Orrery, kopernisches Planetarium, Startseite | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Orrery, kopernisches Planetarium, Startseite

Hallo liebe Himmelsgucker,

ich bin heute auf den auf der Startseite präsentierten Link zum Orrery gestolpert. (http://www.astronomie.de/kooperation/orrery/index.php?index=bezug)

bei näherer Betrachtung scheint es ein interessanter Bausatz zu sein. Was mich allerdings stutzig macht ist der Gesamtpreis...

Wenn ich richtig gelesen habe benötige ich alle 52 Ausgaben um mir das komplette Orrery zusammenbauen zu können, richtig?

Da die ersten zwei Ausgaben vergünstigt sind, und die dritte kostenlos ist, bleiben 49 Ausgaben die mit vollem Preis zu bezahlen sind.

Im Abo würden das knapp 600 Euro ausmachen !! :augenrubbel: :gutefrage:

Kann mich da jemand bestätigen, kann das richtig sein...ich bin jetzt nicht so der Modellbauexperte, aber das scheint mir doch ein wenig teuer, oder??

Danke für Eure Teilnahme und Antworten..

Big Greetz and CS
Sven :huhu:
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Gunnar

Mitglied
Das erscheint mir wie die Del Prado Schiffsbauhefte. Die Cutty Sark in 100 Teilen....grins.
Oder auch die Bounty.
Da hat die komplette Serie auch so um die 800,- Euro gekostet. Die Qualität der Bausätze war eher nicht so berauschend. Ich habe mir spaßeshalber die ersten beiden Hefte gekauft. Die Teile waren sehr schlecht vorbereitet, da wäre sehr viel nacharbeit notwendig gewesen.
Vergleichbare Bausätze, die noch dazu detailgetreuer sind kosten weniger als die Hälfte der Del Prado Ausgabe.

Der Vorteil ist, auch wenn der Preis insgesamt hoch ist, er verteilt sich auf eine handhabbare Größe. Vielleicht das Rauchen aufgeben und damit die Bauteile kaufen.... :biggrin:
Weiterhin, wo gibt es überhaupt solche Modelle? Auf die schnelle fällt mir da nur das "Kopernikus Planetarium" von Astromedia ein.
Und ein fertiges Orrery, sollte es das geben, würde wahrscheinlich deutlich über den 600,- Euro liegen.
Als Nachteil sehe ich die Machart an, die mich überhaupt nicht anspricht. Es sieht irgendwie so plastikmäßg, billig aus.
Dann, wie sieht es mit Nachlieferungen aus, sollte man etwas verpassen? Oder auch die Frage, ob die Heftreihe bis zum Ende fortgeführt wird ist nicht gerade von der Hand zu weisen.
Vielleicht bringt ja jemand den Mut und die Geduld auf, das Teil aufzubauen und dann zu berichten. Im Juli 2011 wäre dann soweit... ;)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Dobson_Freak

Mitglied
Grüß Dich Sven,

ich hab heute die erste Zeitung geschenkt bekommen. Die Verarbeitung macht eigentlich einen guten Eindruck (massives Messing).
Als ich aber gesehen habe, dass Zeitung 2 5,99 u. Zeitung 3 11,99 kostet kommt man schon ins grübeln.
Überlegt mal was man für den Preis für ein Teleskop bzw. Okulare bekommt.
Hier kann man übrigens die verschieden Bauphasen in einem Video anschauen.
Nachliefern kann man sich die fehlenden Teile auch.


Interessant ist das schon aber es bleibt ein mulmiges Gefühl.

Gruß

Rico
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Kerste

Mitarbeiter
Zitat von Gunnar:
Vielleicht bringt ja jemand den Mut und die Geduld auf, das Teil aufzubauen und dann zu berichten.
Hi!

Die "Live-Bericht-Erstattung" wird's direkt ums Eck unter http://www.astronomie.de/kooperation/orrery/index.php geben und beginnt, sobald die ersten Hefte bei mir eingetroffen sind und ich die Zeit habe, mir die Dinger mal anzusehen und Fotos zu machen.

Das Orrery ist laut http://www.modell-solar-system.de/solar.html aus Messing und die Planeten aus Silber. Mit dem Gesamtpreis liegst Du schon richtig. An anderen Sonnensystem-Modellen und Tellurien fallen mir nur das Baader Planetarium ein, das Helios Planetarium und ein ziemlich kitschiges von Trippensee (was Geschmackssache ist, zugegeben). Tellurien gibts ein paar mehr, aber ich hab vor ein paar Jahren mal eins gesucht gehabt und bin dann im Antiquariat fündig geworden. Die aktuellen Modelle hatten mich entweder nicht überzeugt, oder der Hersteller war nicht daran interessiert, eins zu verkaufen.

Der Verlag kommt wohl aus England und hat wenn ich das richtig verstehe dort schon ein Nachfolgemodell (echtes Tellurium, http://www.build-model-orbiter.com/) laufen, daher wird die Reihe wohl schon komplett erscheinen. Zumindest denke ich nicht, dass die die Bauteile extra für den deutschen Markt nochmal aufgelegt haben, sondern nur die Hefte übersetzen und die Elektronik für Deutschland anpassen. Aber letztlich spekulier ich hier auch nur, mit dem Verlag hab ich nichts zu tun. Ich krieg auch nur die Hefte und setz das Modell nach Anleitung zusammen.

Gruß,
Alex
 

Asmodisz

Mitglied
Hallihallo :huhu:


Nach einiger Ueberlegung bin ich es doch wider meiner (zeitweisen :D ) spiessigen Sparernatur angegangen, und das trotz des eigentlich (mich) abschreckenden Endpreises, der garantiert ueberteuert ist. Man kennt das ja wie oben schon gepostet von anderen Bausaetzen, in meinem Fall war es das Interesse am ferngesteuerten Ferrarimodell F2004 der DeAgostini-Heftserie von vor zwei oder drei Jahren. Namhafter Hersteller (Kyosho), aber am Ende total ueberbezahlt bzw gab und gibt es genuegend vergleichbares fuer weniger Knete ... Spassfaktor hin oder her, ergo -> es blieb damals beim Besitz der verguenstigten Ausgabe 1 :Trost:
Ebenso die Serie ueber Drachen, sehr geil, keine Frage, einen hab ich ja auch da stehen ... dann siegte die Vernunft und es blieb auch bei dem einen. :)

Aber googeln brachte mir in diesem aktuellen Fall keine wirklichen Vergleichsmoeglichkeiten, gefunden hatte ich nur die bereits von den Vorschreibern angesprochenen billigen Kopernikus- und sauteuren Baader-Orreries


Letztendlich hat mich aber die folgende wahnsinnig tiefsinnige Ueberlegung zu meiner Entscheidung gebracht:
Brauch ich das Ding ? Nein.
Will ich es haben ? Ja !
Soviel zur oben angesprochenen Vernunft ?)

Zusaetzlich hat mir sogar auch noch die Frau gruenes Licht signalisiert :schwitz:
"Ahh wieder ein Spielzeug fuer Maenner stimmts ?" ... öhhh nun ja, nein natuerlich nicht, ein rein wissenschaftliches Objekt :pfeif:



Nichtsdestotrotz, ich freu mich drauf :cool:
Bin mal gespannt was das wird ;)





Btw die von den beiden Vorpostern angesprochene aktuelle englische Ausgabe eines Tellurium koennte mir auch gefallen :confused: ... na warten wirs mal ab. Dauert eh, bis diese Aktion bei uns startet. Das Orrery lief glaub schon vor ein oder zwei Jahren bei denen



:D

Asmo
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

olinda

Mitglied
Hallo,

das mit dem erhöhten Preis kann ich nur bestätigen. Bis vorgestern war auf deren Internetseite der Preis in Dollars zu sehen: $ 250,- für 26 Ausgaben . . . Der Rest kann man selber ausrechnen. (Webseite würde mittlerweile geändert)

Gruss - Joris
 

pit

Mitglied
Hallo

Das erinnert mich an die Yps-Heftchen aus meiner Kindheit.
Nur hatten diese den Vorteil, daß der ganze Gimmick in einer
Ausgabe beilag und nicht nur ein Teil.

Vom Material her wird der Orrery-Bausatz besser sein als
die Plastegimmicks von Yps.

Zum Inhalt der Orrery-Begleithefte kann ich nix sagen.

Die Comics in den Yps-Heften waren jedenfalls recht unterhaltsam.

Gruß
Pit
 

Talliostro

Mitglied
ich gebs zu, ich bin nur wegen des Orrerys hier, zumindest noch :)

Das Material ist massives Messing, oder zumindest Metall mit Messingüberzug und recht schwer. Ich geh wirklich davon aus, dass sich das hineingesteckte Geld später auch zeigt, nicht wie bei den Drachen oder sonstwas.
Ich freu mich drauf, das Orrery zu bauen :)
 

Janeck

Mitglied
mir geht es genau so. Ich habe in der Werbung vom Orrery gehört und habe mich dann in Internet auf die Suche begeben.
Dabei bin ich auf diese Seite gestoßen. Schon allein das war es wert.
Ich freue mich auf auf die Begleithefte und das Zusammenbauen. Werde wohl das Begleitforum voll in Anspruch nehmen.
Ich hoffe das die Qualität des Materials die Skeptiker überzeugen wird.
In diesem Sinne, allen eine gute Zeit
 

Frank_Bosch

Mitglied
Hallo zusammen,

ich habe mich ebenfalls wegen dem "Modellbau Solar System" hier angemeldet und möchte gerne auch das Begleitforum in Anspruch nehmen.

Ich finde das Modell sehr ansprechend was sicher Geschmacksache ist. Die Werbung hat mich sofort sehr angesprochen.

Ich habe schon viele Foren im Internet gesehen, die sich mit diesem Thema beschäftigen. Da wird von Abzocke geredet, Überteuerung des Modells, Billigschrott, Nicht Maßstabsgetreu usw.

Man muss sich mal vor Augen führen, dass das Modell von einm Künstler namens Louis Calmels entworfen worden ist. Zur Vorlage hat er Modelle aus dem 18. und 19. Jh. genommen. (hier ein Link auf seine Homepage und ein Link zu einem Modell aus dem 18. Jh.:

http://www.calmels.co.uk/products/orrery.html

http://www.arm.ac.uk/orrery/

In seinem Shop wird für das Orrery kein Preis angegeben - man muss ihn erfragen - ich möchte nicht wissen wieviel das Modell bei Ihm kostet.

Die Messingteile sind gestanzt und die Zahnräder dann mit einer speziellen Maschine nachbearbeitet - das ist sicher nicht besonders günstig - zumal die Zahnräder Spezialanfertigungen sind und keine Handelsüblichen. Lasst mal in einer Werkstatt ein solches Zahnrad herstellen und lasst Euch sagen was so was kostet. Das wird nicht sehr günstig sein. Dann sind die Teile noch von Hand poliert und mit einem klaren Schutzlack überzogen.(Ob der klare Schutzlack hält - das wird sich dann zeigen - ich hoffe mal ja)

Außerdem sind die Planeten versilbert und die Monde oder auch Trabanten aus massiv Silber. Die Planeten sind zudem Handbemalt.

Des weiteren wird das Modell von der Sternwarte München empfohlen - ich kann mir nicht vorstellen, dass die so einfache ihren Namen für irgend ein Modell her geben - die werden sicherlich das Modell genau unter die Lupe genommen haben.

Noch ein Wort zum Punkt Maßstab. Ich denke es ist bei einem Solchen Modell der Plaetenumlauf (Geschwindigkeiten der einzelnen Planeten) das wichtigste ist. Klar sollte auch in etwas das Größenverhältnis stimmen - aber ich denke es ist sicher nicht einfach ein Modell zu entwerfen, das in eine Wohnung passt (Auf ein Schrank oder so) und dann noch alle Abstände und Größen der Planeten korekt eingehalten werden.

Also ich denke es lohnt sich auf jeden Fall. Natürlich muss jeder für sich selbst entscheiden ob er an solch einem Modell Spass hat oder nicht.

Überteuert ist ein weiter Begriff. Gibt es im Hobbybereich ein "Überteuert" ???

Ich bin auch ein Modelleisenbahner. Da kostet so ne Lokomotive auch schnell mal 500 Euro und mehr. Ist das überteuert?? Sind auch nur Gussteile, Motor, Zahnräder,usw. Auch Handbemalt!!! Da kann man auch von überteuert reden - aber wer so ein Hobby hat gibt gerne auch mal ein wenig Geld dafür aus.

Dies nur mal so als Denkanstoß. ;-)

Ich freu mich auf die Lieferungen und den Zusammenbau des Modells. Auch wenn es ein Jahr dauert bis es fertig ist - Meine Eisenbahn war auch nicht in einem Jahr fertig - an der bau ich schon seit mehreren Jahren. ;-)

Ich wünsche allen die sich entschlossen haben das Modell zu bauen viel Vergnügen damit.

In diesem Sinne - Frank Bosch

 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Asmodisz

Mitglied

Frank_Bosch

Mitglied
Ja - das ist mir ebenso gegangen - mm schon komisch.

Habe auch die Retoure Mail bekommen.

Na ja - was solls - ich freu mich trotzdem auf das Modell.

Gruß

Frank
 

Frank_Bosch

Mitglied
Hab gerade noch eine Seite gefunden.

Ist ein Hersteller der Orrerys baut.

Hier ein Link:

http://www.orrerymaker.com/catalogue/jones.htm

Genau für dieses Orrery habe ich eine Preisanfrage am laufen. ich find, dass dieses dem Orrery aus dem Sammelheft am nächsten kam. (Nur nicht so viel Zahnräder, weniger Planeten und ohne Elektrik)

Bis jetzt kam kein Mailer-Demon retoe. Bin gespannt ob ich ne Antwort bekomm.

So bald ich ein Preis weiß werd ich es hier bekannt geben.

Gruß - Frank
 

Kerste

Mitarbeiter
Hi!

Link zur Grafik: http://www.astronomie.de/kooperation/orrery/bilder/01_01s.jpg Schicke Sachen, die der orrerymaker da hat. Die Preise würden mich auch interessieren, auch wenn ich nicht glaube, dass ich mir vorerst eins davon leisten könnte...

Ich habe mir den ersten Teil von dem Bausatz mal geholt (ich denke, das Abo wird ab Mitte nächster Woche verschickt, wenn der zweite Teil offiziell im Handel ist), aber ich war neugierig. Die Grundplatte ist schon mal schön schwer und sieht vielversprechend aus. Unter http://www.astronomie.de/kooperation/orrery/index.php schreib ich demnächst mal meine Eindrücke und dann die Erfahrungen beim Bau. Das Bild zeigt den Größenvergleich mit einer Armbanduhr. In irgendeinem britischen Forum kam der Vorschlag auf, die Gravur der Grundplatte besser sichtbar zu machen, indem man sie mit Schuhcreme füllt, vielleicht experimentier ich damit auch mal rum - daher der ansonsten blödsinnige Doppelkauf der Basisplatte ;)

Gruß,
Alex
 

Frank_Bosch

Mitglied
Hallo Alex,

konntest es nur nicht bis nächste Woche abwarten - oder "Grins" ...

Aber ich hab auch schon überlegt die erste Ausgabe zu kaufen. Mein Experiment wäre allersings gröberer Natur.

Ich würde mal dran rum Sägen um endlich dem Gerücht auf den Grund zu gehen, ob das Ding komplett aus Messing ist - oder doch wirklich ein Gußteil mit Messingüberzug.

Mal überlegen - bin heut noch unterwegs und wenn ich zufällig ne Ausgabe find hol ich die mir evtl. zum Testen. Zwei Euro machen einen nun ja wirklich nicht arm.

Gruß - Frank
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Kerste

Mitarbeiter
Hi!

Auf der Orrery-Seite unter Fortschritt gibt's schon mal meine ersten Eindrücke; mehr folgt immer, wenn ich über das Abo neue Hefte kriege, also hoffentlich im Zweiwochentakt.

Gruß,
Alex
 

stachel

Mitglied
Hallole,
mich würde mal interessieren, um welche "...ein paar Kinderkrankheiten, die der Service nachträglich gelöst hat..." es sich hier handelt ?
Finde das Modell super KLasse. Sind die englischen Modelle die selben in Art und ausführung wie die jetzt bei uns erhältlichen ?
Was meint ihr ?

Grüße...uwe
 

Kerste

Mitarbeiter
Hi!

Zu den Kinderkrankheiten, von denen ich gelesen hatte, gehörten
- irgendwelche Zusatzgeschenke waren nicht lieferbar und kamen erst mit Verspätung
- Uranus war falsch bemalt (die Wolkenstrukturen von Pol zu Pol, wenn er im Modell eingebaut war), da konnte man einen richtig bemalten Ersatz anfordern (automatisch verschickt wurde nichts, geht ja auch schlecht an anonyme Kiosk-Käufer)
- Beim Motor gab's Lieferprobleme, aber nachdem das Modell mittlerweile in einem halben Dutzend Ländern vertrieben wird, denke ich mal, dass jetzt alle Teile da sind. Vom Netzteil und teilweise den Geschenken für die Abonnenten (in Japan gibts wohl noch weiße Handschuhe dau) abgesehen sind die Modelle identisch, denke ich.

@Jan: Welche Entscheidungen zu einem separaten Forum geführt haben, weiß ich auch nicht - ich bastel nur und beschreib meine Erfahrungen. Regulären Support zu dem Modell kann ich auch keinen geben, dafür ist der Hersteller bzw. Händler zuständig.

Gruß,
Alex
 

Frank_Bosch

Mitglied
Hallo zusammen,

habe doch berichtet, dass es einen Orrery-Maker gibt.

Hier nochmal die Homepage:

http://www.orrerymaker.com/catalogue/catalogue.htm

Habe nun eine Preisliste bekommen. :super:

Aber !!!! Die Preise sind schon heftig. :schwitz:

Nur ein Beispiel: Das Modell Jones (#7) in der Grundausstattung ohne Extras kostet 5.100 USD - das sind round about ganze 3.672 Euro !!!! WOW !!! Da ist nicht mal ein Motor dabei.

Die Preise reichen von 495 USD (356 Euro) für das "Pocket Orrery" bis hin zu 14.587 USD (10.502 Euro) für das beleuchtete "Lunarium Tellarium" (#12)

Alle Preise Incl. Lieferung aber Ohne Extras, die wohl möglich sind.

Gruß - Frank
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

hdcol

Mitglied
Hallo,
dann würde ich sagen, auf zum Zusammenbau des Bausatzes,
billiger gibt es ihn nicht.
Habe übrigens die Grunplatte mit schwarzer Schuhcreme behandelt, wegen der Schrift, klappt prima.

bis zum nächsten mal
Hermann
 

Janeck

Mitglied
Hallo,
habe heute die ersten 2 Hefte bekommen. Die Qualität der Bauteile hat mich vollends überzeugt. Mein Problem war, die einzelnen Teile unverletzt aus der Verpackung zu bekommen. :/
Die Beschreibung ist verständlich. Die Begleithefte sind interessant und für Einsteiger wie mich lesenswert. Könnte mein neues Hobby werden. Freue mich auf die folgenden Hefte.
Wenn ich es richtig verstanden habe, wurde kein Porto berechnet. Ist erfreulich.
Viele Grüße
Janeck
 

Frank_Bosch

Mitglied
Hallo,

habe heute auch meine erste Lieferung bekommen. :super:

ABER: Gleich zum Anfang ein Problem.... ;(

Die Sonne lässt sich nicht auf die Gewindestange schrauben.

Das Gewinde in der Sonne ist zu groß geschnitten und voll mit schwarzem Fett.

Hatte da noch jemand Probleme damit???

Habe sofort bei der Abo-Hotline angerufen - die schicken mir sofort ne neue Ausgabe Nr.2 zu und Prüfen das Problem, ob es mehrere falsche Gewinde in der Sonne gibt. (Hoffentlich nicht!!)

Gruß - Frank
 

Janeck

Mitglied
... gut zu wissen das es mit der Hotline so gut klappt. Bei mir war alles in Ordnung. Hoffe und wünsche das es keine weiteren Probleme gibt.
Janeck
 

astropnoq

Mitglied
Kann jemand bestätigen, dass die Sonne aus Messing ist, so wie versprochen?

Die Grundplatte ist es jedenfalls nicht, allerdings wird ja auch nur versprochen, dass die Zahnräder und die Sonne aus Messing sind. Die Grundplatte ist anscheinend nur mit Messing überzogen, denn sie hat die Dichte von Eisen und ist magnetisch (Messing ist nicht magnetisch).

Würde jemand, der schon die Sonne hat, mal einen Magneten daran halten?

Grüße
pnoq
 

Janeck

Mitglied
ich habe in der Beschreibung gelesen , das nur die beweglichen Teile (Zahnräder) aus soliden Messing sind. Die nicht beweglichen aus Messingblech.
Die Sonne ist magnetisch.
Gruß
Janeck
 

Kerste

Mitarbeiter
Link zur Grafik: http://www.astronomie.de/kooperation/orrery/bilder/02_02s.jpg Hi!

Bei mir hat der Zusammenbau geklappt, aber gut zu wissen, dass der Service wohl funktioniert.

Säule und Sonne scheinen bei mir auch magnetisch zu sein...

Mir fehlt noch ein kleiner Inbusschlüssel (ich muss mal meine Schubladen durchwühlen), aber der Zwischenstand sieht schon mal ganz gut aus. Das Bild ist vergrößerbar, die Baubeschreibung auf der Orrery-Seite wird demnächst aktualisiert.

Gruß,
Alex
 

fluppi

Mitglied
Hallo Zusammen ,

Bin neu hier und hab ehrlich gesagt von Astronomie usw. kaum ne Ahnung .
Ich sah aber diese TV-Werbung für dass Orrery und war sofort Feuer und Flamme dafür .
Heute kam die erste Lieferung des Abos , Preis 7,98 Euro .
Ich hab auf youtube diesbezüglich auch was gefunden .

Die einzelnen Bauphasen auf deutsch :

http://www.youtube.com/watch?v=_-GgvlDGNkU
http://www.youtube.com/watch?v=UWkvRaqc5a4
http://www.youtube.com/watch?v=hoYazv6NfpY
http://www.youtube.com/watch?v=vf2FZOQe7aI

Fertige Orrerys

http://www.youtube.com/watch?v=2BhxyZfWLDE

Also bei meiner Lieferung war zum Glück alles OK . Ist aber gut zu wissen, dass es mit der Abo-Betreuung klappt .

MfG fluppi
 

wolff

Mitglied
Hallo allerseits

Ich bin ebenfalls neu hier und eigentlich durch die TV - Werbung für das Orrery hier gelandet.
Ich habe mich bis jetzt nie direkt für so etwas interessiert, aber die TV - Werbung hat mich angesprochen und somit ihren Zweck erfüllt.
Ich habe die Zeitschrift abonniert, aber trotzdem heute Ausgabe 1 am Zeitungskiosk gekauft. Nicht weil ich die Zeit nicht abwarten kann sondern vielmehr um die Gravierung in der Grundplatte zu behandeln.
Dabei ist mir aufgefallen, das es zwei verschiedene Ausführungen gibt. Bei der einen Ausführung ist die Messingfarbe dunkler gehalten, die Auflagefläche für den Sternbildkalibrierungsring ist glatt und bei der anderen Ausführung ist die Messingfarbe heller gehalten und die Auflagefläche für den Sternbildkalibrierungsring ist geriffelt. Ich habe mich für die dunkelere Ausführung entschieden. Zu Hause angekommen, musste ich nach dem Auspacken feststellen, das die Oberfläche vom Sternbildkalibrierungsring Flecken hat, die sich auch mit polieren nicht entfernen lassen - das hinterlässt ersteinmal kein gutes Gefühl. Nun wollte ich keine Schuhkrem zum Einfärben der Gravur verwenden und habe mal ganz vorsichtig auf der Unterseite der Grundplatte mit Nitroverdünnung rübergestrichen - die Oberfläche löst sich sofort an und wird stumpf.

Weiterhin wird auf der Internetseite von Modellbau Solar System damit geworben, das die Bauteile aus massiv Messing sind:

"Das aus massivem Messing hergestellte Orrery ist ein attraktives, repräsentatives Objekt und wird nach hohen Qualitätsansprüchen gefertigt."

Also wie oben schon geschrieben ist bis jetzt garnichts aus Messing - so werden wohl auch die Planeten und Monde nicht aus silber sein - ist das alles wirklich das Geld wert?

Nun ja, ich will das hier keinem vermiesen und ich werde die Sache auch durchziehen, dafür bin ich viel zu scharf darauf, aber ich hoffe, das die Bauteile nicht bei jeder Lieferung einen anderen Farbton haben und vor allem auch passen und nicht mit der Zeit an Glanz verlieren.

Wie sieht es eigentlich bei diesem Teil mit der Schmierung der Lagerungen aus - macht da von euch jemand ganz ganz wenig Öl oder Silikon ran? Wenn das Teil jeden Abend und bei Besuch laufen soll, liegt da ja auch ein gewisser Verschleiß an und es soll ja nicht nach einem Jahr alles total ausgeschlackert sein. Ich meine eine Standuhr im klassischen Stiel wird ja auch geölt.


Gruß Michael
 
Das Homepagetool mit der aktuellen Mondphase u.v.m.

(Alle Angaben für 10 Grad ö.L. Länge / 50 Grad n.B.)

In Kooperation mit www.Der-Mond.org Hole Dir jetzt das kostenlose Mondtool für Deine Homepage

Oben