Mars 13.10.2020 - Olympus Mons - Solis Lacus | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Mars 13.10.2020 - Olympus Mons - Solis Lacus

TorstenHansen

Mitglied
Hallo,

am 13.10.2020 hatte ich mal die Wettervorhersage beachtet und stand bereit für eine abendliche Beobachtung. Bei durchschnittlichen Bedingungen waren schon viele Strukturen auch im Livebild sichtbar.
Olympus Mons, auffällig als heller Fleck in allen drei Farbkanälen, sowie Ascraeus Mons zeichnen sich deutlich in ihren Basisumrissen ab. Der Calderabereich von OM erscheint als dunkler Fleck. In der Nähe des Abendterminators sind das Marsauge Solis Lacus und Valles Marineris sehr schön zu erkennen.
Weiterhin sind viele Wolken am Morgen- und Abendterminator, außerdem Dunst als deutliche Aufhellung in der Tharsis-Region zu sehen.

Da das Einbinden von Bildern hier nicht die Möglichkeit einer Editierung bietet, leider nur ein Link zur Grafik:

http://www.aau.telebus.de/Ver_7/user/Torsten_Hansen/Mars20201013/Mars20201013RGB2136UT.jpg


Gruß
Torsten
 

Mikoka

Mitglied
Oha, Torsten,
der ist richtig gut - gratuliere.
Hier geht es gerade wieder zu - ich komme einfach nicht zum gucken und photographieren

Viele Grüße Michael
 

Cpt.Boiler

Mitglied
Jaaaa, wenn es noch eines Beweises bedurfte, dann ist er hiermit erbracht:
Es gibt aktuell keine Wolke über Olympus Mons.
Ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil.... den Titel meines Posts vom 16.10. kann ich aber leider nicht mehr ändern. Aber immerhin befinde ich mich damit in bester Gesellschaft, gab ja schon andere, die auf dem Mars 'was gesehen haben, was es gar nicht gab/gibt :) :)
 

StHz

Mitglied
Großartiges Bild, Torsten! Mit "Seeing 5/10" stapelst du aber etwas tief, schätze ich. Eine Frage zur Derotation: Ich nehme an, du hast das mit Winjupos erledigt? Wie kann man dort denn andere Planeten als Jupiter derotieren? Bei mir gibt es dafür keine Möglichkeit, das Programm sucht immer nach den Zentralmeridianen von Jupiter. Bin da etwas ratlos...

CS
Stefan
 

Cpt.Boiler

Mitglied
Mit WinJupos kannst du alles derotieren, was im Sonnensystem Rang und Namen hat.
Menüpunkt: Program -> Option Celestial Body -> Planet auswählen
 

TorstenHansen

Mitglied
Hallo Stefan,

... Mit "Seeing 5/10" stapelst du aber etwas tief, schätze ich. Eine Frage zur Derotation: Ich nehme an, du hast das mit Winjupos erledigt? Wie kann man dort denn andere Planeten als Jupiter derotieren? Bei mir gibt es dafür keine Möglichkeit, das Programm sucht immer nach den Zentralmeridianen von Jupiter. Bin da etwas ratlos...
...
Die Seeing-Beurteilung basiert auf den Erfahrungen der bisherigen Sichtbarkeit. Am 12.09.2020 ( https://forum.astronomie.de/threads/mars-12-09-2020-wolken-ueber-arsia-mons.294338/ ) herrschten gute bis sehr gute Bedingungen mit nur wenig Störung der Scheibe durch Luftruhe, während am 13.10.2020 durchaus ein gewisses "Geschwabbel" vorhanden war ( merklich mehr als am 30.09.2020: https://forum.astronomie.de/threads/mars-30-09-2020-syrtis-major.295523/ ).

Zur Derotation; in "Programm", Auswahl "Himmelskörper", stellst Du den beobachteten Planeten ein, danach "Datenerfassung" - "Bildausmessung", die überlagerten Bilder in ims-Dateien umwandeln und in "Werkzeuge" mit "Derotation von Bildern" weiterverarbeiten.

Viele Grüße,
Torsten
 

TorstenHansen

Mitglied
Hallo Cpt.Boiler,

Jaaaa, wenn es noch eines Beweises bedurfte, dann ist er hiermit erbracht:
Es gibt aktuell keine Wolke über Olympus Mons.
...
Vielleicht keine Wolken, wohl aber Dunst über dem Hochplateau des Vulkans.
Im RGB ist eine gewisse Menge Dunst, z.B. auch im Bereich der Tharsis-Region als deutliche Aufhellung sichtbar, die einen Gradienten im Bild erzeugt.
Ich habe unten zur Anschauung mal ein B-RGB erstellt, das die Bewölkung und den Dunst im Vergleich zur farbigen Oberfläche zeigt. Zum Vergleich drunter das zugehörige B-Bild.

http://www.aau.telebus.de/Ver_7/user/Torsten_Hansen/Mars20201013/Mars20201013BRGB2136UTv2.jpg

Viele Grüße,
Torsten
 

Cpt.Boiler

Mitglied
Danke für die Zusatzanalyse, beruhigend zu wissen dass man viell. nicht komplett daneben lag :)
Übrigens, wenn man besonders die Blau-Kanal Aufnahmen von 13.10 und 12.09. vergleicht, sieht man auch den Grund für die Seeing-Beurteilung, das war im Sept. schon sichtbar besser.
In der letzten Woche konnte man ja schon froh sein, überhaupt mal dem Mars zu sehen, und für die Bedingungen ist die Aufnahme auf jeden Fall top!
 
Das Homepagetool mit der aktuellen Mondphase u.v.m.

(Alle Angaben für 10 Grad ö.L. Länge / 50 Grad n.B.)

In Kooperation mit www.Der-Mond.org Hole Dir jetzt das kostenlose Mondtool für Deine Homepage

Oben