Erfahrungen mit "AstroReflect Newton Hauptspiegel" ? | Seite 2 | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Erfahrungen mit "AstroReflect Newton Hauptspiegel" ?

Münchhausen

Mitglied
Hallo
Nur noch eine Info,habe bei Wellenform nachgefragt.
Aussage dort,wegen mangelder Nachfrage,haben sie die Vermessung von Spiegeln Eingestellt.Schade
 

Münchhausen

Mitglied
Spiegel ist heute gekommen,ganz schöne Pizza ;-)
Trägt am Rand die Seriennummer,für mich siehts nicht nach UK Spiegel aus.
Schade dass sich nicht mal die Optikspezialisten für mehr Infos gemeldet haben.
Mfg
 

Martin_B

Mitglied
Meiner wird morgen geliefert.
Wenn das I-Gramm realistisch ist, sollte kein Grund zur Sorge sein ...
 

Anhänge

  • Final Report AR1901.pdf
    669,8 KB · Aufrufe: 317

Münchhausen

Mitglied
Hammer
Hast du die möglichkeit den Spiegel prüfen zu lassen,meine durch einen Bekannten,das es keine extra Kosten verursacht,man müsste mal sehn ob dann das gleiche rauskommt.
Mein Dobson wird wohl kommende Woche soweit sein,dass ich ihn bei Martini abholen kann,,,,freu
Kannste mal Bild vom Spiegel einstellen ,wo man die Nr.sieht.
Nix Orion Uk? Oder
Mfg.Kalle
 

Martin_B

Mitglied
Ich melde mich, wenn der Spiegel hier ist.
Ein Bekannter kann ihn gegenprüfen.
Aber das wird ein paar Wochen dauern.

Derweil verwsuche ich einen Startest, wenn mal wieder Sterne zu sehen sind ...
 

Münchhausen

Mitglied
Hallo
Es ist vollbracht,heute Abend giebts das First Light mit dem Astroreflect Spiegel
Mfg
 

Anhänge

  • 20190421_200228.jpg
    20190421_200228.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 435

Münchhausen

Mitglied
Hallo
Die ganzen Tage war es schön,kaum ist das Teleskop fertig zum Testen,und schon ziehen Wolken auf immer das gleiche.
Ein kurzer Sterntest,sah mal richtig gut aus.Keine Verspannungen Asti usw.
Ich werde an dem Spiegel meine Freude haben.
Denke die Zeit wird es Zeigen,wenn mal die Bedingungen stimmen.
Mfg.
Konntest du dein Spiegel schon zum Einsatz bringen?
 

AstroPatrick

Mitglied
Hallo Kalle,
Hallo Martin,

Ich hätte gern gewußt ob Du (immer noch) zufrieden bist?
Ich habe nämlich auch die Absicht mir einen AstroReflect Spiegel an zu schaffen.

Mfg, Patrick
 

Münchhausen

Mitglied
Hallo Patrick
Habe meinen Dobson fertiggestellt,und bin noch nicht viel zum Beobachten gekommen.
Aber was ich bis jetzt sagen kann ,der Spiegel ist Top.
Was zu Erwähnen ist.
Dünner Spiegel,nicht viel Gewicht,keine Thermischen Propleme.
Zertifikat,das wohl auch stimmt.
Guter Preis.
Ich würde ihn wieder kaufen.
Eigendlich sind die Spiegel mit Orion Uk Vergleichbar,jedoch wird der Astroreflekt von Hand Retuschiert, ich würde Astroreflekt mehr Vertrauen schenken als Orion Uk,die haben mir zu viele 99 Strehl Spiegel.
Geh mal auf deren Hompage dort wird viel über deren Herstellung geschrieben,wobei sie auch schöne Dobson anbieten..
Vieleicht kann Martin sich ja mal Melden,und dir noch ein paar Infos geben.
Mfg.Kalle
 

AstroPatrick

Mitglied
Hallo Kalle,

Vielen Dank für deine Antwort.
Der dünner Spiegel findet man nicht so viel.
Ich denke nicht allein an die schnelle Abkühlung sondern auch an dem Rücken!

Mfg, Patrick
 

Raceskater

Mitglied
Hallo Kalle,

Ich bin gerade dabei meinem 10“ F/4!Newton einen neuen Spiegel zu spendieren und bin auf Deinen interessanten Beitrag hier gestoßen ...
Wie zufrieden bist Du mit Deinem Astroreflect Spiegel jetzt nach längerem Einsatz?
Ich habe bei Noctutec nachgefragt die sind ja Stützpunkthändler hier in Deutschland...dauert etwa 7 Monate bis der Spiegel fertig ist...
Wie ist die Auskühlzeit und das verwendete Schott Glas hat ja etwa denselben Ausdehnungskoeff. wie Pyrex:)
Weißt du wie der Spiegel sich Astrofotografisch über das gesamte Feld verhält ?
Danke mal im Voraus

Lg Peter

www.black-forest-astrophotography.de
 

Martin_B

Mitglied
Sorry für die späte Antwort.
Mangels Zeit für den Bau des 8" und "anderer Aufgaben" war erst vor ein paar Tagen First-Light.

Der Spiegel ist absolut Top und ich habe keine Zweifel an der Korrektheit des Interferogramms.
Sehr scharfe Abbildung, klarer Fokuspunkt (schnappt ein), Doppelsterne, Planeten Top.
Im Startest soweit mir möglich überhaupt keine Auffälligkeiten.

Ich hatte zuerst einen Curved-Spider gebaut aus Carbon, der war aber nicht besonders stabil / justierstabil.
Ich wollte keine Spikes ...
Als das nicht funktioniert hat, habe ich eine Spinne aus 0,45mm Messingblech gemacht und was soll ich sagen,
visuell auch an helleren Sternen sind die Spikes so gut wie nicht sichtbar. An Planeten keine Spikes.
Überhaupt kein Vergleich mit den fetten Spikes zB an den China-Fertigteleskopen.
(ok das hat jetzt nichts mit dem Spiegel zu tun, wollte ich aber noch erwähnen).

Aus meiner Sicht (und ich hoffe, die Aussage gilt nicht nur für diesen Spiegel) eine absolute TOP-Empfehlung für die AstroReflect Spiegel.

Gruß Martin
 
Zuletzt bearbeitet:

Martin_B

Mitglied
Scheinbar hat sich das rum gesprochen und die Preise haben jetzt erheblich angezogen.
Mein 8" soll jetzt neu 420.- kosten.
Ich hatte noch 330.- bezahlt ...
 

Raceskater

Mitglied
Hallo,
Ich habe Ende Mai einen 10" Spiegel bei AstroReflect bestellt und der hat mit Vorkasse des Spiegels und der Transport-Vorkasse 680 € gekostet....Aber wenn man davon ausgeht dass ein 8" vorher 330 € gekostet hat dann sind die Dinger etwa 25% teurer geworden...aber trotzdem sind die Spiegel erste Sahne und verglichen mit meinem 10" f:3,9 Zambuto der 2500 $ gekostet hat , immer noch ein Schnäppchen.....
 

Raceskater

Mitglied
Sodele wie wir Schwaben sagen... :D
Letzte Woche hab ich den 10" Astroreflect Spiegel bekommen...am WE war im Schwarzwald schlechtes Wetter und so hatte ich viel Zeit den Spiegel einzubauen...
Gestern Nacht war es dann klar und so hab ich den Astroreflect richtig gut austesten können.
Ich brachte den Newton aus dem 20 Grad warmen Zimmer gegen 18:30 auf die Montierung...es hatte draußen ca., 6 Grad...Temperaturdifferenz war also etwa 14 Grad...Mein Lüfter am Newton hab ich auf Saugbetrieb laufen lassen und nach 1,5 Stunden Auskühlzeit entstanden die ersten Luminanz Aufnahmen:

Ziel war NGC6820-22. Es entstanden in Luminanz 10 Aufnahmen mit jeweils 12 Minuten BZ ...Danach entstanden die RGBs und last not least hab ich noch bei 6nm Aufnahmen in tiefem Ha gemacht...
Den Newton hab ich nur einmal fokussiert und der Fokus stand bis ich gegen 1:30 die Aufnahmen abgebrochen hatte.

Hier nun das Ergebnis:

Erstes Ergebnis mit 10" Astroreflect Spiegel

Fazit: Der Spiegel hat optisch absolute Top Qualität !

Viele Grüße
Peter Knappert

www.black-forest-astrophotography.de
 

Anhänge

  • Final Report AR2008.pdf
    716,2 KB · Aufrufe: 113

Orion77

Mitglied
Servus ! So ...auch ein bestellt! Ne 8" er .... Ihr habt mich auch überzeugt ! Ich habe an mein Spiegel ein Ronchitest durchgezogen und stellte fest dass der Hauptspiegel katastrophal auschaut . Seht schlecht geschliefen ... deswegen gerade beim TS ein von Astroreflekt bestellt . Handgemachte Hauptspiegel kann man nicht mit maschinelle vergleichen .
Auf jeden Fall .... Euer Bericht hat mich überzeugt . Ich hoffe dass ich auch was gescheites bekomme!
Gruss !
 
Zuletzt bearbeitet:

Martin_B

Mitglied
Sehr schön :y:
Ist der lagernd, oder dauert es länger?
Bin auf deine Erfahrungen gespannt.
Nutzt du ihn visuell oder fotografisch?
 

Orion77

Mitglied
Fotografisch! Deswegen handmade... es scheint dass das Teil im Lager vorhanden ist .
Ich habe selber früher Spiegel geschliffen. Focault, Ronchi , Couder etc , etc . Ich bin sehr empfindlich ;) wenn es um Qualität geht . Ich bin gelernte Optiker ( Geräte ) .
Ich werde natürlich berichten.
 

Raceskater

Mitglied
Hallo Orion77,

Gute Entscheidung...
Ich hab den Astroreflect 10“ f:4 jetzt schon mehrere Wochen astrofotografisch im Einsatz und bin begeistert!!!
Allerdings muss ich auch berichten dass der sehr gute Strehlwert nur gehalten wird wenn der Spiegel sehr gut in der Hauptspiegelfassung gehalten wird...zuerst hab ich einen Abgleich mit GUI PLop gemacht...
Mein 10“ liegt auf 9 Punkten auf was PLop auch berechnet hat aber die drei Haltekrallen haben Probleme verursacht sobald das Teleskop auf unter 40 Gad Höhe stand...astrofotografisch hat das dann in tiefer Stellung Potato chipping mit einer leichten Eierform erzeugt...nun habe ich die Halter mittels speziellem Gummi an den Auflageflächen ausgerüstet ...borofloat 33 verzieht sich durchs Eigengewicht und da ist die Dicke des Spiegels mit 25mm gerade an der Grenze...zerodur oder Quartz ist da nicht so extrem...
Bei größeren Spiegeln mit 25 mm Dicke würde sich eine Schlingenhalterung anbieten wie es David Kriege in seinem Buch the Dobsonian beschrieben wird ....
Also sehr viel Aufmerksamkeit der Spiegelzelle widmen... dann ist die Fokusstabilität absolut Top...

lg Peter
 

Orion77

Mitglied
Woooau! Super ! Schaut sehr gut aus !
Danke für Hinweise! Ich werde dann natürlich die Hinterhalterung anpassen müssen . Zum Glück habe ich eine CNC Firma zur Hand die mir was drehen/ fressen können ( beim Bedarf) . Aber das Bild von oben überzeugt mich 100% . So muss ein Bild ausschauen !
 

Orion77

Mitglied
Ja ..ein Verhältnis Durchmesser/ Dicke 1/10 ist an der Grenze. Ich habe im BK7 geschliffen 1/8 .. 1/6 .. aber dadurch mehr Gewicht. Vor und Nachteile... . Beim kleine Durchmesser ist das Gewicht nicht so relevant aber beim 250er nach oben schon ..
 

TjMike

Mitglied
Ich muss da kurz bezüglich Ø des 10 Zöllers frage .
Ist der nun 254mm oder 255mm. Ich weis es ist nur 1 mm aber bei der Konstruktion der Zelle für mich wichtig.

Lg. Michael
 

Martin_B

Mitglied
Ich weiß es nicht, aber du solltest die Zelle so konstruieren, dass das keine Rolle spielt und ausgeglichen werden kann ..
 

Heidescoper

Mitglied
hallo Forum,

Michael :
>Ich muss da kurz bezüglich Ø des 10 Zöllers frage .
Ist der nun 254mm oder 255mm. Ich weis es ist nur 1 mm aber bei der Konstruktion der Zelle für mich wichtig.<

Ich habe meinen nun erhaltenen 10" Spiegel f/4 ausgemessen.
Er hat brutto 254mm Durchm. , optisch nutzbar hingegen 252mm.

Gruß
Christian
 

Heidescoper

Mitglied
hallo Forum,

Martin :
>gibt es zu diesen Spiegeln von TS schon Erfahrungsberichte?
Garantierte Qualität von >95% Strehl hört sich sehr gut an.<

Ich hatte gestern first light mit meinem neuen 12" f/4 Reisedobson mit Astroreflect HS + FS 60mm Lichtenknecker.
Was soll ich sagen : die Optik sieht nach nicht max. Auskühlzeit sehr sehr gut aus :y::y::y:.
Ich habe zudem noch eine kleineren Dobson mit Astroreflect 10" f/4 + 50mm FS Lichtenknecker parallel im Bau.
Beim first light zur Fokusfindung durch das geschlossene WZ fenster sah das Bild auch schon sehr vielversprechend aus.
Ich kann diese feine kleine Spiegelschmiede nun uneingeschränkt emfehlen.
Ok, die Preise wurden nach meinen Bestellungen im Mai `20 angehoben, sind aber immer noch mehr als fair für die gelieferte Güte.

Gruß
Christian
 
Oben