Meade stellt Produktion teilweise ein (?) | Seite 2 | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Meade stellt Produktion teilweise ein (?)

Bresser_GmbH

Mitglied
Hallo Dietmar,

High End ist alles ab ETX. Discovery Channel Stores waren außerordentlich erfolgreich im Verkauf hochwertiger Teleskope. Dafür gibt es im Moment keinen Ersatz. Das kann sich ändern, im Moment ist das aber Fakt.

Wenn mich nicht alles täuscht, bezieht sich die von Dir zitierte Quelle nicht auf das Eigenkapital, sondern auf die liquiden Mittel. Das sind zwei paar Stiefel. Die vielen hochwertigen Produktionsmaschinen etc. stellen vollkommen börsenwertunabhängig einen Wert dar. Dieser Wert ist jedoch nicht kurzfristig liquid, was ja mit der Platzierung der ca. 3Mio Aktien inzwischen auch erledigt ist. Wenn wir kein Geld hätten, würden wir nicht ständig die Ausgaben für Forschung und Entwicklung weiter aufstocken.

Zu Produktlinien: Da wirst Du natürlich von mir kein Statement hören. Ich denke wir werden nach der Produktionsumstellung wieder RCX400 haben. Ob das dann noch die gleichen Geräte sind wie jetzt ist eine andere Frage. Es gibt einige Punkte, auf die uns unsere Kunden immer wieder angesprochen haben. Das ist z.B. bei den 12" und 14" RCX die Steifigkeit bei parallaktischer Aufstellung. Ein anderer Punkt ist das Gewicht: als langjähriger Benutzer eines 12" RXC400 weiß ich, wie schwer das Gerät selbst für Leute ist, die wie ich regelmäßig Krafttraining machen. Bei diesen beiden Punkten kann man z.B. einhaken und über Verbesserungen nachdenken. Das ist aber in der Regel nur zum Nutzen des Kunden, der vom technischen Fortschritt profitiert.

Clear skies

Tassilo
 

wasguggsuda

Mitglied
Hallo Ralf,

mein "Fehler" :( :) - ich habe die bildschirmplatzfressenden Signatur(werbung)en (und die oft auch noch wild "blinkenden" Avatare) schon lange abgeschaltet (bin ich der Einzige? :) ).

Gruß+cs,
Dietmar
 

wasguggsuda

Mitglied
Hallo Tassilo,

na, dann viel Erfolg - auch für Deine US-Kollegen, und bei den laufenden Verhandlungen mit den Kreditgebern!

Gruß+cs,
Dietmar

P.S.: "High End ist alles ab ETX" ... ? *grins* Dann kommt Meade-"HighEnd" ja doch auch aus China ... und Mexiko?
 

Peter_B

Mitglied
Hallo Tassilo


Der grösste Kunde ist mit Sicherheit nicht Discovery Channel sondern der Amerikanische Konsument, dem nun auch die letzte Trottel-Bank auf diesem Planeten kein Geld mehr für Meade Teleskope in Form einer Hypothek auf seine überteuerte Hütte nachwirft.

Beste Grüsse aus der Schweiz
Peter


Zitat von MeadeEurope:
1) Der Kunde war Discovery Channel Stores. Wenn plötzlich über 100 Händler wegfallen wird das Leben nicht einfacher.

Tassilo
 

wasguggsuda

Mitglied
Die "30-day timeline" für die Kredit-Neuverhandlungen von Meade mit den Kreditgebern aufgrund der anhaltend schlechten Bilanzzahlen ...

Zitat von Meade:
During the quarter ended August 31, 2007, the Company was not in compliance with the EBITDA-based restrictive covenant in the credit facility agreement. On October 11, 2007 the Company obtained a 30-day waiver from its lender related to this covenant and is currently negotiating an amendment to the credit facility related to future covenants. The Company expects that it will reach agreement with its lender within the 30-day timeline. However, if no amendment or extension of the waiver is obtained, the Company may be in default under the provisions of the credit facility and the Company’s lender may accelerate repayment. In this event, the Company may need to raise funds to repay its lender and there can be no assurance that such funds will be available.
... ist reichlich vorbei - eine Erholung des Meade-Aktienkurses ist nicht gerade zu beobachten ...

Link zur Grafik: http://hometown.aol.de/Spaziergucker03/2007_11_23_Meade_nasdaq_chart.jpg
Quelle: NASDAQ

... aber ein Gläubigerschutz-Antrag Meade's ("Chapter 11") auch nicht ...

Gruß+cs,
Dietmar


Nachtrag:
Die Kreditverhandlungen scheinen, mehr oder weniger "erfolgreich", abgeschlossen, siehe SEC-Filings (neu: 8K 21.11.; ?:"allows for inter-company debt between the Company and its European subsidiary") und yahoo-finance News-Übersicht, und der Meade-USA-Standort Irvine wird geschlossen:

yahoo Finance: "Meade Instruments Announces Further Restructuring"
Orange County Business News: "Meade Instruments closes Irvine plant, lays off 120"

Daß das im nächsten Quartal mal auch noch "gut" ausgeht ...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

wasguggsuda

Mitglied
Fast übersehen und vergessen:

Anfang November gab es von Meade-Chef Steve Muellner ein "Customer Service Update from Meade Instruments" mit allerlei "Absichten" und "Erwartungen" zu lesen, wieder zu finden bei Herbert York (Astromart/Anacortes):

Zitat von Meade/Steve Muellner:
Customer Service Update from Meade Instruments

Hello. Our recent Dealer Newsletter announcing details of our continued progress on our business turnaround that we were moving our remaining U.S. manufacturing to a more cost efficient location, followed by our dealer bulletin detailing short term availability of specific high-end telescopes, seems to have raised as many questions as these announcements were meant to answer.
And so we are taking this opportunity to elaborate a bit more on our short term plans and long term strategies which were developed with the purpose of better serving you, our customers, and which we believe will ultimately return our company to profitability. I hope this Question/Answer format works for you.

Question: Is Meade staying in the High Performance Telescope business?
Absolutely! With a global market share of well over 50%, we believe there is more opportunity today than ever before for us to lead the industry with our drive toward more consumer friendly products, while delivering an ever improving user experience at fair pricing.

Question: Where will Meade be building its telescopes, if not Irvine, California?
For years now we have been importing all of our entry level telescopes from three or four primary partners in China. With the help of our manufacturing partners we refresh these lines annually. These products will continue to be built in China.
Similarly, a few years ago we began sourcing parts and sub-assemblies, and ultimately complete units of our intermediate products in China. At the same time we began substantial assembly processes in our Mexican facility. Product quality has been maintained and consumer acceptance has remained strong. We anticipate continuing to source these products from China and our own plant in Mexico.
This year we have determined we cannot continue to build high end telescopes in California and remain competitive in the market. We have therefore made the decision to move production to our plant in Mexico and our partners in China. You can be sure that we will not lower our quality standards on any product as we make this move.

Question: What about the RCX and Max Mount products?
As announced earlier this year, we decided to implement some fairly serious improvements in both product lines, and determined that the simplest way to do this was to temporarily suspend the manufacture of these products while the improvements were being tested and then implemented.
We are very proud of both of these lines and we expect to be back up and running soon. However, our first priority will be to maintain the world famous LX line's position in the industry. Once the LX line is operational we will move on to production of the RCX and MaxMount.
Most RCX orders in hand, but not all, will be finished and shipped prior to the shut-down of our California manufacturing on January 1. Those of you who have orders with us for either RCX or the Max Mount should contact your dealer for information regarding your specific order.
To those of you who saw our use of the word "indefinite" in the recently published Dealer Newsletter, and to those that interpreted the use of that word to imply "permanent," I apologize. We fully intend to be back in production as soon as possible

Question: Will Meade continue to provide product support for all of its telescopes?
Of course. We intend to be the market leader, and the consumer's choice in telescopes for years to come, and we know that to do that we must build a great product and then stand behind it. As a matter of fact we are continuing to invest in improvements on our customer service/product repair business, and our customers should continue to realize these improvements over the coming months. We will continue to stand behind our products and their respective warranties.

Question: Will Meade continue to invest in Product Development?
More than ever! These past couple of years have been difficult for us as we've worked on the many areas to improve our company, but through it all we continued to spend on R&D, as we will continue to do so in the future. Our introduction this year of mySKYT was just the latest of a long line of innovative, market making products from Meade. And we have many more new products in development for introduction in the coming months and years ahead.

Question: Will the Meade Headquarters remain in California?
Yes! We will continue to operate at our 160,000 square foot facility in Irvine, California. The area formerly used for manufacturing will be converted to warehouse space, and our current office space will remain as is. The Customer Service Department and the related Product Repair Department will continue to operate out of Mexico and California, just as they do currently.

Question: Is Meade going to be sold?
Hard to predict. We know that we have many well known and valuable brand names, not only in the telescope industry but in the Sport Optics industry as well. We have a solid $100,000,000, global business that could very well be attractive to some potential buyer. Our obligation will be to our shareholders to maximize the value of their shares, whether it is through the continuing efforts of the turnaround, or through a sale of part or all of the company. Whatever happens, it should be obvious that it will always be in Meade's interest to continue to serve the customer with the best product and best "post sale" service.

Respectfully,
Steve Muellner

Das ist nicht gerade aufschlußreich (kein Wort zu Absatz-/Kredit-/Bankenproblemen), teils im Widerspruch zu Wirtschafts-Nachrichtenmeldungen ("Meade closes Irvine plant"), und mit anscheinend eher sehr mäßigen (und sehr temporären) Auswirkungen auf Meade's Aktienkurs (siehe NASDAQ-Charts).
Ob das sein letztes Wort bleiben wird? "Hard to predict" - "schwer vorauszusagen" ... jedenfalls nicht sehr passend zum "Fazit: Mit MEADE und BRESSER erhält man den absoluten Durchblick!" hier auf astronomie.de im Verzeichnis "/meade-tot/" ...

Gruß+cs,
Dietmar
 

wasguggsuda

Mitglied
Eigentlich wollte ich ja keine unbelegbare Gerüchteküche kolportieren, aber daß Meade die Beraterfirma Baird für (Teil)Verkaufssondierungen engagiert hat, ist ja "offiziell":

Nun heißt es einerseits, daß Baird zwei Käufer ausfindig gemacht habe, und andererseits, daß Coronado vielleicht nach China verkauft würde ... nur der eigentlich zu erwartende positive Effekt auf Meade's Aktienkurs ist nicht zu erkennen (NASDAQ).
Vielleicht liegt's auch daran, daß die in Tucson verbliebene Ex-Coronado-Crew jetzt unabhängig davon eine "Lunt Solar Systems" (->CN) aufmacht?:

Zitat von Andy Lunt:
"Lunt Solar will be introducing 10 new products early next year. Our products will range from an entry level 50mm etalon filter thru to a 160mm Solar System. Some of which will be utilizing our new patented etalon technology."
Interessant ... :cool:


Weiß jemand etwas Neues beizutragen?

Gruß+cs,
Dietmar
 

Optikus

Mitglied
N'Abend,

sieht nach einer recht harten Landung aus ...

Man kann nur hoffen, dass das nicht doch das Ende einläutet. Im Bereich "Pennystocks" lebt es sich sicher nicht mehr sehr komfortabel, wenn man im harten Geschäftsleben steht.
Dagegen klingen die offiziellen Verlautbarungen ja immer noch recht zuversichtlich, nur wie viel das noch Wert ist wird man angesichts der Entwicklung wohl überdenken müssen.
Wenn sich jetzt bereits die ersten "Fluchtgründungen" am Markt zu etablieren beginnen wird das Gesamtbild auch nicht wesentlich bresser.

Jörg
 

wasguggsuda

Mitglied
Hallo Jörg,

ähem, eine echte "Fluchtgründung" scheint mir Lunt Solar Systems nicht unbedingt - Lunt sen. (sel.) ehemals selbständige Fa. Coronado wurde ja von Meade aufgekauft, und zum jetzt geschlossenen ehemaligen Meade-Standort Irvine/Kalifornien umgesiedelt. Lunt jun. scheint das jetzt neue Konkurrenzunternehmen hauptsächlich mit am ehemaligen Coronado-Standort Tucson/Arizona verbliebenen Ex-Mitarbeitern und anscheinend neueren Techniken/Patenten hochzuziehen. (Mindestens) Am US-Markt wird das sicher bejubelt und gut angenommen werden (und nach den tollen privaten PST-Umbauten, vor dessen Werks-"Umbausicherung", kommt da ja vielleicht auch eine hochinteressante "fertige" Variante).

Ich glaube aber nach wie vor nicht, daß die Marke "Meade", ob nun China oder Mexiko "drin", vom Markt verschwinden wird - aber es scheint mir, daß sich "etwas" ändern wird.

Gruß+cs,
Dietmar
 

wasguggsuda

Mitglied
Hallo Markus,

Zitat von MLudes:
in kürze gibt es hierzu eine öffentliche Bekanntmachung, noch etwas Gedult bitte
aber sehr gern doch :biggrin: ... und wenn man u.a. kein ("altes") PST mehr umbauen muß, sondern hier eine günstig einsatzfertige Etalon/Energieschutzfilter-Kombi ohne "Fantasie-Dollarkurse" kaufen könnte, würde das sicher sehr interessant ...

Sonnige Grüße+cs,
Dietmar
 

Optikus

Mitglied
Na ja, Dietmar,

die Marke vielleicht nicht ...

Aber das was drin ist. Und auch wenn hier manchmal eine böse Hatz gegen die "Massenhersteller" lief bzw. läuft, Meade hat im mittleren und oberen Qualitätsbereich durchaus etwas geleistet. Insofern fände ich es schade, wenn der doch renomierte Hersteller sich letztlich in die Reihe der Labels einreiht, die letztlich nur noch einen Namen vermarkten und damit ihren Ramsch aufwerten, ich erinnere an Marken wie "Voigtländer", "Exakta", ... Die standen mal für Qualität Made in Germany und stehen heute für Ramsch aus China.

Aber vielleicht bin ich da auch nur ein wenig pessimistisch,

Jörg
 

Thomas_Gursch

Mitglied
Hallo Jörg,

ich teile Deinen Pessimismus durchaus.
Viele Marken sind auf diese Art und Weise nur noch leere Hülsen und damit wertlos.
Allerdings ist es noch gar nicht soooo lange her, dass alle über den "japs-crap" (zu deutsch: "japanischer Scheiß...") gemosert haben und heute ist "Made in Japan" ein Qualitätssiegel à la "Made in Germany"!
Dieser Prozess dauert allerdings zwei, drei Jahrzehnte und sollte Meade auf die von Dir erwähnte Art und Weise verramscht werden, sind sie zwanzig Jahre zu früh...

Viele Grüße

Thomas
 

wasguggsuda

Mitglied
Hallo Jörg, hallo Thomas,

Zitat von Wikipedia:
"Als Ende des 19. Jahrhunderts neben dem Vereinigten Königreich auch andere europäische Industrienationen aufstrebten, begann man in Großbritannien, sich mit der Kennzeichnung importierter Ware gegen vermeintlich minderwertige Nachahmungsprodukte zu schützen. Diese Kennzeichnung betraf zunächst nur deutsche Ware und erfolgte durch die Bezeichnung Made in Germany (Handelsmarkengesetz vom 23. August 1887, Engl. Merchandise Marks Act 1887)."
:biggrin: Quelle: Wikipedia

hm, ein OT-Ausflug in den Fotomarkt, interessant!:
Soweit ich weiß, wurden "Exakta"/Ihagee letztlich von Pentacon/ZeissOst und "Voigtländer" von ZeissWest übernommen - und dichtgemacht.
Ein feines "EXAKTA"-Japan(!)-Zoom tut heute noch recht gut auf meiner K10D, deren Pentax-Kitobjektiv übrigens bis vor kurzem in Vietnam produziert wurde.
Und "Voigtländer" ist bis heute "deutsch" (-> Plusfoto), bringt gerade hochpreisigere neue "Digital"objektive heraus.
75% der Digitalkameras, und xx% Fotooptiken, kommen aus "Greater China" ... usw. usf. ... und gegen Deutschland gibt's natürlich nur böse Fernostler, niiiiie schlechtes deutsches Management ... ;) ... und um beim Threadthema zu bleiben: Bei Meade gibt's natürlich auch kein schlechtes Management ... ?)

Meade hat den SC wohl nicht für den "Massenmarkt" "erfunden", sondern Celestron ... aber die Konkurrenz, die war gut für die Entwicklungen und die Verbraucherpreise, und die bleibt uns auf dem Astromarkt hoffentlich (und absehbar) erstmal erhalten, glaube ich ...

Gruß+cs,
Dietmar
 

Optikus

Mitglied
Hallo Dietmar,

in letzter Zeit werden - wie Du richtiger Weise nennst - verschiedene Marken auch wieder mit Inhalten erfüllt, für die sie in der Vergangenheit einmal standen, das soll auch nicht in Abrede gestellt werden. Zwischenzeitlich sind eben diese Marken durch einen bösen Keller gerutscht, vielleicht notwendiger Weise, vielleicht auch nicht, wer weiss.

Was mir ein wenig Sorge macht ist der Umstand, dass gerade wenn eine Marke mit so hoher Marktdruchdringung wegbricht einerseits viele Kunden auf ihren Garantieansprüchen hängen bleiben können und zum anderen der derzeit dann übrig bleibende Großanbieter doch ein deutliches Übergewicht besässe, was keinen Markt bisher gut getan hat.

Selbst wenn Meade nach einer wie auch immer gearteten Filettierung und Restrukturierung auf den Weg nach oben kommt, wird es dauern, bis sie sich was Renommée und Ansehen angeht, wieder eine gute Basis erarbeitet haben, gleich, wo sie produzieren lassen. Insofern ging es auch nicht gegen eine Auslagerung der Produktion sondern darum dass die Gefahr besteht, dass letztlich nur ein Label übrigbleibt und damit einen Ramscher ohne eigene Technologie wegtarnt.

In diesem Sinne

Jörg
 

MLudes

Mitglied
Hallo Leute,

es gibt Gespräche , die ich jetzt mal als Rumor's bezeichnen möchte, weil Sie zwar Insidern bekannt sind, aber nicht veröffentlich , das Coronado zum Verkauf angeboten ist und eine bekannte Firma aus China ( die schon eine andere alte US Firma gekauft hat )bereits Verhandlungen führt.
Was zukünftige Garantien anbelangt , muß der Hersteller stellung beziehen.

Was Lunt Solar Systems anbelangt , weiss ich bereits ziemlich viel, darf aber derzeit noch nichts verraten. Nur soviel vorneweg:

a, es kommen neue Produkte , unter anderem auch solche die hier gewünscht werden

b, die Europapreise entsprechen dem US Preis 1:1 , solange es der $ zulässt, das heißt 100 $ netto VK drüben , sind hier 100 Euro VK brutto.

c, Qualitätskontrolle wird sehr hoch geschrieben

d, Kundenwünsche werden soweit als möglich realisiert.

e, Verbesserungsvorschläge werden soweit als Sinnvoll angesehen realisiert und umgesetzt.

f, Preise werden realistischer

bitte nicht versuchen mich auszuquetschen, ich weiss noch ne Menge mehr, sowie es erlaubt wird, kommt mehr und mehr Info rüber
 

AstroCarsten

Mitglied
Hallo,

da kann ja fast Hoffnung aufkommen, dass Coronado-Produkte (besonders das PST) bald zu wirklich realistischen Preisen auf dem Markt zu bekommen sein werden. ;)

Na ja, die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. :gutefrage:

Viele Grüße

Carsten
 

wasguggsuda

Mitglied
Hallo Johann,

mußt Du die Nicht-Neuheit :) Deiner Probleme jetzt erstmal in alle Boards spammen (versuch's doch mal mit weniger herumstänkern?), oder hast Du auch mal endlich wieder etwas Sachliches zu einem Thema beizutragen? ?)

Gruß+cs,
Dietmar

 

Bresser_GmbH

Mitglied
Produktionsverlagerung

Hallo Jörg und alle,

...ganz kurz die Fakten:

1) Die Fertigung in Irvine wird geschlossen. So dramatisch ist das nicht, denn es wurde ja nicht mehr viel dort gemacht, nur noch die Optiken der LX200R und die RCX400, sowie die Coronado-Sachen. Die Optikfertigung der LX200R läuft ja bereits in Mexico, wo ja vorher auch schon die Mechanik gemacht wurde. Die RCX400 werden ja gerade weiterentwickelt, deswegen erst wieder Frühsommer 2008.
2) Der Aktienkurs ist sicher unbefriedigend, was viel Druck erzeugt. Darum sollen sich andere kümmern, das ist nicht mein Gebiet.
3) Wir haben auch in den letzten Quartalen jedesmal die Ausgaben für Forschung und Entwicklung erhöht. Es denkt niemand ans Aufhören, im Gegenteil.
4) Es wurde die Fertigung in Tucson und die Verwaltung in Thomasville geschlossen, richtig. Aber bevor jetzt die Dolchstoßlegenden kommen, daß die "orginal" Leute (=Könner) jetzt nicht mehr da sind: über 90% der PST, die wieder mit Problemen bei uns landen wurden dort hergestellt.
5) Es ist klar, daß unser Mitbewerb jetzt Gerüchte streut, daß jemand Angst wegen seiner Gewährleistung haben muß. Das ist aber nicht der Fall. Ich kenne eine Firma aus der Branche, die in den letzten 12 Jahren 3 mal nicht nur in Schwierigkeiten war, sondern richtig am Abgrund stand. Das hat damals allerdings niemand interessiert, und ich glaube auch nicht, daß irgendein Besitzer eines derartigen Gerätes jetzt Nachteile dadurch hat. Wir werden für unseren Turnover wohl noch eine Weile brauchen. Sprechen wir einfach nächsten Herbst darüber.

Clear skies

Tassilo
 

wasguggsuda

Mitglied
Hallo Tassilo,

danke für die Stellungnahme (auch wenn es sicher noch mehr Fakten als die erwähnten gibt ;) ).
Ich drücke Euch jedenfalls die Daumen!

Zitat von MeadeEurope:
... über 90% der PST, die wieder mit Problemen bei uns landen wurden dort hergestellt.
Daß die PST mit "rostenden" Optiken nicht direkt auf Meade's Kappe (aber Konto) gingen, und trotzdem recht anstandslos ausgetauscht wurden, ist nicht unbemerkt geblieben :Trost: ... mal sehen, was die "neue" Konkurrenz jetzt so technisch und qualitativ Neues liefert (und warum die Probleme dort nicht weiter auftreten sollen), womöglich unter Preisdruck eines "großen chinesischen" Coronado-Aufkäufers. ;)

Interessant ist dieser Wettbewerb allemal für uns (potentielle) Kunden ... :biggrin:

Gruß+cs,
Dietmar


P.S.: Ist es zu indiskret, zu fragen, was das "allows for inter-company debt between the Company and its European subsidiary" (SEC-Filings, neu: 8K 21.11.) als ein Ergebnis aus den neulichen Kredit-Neuverhandlungen, neben dem beschnittenen Kreditrahmen für Meade, für Eure europäische "Filiale" zu bedeuten hat? ?)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

zzzip

Mitglied
Zitat von Optikus:
in letzter Zeit werden - wie Du richtiger Weise nennst - verschiedene Marken auch wieder mit Inhalten erfüllt, für die sie in der Vergangenheit einmal standen, ...
Bei der Gelegenheit sollte man vielleicht nicht vergessen, daß Meade seit langem für lieblos gefertigte Massenware steht. Erst der Markteintritt der gnadenlos billigen Chinesen hat aus Meade soetwas wie einen Qualitätshersteller werden lassen.
 

MLudes

Mitglied
Re: Produktionsverlagerung

Hallo Tassilo,

schau mal der Markt ist doch riesig und wir alle , auch ich hoffe , das uns coronado noch lange erhalten bleibt.

Als neben Astrophysics und Takahashi andere Firmen anfingen Apo's zu bauen hat auch jeder gedacht , gibt es überhaupt genügend Kundschaft ? Selbst heute in Zeiten wo es ED's in Massen gibt, leben all diese Firmen noch immer sehr gut.

Also selbst wenn noch 1,2 weitere Firmen mit Sonnenfilter auf den Markt kämen, glaube ich noch immer das jede dieser Firma ausreichend zu tun hätte.

Keiner dieser Firmen kann diese Filter wirklich jemand in Masse herstellen, dazu ist die Herstellung eines Etalons zu kompliziert.



 

wasguggsuda

Mitglied
Neues von Meade (und dem demnächst ehemaligen "RCX"):

Link: Business Week: "Meade Instruments to Announce Third Quarter 2008 Results On January 14, 2008"
(das Weihnachtsgeschäft 2007 ist da noch nicht "drin")

Link: Business Week: "Meade Instruments, Star Instruments and RC Optical Systems Agree to Settlement"
(Auszug: "Meade has agreed ... to rename their ground breaking RCX product, not using any initials that might suggest Ritchey-Chretien in the name.")

Gruß+cs,
Dietmar


P.S.: Anacortes war im angesprochenen "RCX"-Rechtsstreit vorher schon einsichtig:
RCOS: "STAR INSTRUMENTS AND RC OPTICAL SYSTEMS SETTLES WITH DEALER IN MEADE INSTRUMENTS LAWSUIT"
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

P_E_T_E_R

Mitglied
Code:
"Meade has agreed ... to rename their ground breaking RCX product, 
not using any initials that might suggest Ritchey-Chretien in the name."

... dann bin ich mal gespannt auf den neuen Namen.

Und die ARC/LX200R = Advanced Ritchey-Chrétien Baureihe mit f/10 müsste sicher auch noch umbenannt werden.

Was könnte das wohl werden? "R" & "C" sind ja nun wohl tabu, bleibt noch das "X".
Weiß überhaupt einer, wofür das "X" steht, eXtended, eXtra, eXotic?

ASX = Advanced Schmidt ... - wahrscheinlich zu bieder. Außerdem, ASX = Australian Stock Exchange, also leider schon belegt.

MSX = Meade's Schmidt ... - auch nicht besser: MicroSoft eXtended BASIC. Überhaupt, Schmidt ist schon zu lange tot, also weg mit dem "S"!

MAX = Meade Advanced ... - geht auch nicht, gibt's ja schon als Montierung.

ATX = Advanced Telescope ... Gibt's zwar auch schon als "Austrian Traded indeX", aber das dürfte niemand jucken.

Und was meint ihr?

Auf der Meade Webseite hat sich übrigens noch nichts geändert, da stehen noch die verbotenen Namen.

Mit freundlichen Grüßen,
Peter

 

wasguggsuda

Mitglied
Hallo Peter,

gute Frage - vielleicht macht man bei Meade ein Ideen-Preisausschreiben? ;)


ASC Advanced Schmidt Cassegrain = geht in D wohl nicht mehr(?)

FCSC Fortgeschritten Corrigiertes Schmidt Cassegrain = geht auch nicht (FCSC= Foreign Claims Settlement Commission; nein, die regelt NICHT Auslandskundenansprüche gegen US-Firmen ... ;) )

Gruß+cs,
Dietmar
 

wasguggsuda

Mitglied
Über den neuesten Meade-Geschäftsbericht (bis 30.11.2007) gibt es bei BusinessWeek.com(PrimeNewswire) eine redaktionelle Übersicht, kurz und bündig unter der Überschrift "Meade Fiscal 3Q Loss Widens" ("Meade-Verluste weiten sich aus"), und eine Langversion mit Meade-Erläuterungen:"Meade Instruments Reports Third Quarter 2008 Growth" ("Meade berichtet Wachstum")

Seitens Meade heißt es auch ...
"... the Company saw particular strength in its domestic business with increases in shipments of low-end telescopes ... 'we expect to see additional success for our entry level telescopes in fiscal 2009.'"
... wobei nicht wirklich klar ist, was "low end"/"entry level" genau sein soll ...

Ebenso unklar bleibt weiterhin, welche Länder genau Meade-CEO Muellner mit "... we are eliminating Meade's manufacturing operations in the United States and moving them to lower-cost international locations ..." meint.

Der Meade-Börsenkurs (NASDAQ) jedenfalls zeigte sich noch nicht sehr beeindruckt.


Hatte jemand Zeit, die "Teleconference" mitzuhören?

Gruß+cs,
Dietmar

 

wasguggsuda

Mitglied
Unter den US-Börsen-"Meade SEC Filings" findet sich nun auch der neue "10-Q Quarterly Report" 3Q/2008 bis zum 30.1.2007.
Zwar finde ich grad nicht genug Zeit zum ausgiebigen Schmökern darin, aber hier dennoch zwei interessante Einzelheiten vom "Drüberfliegen":


Um mal dem beim Einen oder Anderen womöglich aufgekommenen Eindruck entgegenzutreten, hier gäb's "nur Schlechtes" zu lesen - die deutsche/europäische Meade-Niederlassung "brummt" ordentlich:

"Income tax expense was $1.5 million on a consolidated basis compared with $1.3 million in the same quarter of fiscal 2007. The tax expense relates almost exclusively to taxes that the Company will pay in Germany for its profitable European subsidiary. The Company did not record any income tax provision or benefit in the U.S. due to its loss from operations and valuation allowances placed against the deferred tax assets."

Das könnte natürlich auch ein bißchen daran liegen:
"... German subsidiary purchases inventory from Asian suppliers in U.S. dollars."


Und Meade's Spitzenmanager haben sich, Verluste und Entlassungen hin oder her, auch mal wieder, wie unter Managern üblich und nicht nur hierzulande stark diskutiert, etwas Gutes getan, nur so für den Fall, daß Meade ganz oder teilweise verkauft wird:

"On January 10, 2008, Meade Instruments Corp. ... entered into an Executive Retention Agreement with each of the Company’s four executive officers ... the Executives will be entitled to receive collectively one and one half percent (1.5%) (“Retention Award Amount”) of the Transaction Value (as defined in the Executive Retention Agreements) of any Major Transaction occurring during the term thereof.
A Major Transaction is defined in the Executive Retention Agreements as:
(i) a sale of 75% or more of the revenue generating assets of the Company;
(ii) the acquisition of securities representing 75% or more of the voting power of the Company; or
(iii) a reorganization or merger of the Company."



Gruß+cs,
Dietmar
 
Oben