Wachter 125mm 1500mm Brennweite mit Lichtenknecker Optik | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Wachter 125mm 1500mm Brennweite mit Lichtenknecker Optik

Kusifu

Mitglied
Hey Freunde, ich hab vor einiger Zeit ja im Suche Forum nach einem langsamen Klassischen Refraktor gefragt und die Wahrscheinlichkeit an so einen zu kommen in diesem Forum erfragt.

Es hat sich daraufhin Florian Steiner, stellvertretender Leiter, der Sternwarte Passau gemeldet.

Heute fällt für mich Weihnachten und Geburtstag zusammen er ist angekommen.
Der alte Wachter Baujahr irgendwann Mitte-ende 60er, gehört nun mir.
Er lag bei ihnen nur noch rum, da sie nen 180er APO Starfire haben
Florian hat für mich das Objektiv gereinigt, das Gerät auseinander genommen neu lackiert, justiert und alle alten Schrauben, die ich mitbekam durch Edelstahl ausgetauscht.
Ich hab vermutlich nicht die Rechte an den Bildern der dokumentierten Restaurierung, werde ihn später danach Fragen und wahrscheinlich nachreichen.

Erstmal die Bilder des Auspackens, dabei war noch ein Heidenhain Glas Sonnenfilter, den ich irgendwie laut Rainer Klemm, in das Gewinde des Objektivs einschrauben muss, da schau ich wahrscheinlich morgen mal nach.
Hab vor in Zukunft einen Baader Herschelkeil anzuschaffen aber die sind Teuer und es stehen vorher noch andere Dinge an.
Soll aber mein Sonnenteleskop werden Primär

da ich nicht viele schienen habe überlege ich aktuell noch, wie ich auf der Oberseite meinen selbstgebauten Sonnensucher und andere Sucher montiere.

Ich hab vor heute noch aufzubauen und Mond zu beobachten, überlege gerade aber ob das auf dem 1,80m auf 5m Balkon geht oder ob ich in den Garten muss, am besten stell ich die Montierung nach vorne und zieh das Stativ weit aus, so das der Refraktor nach vorne über die Brüstung schaut.
Keine Sorge ich bau aktuell ne Beton Säule im Garten das wird alles vereinfachen, hohl morgen das Kanalrohr 10 Zoll 2M, der Bau zieht sich aber etwas.

Daten mit schwerem 1kg Okular und 2 Zoll Zenitspiegel, Rohrschellen, Schiene, Laufgewicht wiegt er 11,6kg
Mit vollständig ausgezogenem Okular Auszug und Zenitspiegel hat er mit, der festen Taukappe eine länge von 1,75m
Lichtenknecker Optik 125mm 1500mm
Okularauszug hat ein M63 Gewinde, hab aber eine Untersetzung auf 2 Zoll
Astrophysiks Rohrschellen und ich kann den hohen Preis, solcher Rohrschellen besser nachvolziehen, kann man problemlos nur etwas öffnen und scon perfekt verschieben mit den ts billig Rohrschellen, meines 8 zoll Carbon f4 Newtons geht das nicht. (war alles dabei Preis möchte ich erstmal nicht nennen war aber dafür ech günstig einfach extrem Nett von Florian und der Sternwarte Passau, auch Restaurierung und Versand und Sonnenfilter, alles im Preis)

Er ist echt lang das wird erst richtig klar, wenn er vor einem Liegt und wir haben in meiner Vereinssternwarte einen 6 Zoll/2,25m Refraktor, kenne diese Längen, also schon

Hier erstmal Bilder, ich hab vor weiter zu Berichten, bin aber gerade Kroki und geh erstmal duschen dan bau ich auf.

Für alle die in den nächsten Wochen schlechtes Wetter haben entschuldige ich mich im vorraus😂😁

Clear Skies Felix
 

Anhänge

  • IMG_20210319_134353255.jpg
    IMG_20210319_134353255.jpg
    521,7 KB · Aufrufe: 277
  • IMG_20210319_144729122.jpg
    IMG_20210319_144729122.jpg
    254,4 KB · Aufrufe: 274
  • IMG_20210319_135128531.jpg
    IMG_20210319_135128531.jpg
    321 KB · Aufrufe: 262
  • IMG_20210319_144900782.jpg
    IMG_20210319_144900782.jpg
    78,2 KB · Aufrufe: 265
  • IMG_20210319_152417153.jpg
    IMG_20210319_152417153.jpg
    433,3 KB · Aufrufe: 360
  • IMG_20210319_153402434_HDR.jpg
    IMG_20210319_153402434_HDR.jpg
    140,5 KB · Aufrufe: 363
  • IMG_20210319_124051513.jpg
    IMG_20210319_124051513.jpg
    172,6 KB · Aufrufe: 371
  • IMG_20210319_150400012_HDR.jpg
    IMG_20210319_150400012_HDR.jpg
    306,1 KB · Aufrufe: 310

hasebergen

Mitglied
Moinsen Felix, da hast ein feines Träumchen bekommen. Ich hatte mal einen LK 125/1560mm FH (hab den blöderweise verkauft), war ein Hammerteil. Denke und hoffe mal, dass Deiner genausogut ist. Viel Freude mit dem Teil ... auf was für ne Montierng packst den LK?

Beste Grüße Hannes
 

Kusifu

Mitglied
Hab ne eq6R Pro, Ich weiß, der Hebel aber 11,6kg für Sonnenfotografie und visuelle Beobachtung sollten da eigentlich noch gut gehen, die Angriffsfläche ist jetzt auch nicht so groß wie bei einem 10 Zoll Newton hab bisher noch nie meine Montierung, so überladen, das es Probleme gab auch Florian Steimer, meinte, das wird gehen spätestens mit der Säule.
 

DietSky

Mitglied
... Ich hatte mal einen LK 125/1560mm FH (hab den blöderweise verkauft), war ein Hammerteil.
Ich besitze das Objektiv der HA-Version des 125/1560mm in meinem Eigenbaurefraktor. Dieser ist zusammen mit der Lichtenknecker Flat-Field-Camera FFC 4,0/760mm an meinem 12" Newton-Cassegrain montiert. Die Firma Lichtenknecker hat seinerzeit wirklich feine Optiken gebaut.:y:

CS Dietmar
 

Cpt.Boiler

Mitglied
Da ist aber jemand glücklich :) Ich habe auch noch einen Lichtenknecker AK 90/1300, (allerdings z.Zt. nicht bei mir). Wäre mal interessant, den mit meinem aktuellen 6" ED Apo zu vergleichen. Ich vermute aber, obwohl der AK sicher eine Top Optik hat, könnte er einfach hinsichtlich Auflösung halt doch nicht mit 6" mithalten. Aber es war schon toll damals, damit zu beobachten. Lang ist's her...
-cb
 

Kusifu

Mitglied
War ne weile draußen Mond beobachten ist jetzt zugezogen, der Mond ist knacken Scharf und wunderschön gerade die dunklen Bereiche.
Es gab aber ein Problem, mit meinem 30mm 82° Okular von Explore Scientific, hab ich anscheinend nicht genügend Backfocus, hab nen Zenitspiegel verwendet, ohne ist ja auch logisch, weniger Weg kein Problem. das 15mm Goldkante funktiuniert auch mit Zenitspiegel gut.

Ich mach mir sorgen wegen des geplanten Baader Binocular Ansatzes, das ich damit nicht in den Focus käme, habt ihr ne Idee?
 

Anhänge

  • 1616188758784.png
    1616188758784.png
    628,4 KB · Aufrufe: 277

Kusifu

Mitglied
Dietmar, das mach ich nicht, dachte an nen tiefer reichenden Okularauszug. Müsste aber genauer wissen, was mit Herschelkeil und Binokular dan Sache ist hab aktuell beides nicht.
 

Kusifu

Mitglied
Das tu ich dem nicht an, diesem historischen Refraktor abgesehen davon hab ich noch nie so ein Gerät irgendwie auseinander genommen, ich bin kein erfahrener Selbstbauer, ich betreibe das hoby jetzt sein 2 Jahren und 3 Monaten hatte einfach nur oft Glück bei käufen Selten neu gekauft, das fühlt sich wie ein Jackpot an^^ ich finde die Länge richtig romantisch klassisch die nehm ich ihm nicht auch keinen cm, was haltet ihr von meiner Idee anderer Okularauszug Idee?
 
Zuletzt bearbeitet:

Kusifu

Mitglied
Der Adapter vom M63 auf 2 Zoll ist recht lang, das 30mm kommt auch nur gerade so mit 2 zoll Zenitspiegel nicht in den Focus, ich denke mit dem, welcher sehr viel kürzer ist ginge es die Frage ist dan gilt das auch für den Herschelkeil+ Binokularansatz.

1616192125235.png
 

pluto53

Mitglied
Hallo Felix,
Glückwunsch zu deinem schönen Wachter. Google: Kosmos Wachter-Ein Dinosaurier erwacht
Der etwas kürzere Bruder zu Deinem " neuen " Klassiker.
Ich wünsche Dir tolle Beobachtungen
Willi
 

Kusifu

Mitglied
Ja mach ich Willi.

Ich werde mir auch noch ne Kiste bauen, brauch da ja eine 2m Kiste die sind, wenn dann sehr teuer, mal sehen wie ich das mache eigentlich reichen nen par Bretter und einfache Scharniere denke ich, das ganze ausgepolstert, das sollte ich hinkriegen

1616194971680.png
 
Zuletzt bearbeitet:

Pitufito

Mitglied
Hallo Felix,
Viel Spass und gute Beobachtungen mit diesem schönen Instrument!

Ungefähr 20-25mm mehr als ein 2Zoll Zenith Spiegel, gib das mal so Pi mal Auge an je nach was man so noch braucht am Auge um noch was auszugleichen.
Selbstverständlich kommt noch dazu was man da an Okularen hat, da gibts bei mir auch so Unterschiede. Plus noch die Filter...
Mit meiner ASI 120MM-S komm ich noch in den Fokus an meinem TS ED 4" 1122mm f11, der bei TS angegeben wird mit 150mm Backfokus.
Die ASI 120MM-S mit einer 2"-T2 Hülse direkt in den Baader Herschelkeil mit 2 Filtern im Gehäuse, fokussiert wird über EAF von ZWO.
IMG_4782.JPG
Mit ner ZWO Mini habe ich da gleich einiges mehr an Backfokus. Es gibt auch andere Marken mit so einem 1,25" Steckmass mit denen man tiefer reinkommt, alias mehr Backfokus...
Configuration Fokus Herschel Wedge ASI 120 MMini.JPG
Das du mal eine Info hast wieviel Backfokus du brauchst mit Baader Herschelkeil plus Binoviewer WilliamOptics ohne GWK:
Die Hülse des TS ED 4" f11 abgeschraubt, damit habe ich 270mm Backfokus, damit siehst du was da bei mir noch "übrig" bleibt.
IMG_4528crop.jpg

CS, Martin
 

arago

Mitglied
Hallo Felix

Zum Baader Herschelkeil gibt es hier eine preiswerte Alternative. Hier beträgt der erforderliche Lichtweg 106mm. Bei Baader sind es 114mm.

In Verbindung mit dem MaxBright II Binokular-Ansatz empfiehlt sich ein T2-Prisma mit nur 35mm optischer Baulänge und kurzer Anbindung über Ringschwalbe oder T2-Überwurfmutter.
Das macht dann alles zusammen ohne Glaswegkorrektor ca. 148 Lichtweg der mit einem Glaswegkorrektor noch verkürzt werden kann. Siehe Gebrauchsanweisung Tabelle auf Seite 21!

DSC_2633 (800x532).jpg


Gruß Peter
 

Pitufito

Mitglied
Die Alternative, den Lacerta Keil hat auch den Brewster Winkel, was heist das man stärkere Effekte erzielen kann mit dem Polarizador, was vorteilhaft sein kann.
Außerdem gibt es den Lacerta auch in 1,25" Ausführung, was ein Plus in Backfokus gibt, sprich braucht man nicht so viel Backfokus dann.
Warum ich mich zum Baader Herschelkeil entschieden habe:
Der ist unten geschlossen, da fliegt kein Staub rein wenn man draußen auf dem Feld ist, plus in meiner Gegend habe ich Staub mehr als ich das mag.
Der Baader hat diese geniale Keramik Platte hinten dran die mir das Auffinden noch mehr erleichtert auf meiner manuellen Alti-Azimuth Montierung. Am Tage habe ich wenig ambition Gegengewichte, Batterie und noch mehr rumzuschleppen, um mal ne kleine Observation zu machen, meistens ist das Seeing sowieso Lotto...
Der Baader ist justierbar fals man das so haben will.
Die Klemme ist sehr gut, und krieg sehr schön was auch immer eingeklemmt, eine Fehlerzone weniger...

CS, Martin
 

Pitufito

Mitglied
Diese Werte sehe ich nur als Orientativ, in der Praxis muss man davon ausgehen das das einiges mehr sein kann. Jeder Fabrikant hat so seine Form um das auszuklügeln.
Den Wert 20-25mm mehr benötigter Backfokus beziehe ich mich auf meinem APM 2"Zoll Zenithspiegel, der seinerseits mit 120mm Backfokus vom Hersteller angegeben wird, im Prinzip sollte man da also 6mm mehr Spielraum haben mit dem Baader Solar Wedge(114mm Backfokus requirement), was halt nicht so ist right out of the Box!
Das ist meine Konklusion abgeleitet aus der Praxis.

CS, Martin
 

donadani

Mitglied
Hi Felix,

toller Frac! hatte mal den LK-AK125 - war eine sehr gute Optik mit überraschend geringem Farbfehler - Dein klassischer FH mit längerer Brennweite und Lufspalt ist da sicher nochmal ein ganzes Stück besser - und vor allem so schön laaaang! top!

Interesse vermutend hier ein Bild des "kurzen-dicken"

IMG_6192.JPG

Viel Spaß mit dem Langen!

Gruß
Christoph
 

Kusifu

Mitglied
Hey Leute könnt ihr mir weiterhelfen, hab gerade für die erste weißlicht Sonnenbeobachtung aufgebaut, ich hab diesen alten Heidenhain Glas Sonnenfilter, hab aber keinen Plan wie ich ihn montiere

Rainer Klemm, schreibt, dazu:
Die Messing Fassung, ist bei uns in der ZF entstanden, das Gewinde passt in das Innengewinde, des Objektives. Die zwei Stahlstiffte, sind dazu da einschrauben zu können - ist ja wegen, der Taukappe, gar nicht so einfach.

Leider hilft mir das nicht wirklich weiter, ich hoffe Ihr seht mein Problem anhand der Bilder
 

Anhänge

  • IMG_20210320_114640616_HDR.jpg
    IMG_20210320_114640616_HDR.jpg
    97,1 KB · Aufrufe: 173
  • IMG_20210320_114647857.jpg
    IMG_20210320_114647857.jpg
    125,1 KB · Aufrufe: 165
  • IMG_20210320_114635020.jpg
    IMG_20210320_114635020.jpg
    241,4 KB · Aufrufe: 166

Cpt.Boiler

Mitglied
Wenn ich die Gebrauchsanweisung richtig verstehe, müsste der Filter ein Feingewinde am Rand haben, so dass du ihn auf das Objektiv draufschrauben kannst. Genau wie ein Farbfilter ins Okular. Da man wg. der Taukappe aber schlecht drankommt, sind die Einschraub-Stahlstifte da, damit kannst du das Ding gut anpacken und drehen
-cb
 

Kusifu

Mitglied
Hey hat funktioniert, danke.

Jetzt verstehe ich das mit den stifften.
Gemeint, ist also die kommen nach außen, sind galte Griffe.

Ich hab schon ohne Teleskop, ohne gegen die Sonne gehalten, sie ist rot, das kenne ich nur von H-Alpha.
 

Anhänge

  • IMG_20210320_131501051.jpg
    IMG_20210320_131501051.jpg
    178,2 KB · Aufrufe: 198

Kusifu

Mitglied
Prachtvoll
1616244553357.png


Es ist echt einfach ihn zu montieren, einfach Rohrschellen mit schiene drauf und ihn dan einlegen und schliesen das geht echt Traumhaft.

Clear Skies
 

Kusifu

Mitglied
Also Sonnenbeobachtung klappt soweit, hab nach schatten eingestellt, hab ja aktuell keinen Sonnensucher montiert.
Was Fokus angeht gleiche Probleme, wie gestern mit dem 1,25 Zoll Prisma und dem 15mm Goldkannte, klappt es, da passt sie perfekt rein wenn auch nah am Anschlag.
Die Sonne ist Heller, als gewohnt, nen Freund meinte, diese alten Filter, hatten nen etwas anderen Durchlass, das Bild hat auch einen Orange Stich, hängt vielleicht damit zusammen., um aber nicht wie Beim Vollmond geblendet zu werden, hab ich einen Polarisationsfilter eingesetzt jetzt gehts sehr angenehm, ich hätte aber das Stativ vielleicht doch etwas höher einstellen sollen.

Ist gerade allerdings und zwar schon länger hab trotzdem aufgebaut einfach ums zu testen leicht Bewölkt, mit leicht meine Ich sonne sieht man schon noch, soll später besser werden.

1616247097559.png

1616246939327.png
1616246955769.png

1616246974490.png


Clear Skies Felix
 
Oben