Motorfokus DIY | Seite 3 | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Motorfokus DIY

Optikus

Mitglied
Hallo Bernd,

Du kannst doch sicher den Motorstrom einstellen. Setzt den mal gehörig runter, dann poltert der Motor nicht mehr so.

CS
Jörg
 

maximilian

Mitglied
Hallo!

Ich weiß jetzt auch warum: Die Firmware ist für einen Adafruit Motorshield V2 mit I2C Ansteuerung. Mein Motorshield ist aber noch das Alte mit V1.
Hast Du schon die V1 Version der Software gefunden? Bei dem V2 Beispiel steht nämlich ganz klar „This is a test sketch for the Adafruit assembled Motor Shield for Arduino v2. It won't work with v1.x motor shields! Only for the v2's with built in PWM control.

Ein richtig angesteuerter Schrittmotor vibriert eigentlich nicht besonders stark.

Grüße
Maximilian

Nachtrag: Sind die Wicklungen richtig angeschlossen (richtige Reihenfolge und richtige Polung der einzelnen Wicklungen)? Wenn da was nicht stimmt produziert der Motor nämlich tatsächlich hauptsächlich Krach.

Und an Jörg: Mir ist nicht bekannt, wie man bei dieser Art Schrittmotorinterface den Strom einstellen könnte. Was man probieren kann ist eine geringere Versorgungsspannung für den Schrittmotor. Das reduziert natürlich auch den Strom.
 
Zuletzt bearbeitet:

Optikus

Mitglied
Ok, oder Versorgungsspannung niedriger. Meine 293/298 Platinchen haben eine Tabelle dabei für einen Widerstand der den Strom bestimmt. Auch vom lieben Ali aus Chinesien. Man muss das allerdings entziffern können resp. drauf kommen was der Zettel einem sagen soll :sneaky:. Der einzelne "normale" Widerstand ließ dann das Lämpchen angehen mit dem Application Sheet von STS.

CS
Jörg
 

AstroBHO

Mitglied
Hast Du schon die V1 Version der Software gefunden? Bei dem V2 Beispiel steht nämlich ganz klar „This is a test sketch for the Adafruit assembled Motor Shield for Arduino v2. It won't work with v1.x motor shields! Only for the v2's with built in PWM control.

Ein richtig angesteuerter Schrittmotor vibriert eigentlich nicht besonders stark.
Hallo,
ich hatte doch geschrieben, dass alles "läuft".
Man hört den Motor nur, wenn er auf der Seite liegt (also die Motorachse parallel zum Untergrund). Beeindruckend ist, dass er auch ohne externe Stomversorgung läuft.
Ich werde mir jetzt erst einmal eine einfache Motorhalterung fräsen und dann am OAZ weiter testen.

CS Bernd
 

maximilian

Mitglied
Hallo!

ich hatte doch geschrieben, dass alles "läuft".
Man hört den Motor nur, wenn er auf der Seite liegt (also die Motorachse parallel zum Untergrund).
Das klingt aber ganz anders als gestern. Da hast Du geschrieben, dass der Motor zwar läuft, dabei aber so vibriert, dass man damit wahrscheinlich nicht scharfstellen kann. Damit wäre das Ding nutzlos und „läuft“ definitv nicht. Aber vielleicht wird das jas besse, wenn Du den Motor befestigt hat. Du könntest die Schrauben mit denen der Motor am Montagewinkel befestigt wird durch Gummitüllen stecken, das würde auch einen Teil der Vibrationen vom Teleskop abhalten. Große Kräfte werden ja nicht übertragen.

Grüße
Maximilian
 

AstroBHO

Mitglied
Der Motor lag nur lose auf dem Werktisch, da ist das kein Wunder mit den Vibrationen. Ich habe nur daran gedacht, wie ich bisher fokussiert habe: Im ASICap auf Zoom +3200x und dann auf die geringste Pixelanzahl am Stern eingestellt. Wird aber mit Schrittmotor auch gehen, nur in dem Moment, wenn er verfährt wird es nicht gehen.

Ich werde jetzt ein kleines Testgehäuse fräsen. Geht ja schnell und die genauen Maße für die Befestigung benötige ich für später auch noch. Das ist jetzt keine vergebene Arbeit. Ein Testgehäuse mit vielen Änderungsmöglichkeiten. Dann kann ich auch mit Gümmitüllen oder anderen Dingen arbeiten. Wenn alles zur Zufriedenheit läuft kommt der richtige Aufbau mit dem Nano und dem DRV8825.

CS Bernd
 

pmneo85

Mitglied
Ja doch ... ich hab noch nen N14 bestellt ;) Der ist auch im Orginalen AF3 enthalten. Das gehäuse hab ich schon gedruckt :)

20200624_142841.jpg


Da passt alles zusammen rein und dann ist das ganze ding ein 50x50x45mm großer Würfel ;)

Kostenpunkt round about 20€ ;)

Gruß
 

pmneo85

Mitglied
Joah, ich drucke mir dann noch ein extra Halter in L-Form, dann kann man mit dem Abstand noch variieren. Die "Verbindung" erfolgt dann ja über Zahnriemen. Das Funkioniert sehr gut, vor allem wenn man doch mal manuel Arbeitet, braucht man nur kurz den Riemen abziehen.

Gruß
 

AstroBHO

Mitglied
vor allem wenn man doch mal manuel Arbeitet, braucht man nur kurz den Riemen abziehen.
Das hat mich schon gewundert...
Mein Stepper hat so viel Drehmoment, da hat man große Probleme, den mal von Hand anzuhalten. Wenn er dann aber den Weg gefahren ist, kann man die Achse ohne Probleme mit zwei Fingern drehen. Da muss noch eine Einstellung im Programm gesetzt werden, nehme ich mal an. Denn ohne "Klemmung" ist das ja sonst witzlos.

CS Bernd
 

pmneo85

Mitglied
Also mein Clon ist fertig:

20200629_142251.jpg

20200629_150531.jpg


Ich musste aber den Gehäusedeckel abändern und den Anschluss für den Hand-Controller nach außen legen. So kompakt wie im Original geht's dann nur mit fest verlöteten teilen und entsprechenden PCB Buchsen.

Außerdem hat es mir den 12V zu 5V Regler auf dem Nano zerlegt .... _affeaugen: daherhabe ich ein Externen 12v zu 5v Regler verbaut.

Aber er läuft einwandfrei: 20200629_150438.mp4

Jetzt drucke ich mir noch nen Halter und dann kann das First-Light damit kommen ;)

Gruß
 

AstroBHO

Mitglied
Herzlichen Glückwunsch :y:
Ich komme im Moment leider nur sehr wenig zu meinem Astro-Hobby. Heute haben wir auf meiner Terrasse den 93. Geburtstag meiner Mutter gefeiert. Neben der Betreuung meiner Mutter, Sport, Haushalt und kochen müsste der Tag einfach mehr Stunden haben :)
Das Suchen nach günstigen Anbietern für den Motorfokus nervt im Moment auch. Ich möchte gerne mit einer 3mm Teilung auf meinen Fokussierknopf gehen (HDT-3M) mit einer 6mm Breite. Da gibt es nicht so viele günstige Anbieter. Mit T2,5mm wir man totgeschmissen (CNC). Diese Teilung werde ich für meine anderen Geräte nehmen.
Das mit dem Haltemoment habe ich auch herausbekommen... Das Problem werde ich mit dem Nano und einem DRV8825 nicht mehr haben.

CS Bernd
 

Kusifu

Mitglied
Sieht gut aus
supper gemacht
ich hab halt keinen 3D Drucker
deshalb die Holzbox.
Ich denke aber bereits darüber nach mir einen zuzulegen.
Gibt iszwischen ja günstige^^.

Clear Skies
Felix
 

pmneo85

Mitglied
Danke euch!

Ja die Zeit .... das ist halt immer so eine Sache. Allerdings war der Zeitinvest hier gar nicht so groß, da im Prinzip alles fertig ist.

@Kusifu Erst mal Danke für die Inspiration ;) Und ja, ein 3D Drucker Kostet nicht mehr so viel, außer viel Zeit und viel zu Lernen ^^ wo wir wieder beim Thema sind.

@AstroBHO meinst du das die 2.5mm Teilung nicht auch geht? Im Grunde läuft es ja eh nur über Reibung ... bein Fokusierknopf hat eh nur ganz kleine Rillen.

Gruß
 

AstroBHO

Mitglied
Ich warte zur Zeit noch auf ein paar Teile, die NEMA14 Steppermotoren haben eine etwas längere Lieferzeit (jedenfalls die, die ich haben möchte).
Mein ursprünglicher Plan, Elektronik und Motoren in einem Gehäuse zu verbauen, habe ich erst einmal nach hinten verschoben. Ich musste feststellen, dass mein elektronik CAD nicht mehr unter Windows 10 läuft :rolleyes:. Da ich aber so wenig damit mache, lohnt sich ein update für mich nicht. Darum habe ich ein fertiges Layout genommen und die PCB's in China bestellt. Nun kommt der Steppmotor in ein kleines Geäuse, das gleich als Befestigung für den Motorfokus dient. Quadratisch-praktisch-gut, vor allen Dingen aber leicht auf meiner Koordinaten-Fräsmaschine zu fertigen. Die Steuerung wird über eine 9-Pol. Sub-D Verbindung verbunden. Dann kann man beliebig austauschen und probieren... ich habe ja noch mehr Geräte. Mit den Kosten bin ich etwas über 10% einer gekauften Fokussteuerung geblieben.

Anbei noch ein paar Ansichten vom Anbau an den Baader Steeltrack

Motorfokus1.JPG


Motorfokus1a.JPG


Motorfokus2.JPG


Motorfokus2a.JPG


CS Bernd
 

pmneo85

Mitglied
Mein Fokus ist nun fertig:

20200709_154509.jpg


_affeaugen:
20200709_154516.jpg


Nun müssen nur noch die Schrauben für mein gedruckten HS Halter fertig werden ... denn bei dem tollen Orion Newton kann man den HS nicht justieren :rolleyes:

CS
 

AstroBHO

Mitglied
Sieht gut aus. Auf meinem Schreibtisch läuft auch alles bestens :)
Ich warte noch auf meine "richtigen" Bauteile. Wenn ich erst einmal Behelfslösung gemacht habe werde ich die so schnell nicht wieder ändern. :rolleyes:

CS Bernd
 
Das Homepagetool mit der aktuellen Mondphase u.v.m.

(Alle Angaben für 10 Grad ö.L. Länge / 50 Grad n.B.)

In Kooperation mit www.Der-Mond.org Hole Dir jetzt das kostenlose Mondtool für Deine Homepage

Oben