INDI - 2 Setups mit ASI EAF | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

INDI - 2 Setups mit ASI EAF

steins-ursel

Mitglied
Hallo!
Ich habe zwei Setups mit 2 ZWO ASI EAF. Die max. Schrittzahl angepasst über ASICAP jeweils an das entsprechende Teleskop (RC8" und TS Apo 76EDPH). Diese liegen in EKOS auch getrennt vor. Gestern musste ich aber feststellen, dass INDI diese für die 2 EAF's nicht auseinander hält. Ich hatte dann die Endpunkte (0 und max) vom RC8 dann auf den APO. Ist natürlich nicht sehr förderlich. Gibt es da Möglichkeiten, dass INDI diese trotzdem auseinander hält?
Jedes mal das entsprechende Setup im Feld von Hand einstellen ist lästig und kostet wertvolle Zeit.
 

JürgenN

Mitglied
Hi.
Schau dir mal das hier an:


Der zweite Vorschlag von Jasem "Try using the Driver Alias feature in Tools --> Devices --> Custom Drivers." hat zumindest lokal auf dem Raspi funktioniert (ich verwende Stellarmate/astroberry). Remote hat das nicht funktioniert (Opensuse 15.2)

Gruss


Jürgen
 

steins-ursel

Mitglied
Hallo Jürgen,
das Anlegen hat erstmal funktioniert. Man darf sich unter /usr/share/indi nicht nur auf die drivers.xml stürzen, sondern da sind noch jede Menge mehr Treiber-xml-dateien. In diesem Falle war es die indi_asi.xml.
Ein Auszug:
XML:
<devGroup group="Focusers">
        <device label="ASI EAF RC8" manufacturer="ZWO">
                <driver name="ASI EAF">indi_asi_focuser</driver>
                <version>1.9</version>
        </device>
        <device label="ASI EAF EDPH" manufacturer="ZWO">
                <driver name="ASI EAF">indi_asi_focuser</driver>
                <version>1.9</version>
        </device>
</devGroup>
Praxistest steht noch aus.
 

JürgenN

Mitglied
Meine Versuche damit sind ja schon einige Zeit her, xml-Dateien hatte ich einige geändert, ich weiss gar nicht mehr welche (auf dem lokalen System, auf dem Raspi, auf beiden...), bin mir aber nicht sicher, ob die indi-asi bzw in meinem Fall die indi-dmfc dabei waren, wäre evtl nochmal einen Versuch wert.
Ich war dann schon fast am aufgeben, als dann der Tip von Jasem zumindest lokal funktioniert hatte.
Zu der Zeit hatte ich immer über Remote gearbeitet. Mittlerweile starte ich die Jobs über VNC direkt auf dem Raspi, nachdem ich einige Probleme mit WLAN-"Abrissen" hatte, damit war dann auch das "Problem" mit den identishcen Motorfocusern erledigt.

Du kannst ja nach dem Test mal das Ergebnis mitteilen, auch welche xml-Dateien zu ändern sind. Würde mich interessieren, ob das auch remote funktioniert.
 

steins-ursel

Mitglied
Du kannst ja nach dem Test mal das Ergebnis mitteilen, auch welche xml-Dateien zu ändern sind. Würde mich interessieren, ob das auch remote funktioniert.
Hallo Jürgen,
mach ich natürlich. Ich arbeite schon immer über VNC mit dem Raspi. Hat den Vorteil, dass bei Abbruch der WLAN Verbindung die Fotosessions autark weiterlaufen, remote hatte ich mal getestet, lief auch, sogar unter Windows, aber die Abrisse sind mir zu gefährlich, da das WLAN vom Raspi nicht das Beste ist für stabile Verbindungen, selbst mit nachgerüsteter Antenne.
 

steins-ursel

Mitglied
Hallo Jürgen,
praktische Trockenübung erfolgreich. Ist lokal auf dem entsprechenden Raspi eingerichtet, und es wird das entsprechende Setup korrekt aufgerufen :):):)
Wie schon weiter oben erwähnt, war es die indi_asi.xml. welche erweitert wurde.
Danke nochmals für den Hinweis.
 
Zuletzt bearbeitet:

JürgenN

Mitglied
Na wenn die Generalprobe geklappt hat :) super! :y:

Das muss ich auch noch mal testen, ich hatte damals glaube ich nur den driver.xml geändert. Den hast du gelassen? Oder hast du da auch was eingetragen?

Lokal auf den Raspi ist echt das beste, wenns läuft, dann läufts. Die WLAN-Abrüche hatte ich zwei oder dreimal. Das erste Mal war mir gar nicht klar, was da passiert ist, weils nur ein paar Sekunden gedauert hatte...

Jetzt brauchen wir nur noch klaren Himmel ;)
 

steins-ursel

Mitglied
Das muss ich auch noch mal testen, ich hatte damals glaube ich nur den driver.xml geändert. Den hast du gelassen? Oder hast du da auch was eingetragen?
IMHO ist die driver.xml bei der Indi Basis Installation dabei. Alle weiteren third-party legen ihre eigenen XML Steuerdateien dort mit dem Entsprechenden Namen ab. Aufgefallen ist es mir nur, da ich in der driver.xml nix mit ZWO, EAF .... gefunden habe. Eine Suche mit dem mc über alle Dateien in diesem Verzeichnis brachten dann die "Erleuchtung". Die driver.xml ist unangetastet geblieben.
Du nimmst einfach den Basiseintrag des Device als Vorlage und schreibst nur das Label um.
XML:
        <device label="ASI EAF RC8" manufacturer="ZWO">
                <driver name="ASI EAF">indi_asi_focuser</driver>
                <version>1.9</version>
        </device>
Wenn du es mehrmals brauchst, dann den Abschnitt zwischen <device und </device> immer wiederholen, nur mit geänderten Label. Die Datei selbst ist eigentlich selbsterklärend.
 
Zuletzt bearbeitet:

steins-ursel

Mitglied
Unter ~/.indi findet man sämtliche Steuerdateien mit den eigenen Einstellungen.
Da wird dann aus einem ASI EAF ein ASI EAF EDPH u.s.w. Wenn man's weiß, ist es simpel.
1615834623681.png
 

JürgenN

Mitglied
Danke dir für die Info. Ich bekomme demnächst mein nächstes Teleskop :D da werde ich das dann mal neu einrichten, da jedes der dann drei nen eigenen Motorfokus hat
 
Hallo,

hat diese Methode mal jemand mit dem aktuellen Stand von Ekos/Indi auf Raspi getestet? Bei mir funktioniert es nämlich seit gestern nicht mehr (hatte vorher ein paar Wochen nicht beobachtet). Meine Modifikationen in der indi_asi.xml waren nach dem Update weg, ich musste sie neu machen und habe auch meine Ekos-Profile geupdatet. Aber egal in welchem Profil ich eine Änderung im Focuser mache (z. B. maxposition), es wirkt sich nun immer auf alle Profile gleichermaßen aus.

CS, Bernd

Edit: Alle Änderungen gehen immer nur in die ~/.indi/ASI EAF_config.xml, obwohl für meine anderen EAF-Varianten in diesem Verzeichnis auch config.xml's existieren.
 
Hallo,

habe mich heute nochmal drangesetzt und bekomme es einfach nicht hin, dass er die Daten der zwei EAFs in unterschiedliche config.xml's schreibt. Wie hier beschrieben habe ich in der indi_asi.xml zwei EAF-Varianten angelegt (sowohl das Device Label als auch den Driver Name einmal "ASI EAF APO" und einmal "ASI EAF Newton" genannt). Er schreibt Änderungen (durch "Save" im Indi-Panel vom EAF) immer in ~/.indi/ASI EAF_config.xml. Auch wenn ich diese Datei lösche, legt er sie neu an. Es wurden auch ~/.indi/ASI EAF APO_config.xml und ~/.indi/ASI EAF Newton_config.xml angelegt, diese werden aber nicht angerührt.

Das Ganze ist jetzt nicht so wahnsinnig tragisch, weil der einzige Unterschied in den beiden EAF-Varianten die Maxposition ist. Trotzdem wäre es schön, wenn Ekos das kapieren würde, dass es zwei unterschiedliche EAFs in unterschiedlichen Profilen gibt mit unterschiedlichen configs...

Und: Früher (vor August 2021) ging das mal auf die hier beschriebene Weise.

CS Bernd
 
Oben