Auf dem Pfad der Neugier...Kauf eines Revue 153/1300 Kat. Newton...und am Ende? Freude oder Trauer ? | Seite 2 | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Auf dem Pfad der Neugier...Kauf eines Revue 153/1300 Kat. Newton...und am Ende? Freude oder Trauer ?

FrankFu

Mitglied
Hallo,

Das Kollimieren geht auch nicht so gut, da das Linsenelement den Justierlaser auf ca. 10mm Durchmesser oval auffächert.
Dann nimm das Linsenelement doch zur Justage raus. Das ist ja nur in das Auszugsrohr eingeschraubt. Dafür musst Du dann zwar ein bisschen Basteln und den Okularauszug zerlegen, aber dafür musst Du nicht die Frontscheibe ausbauen.

Beste Grüße und klare Nächte
Frank
 
Wenn das Eingangsfenster keine optischen Einbußen bringt, eignet es sich wunderbar, um einen klassischen 150er Newton auf „geschlossenes“ und „spikefreies“ und potentiell obstruktionsarmes System umzurüsten. Ist das ein Gedanke?
 

Schmitti

Mitglied
Hallo,

ja, ich bin mir sicher, dass das Gerät einen Kugelspiegel hat. Ich habe das gleiche, das ist mir vor Jahren zugelaufen. Es wurde auch eine Weile auf einer Dobson Montierung und an einer Giro zum Beobachten benutzt. Bei mir ist die Justierung in Ordnung; am Stern und mit viel Geduld ist das hinzukriegen, mal eben schnell geht da nicht. In Auflösung und Kontrast kommt der Kat nicht an einen 6" f8 Newton heran. Bei sich ändernden Temperaturen muss man außerdem laufend nachfokusieren. In der Dobson Montierung ruht stattdessen jetzt ein 150/750 Vixen, der ist ähnlich lang und benutzungsfreundlicher.
In die Tonne würde ich den Kat aber nicht werfen. Er tut halt, was er kann.

CS Gerhard
 
darum wollte ich ja das Linsenelement ausbauen. Oder was meintest du?
ich meinte, bevor ich den Towa verkaufen oder hergeben würde, würde ich das komplette Frontelement des Towa mit Glasplatte und Fangspiegel ausbauen und auf einen anderen normalen 150er Newton mit Parabolspiegel draufsetzen. Das ergäbe dann einen neuen geschlossenen, spikefreien und gegebenenfalls obstruktionsarmen „echten“ Newton.

Der Okularauszug des Towa mit dem Linsenelement würde im alten Gehäuse ungenutzt zurückbleiben.
 

Schmitti

Mitglied
Hallo,

das ist sicher machbar. Du musst aber schauen, dass der Fangspiegel für den Strahlengang groß genug ist, sonst geht dir ein Teil des Lichts verloren.

CS Gerhard
 

interferomat

Mitglied
ich meinte, bevor ich den Towa verkaufen oder hergeben würde, würde ich das komplette Frontelement des Towa mit Glasplatte und Fangspiegel ausbauen und auf einen anderen normalen 150er Newton mit Parabolspiegel draufsetzen. Das ergäbe dann einen neuen geschlossenen, spikefreien und gegebenenfalls obstruktionsarmen „echten“ Newton.
Die Idee kling interessant. Zumindest hätte man einen 1a Staubschutz für den Hauptspiegel. Ich habe noch einen TS-Optics in 150mm glaube 900mm Brennweite. Leider passt die Planglasscheibe dort nicht ohne weitere Anpassungen. Und obwohl die Idee schon cool ist wäre mir die Ballstellei zu viel :)

20210902_004120.jpg
 

interferomat

Mitglied
Ich hätte vielleicht Interesse. Kannst du herausfinden, welchen Durchmesser die Bohrung in der Glasplatte hat? Ein Ausbau wäre nicht nötig, einigermaßen genau durch Draufsicht gemessen. Danke
Die Fangspiegeleinheit ist ca. 50mm im Durchmesser. Ich vermute mal, dass die Bohrung nur ca. 3 -4 mm beträgt und die beiden Teile auf der Glasplatte aufliegen. Um das genau zu sagen, müsste ich die Frontteile mal auseinander nehmen. Der Fangspiegel ist, finde ich, übertrieben groß.

IMG_1845.JPG
 
Wenn man nur die Glasplatte inklusive Fassung und ohne die Fangspiegeleinheit nähme und fände eine Bohrung von sagen wir 46mm Durchmesser vor, dann käme man bestenfalls auf eine rechnerische Obstruktion von ~30%. Für einen 150er Newton. Das wäre mir nicht genug, weil ich beim Newton 25% anstrebe. Für mich rechtfertigten 30% keinen Umbau und Neuaufbau in einem neuen Tubus, der dann ein geschlossenes System wäre.

Besten Dank für deine Messung. Dennoch, jedes Instrument hat seinen Himmel, das Towa im Originalzustand sicher auch.

Kommt ja auch drauf an, wie man das Instrument nutzen möchte. Jedenfalls gibts (rechnerisch) Brennweite und 150er Auflösung.
 

interferomat

Mitglied
Oben