Nova in Cassiopeia | Seite 2 | Astronomie.de - Der Treffpunkt für Astronomie

Nova in Cassiopeia

Cpt.Boiler

Mitglied
Hallo,
das ist schon ein klasse Bild. Ich fange ja grade an, mich ein wenig in die Materie einzuarbeiten, mit Darks, Flsts und dem ganzen Gedöns. Über die Nova ist jetzt der NGC7xxx Nebel quais zum ersten Testobjekt für mich geworden. Ich nehme das Bild jetz als Referenz, mit dem ich meine -noch seeeehr bescheidenen - Fortschritte vergleichen kann. :)
-cb
 
Hallo Dietmar,
ein sehr schönes und sehr tiefes Foto. Gratuliere!
Konnte gestern auch unsere ALT 7 Monti wieder Testen. Die Einnordung ist noch nicht perfekt. In diesem Zuge habe ich eine Minute mit einem TAC 76 und einer ASI 1600 auf einem Kanal die Nova belichtet. Hier ein Stack von 10 Bildern.
Demnächst kommt der 12" Lichtenknecker mit f/5,2 in Einsatz. Eigentlich ist die Monti dafür prädesziniert. Aber bis die Gesamtmasse von 200 kg präzise das tut, was sie soll, sind viele Test und viele Geduldakte notwendig.
Es wird langsam aber sicher immer weniger Baustellen im "Horus-Auge" :)
Viele Grüße und cs
Witold
 

Anhänge

  • Cas_21_TAC.jpg
    Cas_21_TAC.jpg
    539,3 KB · Aufrufe: 119

DietSky

Mitglied
Hallo Witold,
danke für deine Einschätzung!
Die ALT 7 war mal mein Traum, aber finanziell damals unerreichbar. So hatte ich mich dann an die Eigenkonstruktion meiner Montierung gewagt. Dies habe ich bisher nicht bereut, immerhin ist sie auch mit großen Schneckenrädern und geschliffenen Schnecken vom Meister Alt bestückt und bewegt annähernd 300kg Masse.

CS Dietmar
 
Hallo gemeinsam,
heute Nacht konnte ich wieder eins unserer "Röhre" auf die Cas 21 richten. Der Himmel war nicht so toll mit Hochnebel und immer wieder mit Wolkenbändern. Das Foto (Meade 12" SC f/10 und ASI 1600mm 12x 1 Minute ) zeigt, dass die Nova anscheinend an Helligkeit zugenommen hat :) Später setze ich hier zwei Farbfotos
Viele Grüße und cs
Witold
CAS 21 .jpg
 

Ulrike2312

Mitglied
Hallo,
das ist schon ein klasse Bild. Ich fange ja grade an, mich ein wenig in die Materie einzuarbeiten, mit Darks, Flsts und dem ganzen Gedöns. Über die Nova ist jetzt der NGC7xxx Nebel quais zum ersten Testobjekt für mich geworden. Ich nehme das Bild jetz als Referenz, mit dem ich meine -noch seeeehr bescheidenen - Fortschritte vergleichen kann. :)
-cb
So habe ich mir das gerade auch gedacht. Wenn es der Himmel wieder zulässt, werde ich mich mal daran probieren. Wie Dietmar mit M 52 und NGC 7635, obwohl ich nicht weiß, ob's dann reicht mit der Brennweite (hab einen Lacerta 72/432 Apo) :)
 
Hallo Ulrike,
ja das ganze Rum-Herum ist am Anfang nicht gerade sehr erfreulich. Aber repetitio ist mater studiorum und Übung macht den Meister. Man muss viel Geduld haben und die freude nicht verlieren. Ich habe auch erst vor kurzem mit DSO angefangen und bin am Üben und da ich im Sinne meines Spruches die Aufgaben mir sehr schwierig mache, bin ich froh wenn das ganze einigermassen klappt.
Mit Deinem Refraktor bekommst Du sicherlich noch einen größeren Ausschnitt als auf meinem Foto oben (mit einem TAC 76/570). Aber um an die Tiefe vom Dietmar zu kommen ist sehr sehr lange Belichtungszeit von Nöten. Es glaub glaube ich recht lange ein Referenzbild, es heisst denn jemand mit einem RASA oder Hyperstar mit f/2 macht Dietmar Konkurrenz.
Viele Erfolg und jederzeit cs
Witold
 

Ulrike2312

Mitglied
Hi Witold,

vielen Dank :) Ich habe nächster Woche Urlaub und möchte mich mal an der Cassiopeia versuchen. Die Wetterprognose ist leider bestenfalls mäßig - ich muss schauen, ob da was geht. So ganz sicher sind sich die Wetterfrösche da noch nicht. Um die Tiefe geht es mir vorerst gar nicht. Ich bin schon froh, wenn die Einnordung und die Nachführung sauber funktionieren und ich das Objekt ins Bildfeld bekomme. Ich habe meine Monti ganz neu bekommen und nur daheim in der Wohnung ein paar "Trockenübungen" gemacht. Dank des Wetters und der Ausgangssperre war leider noch nicht mehr drin.

CS,
Ulrike
 
Moin gemeinsam,
am 03.05.2021 wollte ich ein paar Farbfotos machen. Die Kamera war zum ersten mal eine gekühlte Farbkamera: eine Altair Hyperstar 178C. Leider unter Sharp Cap habe ich etwas falsch eingestellt, so dass ich hier nur wieder ein SW-Foto präsentieren kann. Der Ausschnitt ist aber größer als durch den 10" SC, so dass hier auch M 52 dadrauf ist :)

Cas 21 TAC_LI.jpg


Die Serie entstand zw. 3:30 und 3:44 Uhr. Teleskop war ein TAC 76D f/7,5. Es waren 20 Aufnahmen á 60 Sekunden. Ich meine die Nova nimmt an der Helligkeit zu!
Anbei auch ein Info zu einem Einzelbild:

[ALTAIRH178C(USB2.0)]
Debayer Preview=On
Output Format=FITS files (*.fits)
Capture Area=3040x2048
Binning=1x1
Pan=0
Tilt=0
Colour Space=RAW14
Fan=On
Black Level=3
USB Speed=1
Auto Exp Target=120
Frame Rate Limit=Maximum
Analogue Gain=193
Exposure=59980,42
Timestamp Frames=Off
Apply Flat=None
Subtract Dark=None
#Black Point
Display Black Point=0
#MidTone Point
Display MidTone Point=0,144839247660521
#White Point
Display White Point=0,673306772908366
TimeStamp=2021-05-03T01:30:08.5438892Z
SharpCapVersion=3.1.5219.0

Vielleicht kann mir jemand sagen, was ich falsch eingestellt habe. Ich habe noch ein Farbfoto mit einer Canon 70Da zu bearbeiten aber dann wieder nur durch den 10" SC. Stelle es nachher ein.

Vielen Dank und viele Grüße und cs
Witold
 
... und hier die Farbvariante mit einer Canon 70Da am Meade 10" ACF f/10, F=2540 mm. 8x 60 Sekunden.

InkedCas 21 ACF_3_LI.jpg


Leider von den 8 Aufnahmen waren die meisten durch leichte Schleierwolken. Man merkt das an der leichten "Orangesuppe" im Hintergrund. Uhrzeit: 3:47 bis 4 : 02 Uhr.
cs
Witold
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo,
am 25. März schrieb ich mal folgendes:
Um 7.8 mag liegen auch meine Schätzungen. Damit hat die Nova aber erst 7.5 mag Anstieg statt der sonst typsichen 10 mag. da außerdem noch keine deutlicher Abfall zu sehen ist (siehe AAVSO), rechne ich damit, dass dies erst das Prämaximum war und in Kürze weitere 2 mag hinzu kommen (Ziel = 5.5-6.0 mag).
Die Hoffnung stirbt zuletzt.
Jetzt hat die Nova zugelegt und besitzt 5.9 mag. Ich hoffe, ich irre mich und sie wird noch heller.

Am 31. März schrieb ich dann:
Hallo,
heute erhielt ich von einem Sternfreund ein ausgezeichnetes Spektrum, dass alle Linien mit einem gut ausgeprägten P-Cygni-Profil zeigt. Auch die Helligkeit steigt wieder ganz langsam an. Mich beschleicht das Gefühl, dass es sich nicht um eine Nove des Typs NB (schnelle Nova) handelt, was wegen der Heliumlinien vermutet werden durfte, sondern um den Typ NC, bei dem alles Phasen 100-1000 mal langsamer ablaufen. Wenn dem so ist, hätten wir noch lange etwas von der Nova.
CS Erik
Ist zwar nicht der Faktor 100, aber so bei 50 wird er liegen. Könnte also dem Typ NC zuzuordnen sein. Allerdings gibt es so viele verschiedene Typen von Novae, dass man mittlerweile (modernere) feinere Klassifizierungen hat als die historischen GCVS-Typen.

Ich bin gespannt, ob mein März-Riecher stimmte.

CS Erik
 
Hallo in die Runde,

diese Nacht hatte ich das Glück, die Nova während einer kurzen klaren Phase ablichten zu können. Leider kamen nur 23 Minuten Belichtungszeit zusammen bevor es wieder zu zog. ED80/600 und EOS450Da, 46 x 30 Sekunden bei 800ASA:

469170.gif

Oberhalb der Nova steht der offene Haufen M52, rechts daneben der Blasennebel und in der Ecke rechts oben der nördliche Lagunennebel. Berichte, dass die Nova gelblich erscheint, kann ich bestätigen, man sieht das auch etwas auf der Aufnahme.
Schade, dass nicht mehr Belichtungszeit möglich war.

Viele Grüße & CS,
Reinhard
 
Hallo Witold,
Deine Aufnahme ist wirklich sehr schön geworden. Allerdings muss ich auch die anderen Bildautoren vor Dir ein Lob aussprechen. Solche Aufnahmen können bei mir auf der Terrasse mit meiner eher bescheidenen Ausrüstung nicht gelingen.
CS Erik
 

Ulrike2312

Mitglied
Wie schön. Ich habe die letzten zwei Tage auch genutzt für meine ersten Gehversuche mit meiner neuen Ausrüstung. Leider war von meinem Standort aus der Blick zur Cassiopeia verstellt, so dass ich da nichts machen konnte. Dabei ist der Himmel hier im Bayrischen Wald wirklich sehr gut. Mir war aber auch nicht danach, extra noch auf einen Berg zu fahren, da ich ohnehin noch meine Schwierigkeiten mit den grundsätzlichen Dingen wie Alignment usw habe.

Ich hoffe, ich werde noch die ein oder andere Gelegenheit bekommen, die Nova zu fotografieren. Das Wetter in den nächsten Tagen wird ja leider wieder schlecht. Die Progonose für heute war sehr gut, aber bisher zieht hier ordentlich Schleierbewölkung durch.
 

Böglewatcher

Mitglied
Hallo zusammen,
anbei die Nova in der oberen Bildmitte aufgenommen am Wochenende. 30x3min mit dem WO FLT132 und meiner Lacerta DSPro2600C. Quick Bearbeitung in PI. Das feine bearbeiten kommt in den nächsten Tagen wenn das Wetter wieder schlecht ist.
cs Joachim
 

Anhänge

  • 991048A3-3C52-48A3-9719-A8A3EE9C91BF.jpeg
    991048A3-3C52-48A3-9719-A8A3EE9C91BF.jpeg
    161,8 KB · Aufrufe: 55
Oben