Chandrayaan-2

Henning81

Mitglied
Danke Olaf,
Ich finde das auch gut.

Thorsten, ich hab mal die ISS über uns hinwegziehen sehen und den Livestream angeschaut, das hatte schon etwas mehr Tiefe als das reine Verfolgen am Bildschirm oder nur das Beobachten.
Wird bei der Landung auch so sein.
Teleskop und Stream machen die Sache gleich zu einem Real-Live-Mehrkanal-Happening.

CS,
Henning
 

MiMeDo

Mitglied
Ja, ausser dass man so eine kleine Sonde auf dem Mond auch mit dem besten Teleskop von der Erde aus nicht erkennen kann. Die Beobachtung bleibt also "symbolisch".
Ich hatte das übrigens bei Beresheet auch gemacht, mit dem Ergebnis, dass ich im Live-Stream den Moment wo die Probleme begonnen hatten, nicht mitbekommen habe.
 

Henning81

Mitglied
Hallo Thorsten,
Klar bleibt das unsichtbar, aber man schaut sich trotzdem genau die Stelle an, wo es gerade passiert. Der Rest ist dann Timing.
CS,
Henning
 

MiMeDo

Mitglied
Ok, ich wollte das nur klar machen.
Aus deinem Post geht das nicht so ganz zweifelsfrei hervor
dass man die Sonde definitiv nicht sehen kann.
Es könnte ja irgendwer auf die Idee kommen... :oops:

Man kann übrigens auch Fotos machen: Vorher - nachher.
Sind zwar dann genau gleich, aber trotzdem,
irgendwas ist anders... :erstesviertel: - :erstesviertel:;)

Gruss
Thorsten
 

MiMeDo

Mitglied
In den letzten beiden Nächten wurden die geplanten Manöver
zum Absenken des Periselens wie geplant durchgeführt.
Der Lander ist jetzt in einem 35km x 101km Orbit.
Somit ist alles bereit für die Landung Freitag Nacht.

Die Landezeit hat sich nicht verändert (ab 22h MESZ),
die Angabe ist nach wie vor recht ungenau (22-23h).
Das wird hoffentlich noch besser.

Gruss
Thorsten
 

MiMeDo

Mitglied
Ein interessanter Post von Phil Stooke im UMSF Forum gestern:
The sun is about to rise on the landing site, and the high resolution camera on the orbiter is supposed to image the site for final site planning. The resolution will be about 30 cm/pixel, better than a standard 50 cm/pixel LROC NAC image and almost as good as the low altitude images (25 cm/pixel) NAC obtained over several of the Apollo sites. It will be great to see the site before an after landing with this camera, and really nice to see images of other sites with the same camera if they are taken. For instance, LRO images of the Chang'e 4 site are about 1 m/pixel, so this camera might give us 3x better resolution. I hope the camera team plan images of other sites at that resolution.
Gibt's dann auch neue Fotos von Apollo? :unsure:

Gruss
Thorsten
 

MiMeDo

Mitglied
Und gerade auch den Landeort mit dem Teleskop erspäht! :erstesviertel: :teleskop: ;)
Trotz hoher Kraterdichte in der Nähe des Südpols nicht schwer zu finden.

Zunächst suche man den Krater Mutus, der fällt auf weil sich in seinem
Inneren zwei Nebenkrater (Mutus B und V) befinden,
und er sieht ein bisschen (ziemlich!) aus wie eine Steckdose.
Direkt daneben ist schon der Krater Manzinus,
und da daneben die Landestelle.

Auf der anderen Seite Simpelius ist schon ein bisschen schwieriger zu identifizieren,
da der Kratergrund sich noch komplett im Schatten befindet.
Nördlich davon Simpelius A ist schon beleuchtet,
weiter südlich Schlomberger noch nicht (nur der Rand).

Mondige Grüsse vom MittelMeerDobservatorio :cool:
Thorsten
 

Henning81

Mitglied
Danke Thorsten,

Ich denke, der Landeort ist im Mittelpunkt der Ellipse.
Ist schon toll, so live, oder?
Ich finde Deine Infos immer richtig klasse, Du bist fast mein Hauptinformant bezüglich
aktueller Raumfahrt geworden.

CS,
Henning
 

ThN

Mitglied
Sehr still ... keine Bilder des Landeanflugs. Edit: Kontakt abgebrochen.
Edit:

vikram.jpg


Die grüne Linie zeigt, dass der Anflug wohl zu steil war.
Thomas
 

ThN

Mitglied
Offiziell ist der Absturz noch nicht bestätigt, aber anhand der Telemetriedaten ist eine weiche Landung wohl auszuschließen: Zu hohe Geschwindigkeit bei zu niedriger Höhe. Scott Manley meint, dass der Lander dafür nicht genügend Schub hatte.

Während des Anflugs konnte man in der Animation auch sehen, dass sich der Lander um seine eigene Achse drehte und nicht mehr vertikal ausgerichtet war (für ein paar Sekunden wenigstens). Evtl war das ein Grund, dass die Sonde nicht richtig abgebremst wurde.

Thomas
 

MiMeDo

Mitglied
Und auch die Doppler Daten von dem weiter oben verlinkten Funkamateur
zeigen "wiggles" die absolut nicht normal sind.
Das Ding scheint die Lagekontrolle verloren zu haben, warum auch immer.
Bestimmt gibt es bald ein Video von Scott Manley dazu.

Sehr schade das ganze, denn es wäre wirklich interessant gewesen,
wie der Mond bei so hohen Beiten ist, wie die Beleuchtungsverhältnisse sind,
und ob es oberflächennah Feuchtigkeit gibt.

Aber immerhin haben sie noch den Orbiter, das ist ja auch nicht nix.

Wann ist eigentlich die nächste Mondlandung?
Erst 2021 von einer CLPS Mission, oder?,
und davor evtl. Cháng'é-5.

Gruss
Thorsten
 

MiMeDo

Mitglied
Danke Thorsten,

Ich denke, der Landeort ist im Mittelpunkt der Ellipse.
Ist schon toll, so live, oder?
Ich finde Deine Infos immer richtig klasse, Du bist fast mein Hauptinformant bezüglich
aktueller Raumfahrt geworden.

CS,
Henning
Freut mich sehr das zu lesen, das heisst dass meine Mühen nicht ganz umsonst sind. :)

Ob ich allerdings eine gute komplette Quelle bezüglich "aktueller Raumfahrt" bin, ist zu bezweifeln.
Ich beschränke mich weitgehend auf Mond (und Planeten), astronautische Raumfahrt, und SpaceX.
Das was mich halt am meisten interessiert.
Andere Sachen wie Hubble etc. werden ja von anderen Leuten abgedeckt.
Dafür versuche ich, Infos zu bringen, die ich für interessant halte, die aber nicht überall zu lesen sind.

Thorsten
 

MiMeDo

Mitglied
Und noch der Vollständigkeit halber...

Mondfoto von VOR der (Nicht-) Landung (20%):

DSC08000c600.jpg


Ausschnitt (100%) um den Landeplatz:

DSC08000cropLandingSite.JPG


Mit Kraternamen:

DSC08000cropLandingSiteNotes.jpg


Und noch ein schreckliches Selfie vom "Two-Channel-Live-Viewing" :eek:

IMG_20190906_221712.jpg


Ansonsten nix neues mehr.

Danach habe ich keine Fotos mehr gemacht.
Auch visuell waren keine Rauchwolken oder neue Krater zu erkennen.

Gute Nacht!
Thorsten
 

Wolfgang Hofer

Mitglied
Ein trauriger Moment für die Raumfahrt. Der indische Ministerpräsident umarmt den ISRO-Chef.


Ich stelle mir gerade vor, wie Donald Trump den NASA-Chef nach so einem Fehlschlag tröstet.

..oder Markus Söder den Chef der bayerischen Raumfahrtagentur :)

Gruß
Wolfgang
 
Oben