.
Aber gerne :) Visuelle Berichte sind hier ja nicht unbedingt die Regel. Das Wetter spielt bei uns auch nicht gerade mit. Und selbst wenn, dann gibt es noch diese ominöse Himmelslaterne :confused: Da hilft nur das Abwarten auf die kommende Neumondphase.

Ich werde dranbleiben und berichten, wenn es was neues gibt :cool:

Gruß, Robert
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Christian_P

Mitglied
Hallo Thomas,

wenn ich wieder die Gelegenheit habe, werden ich auch mal nach solchen Sternen schauen. Danke für die LINKs und Infos! :)


Gruß,
Christian
 

Robert Zebahl

Mitglied
Hallo Thomas und alle Kohlenstoffstern-Liebhaber,

heute hatte es endlich mal wieder wettertechnisch geklappt und ich konnte auch gleich meinen 114/900er Newton auf seiner neuen Rockerbox testen (-> läuft gut genug). Natürlich standen Kohlenstoffsterne im Vordergrund. BD Vul natürlich an oberster Stelle ;) Der Himmel war zwar recht aufgehellt, aber es reichte für einige Objekte mit dem kleinen Newton. Habe mich wieder auf den Hinterhof platziert. Hier mal meine Beobachtungen (nur auf Kohlenstoffesterne begrenzt):

BD Vul
21:00 - 21:35
Bei 75x und 100x konnte ich indirekt einen schwachen Stern ausmachen, der möglicherweise andersfarbig war. Diese weniger zufriedenstellende Beobachtung wollte ich natürlich nicht auf mir sitzen lassen. Also schnell ins 1. OG geflitzt und den dicken 8"er rausgeholt. Nun stand ich also in unserem Hinterhof allein mit 4.5" und 8". Warum auch nicht. Im 8"er konnte ich dann endlich diesen roten Winzling bei 100x und 133x eindeutig ausmachen. Sehr schwach und verdammt rot :augenrubbel: Konnte ihn gerade noch direkt erkennen. Im 4.5"er war er eigentlich auch schon sichtbar, nur das Farbsehen war aufgrund der geringen Helligkeit etwas schwierig. Fazit zum jetzigen Zeitpunkt: Lohnenswert, sofern man ausreichend Öffnung hat.

U Cyg
21:05 - Wunderschön rot bei 28x und 75x.

V Cyg (HIP 102082) - BV 2.45
22:35 - Bei 28x und 75x im 4.5"er recht heller Stern, der in einem deutlichen Orange leuchtete.

HIP 107242 (Cyg) (HD 206750) - BV 2.45
22:40 - Bei 28x schon auffällig durch sattes Orange.

V460 (Cyg) (HD 206570) - BV 2.50
22:50 - Bei 28x recht hell und orangefarben. Kann sich sehen lassen.

RZ Peg - BV 3.15
22:55 - Trotz dem vielversprechenden BV-Index bei 28x nur leicht orangefarben. Weniger spektakulär.

HD 1306 (Cas) - BV 1.60
23:10 - Bei 28x und 75x zeigt sich dieser Stern in einem schönen Orange. Allerdings relativ schwach.


Natürlich mussten noch ein paar Galaxien und andere Objekte herhalten. Ohne Galaxien kann ich nicht ruhig schlafen :biggrin:

Grüße vom Robert
 

ThN

Mitglied
Danke Robert, du ersparst mir eine eigene Beobachtungsliste aufzustellen! Die kann ich jetzt abarbeiten und mit dir vergleichen. Hoffentlich sind nicht zu viele Sterne in Zenitnähe darunter. ;) Aber zur Not warte ich ein paar Stunden bis sie bequemer stehen.

Habe gar nicht mitbekommen wie es im Laufe des Abends bei uns aufgeklart hat. Laut meteoblue sollten wir jetzt eigentlich 78% niedrige Wolken haben - dafür aber morgen 0% Wolken in allen Höhenlagen und 1,18 Bogensekunden Seeing (ist das gut?).

Nächste Nacht sollte es also endlich klappen. Auf BD Vul und vor allen Dingen U Cygni bin ich schon gespannt.

Thomas
 

ThN

Mitglied
Hi Robert, hatte dann doch ein etwas anderes Programm als du:

BD Vul: Gelang mir wieder nicht. Ist nur 3' vom 5m.6 hellen 27 Vul entfernt. Der überstrahlt den knapp 11 mag "hellen" BD Vul ziemlich. Das ist bisher die härteste Nuss. Muss den irgendwie ins Okular bekommen ohne dass 27 Vul reinblendet. Problem ist: er wird schwächer.

T Lyr: Ich konnte nicht anders und musste erstmal den seit mehreren Jahren nicht mehr gesehenen Ringnebel ausgiebig studieren. Danach dann T Lyrae. Nicht sehr eindrucksvoll. Ich hatte am Anfang aber auch schlechtes Seeing.

HK Lyr: Der ist wesentlich eindrucksvoller und liegt am Ende einer bogenförmigen Kette aus kleinen Sternen, daher leicht zu finden. Sehr ästhetisch. Konnte man schon im Übersichtsokular als rubinrot erkennen. Bei 60x noch besser.

U Cyg: Deine Beschreibung kommt hin. Ich fand ihn aber nicht besonders eindrucksvoll. Ist auch ziemlich schwach mit ca. 9 mag allerdings auf dem aufsteigenden Ast. Werde ich mehrfach beobachten.

RV Cyg: Gefiel mir besser. Deutlich heller als U Cyg und tiefrote Farbe bereits im Übersichtsokular zu erkennen. Höher vergrößert noch schöner. Das Seeing wurde besser und der Stern hielt seine Farbe.

Wieder vier Kohlenstoffsterne, davon zwei mit Auszeichnung. ;)
Die Nacht war kalt, hat sich aber gelohnt auch wegen vieler anderer schöne Objekte.

Thomas





 

Robert Zebahl

Mitglied
Hallo Thomas,

sehr schön, was hier an Beobachtungen zusammen kommt :) Aber ich merke schon: Das Farbsehen ist sehr subjektiv! Gut zu sehen an U Cyg. Etwas kurios: T Lyr ist in CdC mit einem Farbindex von 5.46 angegeben.

RV Cyg ist übrigens laut CdC HD 206750, den ich letztens ebenfalls beobachtet hatte (siehe letzter Bericht, 4ter Eintrag).

Gestern war ich auch noch mal kurz mit dem 80mm FH draußen. Meine Beobachtungen werde ich heute noch nachreichen ;) Bin heute sicher auch wieder mit 8" unter dunklem Himmel. Mal schauen, was ich da noch sehe. Deine kleine Liste werde ich aber mal durcharbeiten. Sieht interessant aus.

Gruß, Robert
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

ThN

Mitglied
Hi Robert,

> RV Cyg ist übrigens laut CdC HD 206750, den ich letztens
> ebenfalls beobachtet hatte (siehe letzter Bericht, 4ter
> Eintrag).

Du hast HD 206570, V460 beobachtet - jedenfalls laut deinem Bericht. Fieser Zahlendreher. Der liegt 2,5° weiter südlich. Oder war's in Wirklichkeit doch RV, den du beobachtest hast? RV stach im Übersichtsokular schön markant aus einer kleinen Gruppe von Sternen heraus:

Link zur Grafik: https://dl.dropboxusercontent.com/u/15892273/RVCyg.jpg(nur die helleren Sterne)

@ T Lyr: Laut SIMBAD hat der Stern B-V = 5.1, d.h. Farbindex 5.1. Kann schon sein, konnte ihn wegen schlechten Seeings aber nicht gut beobachten. Bei Veränderlichen Sternen variiert der Farbindex aber.

Thomas

P.S. Hier ist z.Z. Nebel, der sich aber auflösen soll. Leider soll es heute ab 22:00 etwa hohe Wolken geben laut Meteoblue - aber deren Vorhersagen stimmen auch nicht immer.

 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Robert Zebahl

Mitglied
Zitat von ThN:
Du hast HD 206570, V460 beobachtet - jedenfalls laut deinem Bericht. Fieser Zahlendreher. Der liegt 2,5° weiter südlich. Oder war's in Wirklichkeit doch RV, den du beobachtest hast?
Ich glaube, dass passt schon ;)
HD 206570 habe ich definitiv beobachtet, allerdings kannte ich keine weitere Bezeichnung (nämlich RV Cyg). Den Veränderlichen V460 (= HD 206570), der südlicher steht, hatte ich auch im Okular. Also alles gut :schwitz:
 

ThN

Mitglied
Jetzt seh ich's - du hast mich durcheinander gebracht. :neinnein: weil du vom 4. Eintrag sprachst und ich nicht auf deinen dritten Eintrag guckte. So! Jetzt sind hoffentlich alle Klarheiten beseitigt. ;) Vielleicht geht heute noch was. Wir haben hier "böhmischen Wind", dann bleibts klar und kalt.

Thomas
 

Robert Zebahl

Mitglied
Zitat von Blackbert:
Zitat von ThN:
Du hast HD 206570, V460 beobachtet - jedenfalls laut deinem Bericht. Fieser Zahlendreher. Der liegt 2,5° weiter südlich. Oder war's in Wirklichkeit doch RV, den du beobachtest hast?
Ich glaube, dass passt schon ;)
HD 206570 habe ich definitiv beobachtet, allerdings kannte ich keine weitere Bezeichnung (nämlich RV Cyg). Den Veränderlichen V460 (= HD 206570), der südlicher steht, hatte ich auch im Okular. Also alles gut :schwitz:
Jetzt hab ich mich selbst vertippt.

Korrektur:
Ich glaube, dass passt schon ;)
HD 206750 habe ich definitiv beobachtet, allerdings kannte ich keine weitere Bezeichnung (nämlich RV Cyg). Den Veränderlichen V460 (= HD 206570), der südlicher steht, hatte ich auch im Okular. Also alles gut :schwitz:

Und damit ist RV Cyg der 4te Eintrag in meiner Liste :biggrin:

Schon kompliziert mit den langen Katalognummern. Da hab ich es mit meinen Galaxien etwas einfacher ;)

PS: Meine Beobachtungen von gestern werde ich wohl erst die Tage hier einreichen. Hab gerade wenig Zeit und muss mich noch für den heutigen Abend etwas vorbereiten.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

ThN

Mitglied
Minibeobachtungsbericht vom 29.9.2013:

Leider zogen tatsächlich gegen 22:00 wie vorhergesagt Wolken von Westen auf - dabei hatten wir am Nachmittag noch Wind aus nord-östlicher Richtung. Trotzdem konnte ich noch ein, zwei Stunden beobachten - bei schlechtem Seeing allerdings, was sich bei schwachen roten Sternen sehr negativ auswirkt: Nur in den kurzen Ruhepausen kann man ihre Farbe für einen Augenblick erhaschen.

Auf meiner Liste standen zunächst TW Oph und FO Ser. Das sind eigentlich Objekte für den frühen Sommer / Sommer. Jetzt muss man sich beeilen: Sie stehen um 20:00 in niedriger Höhe (ca. 20°) Richtung SW. Leider befand sich da aber bereits eine Wolkenbank.

Die restliche Zeit beschäftigte ich mich mit NSV 11960. Nr. 75 aus der Beobachtungsliste für Kohlenstoffsterne der Astroleague. NSV steht für "New Suspected Variables". Ein Katalog unter vielen, was den Vergleich manchmal schwierig macht, weil Planetariumsprogramme oft mit unterschiedlichen Katalogen arbeiten. Siehe auch die letzten Schwierigkeiten mit RV Cyg.

Um die verschiedenen Synonyme abzugleichen ist SIMBAD aus Straßburg die erste Wahl. Für NSV 11960 findet SIMBAD (Identifier Query) allein 24 Synonyme! Unter anderem HD 182040. Ich schlage vor als erste Wahl für veränderliche Sterne (und Kohlenstoffsterne sind das i.A.) zunächst die klassischen Buchstaben-Bezeichnungen ("Bayer-Bezeichnung") wie U Cyg, RZ Peg usw. zu benutzen. Siehe auch Wikipedia. @Robert: Dein HD 1306 (Cas) hat übrigens die Bayer-Bezeichnung ST Cas!

Zurück zu NSV 11960: Der befindet sich im Adler und lässt sich noch gut beobachten, östlich vom schönen und schön-gelegenen S Scuti, den wir letztens beobachtet hatten. Die Umgebung von NSV 11960 ist recht langweilig. Der Stern selbst ist ziemlich hell, 7 mag und hat einen Farbindex von 1.02, was eher für gelb-orange spricht. Mir kam er aber bei 60x eher rötlich vor. Vllt. gibs ja noch die Möglichkeit ihn bei besserem Seeing / besserer Durchsicht zu beobachten. Die Zeit wird aber knapp und die Beobachtungsbedingungen sind z.Z. nicht ideal!

Thomas
 

ThN

Mitglied
Kleine Korrektur bei meiner Bemerkung zu NSV 11960:

> hat einen Farbindex von 1.02, was eher für
> gelb-orange spricht.

1.02 entspricht eher orange-rot. Hier eine Übersicht an Hand der OBAFGKM-Klassifikation ("Oh be a fine girl, kiss me!") für Sterne (FI=Farbindex).

O: FI < -0.3: blau
B: FI ca.-0.3: blau-weiß
A: FI ca. 0.0: weiß
F: FI ca. 0.3: gelb-weiß
G: FI ca. 0.6: gelb
K: FI ca. 0.8: orange
M: FI > 1.4: rot

Thomas
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Robert Zebahl

Mitglied
Hallo Thomas,

danke für die zusätzlichen Infos zur Variation des Farbindex, der Farbwahrnehmung und der Sternbezeichnungen. Letzteres war ein sehr wertvoller Tipp :super:

Hier mal meine Beobachtungen der letzten beiden Nächte:

1. Nacht (80mm Refraktor, Bortle 6-7)

AX Cyg (HD189256) - BV 3.44
25x & 41x
Direkt einfach in einem sattem Orange zu sehen.

TT Cyg (HD186047) - BV 2.92
25x & 41x
Ebenfalls einfach zu sehen. Orange.

U Cyg
41x
Wie immer schön rot.


2. Nacht (8" Dobson, Bortle 4)

T Dra - BV 3.16
100x
Gerade noch direkt zu sehen. Schöne Rotfärbung, allerdings recht schwach.

U Cyg
37x
Da schau ich eben gerne vorbei, da einfach zu finden und sooo schön rot :biggrin:

HK Lyr
37x
Relativ auffällig in einem sattem Orange. Gefiel mir recht gut.

T Lyr
37x
Deutliche Rotfärbung. Hat mir sehr gut gefallen.

BD Vul
100x
Direkt als teifroter, purpurfarbener Stern zu sehen. Leider recht schwach.

RZ Peg - BV 3.15
Relativ hell. Fällt durch helleres Orange auf. Eher weniger spektakulär.

Ich hoffe, dass ich mich diesmal nicht vertippt habe. Aber diese Sterne bieten für mich eine schöne Abwechslung.

Ansonsten musste ich mich gestern natürlich um ein paar "hellere" Galaxien kümmern :biggrin:

Gruß, Robert
 

ThN

Mitglied
Hi Robert,
Du mit deinem U Cygni :pfeif: Danke für die Beobachtungen. Ich werde mal alle in eine Tabelle aufnehmen.

Jetzt habe ich aber einen heißen Tipp, einen Exot, nämlich C*2801 bzw. GSC 02143-00191. Gefunden habe ich ihn in der Liste von C. Buil (Link am Anfang des Threads). Der Carbonstern hat 8.3 mag und einen Farbindex von 8.0 (!). Er befindet sich ca. 4° nordwestlich von M27, bzw. 1°11' Pos.w. 72° nordöstlich von 10 Vul.

J2000 Koo.: 19 48 44.6 +26 08 20. Bitte unbedingt ins Programm aufnehmen! (gilt natürlich auch für alle anderen die mitlesen und mitbeobachten).

Hier zwei Aufsuchhilfen:

Link zur Grafik: https://dl.dropboxusercontent.com/u/15892273/c2801.jpg

Link zur Grafik: https://dl.dropboxusercontent.com/u/15892273/c2801b.jpg
(Der Telradkreis hat 2° Durchmesser)

Hoffentlich "gibts den Stern" noch. (NC 97 in der Nähe von RX Peg konnte ich z.B. nicht mehr finden, s.0.) Auf einer DSS-Aufnahme ist er jedenfalls zu sehen.

Thomas (unglücklich wegen Cirren und Wind)


 

Robert Zebahl

Mitglied
Zitat von ThN:
Der war gut :totlach2:

Aber ich werde mal C*2801 und NC97 mit auf meine Liste nehmen. Vielleicht klappt es schon heute...

Finde es übrigens sehr schön, so gemeinsam akribisch zu beobachten und das Gesehene zu vergleichen! Beim nächsten Projekt kommen dann Galaxien dran :biggrin:

Achso: Vielleicht könntest du noch bei deinen Berichten Öffnung und ungefähre Bedingungen angeben. Fände ich jedenfalls interessant.

Bis später :huhu:
 

Robert Zebahl

Mitglied
Hallo Thomas,

gestern war ich wieder mit dem 8"er draußen. Leider etwas zu spät (gegen 23:00), da ich mir noch Kohlenstoffsterne südlich vom Adler rausgesucht habe.

Dennoch habe ich 2 Versuche gestartet, allerdings weniger erfolgreich:

NC97
Bei 100x war einfach nichts bei diesen Koordinaten zu sehen. Nur indirekt sehr schwache Sterne, wobei mir keiner besonders aufgefallen ist. Dieser Stern soll uns Amateure wohl auf dem Acker beschäftigen :/

C*2801
Klingt sehr interessant, aber irgendwie konnte ich bei 100x nichts auffälliges erkennen. Interessanterweise ist in CdC an genau dieser Position ein Stern mit 10.85m und einem Farbindex von 2.41 eingetragen (3UC 233-209626). Aber wie gesagt: Mir ist nichts aufgefallen. Da werde ich sicher nochmal draufhalten.

Ein Nebenprodukt bei der Suche nach C*2801 war
TYC2144-1303-1
Bei 100x fiel er mir durch eine doch recht ausgeprägte Rotfärbung auf. Der Farbindex liegt bei 2.24. Helligkeit allerdings nur 11.68m. Er befindet sich ca. 33' entfernt von C*2801 bei einem Positionswinkel von 107°.

Mir ist in der Nähe von C*2801 noch ein weiterer Stern aufgefallen:
HD339108
Relativ auffällig durch eine deutliche Orangefärbung. Laut Simbad ein Veränderlicher, wobei ich keine schönere Bezeichnung gefunden habe. Die Helligkeit liegt bei 8.25m, der Farbindex bei 1.56.


Leider war gestern nicht mehr möglich.

Gruß, Robert
 
Das Homepagetool mit der aktuellen Mondphase u.v.m.

(Alle Angaben für 10 Grad ö.L. Länge / 50 Grad n.B.)

In Kooperation mit www.Der-Mond.org Hole Dir jetzt das kostenlose Mondtool für Deine Homepage

Oben