Günstige Astrofotografie ohne Guiding | Seite 2 | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Günstige Astrofotografie ohne Guiding

DocHighCo

Mitglied
Hallo,

wenn ihr kurze Aufnahmen und Livestacking macht und die Stacks zwischenspeichert, dann braucht ihr euch keine Gedanken über Guiding machen. Ich nehme das dann nur noch fürs Dithering. Livestacking ist nicht nur nützlich für EAA.

Gruß

Heiko
 

DocHighCo

Mitglied
Jein - man kann mit der Folder Kamera tricksen. Schau mal hier im Thread: Polausrichtung über Sharpcap mit DSLR
Mit der DSLR würde ich jetzt nicht alle paar Sekunden auslösen, aber alle 20-30 Sekunden wäre vielleicht machbar. Sonst ist der Verschluß bald futsch. Das entspannt schon die Anforderungen an die Nachführung.

Gruß

Heiko
 

markusbodensee

Mitglied
Hallo Sternenfreunde,

entschuldigt mir das Hervorkramen des alten Threads :)

Nach vielen Wochen zeigt sich der Sternenhimmel wieder, auch wenn der Mond zunehmend stört. Am Nordosthimmel sind für kleinere Brennweiten aktuell nicht zu viele Objekte zu haben, daher wurde die bereits gebraucht erworbene NEQ5 einmal mehr ausgereizt, um Ziele im grossen Wagen zu belichten.

Sie steht jetzt seit etwa zwei Jahren im Garten, im Sommer bei 35 °C und Sonneneinstrahlung, im Herbst bei Nässe, im Winter bei -10 °C, lediglich durch eine TS-Schutzhülle unter einem Wellblechdach versehen. Rücksichtsloserweise wurde sie auch schon Regen bzw. Schnee direkt ausgesetzt, da einfach vergessen :whistle:

Manchen Leser mag es womöglich interessieren, wie förderlich dies für die Montierung ist.

M109   Test.jpg

Messier 109
Die schöne Balken-Spiralgalaxie in etwa 84 Millionen Lichtjahren Entfernung
Aufnahme vom 13.02.2021 bei -9 °C
200x55 Sekunden mit EOS 600Da. Ausschussrate DSS 15%. 1370 mm Brennweite bei Blende 9 (TS Ritchey-Chrétien 6") und ISO 800

Abell 1377   Test.jpg

Abell 1377
Der Galaxienhaufen in etwa 690 Millionen Lichtjahren Entfernung, links neben dem hellsten Stern HD102328 zu erahnen
Aufnahme vom 19.02.2021 bei -1 °C
250x50 Sekunden mit EOS 600Da. Ausschussrate DSS 10%. 1370 mm Brennweite bei Blende 9 (TS Ritchey-Chrétien 6") und ISO 800

M51   Test.jpg

Messier 51
Die Whirlpoolgalaxie mitsamt Begleiter in etwa 25 Millionen Lichtjahre Entfernung
Aufnahme vom 21.02.2021 bei 1 °C und schon sehr störendem Mond
105x77 Sekunden mit EOS 600Da. Ausschussrate DSS 0%. 650 mm Brennweite bei Blende 5 (Skywatcher PDS 130) und ISO 400



Wenngleich kein perfekter Himmel, so wurden die Objekte ohne GoTo aufgefunden und ohne Guiding oder einem externen PC belichtet. Die Bilder sind allesamt leicht gecroppt, die Bildverarbeitung erfolgte stets auf dem bekannten gewohnt niedrigem Niveau :whistle:

Auch wenn sie inzwischen an Schönheit einbüsste, schlägt sich die Montierung nach wie vor tadellos. Weswegen sie den Ritchey-Chrétien souveräner nachführt als den PDS bleibt ihr Geheimnis :)

Viele Grüsse

Markus
 
Oben