SpaceX zum Mars | Seite 2 | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

SpaceX zum Mars

maximilian

Mitglied
Re: SpaceX zum MOND

Hallo!

Zitat von P_E_T_E_R:

Naja. Das liest sich ja fast wie ein weiterer Beitrag der Mondlandungsverschwörungstheoretiker. Die geschilderten Probleme hat man seit den Mercurytagen im Griff. Gegen die Übelkeit gibt es Tabletten (wenn es den Mondfahrern schlecht wurde dann nur, weil sie es als gestandene Testpiloten nicht für nötig hielten, ihre Pillen zu nehmen), die Strahlendosis ist bei einem 5-Tage-Flug unerheblich und Pipi macht man in ein Schläuchlein. Oder eine Windel für Erwachsene.

So skeptisch ich bin was den Zeitplan und die Budgetierung von SpaceX angeht - an den hier genannten Punkten wird die Mission zuletzt scheitern.

Viele Grüße
Maximilian
 

maximilian

Mitglied
Re: SpaceX zum MOND

Zitat von P_E_T_E_R:
Schon klar, aber ein reines Vergnügen wird es wohl kaum sein.

Vergnügen ist relativ. Für mich wäre es eines :)

Zitat von P_E_T_E_R:
Was soll der "Spaß" für die Touristen übrigens kosten, gibt es da schon eine Preisvorstellung?

Ausgehend von den Preisen, die man im Internet finden kann (ein Falcon 9 heavy kostet 90M$ pro Flug) würde ich die Kosten für die Mission irgendwo zwischen 100 und 200M$ sehen. Ohne unbemannte Testflüge und ähnlichen Schnickschnack. 100M$ pro Kopf dürfte etwa die Größenordnung sein, plusminus ein paar Dutzend.
 

maximilian

Mitglied
Re: SpaceX zum MOND

Zitat von P_E_T_E_R:
Damit auch andere was von dem Vergnügen haben, können die gebrauchten Windeln ja dann bei Ebay versteigert werden ...

Wenn die von einer hübschen Astronautin getragen wurden hätte man da sogar Chancen.

Aber das mit den Windeln ist kein Witz (die NASA benutzt zwar das unverfängliche Kürzel „MAG“ dafür, aber das ändert nichts an der Tatsache): https://en.wikipedia.org/wiki/Maximum_Absorbency_Garment

Link zur Grafik: http://www.lunarcabin.com/Images/End_of_the_Shuttle/ksc_130705_4.jpg
 

Andreas68

Mitglied
Hallo Peter,

ich glaube nicht, dass sich Freiwillige für eine Mission melden. Ich würde es vorläufig den gängigen Sonden, Satelliten und Robotern überlassen, solange es keinen mittelfristigen Grund gibt, die Erde verlassen zu müssen. Was irgendwann eintreten kann. Aber trotzdem bin ich kein Gegner der Forschung ...

Viele Grüße,

Andreas
 

P_E_T_E_R

Mitglied
Zitat von maximilian:
100 Tonnen Treibstoff pro Passagier (eher noch mehr), nur um schneller als die anderen in Australien zu sein.
After the presentation, Mr. Musk took to Instagram to elaborate on the price of those round-the-world rocket flights: “Cost per seat should be about the same as full fare economy in an aircraft. Forgot to mention that.”

Der gute Mann scheint wohl zu halluzinieren: A little red wine, vintage record, some Ambien ... and magic!

 

MiMeDo

Mitglied
Ein ziemlich langer (10000 Wörter!), aber ausgesprochen interessanter und aufschlussreicher 10-seitiger Artikel über

The evolution of the Big Falcon Rocket

Besonders interessant fand ich den Grund für das Downscaling:
Damit die Sicherheitszone um die Startrampe nicht zu groß wird! :erschreck:

Gruß
Thorsten
 

MiMeDo

Mitglied
Re: SpaceX zum MOND

Es gibt eine unerwartete Neuigkeit:

Am kommenden Montag Abend (6PM PDT = 03:00 MESZ Dienstag)
soll öffentlich bekannt gegeben werden,
WER der (oder die) Kunde/i/n ist/sind,
die mit dem BFS 100Mio$-zahlend um den Mond fliegen wollen.

Die besten Details dazu bisher von Eric Berger bei ARS:

BFR, BFS, OR JUST BS? —
SpaceX says its BFR will fly someone around the Moon. We have questions.
Warning: Wild speculation in this story.

Die Fragen sind vor allem
wer? (ein Japaner?)
wann? (Dez 2022 wenn alles zu 150% klappt)
wie wird's bezahlt? (das ist die Schlüsselfrage zu allem)

Die Ankündigung wird auf dem üblichen SpaceX Kanal livegestreamt.
https://www.spacex.com/webcast

Seien wir gespannt.

Gruss
Thorsten
 

ThN

Mitglied
Sollen wir jetzt auch spekulieren (übrinx: Es gibt schon wieder Spekulatius im Supermarkt)? :cool:

Bis Montag ist noch so lang hin! :mauer:

Thomas ;)

P.S. Was ich wirklich traurig finde (und ich meine das völlig ernst), dass keine Künstler/Wissenschaftler in den Weltraum fliegen. Auf Cooks Expeditionen in die unbekannte Südsee waren z.B. neben den Seesoldaten auch immer Maler, Botaniker etc. anwesend.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

MiMeDo

Mitglied
Naja, Wissenschafts-Astronauten gab es schon eine ganze Menge.
Zuerst Jack Schmitt, und danach etliche im Space Shuttle.
Künstler wurde im Nachhinein Alan Bean von Apollo 12.

----
Spekulazius:
Ein möglicher Kandidat ist Yusaku Maezawa, ein japanischer Milliardär.

Ein Tweet von Elon Musk deutet auf Japan hin,
und ein paar Tweets von dem Herrn Maezawa machen ihn "verdächtig": :gutefrage:

> Big announcement here soon. Please follow me and stay tuned!!!

>> Is marriage announcement?
>No

>> When will be schedule to be announced?
> about mid September

> (GuglTransleiter) Ich werde Mitte dieses Monats eine Ankündigung über "persönliche Aktivitäten" machen. Es hat nichts mit der Firma "Start Today"(?) zu tun.

> Think BIG

> Logic will get you from A to B. Imagination will take you everywhere.

> There are no limits.

Gruss
Thorsten
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

ThN

Mitglied
A propos Spekulazius. Da blühen grad die wildesten Verschwörungstheorien zum Thema "Bohrloch in der Soyuz" russischerseits auf. Roskosmos-Funktionäre planen sogar angeblich einen Weltraum-Spaziergang um das Loch von außen zu inspizieren und Beweise zu sichern. Einklich ziemlich symptomatisch in Zeiten der Fake News und Alternative Facts...

Näheres bei Anatoly Zak, https://twitter.com/RussianSpaceWeb zu erfahren.

Thomas (Nur zur Info und Off Topic)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

MiMeDo

Mitglied
Re: SpaceX zum MOND

Und es ist tatsächlich der Japaner Yusaku Maezawa.
Er will auch gleich noch acht Künstler mitnehmen auf die Reise. :eek:
Der Zeitplan ist wie immer sehr ambitioniert (2023...), :gutefrage:
aber immerhin hat Elon Musk jetzt einen zahlkräftigen Sponsor. :super:

Vielleicht werden es ja noch mehr in den näxten Jahren,
wozu schliesslich baut man wiederverwendbare Raketen?!

Gruss
Thorsten

PS: Ich habe die Präsentation nicht angeschaut,
aber trotzdem hier ein paar "Screenshots".

Link zur Grafik: https://pbs.twimg.com/media/DnVxHZ1VsAEJZV6.jpg

Link zur Grafik: https://pbs.twimg.com/media/DnVwzgcUYAEGniG.jpg

Link zur Grafik: https://pbs.twimg.com/media/DnVwGh0XcAEhMG2.jpg

Link zur Grafik: https://pbs.twimg.com/media/DnVsFogU4AAeYe-.jpg

Link zur Grafik: https://pbs.twimg.com/media/DnWAnsCXsAE72eo.jpg
 

ThN

Mitglied
Re: SpaceX zum MOND

Zitat von MiMeDo:
Und es ist tatsächlich der Japaner Yusaku Maezawa.
Er will auch gleich noch acht Künstler mitnehmen auf die Reise.
Hey, das ist ja erstaunlich - Gedankenübertragung? :augenrubbel: Finde ich aber, wie gesagt sehr gut. Aber gleich so viele - ist denn da noch genug Platz?

Der Zeitplan ist wie immer sehr ambitioniert (2023...), :gutefrage: aber immerhin hat Elon Musk jetzt einen zahlkräftigen Sponsor. :super:
Drei Milliarden $ Vermögen ist nicht schlecht aber auch nicht überragend. :pfeif: Hoffentlich ist er auch liquide... :gutefrage:

Thomas
 

Optikus

Mitglied
Zitat von ThN:
A propos Spekulazius. Da blühen grad die wildesten Verschwörungstheorien zum Thema "Bohrloch in der Soyuz" russischerseits auf. Roskosmos-Funktionäre planen sogar angeblich einen Weltraum-Spaziergang um das Loch von außen zu inspizieren und Beweise zu sichern. Einklich ziemlich symptomatisch in Zeiten der Fake News und Alternative Facts...

Näheres bei Anatoly Zak, https://twitter.com/RussianSpaceWeb zu erfahren.

Thomas (Nur zur Info und Off Topic)

Na ja, auch wenn der Kaffee etwas abgekühlt ist, schlecht ist die Idee nicht, denn um wilden Spekulationen die Luft abzudrehen, es hängt ja auch für den Hersteller eine Menge da dran, wäre eine ordentliche Beweisaufnahme schon nicht unsinnig!

CS
Jörg
 

maximilian

Mitglied
Re: SpaceX zum MOND

Hallo!

Zitat von MiMeDo:
...aber immerhin hat Elon Musk jetzt einen zahlkräftigen Sponsor.

Ob ein zahlungsfähiger Sponsor reicht, um die 5 Milliarden Dollar Entwicklungskosten aufzubringen, von denen anderswo zu lesen ist? Wobei 5 Milliarden natürlich vorne und hinten nicht reichen werden und die Jahreszahl 2023 ist ungefähr so realistisch, wie dass der neue Flughafen in Schönefeld noch in diesem Herbst eröffnet wird...

Herr Musk sollte lieber die Kifferei lassen und sich auf eine Sache auf einmal konzentrieren. Vielleich endlich die versprochenen bezahlbaren Elektroautos nicht nur zu entwickeln, sondern auch in Serie zu produzieren. Damit hätte er nämlich hunderte von Millionen Sponsoren für seine Weltraumpläne.

Grüße
Maximilian
 

MiMeDo

Mitglied
Re: SpaceX zum MOND

Es würde mich nicht wundern,
wenn in den nächsten Monaten noch einige mehr
ihr Ticket lösen würden.

"Milliardär-Crowdfunding" heisst das jetzt wohl. ;)

Gruss
Thorsten
 

maximilian

Mitglied
Re: SpaceX zum MOND

Hallo!

Zitat von MiMeDo:
Es würde mich nicht wundern,
wenn in den nächsten Monaten noch einige mehr
ihr Ticket lösen würden.

"Milliardär-Crowdfunding" heisst das jetzt wohl. ;)

Gruss
Thorsten

So viele gibt es von denen nicht. Milliardäre vielleicht schon, aber keine, die ihr Geld für einen Schmalspurmondflug ausgeben würden. Nichtmal eine Mondumlaufbahn soll das werden! Apollo 8 jährt sich in ein paar Monaten zum 50. Mal und die sind schon länger als zwei Stunden beim Mond geblieben.

Wie gesagt, von einem Elektroauto für 20.000 Euro könnte er so viele verkaufen, wie seine Produktionsanlagen hergeben. Hunderte Millionen innerhalb von wenigen Jahren. Wenn er da von jedem 1000 Dollar in seine Raumfahrt ableiten würde dann hätte er mehr Budget als alle Raumfahtnationen der Welt zusammen. Aber jetzt träume ich...

Grüße
Maximilian

PS: Was ist gleich noch aus Virgin Galactic geworden? Die verkaufen doch schon seit über 5 Jahren Tickets für ihre Ultraschmalspurraumflüge. Winzige Erdnüsschen im Vergleich zu dem, was Musk da plant. Aber geflogen ist auch noch keiner.
 

ThN

Mitglied
Elon Musk hat die BFR umbenannt. Sie besteht jetzt aus zwei Teilen: Super Heavy und Starship. Superheavy, das sind die Booster um das Starship auf Fluchtgeschwindigkeit zu beschleunigen. Starship ist das Raumschiff / oberste Stufe.

Quelle: Tweets von @elonmusk vom 20.11.

Wahrscheinlich soll/kann man auch noch Falcon davorstellen. Also Falcon Starship bzw. Falcon Super Heavy. Aber das ist jetzt meine Vermutung.

Das Rätzelraten, was das "F" in BFR zu bedeuten hat: Falcon oder Fu@!ing hat also ein Ende. ;)

Thomas
 

maximilian

Mitglied
Moin!


Sieht irgendwie ein bisschen aus wie die Rakete von Donald Duck.
Link zur Grafik: https://www.picclickimg.com/d/l400/pict/222457921578_/Disney-Shopping-Rocket-Series-Donald-Duck-LE-500.jpg

Ich fürchte aber, dabei wird es erstmal bleiben. Manchmal ist es ein bisschen blöd, wenn man es mal wieder vorher gewusst hat (nach 30 Jahren in der Branche glaubt man halt nicht mehr an Mickeymaus), aber der unendliche Geldstrom von Dr. Musk scheint jetzt zäher zu fliessen: Die ersten 10% der Mitarbeiter von Space X bekommen gerade ihre Kündigung (Link New York Times: SpaceX, Elon Musk’s Rocket Company, Cuts 10 Percent of Its Work Force). „Gesundschrumpfen und Ballast über Bord werfen um das wirtschaftliche Überleben zu sichen“ oder sowas in der Art. Das wird auch das Ende von allen unbezahlbaren Phantasieprojekten sein.

Grüße
Maximilian
 

MiMeDo

Mitglied
Hallo

Heute soll ein Start des Prototyps der Mars Rakete star ship - super heavy erfolgen. Das Zeitfenster ist von 16.00 - 22.00 geöffnet.

Livestream:
STARSHIP CAM - Live View of Starship Hopper Launch Tests at SpaceX Boca Chica

Quellen:
How to watch SpaceX test fire its Starship 'hopper'

Viele Grüße, christoph

Haha, ja, das Ding soll heute zum ersten mal einen Minihopser mit eigenem (Raptor!) Raketenantrieb machen. Wahrscheinlich nicht mehr als einen Meter hoch, "Start" würde ich das noch nicht unbedingt nennen. :)
Hätte eigentlich schon gestern passieren sollen, aber da war zu viel Wind.
Mal sehen ob's heute was wird.

Gruss
Thorsten
 
Oben