Boeing & SpaceX

P_E_T_E_R

Mitglied
Der neue kalte Krieg hat nun auch zu einer Kehrtwende im amerikanischen Raumfahrtprogramm geführt. Ab 2017 sollen U.S. Astronauten wieder mit amerikanischen Schiffen zur ISS und zurück gebracht werden. Dafür wird die NASA milliardenschwere Aufträge an Boeing und SpaceX vergeben.

September 16, 2014 - NASA News Release - NASA Chooses American Companies to Transport U.S. Astronauts to International Space Station

U.S. astronauts once again will travel to and from the International Space Station from the United States on American spacecraft under groundbreaking contracts NASA announced Tuesday. The agency unveiled its selection of Boeing and SpaceX to transport U.S. crews to and from the space station using their CST-100 and Crew Dragon spacecraft, respectively, with a goal of ending the nation’s sole reliance on Russia in 2017.

Spiegel - US-Astronauten: Nasa steigt 2017 wieder in bemannte Raumfahrt ein

 

P_E_T_E_R

Mitglied
The New York Times - 2 Companies Will Take Americans to Space Station

Under the contracts, Boeing and SpaceX will finish development of their spacecraft. Boeing’s CST-100 capsule, configured to carry up to five people, will launch on an Atlas 5 rocket. SpaceX’s Dragon 2 capsule, a sleeker, updated version of the capsule already carrying cargo to the space station, will ride on top of the company’s Falcon 9 rocket.

The hope is that the commercial approach will spur a space travel industry far larger than just NASA. Boeing, for example, hopes that the fifth seat in its CST-100 capsule could carry a paying tourist to the space station.


Na, dann spart mal schön für eine Reise zur ISS ...

 

P_E_T_E_R

Mitglied
Heute (nach Mitternacht) gibt's ein FRR = Flight Readiness Review für den Demo-Flug am 2. März. Ja, NASA hat OK gegeben.
Nomineller Launch-Zeitpunkt ist Sonnabend 02:49 EST = 07:49 UT = 08:49 MEZ.

SpaceX, NASA discuss scheduled launch of Demo-1 flight to ISS (Youtube/45 min)

Übrigens, der Testflug ist zwar unbemannt, aber gleichwohl mit einem erfahrenen Veteranen prominent besetzt:

Meet Ripley, SpaceX's Dummy Astronaut Riding on Crew Dragon Test Flight
 

ThN

Mitglied
Peter ist mir buchstäblich um eine Nasenlänge zuvor gekommen! :mad::cool:;) Ich will es mir aber trotzdem nicht nehmen lassen dieses schöne Foto (noch einmal) zu posten, bei dem ich dachte: Wow!
Link zur Grafik: https://dl.dropbox.com/s/vq3tyjc8xo4s4nn/Screenshot%202019-03-02%2010.38.39.png

Auf NASA Live: Official Stream of NASA TV kann man sich z.Z. etwas zeitversetzt die Pressekonferenz angucken.

Edit: Elon Musk ist wirklich sehr schwer zu verstehen. Scheint sehr erschöpft zu sein (wie er auch selbst zugab).

Thomas
 
Zuletzt bearbeitet:

ThN

Mitglied
P.S. Morgen früh zwischen 6:10 und 6:17 (meine Koordinaten) gibt es einen ISS-Überflug bei dem man auch die nachfolgende Crew-Dragon sehen können soll. Ist vllt. schon ein bisschen spät (Sonnenaufgang bei mir 6:47) und das Wetter spielt wahrsch. auch nicht mit.

Im Westen geht die Sonne ca. eine halbe Stunde später auf. Bei gutem Himmel könnte das was werden.

Thomas
 

Optikus

Mitglied
Moin,

war ein netter Film, hat ja anscheinend alles gut geklappt. Dann hoffen wir mal, dass die Auswertung auch gut ausgeht und der Reentry, dann hätte man ja mal wieder ein Vehikel dass nicht Sojus heißt und Menschen transportieren kann. Auf Boeing darf man auch gespannt sein, die werden das aufmerksam verfolgt haben und sind sicher wild entschlossen, sich den Keks nicht von der Untertasse klauen zu lassen ...

CS
Jörg
 

ThN

Mitglied
Morgen früh um 8:31 MEZ dockt die Crew Dragon von der ISS ab und soll gegen 14:45 wassern.

Thomas
 

ThN

Mitglied
++++ Breaking News ++++ Breaking News ++++ Buddy bleibt auf der Raumstation! ++++ Breaking News ++++ Breaking News ++++

Thomas :giggle:
 

ThN

Mitglied
Zur Zeit läuft gerade der De-Orbit burn.
Edit: De-Orbit burn erfolgreich.
Thomas
 
Zuletzt bearbeitet:

ThN

Mitglied
Nachtrag: Diese SuperDraco-Triebwerke werden für den Launch-Abort, d.h. den Startabbruch im Notfall benötigt. Der Launch-Abort soll ja auch noch getestet werden. Das Zeitprogramm für den ersten bemannten Flug gerät also (wahrscheinlich gehörig) ins Rutschen.

Thomas
 

MiMeDo

Mitglied
Twitter mit Video vom Bumm - Ton an!

Scheint etwa 9 Sekunden VOR einem (dem letzten?) Test passiert zu sein.
Bisher kein direkter Kommentar von SpaceX oder Elon Musk zur Ursache.
Es war wohl die Kapsel(*), die im März zur ISS geflogen ist und im Juni
den High-Altitude-Abort-Test hätte machen sollen.
D.h. selbst wenn die Fehlerursache schnell behoben würde,
dürfte sich der Zeitplan ordentlich nach rechts verschieben.
Man hat ja jetzt keine Kapsel mehr für den Test.
(*) nicht mal das ist definitiv sicher.

Warten wir's ab bis es genauere Infos gibt.

Grüsse vom total verregneten spanischen Osterwochenende
Thorsten
 

Optikus

Mitglied
Mist,

aber es kann nicht immer alles klappen - hoffen wir mal, dass sie die Ursache schnell finden, damit es weiter gehen kann.

CS
Jörg
 
Oben