• Am 24.01.2020 wird in der Zeit von 20.00 bis 21.30 Uhr ein Update (Patchday) der Forensoftware eingespielt. In diesem Zeitraum wird das Forum in den Wartungsmodus versetzt. Vielen Dank für Euer Verständnis Euer Moderatorenteam

NIGHTTIME IMAGING 'N' ASTRONOMY An astrophotography imaging suite "N.I.N.A"

qrtem

Mitglied
Hallo

Neues Software am Markt.. " OPEN SOURCE "
Link zum Software: Nighttime Imaging 'N' Astronomy

Viel Spaß beim ausprobieren und testen..

LG

Martin


Was N.I.N.A so alles kann !!

  • Equipment control
    • ASCOM
      • Cameras
      • Mounts
      • Filter wheels
      • Focusers
      • Rotators
    • Native camera drivers for
      • Atik
      • ZWO
      • QHYCCD
      • Altair Astro cameras
      • Canon
      • Nikon
      • Touptek
    • Can run multiple camera's and supports syncronized dithering (early version, but tested in the field!)
  • Image analysis
    • Image statistics
    • Auto stretch
    • Full image star detection with HFR calculation (used for autofocus as well)
    • Exposure time recommendation
  • Sequencing
    • Multitarget sequence lists (image multiple targets automatically)
      • Automatic mosaic capture as defined in framing assistant
    • Light, Bias, Dark, DarkFlat, Flat frames of various exposure lengths and gain/iso
    • Automatic filter change
    • Autofocus using full image HFR calculations
      • over time
      • number of exposures
      • Temperature change
    • Automatic centering and rotation of targets using platesolving
    • Save as raw (dslr), fits, xisf, etc.
    • Customizeable filename pattern
  • Automatic meridian flip
    • Can automatically flip and recenter target after flip has been completed
  • Sky atlas
    • Sky atlas with more than 10.000 objects.
    • Filtering on type, magnitude, size, altitude and more
    • Altitude chars showing showing altitude over time for your location
  • Framing assistant
    • Can pull data from various skyserveys, to make framing and planning easier
      • You can see a preview of your fov based on camera and scope details
    • Mosaic planning mode
      • Shows your mosaic tilesin the framing wizard
      • Set desired overlap percentage
    • Offline skymap shows gridlines and all sky atlas DSO's, constellations and coordinates ("Cartes du Ciel'ish")
  • Sleek and customizable UI
    • Imaging tab can be customized to show all the information you could possibly want to see
      • image (duh! ;))
      • Statistics
      • HFR history
      • PHD2 graph and statistics
      • Mount information
      • Camera information
      • Filter wheel information
      • Platesolve information
      • Weather data
      • and more..
    • Quick switch between light and dark scheme
    • Customizable colorschemes
  • Flats wizard
    • Set a desired ADU and tolerance for flats
    • Simple mode or multimode where flats are captured for each filter
    • Set minimum and maximum exposure time
    • Guide to help you get the desired flats
    • Can automatically capture matching darkflats
  • Other cool features
    • PHD2 integration with Dithering
    • Weather data from OpenWeatherMap API
    • List of bright focus stars for use with Bahtinov mask, clik and slew to it
    • Polar alignment tools
    • Configuration profiles, so different setups can be used
 

DocHighCo

Mitglied
Hallo,

ich habe es mir mal runtergeladen und angeschaut. Sieht eigentlich vielversprechend aus.
Nur das Verbinden mit dem ASCOM-Teleskopsimulator hat schon mal auf zwei verschiedenen Rechnern nicht geklappt. Ich weiß nicht, ob es an mir liegt oder ob es ein Bug ist.

Gruß

Heiko
 

wynnie

Mitglied
Hallo Martin,

eigentlich bin ich ja ein APT Fan aber die Software sieht sehr interessant aus und ich werde sie mal ausprobieren. Neuem sollte man immer eine Chance geben.

Danke für den Tipp!

Viele Grüße
Michael
 

qrtem

Mitglied
Hallo Heiko,
Bei mir hat es auf anhieb mit "ASCOM-Teleskopsimulator " funktioniert.. ASCOM 6.4 + WIN10 64BIT(y) " TROCKENTEST"

Heute am Abend aber!! dann versuche Ich es LIVE:. " so rein aus Interesse & Neugier "

Wenn bei Dir trotzdem nicht funktioniert, dann bitte beim Entwicklern des Softwares melden..
Nighttime Imaging 'N' Astronomy
inkl. LOGFILE

CS

Martin
 

DocHighCo

Mitglied
Hallo Martin,

ich habe es auf zwei Rechnern mit Windows 10 PRO probiert - geht nicht. Auf einem Rechner mit Windows 10 Home funktioniert es dagegen.
Mal schauen, ob es mit einer "realen" Montierung funktioniert.

Gruß

Heiko
 

qrtem

Mitglied
Hallo Heiko,

Es funktioniert tadellos, speziell mit die neueste Version Version 1.8 RC005

Anbei ein Bild von NINA im Einsatz und mit M43 Aufnahme, soeben aufgenommen, 60Sekunden Halpha Aufnahme.
Platesolving funktioniert auch bitzschnell.

Bei Gelegenheit, probiere auch noch mal Polar Aligning zu machen..

Tolles Software.. bin begeistert(y)

Cs

Martin
 

Anhänge

DocHighCo

Mitglied
Hallo Martin,

leider läuft das Programm bei mir noch zu instabil. Es hängt sich auf, wenn ich versuche den ASCOM-Treiber meiner Montierung zu verbinden und auch bei Aufnahmen gibt es noch zuviele Hänger. Ich benutze auch die neueste ASCOM-Version und Windows 10 Pro. Sollten diese Krankheiten mal nicht mehr auftauchen, werde ich das Programm weiter ausprobieren, denn ich finde auch, daß es interessant aussieht.
Ich möchte aber ein Paket was "rundum sorglos" ist, denn ich will nicht selber rausfinden müßen, welche Programme sich wo und wie mit einem neuen Programm beißen. Andere kenne sich da wahrscheinlich besser mit den entsprechenden Bits und Bytes aus.

Gruß

Heiko
 

qrtem

Mitglied
Ich verstehe Heiko..(y)
Viel Glück dann, woran auch immer die Ursache liegt dass es bei Dir, NINA nicht sauber läuft..
CS
Martin
 

Optikus

Mitglied
Hallo,

unter Win10Pro bekomme ich es nicht stabil ans laufen, es hängt alle Nase lang, unter einer 32-Bit-Installation läuft es, ebenso unter Win7Pro und 8.1. Es scheint also noch etwas mit dem System zu fremdeln.

Eine Anregung hätte ich noch:

Ich suchte letztens eine alte Applikation, DSLR-Focus, da diese eine spannende Eigenschaft hat, es gibt eine "no Camera" - die alle anderen Kamerafunktionen kann außer der Auslösung. Letztlich wird ein Input-Ordner definiert, der für Funktionen wie Autofokus usw. genutzt wird und man kann ein Auslösekabel, damals noch wahlweise parallel, seriell, verwenden um fremde Kameras zu starten.

Die Funktion läßt sich mit drahtlosen Kameraanbindungen (Wire less file transmitters etc) sehr nett nutzen, oder mit Kameras, zu denen es keine aktuellen Treiber mehr gibt. Man muss nur die erzeugten Bilder in den Inpur-Ordner werfen und schon klappt alles. Bulb-Kabel kann die App, nun bräuchte sie noch einen neutralen Dateninput ... - der Ordner sollte eine Netzwerkadresse haben dürfen.


Das würde die Brücke zu modernen Guiding-Apps schlagen, die die alte Software nicht kann und in der Kombi m.E. KEINE aktuelle.

CS
Jörg
 

Erik

Mitglied
Hallo,

N.I.N.A. ist sehr gut gemacht. Läuft aber bei mir unter Win7 64 bit mit einer ASI1600mm und einer ASI120mm als Guider in PHP2 sehr stabil. Die Oberfläche ist sehr gut gestaltet und vor allem veränderbar, während ich die Oberfläche von dagegen APT extrem unübersichtlich finde. Mit APT komme ich einfach nicht klar.
Ich habe es zusammen mit der Windows Synscan WLAN getestet. Klappt wunderbar und ich brauche auch kein Smartphone mehr als "Funkbrücke".

CS
Erik
 

qrtem

Mitglied
Hallo Erik,

Kann nur bestätigen.. Ich bin auch ein begeisterter Anwender von N.I.N.A.

Noch etwas, in den kommenden Updates, wird N.I.N.A. auch noch mit MGEN funktionieren bzw. kommunizieren können..

CS

Martin
 

DocHighCo

Mitglied
Hallo,

ich kann auch noch eine kurze Rückmeldung zu N.I.N.A. liefern.
Ich habe mir das letzte Nighly Build heruntergeladen. Mit den ASCOM Telskop- und Kamerasimulatoren funktioniert das jetzt scheinbar auf meinem Windows10 Pro Rechner. Das ging vorher nicht. Es wird also stabiler. Ich bin jetzt guter Hoffnung, daß ich es auch an der richtigen Hardware zum Laufen bekomme.
Mal sehen wann ich dazu komme, das auszuprobieren.

Gruß

Heiko
 

chriskosmos

Mitglied
Freut mich! :) Schaue mir die Software gleich Abend an. Falls ich Fragen habe, weiß ich ja, wer sich damit auskennt. ;)

Viele Grüße
Chris
 

qrtem

Mitglied
Gerne Chris , was mir am besten beim N.I.N.A gefällt, ist die schnelle PLATE SOLVING, dauert 1-2 Sekunden, mit ASTAP als PLATE SOLVER eingestellt..
Bei den anderen Software's, muss Ich 30-90 Sekunden warten :sleep:..

Mit N.I.N.A und ASTAP als Plate solver eingestellt, geht alles blitzschnell... und sehr genau, inkl. SYNC Möglichkeit..

Was SYNC angeht, auch bei den anderen Software's dauert es ewig.. mit N.I.N.A und ASTAP als Plate solver.. 1-2 Sekunden..

Apropos ASTAP ASTAP, Astrometric Stacking Program, musst du aber auch installieren inkl. die STERNE DATENBANK..

Ciao

Martin
 

qrtem

Mitglied
Gestern ! habe ich die Version 1.10 NIGHTLY #039 installiert, und die MGEN wird unterstützt bzw. ist unter die Auswahlliste unter die Option GUIDER Einstellungen.

Ausprobiert habe ich noch nicht, wegen des Wetters !!

CS

Martin
 

chriskosmos

Mitglied
Hallo N.I.N.A-Nutzer, ich habe in den letzten Tagen weiter an meinem "Workflow" gearbeitet. Ich bin von NINA begeistert habe jedoch seit Version 1.10 NIGHTLY #047 ein Problem mit Plate Solve.
Die Nightly (Beta-Version) ist installiert, da dort nur der M-Gen implementiert ist.

Nun zum Problem:

Gestern Abend wollte ich Osten ein Objekt anfahren. Die Montierung ist grob in die Richtung gefahren. Bei PlateSolve wurde auch die Abweichung korrekt erkennt, jedoch gab es keine Korrektur durch die Montierung. Der Versuch wurde mehrfach von NINA ausgeführt. Wie ihr auf dem Bild erkennen könnt, blieb es bei der großen Abweichung.

Ein Objekt wurde dann im West angefahren und per PlateSolve ausgerichtet. Dies hat ohne Probleme funktioniert (selbst bei großer Abweichung)
Erst hatte ich den Verdacht, dass es von der Meridian-Seite abhängig war. Je mehr Objekte ich per PlateSolve im Westen ausgerichtet hatte, desto genauer wurden die Abweichungen berücksichtigt, so dass auf einmal Objekte im Osten auch per PlateSolve ausgerichtet werden konnten.

Was kann der Fehler sein? Liegt es an einem Programmierfehler oder muss ich zwingend vor dem PlateSolve ein Allignment durchführen?
Wurden ähnliche Fälle beobachtet?
Ich benutzte eine Skywatcher AZ-EQ6 die per WLAN Snyc Scan Adapter mit dem PC verbunden ist.

Viele Grüße
Chris
 

Anhänge

pete_xl

Mitglied
Hallo N.I.N.A-Nutzer, ich habe in den letzten Tagen weiter an meinem "Workflow" gearbeitet. Ich bin von NINA begeistert habe jedoch seit Version 1.10 NIGHTLY #047 ein Problem mit Plate Solve.
Die Nightly (Beta-Version) ist installiert, da dort nur der M-Gen implementiert ist.

Nun zum Problem:

Gestern Abend wollte ich Osten ein Objekt anfahren. Die Montierung ist grob in die Richtung gefahren. Bei PlateSolve wurde auch die Abweichung korrekt erkennt, jedoch gab es keine Korrektur durch die Montierung. Der Versuch wurde mehrfach von NINA ausgeführt. Wie ihr auf dem Bild erkennen könnt, blieb es bei der großen Abweichung.

Ein Objekt wurde dann im West angefahren und per PlateSolve ausgerichtet. Dies hat ohne Probleme funktioniert (selbst bei großer Abweichung)
Erst hatte ich den Verdacht, dass es von der Meridian-Seite abhängig war. Je mehr Objekte ich per PlateSolve im Westen ausgerichtet hatte, desto genauer wurden die Abweichungen berücksichtigt, so dass auf einmal Objekte im Osten auch per PlateSolve ausgerichtet werden konnten.

Was kann der Fehler sein? Liegt es an einem Programmierfehler oder muss ich zwingend vor dem PlateSolve ein Allignment durchführen?
Wurden ähnliche Fälle beobachtet?
Ich benutzte eine Skywatcher AZ-EQ6 die per WLAN Snyc Scan Adapter mit dem PC verbunden ist.

Viele Grüße
Chris
Hallo Chris,
leider antworte ich spät (gibt es eigentlich eine Möglichkeit, einen thread zu abonieren, damit man bei neuen posts benachrichtigt wird?). Ich hatte das Problem auch schon. Es trat nicht mehr auf, nachdem ich bei EQMOD das Sync auf "dialog based" umgestellt hatte.

Viele Grüße
Peter
 

chriskosmos

Mitglied
Hallo Chris,
leider antworte ich spät (gibt es eigentlich eine Möglichkeit, einen thread zu abonieren, damit man bei neuen posts benachrichtigt wird?). Ich hatte das Problem auch schon. Es trat nicht mehr auf, nachdem ich bei EQMOD das Sync auf "dialog based" umgestellt hatte.

Viele Grüße
Peter
Hallo Peter,

schön das ich nicht der Einzige bin. ;) Ich habe die Entwickler schon angeschrieben und die meinten, es liegt vermutlich an dem WLAN Adapter (Skywatcher Wlan Modul SyncScan). Ich hatte laut Log-Eintrag viele Verbindungsabbrüche.
Ich habe mir jetzt das direkte Kabel von PegasusAstro bestellt. Werde es die Tage wieder testen und berichten.

Hast du auch den WLAN Adapter oder ein direktes Kabel?

Kurz zur Benachrichtigung:
Du kannst unter Grundeinstellungen (Inhaltseinstellung) festlegen, wann du informiert wirst.

Viele Grüße
Chris
 

pete_xl

Mitglied
Hallo Peter,

schön das ich nicht der Einzige bin. ;) Ich habe die Entwickler schon angeschrieben und die meinten, es liegt vermutlich an dem WLAN Adapter (Skywatcher Wlan Modul SyncScan). Ich hatte laut Log-Eintrag viele Verbindungsabbrüche.
Ich habe mir jetzt das direkte Kabel von PegasusAstro bestellt. Werde es die Tage wieder testen und berichten.

Hast du auch den WLAN Adapter oder ein direktes Kabel?

Kurz zur Benachrichtigung:
Du kannst unter Grundeinstellungen (Inhaltseinstellung) festlegen, wann du informiert wirst.

Viele Grüße
Chris
Hallo Chris,

danke für den Tipp mit den Einstellungen!

Ich benutze an der EQ6-R einen EQDIR Adapter mit USB Kabel.

Viele Grüße
Peter
 

kingpin

Mitglied
Hallo zusammen,

habe mir N.I.N.A auch vor einiger Zeig angeschaut und letze Woche das erste mal im Einsatz gehabt.
Eine Echt toll gemachte Software.
Denke das ich von SGP umsteige, da ich ein doppelsetup betreiben möchte und damit synchronisiertes dithering möglich ist.

Mit EQMOD hatte ich bis jetzt keine Probleme, habe aber auch eine EQDIR Kabel Verbindung.

Ein paar Sachen vermisse ich aktuell, zum einen das trennen des Equipments es gibt zwar eine Schaltfläche um alles zu verbinden, aber alles trenne fehlt mir.
Auch musste ich jedesmal die Temperatur der Kamera einstellen und die Kühlung aktivieren.
Gibt es eine Möglichkeit die Temperatur zu Speichern und es so einzustellen das die Kühlung beim Verbinden automatisch aktiviert ist und auf die gespeicherte Temperatur gekühlt wird?
Und ich habe es nicht geschafft die Temperatur Kompensation für den Motorfokus zu aktivieren, die Schaltfläche ist ausgegraut.

Habt ihr irgendwelche Ideen dazu?
Wollte halt erstmal hier nachfragen bevor ich anfange mich auf der NINA discor Seite durchkämpfe.

Grüße
Carsten
 

pete_xl

Mitglied
Hallo Carsten,
ich habe mir ein setup für die ASI1600mmp mit dem TS 130/910 mm konfiguriert und die Kameratemperatur wird mit abgespeichet. Ich muss die Kuhlung aber auch manuell starten. Das finde ich aber gar nicht so schlecht. Ich starte die Kühlung immer erst, wenn so ziemlich alles passt, denn ich hatte schon Probleme mit vereistem Sensor, wenn ich die Kamera doch noch trennen musste, nachdem sie runtergekühlt war. Geht ja auch schnell, darf man nur nicht vergessen....

Der Motorfokus wird tadellos angesteuert und die Temperaturkompensation lässt sich an-und abschalten. Nina macht das auch selbstätig, z. B. beim Fokussieren.

Probleme habe neuerdings mit dem nativen ASI Treiber. Da bekomme ich jetzt nach der Belichtung die Fehlermeldung, dass kein Bild runtergeladen werden konnte. Muss ich mich mal drum kümmern, vorerst arbeite ich aber erstmal mit dem ASCOM Treiber, um die weinigen klaren Stunden nicht mit Ausprobieren zu vergeuden. Der Ascom Treiber kann aber kein live Bild :-(
De Rest klappt super. Begeistert bin ich vor allem vom Autofokus und vom hypersuperschnellen Platesolver. Das geht in 2-3 Sekunden! Beim Autofokus funktioniert bei meiner Fokuscharakteristik der hyperbolische Algorithmus am besten.

VG
Peter
 

kingpin

Mitglied
Hallo Peter,

habe das mit der Temperatur nochmal getestet und heute wurde die auch gespeichert, was ich aber noch einstellen muss ist die Zeit, die steht immer auf 0.
Und nö, Temperaturkompensation geht nicht zu aktivieren.
Keine Ahnung ob man da vorher noch was einstellen muss.

Die nativen Treiber wiederum funktionieren bei mir einwandfrei, hatte da noch keine Probleme.

Den Autofokus vom Esprit habe ich heute mal eingestellt, läuft ganz ok.
Aber was meinst du mit Fokuscharakteristik? Wo kann man die einstellen?

Grüße
Carsten
 

pete_xl

Mitglied
Hallo Carsten,

wegen der Fehlermeldung mit dem nativen Treiber vermute ich bei mir eine zu hohe Voreinstellung für die USB-Übertragungsgeschwindigkeit. Werde ich mal runter setzen. Falls das nicht klappt, wende ich mich an das Discord Board, die haben mir schon einmal schnell geholfen.

Bei den Einstellungsoptionen für den Autofokus kann man den Algorithmus für die Herleitung des optimalen Fokuswertes wählen. Die Standardvorgabe benutzt lineare Trendlinien an den Flanken der V-Kurve, aus deren Schnittpunkt berechnet wird. Da es, vor allem um unteren Wendepunkt der Kurve herum, schon mal Ausreißer gibt, passt der über lineare Trendlinien ermittelte Schnittpunkt nicht immer optimal und es kann sogar Warnhinweise geben.

In den Einstellungen kann man je nach der persönlichen V-Kurven-Form auch eine parabolische oder hyperbolische Trendlinie berechnen lassen. Die hyperbolische Kurve liegt bei meinem MFOC bisher immer super und lässt sich von einzelnen Ausreißern kaum/gar nicht beeinflussen. Man sieht die Linie in der Grafik aber kaum, denn sie ist (zumindest bei meinen Farbeinstellungen) sehr fein und Dunkelgrau auf Schwarz ;).

Viele Grüße
Peter

P.S. Hast du das Backlash messen lassen? Geniale Funktion, oder?!
 
Oben