Chinesische Raumstation | Seite 2 | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Chinesische Raumstation

MiMeDo

Mitglied
Die Zentralstufe der Trägerrakete von der chinesischen Raumstation kreist immer noch um die Erde, allerdings nicht mehr lange. Dieses Wochenende in der Nacht von Samstag auf Sonntag wird sie runterkommen. Wo weiss man natürlich bis jetzt noch nicht, eine neueste Prognose legt das Zeitfenster zwischen 08 May 23:05:58 MESZ und 09 May 13:29:08 MESZ. Die Mitte des Zeitfensters ist 09 May 05:45:16 MESZ, da ist die Stufe über Ost Afrika auf 40.1 E, 11.6 N. Gerade mal 7½ Minuten früher kommt sie hier bei mir vorbei, aber leider unbeleuchtet bis auf die letzten paar Grad über dem Ost-Horizont. Auch die beiden Überflüge zuvor gehen unbeleuchtet über Spanien, aber ich glaube nicht dass ich mir deswegen die Nacht um die Ohren schlagen werde.

Am Samstag Morgen kurz nach 6 gibt's einen fast zentralen Überflug hier (max. Elevation 89°!!), den will ich nicht verpassen! Zumal die Raumstation selber wenige Minuten später hinterher kommt. :sleep:o_O:oops:

Gruss
Thorsten
 

MiMeDo

Mitglied
Yeah, beide Teile, CZ-5 und Tiānhé, sind hier von West über den Zenit nach Ost vorbeigekommen. Und das Wetter war (entgegen der Vorhersage) sternklar! Die Rakete war sehr hell, stark pulsierend, und sehr schnell. 5 Minuten später kam auf fast identischer Bahn die Raumstation vorbei. Weniger hell, gleichmäßig, und nur halb so schnell.

Ich habe Videos gemacht, zum ersten Mal dass ich Satelliten gefilmt habe. :oops: Dementsprechend ist das Resultat eher Quick-and-Dirty. Vor allem die erste Hälfte mit der Raketenstufe ist nicht gut geworden, denn man kann einfach nicht gleichzeitig auf den Monitor schauen und zum Himmel. Die zweite Hälfte (nach dem Zenit) ist dann einigermassen ok geworden.

Beide Videos zeigen in etwa den gleichen Flugabschnitt, von kurz nach dem Zenit bis zum Horizont (bzw. dem Haus da). Man kann sie also recht gut vergleichen, sowohl in Bezug auf Helligkeit als auch Fluggeschwindigkeit.

CZ-5:


Tiānhé:


Gruss
Thorsten
 

maximilian

Mitglied
Hallo!

Was fliegt denn bei den unteren Video (Raumstation) zwischen ca. 00:15 und 00:20 an der Raumstation vorbei?

Grüße
Maximilian
 

MiMeDo

Mitglied
Ein Stern. Ich kann aber nicht sagen welcher. Nach dem Timing und Vergleich im originalen Video mit anderen Sternen, v.a. im Schwan, dürfte es Homam (ζ Pegasi) gewesen sein. Insgesamt habe ich in dem (gekürzten) Video mindestens vier Sterne gesehen. Der zweite links von deinem ersten, der dritte bei 0:40 und der vierte bei 0:50 (das dürfte γ Piscium sein). Muss man dazu aber wahrscheinlich auf einem großen Monitor anschauen. Im Video der Raketenstufe sind es auch mindestens vier, die deutlich schneller vorbeifliegen.

Im längeren Originalvideo der Raketenstufe kommt sie auch sehr nahe an Wega vorbei. Hier ist der Abschnitt. Da sieht man dass die Stufe im Maximum noch deutlich heller war.



Gruss
Thorsten
 

MiMeDo

Mitglied
In dieser Nacht soll sie runterkommen.
Zwischen 3 und 7h MESZ.
Überflug hier 05:35, maximale Höhe 70°.
Wenn's also morgen früh um halb sechs mal rumpelt,
dann weiss ich warum.
Sehen kann man nix, es ist bedeckt. Meek. :(

Gute Nacht
Thorsten
 

MiMeDo

Mitglied
Und sie ist unten. Um 04:14 MESZ im Indischen Ozean in der Nähe von den Malediven.

Gruß
Thorsten
 

winnie

Mitglied
Moin zusammen!

TIANZHOU-2 - das Versorgungsraumschiff für die neue chin. Raumstation "Tianhe" - ist heute um 15:45 MESZ erfolgreich gestartet worden. Der Start hatte sich um eine Woche verzögert. Die Kopplung der beiden Module erfolgt dann in den nächsten Tagen.
Geplant ist für den 10. Juni der Start der ersten Besatzung (Shenzhou-12).
 
Zuletzt bearbeitet:

winnie

Mitglied
Tschuldigung, daß es gestern alles so schnell ging. In den Kommetaren vom Start war herauszuhören, daß das Kopplungsmanöver wenigstens einen Tag dauert - und so schießen die Chinesen das Riesending mit dem sogen. "fast docking" schon nach 8 Stunden an die Station heran. Das Ganze erfolgte autonom durch das Cargo-Schiff. Mit so einem "Zacken" habe ich noch kein Kopplungsmanöver gesehen (außer im Film vielleicht).
Annäherungsgeschwindigkeit knapp 13 cm/s (man sieht's auf den Vektoranzeigen vor dem direkten Koppeln).
Die Maße von diesem Transporter sind nicht schlecht (10x3 m), Gewicht etwa 13 t. Also nichts Kleines, wenn es auf deine Raumstation zukommt. o_O

 
Zuletzt bearbeitet:

winnie

Mitglied
Das war ja wohl die definitiv abgefahrenste Live-Übertragung vom Start einer bemannten Mission, die ich je gesehen habe! :oops:
Es wurde absolut alles gezeigt: vom Einchecken der Besatzung, das Einsteigen in die Kapsel durch das Orbitalmodul hindurch (noch nie gesehen, sowas!). Dazu die hervorragenden Kommentare und geduldigen Erklärungen auf Englisch. Dazu der absolut sehenswerte Startplatz in der Inneren Mongolei.
Beim Start funktionierte alles, jedes Manöver wurde mit Kameras übertragen. Man muß wirklich sagen: unglaublich, was die Chinesen da gezeigt haben. Alles lief wie am Schnürchen, auch die Astronauten gut drauf mit "thumbs-up" wärend des Aufstiegs, ansonsten mit geschlossenen Augen - die hatten die Ruhe weg... (...und das alles nach mehr als 5 Jahre ohne bemannte Missionen!)

Das Docking an Tianhe soll auch schon in 8 Stunden stattfinden.

Gegen 08:55 MESZ starten die Chinesen noch eine "Long-March 2C" mit einem Aufklärungssatelliten von Mittelchina aus.
 

P_E_T_E_R

Mitglied
Start erfolgte pünktlich um 03:23 MESZ vom Jiuquan Space Center

Hier sind ein paar Screen Shots von der CGTN Live Übertragung:

[Bilder aus rechtlichen Gründen entfernt]
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

winnie

Mitglied


Am genialsten dabei: Der Kommandant zeichnet zum Schluß eine Liste ab. Sieht aus wie: "Warndreieck, Verbandskasten, Klopapier, Futter, Kaffee, Schnaps - alles dabei!" :LOL:
 
Zuletzt bearbeitet:

MiMeDo

Mitglied
Hab's mir grade häppchenweise reingezogen, wirklich gut!
Mein Favorit: Wie beim Abtrennen der "Payload"-Fairing plötzlich Sonnenlicht in die Kapsel kommt.
Und dann, wenn sie oben sind, wie die beiden mit Fensterplatz rausgucken. :cool:

Das Docking ist schon erfolgt, sehr schnell, nur 6½ Stunden nach dem Start!

Gruss
Thorsten

PS: https://twitter.com/CNSAWatcher/status/1405445619125297156
 

Moderator Hans

Mitarbeiter
Moderator
Eine wichtige Mitteilung von eurem Moderatorenteam:

Leider müssen wir die Links und Bildschirmfotos vom Chinesischen TV aus rechtlichen Gründen entfernen.

Laut den Nutzungsbedingungen von CGTN muss für Links zu ihren Seiten, die in andere Webseiten eingebaut werden, eine Genehmigung eingeholt werden:

8. Linking to the Sites. Creating or maintaining any link from another web site to any page on the Sites without our prior written permission is prohibited. Running or displaying the Sites or any information or material displayed on the Sites in frames or through similar means on another web site without our prior written permission is prohibited. Any permitted links to the Sites must comply will all applicable laws, rule and regulations.

So widerstrebend uns das auch ist, aber nach der aktuelle Rechtsprechung durfen auch keine Screenshots vom TV präsentiert werden:

Gerade hat die Fußball-WM der Männer wieder angefangen, da mehren sich auch im Lokalkompass wieder Beiträge über das Turnier des Jahres. Klar, dass wir uns als Autor*innen für den eigenen Text auch noch ein passendes Bild wünschen. Dürfen wir vielleicht ein Foto vom Fernsehbildschirm machen und es hochladen?

Die Antwort ist leider eindeutig: Nein, dürfen wir nicht. Auch wenn wir die Quelle ordnungsgemäß nennen, auch wenn das Bild vielleicht von einem öffentlich-rechtlichen Sender stammt, auch wenn wir das Bild noch im Nachhinein bearbeiten und verändern – wir dürfen es leider nicht. Das gilt natürlich nicht nur für Fußball-Spiele, die im TV übertragen werden, sondern auch für Screenshots von Youtube-Videos und sogar für Standbilder aus einem Film.

Lichtbilder sind geschützt – auch im TV

Denn wie das Urhebergesetz uns vorschreibt, sind solche Lichtbilder über das Leistungsschutzrecht aus §72 Abs. 1 geschützt. Wer solche Bilder trotzdem öffentlich verwenden möchte, etwa auf einer eigenen Seite oder in einem Lokalkompass-Beitrag, der sollte sich vorher dringend um eine Genehmigung kümmern. Laut der Rechtsanwältin Ulrike Berger könne man ein solches Bild zwar auch als Zitat (§ 51 UrhG) verwenden – und das sogar ohne vorherige Einverständnis. Allerdings sind die Anforderungen dafür sehr hoch. Der Beitrag muss sich dann inhaltlich mit dem zitierten Bild auseinander setzen. Achtung: Ein Foto von einer Fußball-Übertragung darf demnach nicht als Symbolbild für die ganze Partie benutzt werden.

Quelle: Tipps zum Bildrecht: Keine Bilder von Film und Fernsehen veröffentlichen!


Wir werden deshalb alle Links und Bilder entfernen. Falls neue in weiteren Kommentaren auftauchen, erfolgt dies ohne Begründung. Wir bitten euch, zukünftig gewissenhaft darauf zu achten.

Euer Moderatorenteam
 
Zuletzt bearbeitet:

MiMeDo

Mitglied
Wieso?

Die Moderatoren von astronomie.de können ja nix dafür dass in den 90er Jahren die Rechtsanwälte die Weltherrschaft übernommen haben. Und wenn man sich deren Willen nicht beugt, dann geht es einem so wie CalSky. Und das wollen wir doch nicht nochmal, oder?

Natürlich sind Beiträge ohne Bilder nicht so hübsch, aber deshalb gleich gar nix mehr schreiben? (Oder habe ich dich irgendwie falsch verstanden?)

:unsure:

Gruss
Thorsten
 

Okke_Dillen

Mitglied
Ähm... ich bin auch etwas fassungslos :oops:

In Anlehnung an Harry Potter: "die Organisation, deren Seite nicht verlinkt werden darf" (im Original: "der, dessen Name nicht genannt werden darf" --> Lord Woldemort)

Laut den Nutzungsbedingungen von CGTN muss für Links zu ihren Seiten, die in andere Webseiten eingebaut werden, eine Genehmigung eingeholt werden:

8. Linking to the Sites. Creating or maintaining any link from another web site to any page on the Sites without our prior written permission is prohibited. Running or displaying the Sites or any information or material displayed on the Sites in frames or through similar means on another web site without our prior written permission is prohibited. Any permitted links to the Sites must comply will all applicable laws, rule and regulations.
D.h. strenggenommen google & Co machen sich strafbar bzw müssen deren Genehmigung einholen, um Suchergebnisse zu deren Seiten anzeigen zu dürfen??? :oops::oops::oops:

Das wäre ja de facto der Rückzug bzw sogar die Ablehnung von Wissenschaft, denn Wissenschaft lebt ja von öffentlicher Falsifizierbarkeit, Transparenz und Diskurs. Alles andere firmiert unter dem Begriff Verschwörung. Schlußfolgernd muß es sich also bei der CGTN ganz offiziell um eine unwissenschaftliche, verschwörerische Vereinigung handeln. Ja dann...

Wie be-Verkehrsminister-t ist das denn??

Kopfschüttelnde Grüße,
Okke
 

Demokrat

Aktives Mitglied
"Creating or maintaining any link from another web site to any page on the Sites without our prior written permission is prohibited."

Das ist in der Tat sehr merkwürdig, ich weiß auch nicht, ob das in jedem Land rechtlich so haltbar sein würde, schließlich ist das Internet ein Medium, das von Links durchzogen ist und auch davon lebt. Das Einblenden fremder Inhalte in Frames der eigenen Seite ist natürlich tabu. Aber ob man eine Verlinkung verbieten kann, ist zweifelhaft. Die Chinesen achten aber sicher darauf, dass sie die Zugriffe auf ihre Seiten kontrollieren wollen und können - so gut es geht.

Zumindest auf die Hauptseite einer Web"SITE" muss man verlinken dürfen, wenn man Informationen von dort mit jemandem teilen möchte. Das die Anfertigung von Screenshots wie auch das Abfotografieren von Inhalten in TV oder auf Monitoren nicht ein neues Urheberrecht generiert, sondern eine unerlaubte Kopie darstellt, sollte sich seit längerem herumgesprochen haben... :):coffee:

lg
Niki
 

Okke_Dillen

Mitglied
Ok, etwas zu früh geschossen... das CGTN (China Global Television Network) ist lediglich eine allg. Propagandamaschine Chinas und nicht ein Organ der chin. Raumfahrtbehörde.
Offenbar macht sich die CGTN gerade "beliebt", vllt hat das was damit zutun?

Und auch in Wikipedia steht etwas dazu.

Zumindest damit:
Die Chinesen achten aber sicher darauf, dass sie die Zugriffe auf ihre Seiten kontrollieren wollen und können - so gut es geht.
hat es auf jeden Fall zutun.

Nunja, meine Begeisterung darüber, daß sich totalitaristische Systeme in Weltraumaktivitäten welcher Art auch immer, üben, hält sich ohnehin in Grenzen.

VG Okke
 

Demokrat

Aktives Mitglied
meine Begeisterung darüber, daß sich totalitaristische Systeme in Weltraumaktivitäten welcher Art auch immer, üben, hält sich ohnehin in Grenzen.
Du kannst schon mal ein wenig Chinesisch lernen. Ich denke nicht, dass irgend ein Politologe heute noch annimmt, die USA würden über die nächsten paar Jahrzehnte hinaus bestehen bleiben und China in Chinas Grenzen... Überwachung der Bürger mit Verhaltens-Punkten für Benehmen, Weltraumprogramm samt Mondstation, kontinuierliche Ausweitung der Militärpräsenzen und Stützpunkte samt Okkupation von Inseln... und leider ist alles an Kommunikation ein Organ der Regierung.

Ich denke, wir verstehen hier die gesamte Denke und Systematik dieser Kultur überhaupt nicht. Wir kennen die USA mit Geheimdiensten, NASA, Präsidentenkult, Rassismus und jeglicher Freiheit auf dem Papier, aber wie der "Organismus China" denkt und handelt ist uns fremd. Ich behaupte sogar, wir haben kein intellektuelles Sinnesorgan für einen Milliardenstaat, der zielgerichtet und als ganzes agiert. So weit sind wir hier nie gekommen im Westen, und werden es auch nie... :coffee:

lg
Niki
 
Zuletzt bearbeitet:

jbrachte

Mitglied
Ich sehe darin jetzt keinen Grund zur Dämonisierung Chinas. Wer will, kann jederzeit auf cgtn.com gehen und dort die neuen Videos zur Weltraummission ansehen. Oder man kann deren youtube Kanal einmerken. Oder man kann auf cctv gehen (chinesisches Fernsehen), wo es all das Material auch zu sehen gibt. Oder man kann Xinhua benutzen (chinesische Presseagentur), gibts auch auf englisch oder deutsch, und soweit ich sehe sogar ohne das Verlinkungsverbot. Nein, Pressefreiheit gibt es in China nicht, das sollte inzwischen bekannt sein. Und ja, sie feiern ihre Erfolge in der Weltraumfahrt gerade auf allen Kanälen. Aber haben unsere transatlantischen Freunde das nicht auch getan? (Wir selbst kamen ja leider nicht in die Verlegenheit, weil unsere Marssonde bei der Landung kläglich abgestürzt ist.) Chinesisch lernen ist auf jeden Fall eine gute Idee, denn Verständigung ist immer wichtig.

Viele Grüße
Johannes
 

maximilian

Mitglied
Hallo!
Ich sehe darin jetzt keinen Grund zur Dämonisierung Chinas.
Von Dämonisierung war hier auch keine Rede, zumindest habe ich nichts davon gelesen. Interessant finde ich trotzdem, das ausgerechnet China, das ganz offiiziell weder fremde Patente noch Markenrechte anerkennt und dessen Exportwirtschaft sehr gut vom weltweiten Vertieb von nachgemachten (Marken-)Produkten lebt, ausgerechnet bei seinem eigenen Propagandamaterial auf die Einhaltung des Urheberrechtes besteht. Verrückte Welt...

Grüße
Maximilian
 

winnie

Mitglied
Moin!

Hallo, Moderatoren!
Können wir diese Nebendiskussion über Bildrechte und Fernsehübertragungen bitte aus diesem Thread raushalten?
Es reicht der Hinweis auf das Urheberrecht / die Bildrechte.
Die politische Global-Debatte, in das es schon wieder ausufert, hat lt. Forenregeln hier sowieso nix zu suchen.
Also weg damit.

Die Chinesen zeigen im Weltraum momentan allen anderen Nationen, wo der Hammer hängt.
Sie können auf ihre Leistung auf diesem Gebiet (und nur darum geht es hier!) auch wirklich stolz sein.
Vor allem, mit welchem Tempo und welcher Zuverlässigkeit es bei ihnen mit der Weltraumfahrt vorangeht

Danke für eure Aufmerksamkeit!
 

maximilian

Mitglied
Hallo!
Hallo, Moderatoren!
Können wir diese Nebendiskussion über Bildrechte und Fernsehübertragungen bitte aus diesem Thread raushalten?
Darf ich bitte fragen, wieso Du diesen Aufruf an die Moderatoren richtest und nicht an diejenigen, die sich über dieses Thema unterhalten? Nur so aus Interesse.
Die Chinesen zeigen im Weltraum momentan allen anderen Nationen, wo der Hammer hängt.
Sie können auf ihre Leistung auf diesem Gebiet (und nur darum geht es hier!) auch wirklich stolz sein.
Vor allem, mit welchem Tempo und welcher Zuverlässigkeit es bei ihnen mit der Weltraumfahrt vorangeht
Sie können durchaus auf das Erreichte stolz sein. Aber was die da gerade machen haben andere Raumfahrtnationen (USA und (die damals noch so genannte) Sowjetunion) bereits vor 50 (!) Jahren mit ihren Raumstationen der Serien Saljut, Skylab, Mir und seit inzwischen auch schon 23 Jahren mit der ISS vorgemacht. Mit derselben Zuverlässigkeit, allerdings mit Technologien, die mehrere Generationen hinter der heutigen zurück lagen.

Dazu kommt, dass Teile der übrigen Raumfahrt-Welt bei Großprojekten wie dem Bau von Raumstationen schon lange auf (zumindest teilweise) wiederverwendbare Systeme setzen, beginnend mit dem Space-Shuttle vor 40 (!) Jahren. Davon sieht man in China gar nichts.

Jedenfalls bin ich nicht wirklich beeindruckt.

Grüße
Maximilian
 
Oben