Falcon-9 Erststufe weiche Landung?

Re: Falcon-Heavy erster Start

Musk hat schon viele Zeitpläne überzogen,
aber bei den Preisen hat er erstaunlich gut Wort gehalten.
Und der Preis ist das wirklich wichtige bei seinen Raketen.

-----

Und... Es gibt ein Leben nach dem Falcon Heavy Erstflug!

Eine normale Falcon-9 hat heute in Vandenberg ihren Static-Fire Test gemacht,
https://twitter.com/SpaceX/status/962784246128558080
am 17. Februar (Samstag) um 15:14 MEZ soll sie fliegen.
Mit Landung der Erststufe.

Gruss
Thorsten
 
Re: Falcon-Heavy erster Start

Zitat von MiMeDo:
maximal eine ozeanlandung.. ansonsten ist nix vorgesehen..
FCC hat keine rtls landeerlaubnis erteilt und das ASDS JRTI ist nicht einsatzbereit, da teile ausgebaut wurden um OCISLY an der ostküste nach dem absturz der FH zu reparieren..

es wird wahrscheinlich (weil die nummer der erststufe unbekannt ist) der letzte flug einer block 3 erststufe sein und die sollen ja entsorgt werden
 
Re: Falcon-9 Nutzlastverkleidung wird eingefangen?

Kleines Update für die nächsten "normalen" Falcon-9 Starts:

- Paz Satellit und die beiden Starlink Satelliten:
Mittwoch 21. Feb 15:17 MEZ von Vandenberg aus.
"Gebrauchte" Erststufe, keine(?) Droneship Landung.
Das ist dort früh morgens, also wohl noch dunkel.
Evtl. kann man wieder schöne Lichteffekte durch die hoch fliegende Zweitstufe sehen.(?)
Grund für die Verzögerungen sind "zusätzliche Überprüfungen" an der Nutzlastverkleidung.
Es könnte gut sein, dass ein Versuch des "Einfangens" mit einen Spezialschiff gemacht wird.
Das Schiff heisst "Mr. Steven".

- Hispasat 30W-6:
Sonntag, 25. Feb. 06:35 MEZ von Cape Canaveral aus.

Gruss
Thorsten
 
Re: Falcon-9 Nutzlastverkleidung Recovery?

Der Start heute wurde abgeblasen
(im Wortsinne, Höhenwinde 2% über erlaubtem Level),
morgen nächster Versuch gleiche Zeit.
Das Nutzlastverkleidungsauffangschiff ist übrigens ausgelaufen,
es dürfte also einen Versuch geben.

Gruss
Thorsten
 
Re: Falcon-9 Nutzlastverkleidung Recovery?

Moin Thorsten!
Weißt du zufällig, wer der Nutzlastverkleidungsauffangschiffskapitän ist und ob er ein spezielles Nutzlastverkleidungsauffangschiffskapitänspatent benötigt? ;)

Thomas
 
Re: Falcon-9 Nutzlastverkleidung Recovery?

Vermutlich Kapitän Nemo.
Das Nutzlastverkleidungsauffangschiffskapitänspatent braucht er
wohl eher nicht, da er nicht in deutschen Hoheitsgewässern operiert.
(Ok, auch da nicht, weil die Nutzlastverkleidung ohnehin
keine Nutzlastverkleidungskontrolliertabstürzgenehmigung bekäme.)
;)

An der Ostküste ist übrigens wieder das Droneship ausgelaufen.
Das ist deshalb bemerkenswert, weil eigentlich allgemein
angenommen wurde, dass der Hispasat zu schwer ist als dass
eine Landung möglich wäre. Wenn es trotzdem versucht wird,
heisst das dass alles am Limit abgeht, wahrscheinlich
eine Landung auf drei Triebwerken. So wie die gescheiterte
von der Falcon-Heavy.
:erschreck:

Gruss
Thorsten
 
Re: Falcon-9 Nutzlastverkleidung Recovery?

So, der Start vom Paz-Satelliten hat offenbar geklappt,
das Fairing-Catching hat nur fast geklappt:

Elon Musk:
Missed by a few hundred meters, but fairing landed intact in water. Should be able catch it with slightly bigger chutes to slow down descent.
Next time!

Näxter Start am Sonntag frrrrrrüüüüüüüüh.

Gruss
Thorsten
 
Die Frage wird kurioserweise oft gestellt.
Er könnte einen hermetischen Deckel und einen Schlauch verwenden.
Oder er will ihn gar nicht trinken, sondern nur schauen,
wieviel vom Kaffee noch in der Tasse ist wenn er gefriert.
Oder er posiert nur für die Kamera.
Oder er will ihn dem Marsianer über die Rübe schütten anbieten
der jetzt dann gleich hinter dem Felsen hervorkrabbelt.
Oder (das ist die korrekte Antwort), es handelt sich um ein Bild.
Unbewegt. Nur Farbkleckse. Kein Kaffee.

Gruss und geniesst euren Morgenkaffee!
Thorsten
 
Re: Falcon-9

Und wieder zurück zum "Business as usual".

Nächster Start Falcon-9 Dienstag früh 06:33 MEZ
von der Rampe 40 in Cape Canaveral mit dem Hispasat 30W-6.

Artikel bei SpaceflightNow

Ob auch eine Landung der Erststufe versucht wird,
kann ich im Moment nicht sagen.

Danach kommen
am 29. März Iridium Next 41-50 von Vandenberg und
am 02. April CRS 14 (Dragon) von SLC-40 zur ISS,
und im April 4 weitere, darunter wohl der erste Flug der Block 5 Version.
Das soll dann das definitive Design der Falcon-9 sein mit 10-100x Wiederverwendung.
10x mit kaum bis gar keiner Überarbeitung (ausser neu betanken), 100x insgesamt.

Gruss
Thorsten
 
Re: Falcon-9

Und keine Landung morgen früh.
Das Wetter im Landegebiet ist wohl zu schlecht.

D.h. ein bisschen länger schlafen. :augenrubbel:

Gruss
Thorsten
 
:super: Sieht ja echt gefährlich aus, wie das Teil da im Meer, verzweifelt Gegenschub gebend, abstürzt. Die Sekunden haben noch im Puzzle gefehlt! Bei 1:12 sieht man die Fehllandung aus der Entfernung, stimmt's?

Ganz allgemein - der Testflug der Falcon Heavy war schon perfekt orchestriert. Im wahrsten Sinne des Wortes, mit David Bowies "Life on Mars". Erzeugte bei mir einen ziemlichen Gänsehautmoment und Aufbruchstimmung.

Thomas
 
Zitat von ThN:
Erzeugte bei mir einen ziemlichen Gänsehautmoment und Aufbruchstimmung.
In diesem Sinn auch ein Tweet von Elon Musk von gestern (zum Thema "Why Falcon Heavy & Starman?"):

Life cannot just be about solving one sad problem after another. There need to be things that inspire you, that make you glad to wake up in the morning and be part of humanity. That is why we did it. We did for you.

Thomas

 
Ja genau, den Tweet wollte ich auch noch hier zitieren.
Wo er Recht hat hat er Recht.

Was mich auch sehr beeindruckt hat war bei der Liveübertragung
der Abwurf von der Nutzlastverkleidung.
Da kam plötzlich der David-Bowie Song,
und genau im richtigen (passenden) Moment
wurden das Auto und die Erde sichtbar.
Position von Rakete und Nutzlast und Kamera und Sound genau geplant,
so dass die Einstellung perfekt stimmte.

Video

Am besten ab 25:30 gucken,
das Payload Fairing Jettison ist bei 25:49.
Sound nicht vergessen!

Gruss
Thorsten
 
Re: Falcon-9

Es stehen mal wieder Starts an.

Iridium Next 41-50, von Vandenberg aus.

Eigentlich war morgen Donnerstag geplant,
aber wegen eines Fehlers im Ground Equipment
wurde der Start auf Freitag verschoben.
16:19 (alle Zeiten: MESZ).

So gibt es morgen Donnerstag "nur" drei Orbitalstarts:
13:26 die indische GSLV
18:45 eine Soyus mit nem SpySat von Plesetsk
19:50 ein Beidou Satellit mit einer Long March 3B.

Danach geht es bei SpaceX zügig weiter:
02/Apr 22:30 CRS 14 (Dragon zur ISS) von SLC-40
17/Apr 00:32 TESS (Exoplanetsucher) auch von SLC-40
24/Apr Bangabandhu (Bangladesh Komm-Sat) von LC-39A.
Bei diesem letzteren wird zum ersten Mal das "endgültige"
sog. "Block-5" Design der Falcon-9 geflogen.
Voll wiederverwendbar.

Gruss
Thorsten
 
Re: Falcon-9

Nein, NOAA ist nicht der Auftraggeber,
sondern die Behörde die Bilder aus dem Weltraum reguliert.
Und die haben ein noch nicht näher spezifiziertes Haar in der Suppe gefunden.
Auftraggeber ist Iridium.

Der Start selber ging erfolgreich, alle Satelliten ausgesetzt,
die Erststufe ist (vermutlich) erfolgreich im Meer "gelandet",
und das Einfangen der Nutzlastverkleidung hat nicht geklappt.
Offenbar ein aerodynamisches Problem, die Wirbelschleppe
der Fairing hat wohl den Fallschirm "zusammengeklappt". Oder so.
Da muss noch weiter getestet werden.

Am Montag schon der nächste Falcon-9 Start, CRS-14 vom Cape.

Gruss
Thorsten
 
> Nein, NOAA ist nicht der Auftraggeber,
> sondern die Behörde die Bilder aus dem
> Weltraum reguliert.

:mauer: Das hab ich komplett falsch verstanden. Ich dachte, es ginge darum, "Betriebsgeheimnisse" beim Aussetzen der Satelliten zu schützen. :eek:

"die Behörde die Bilder aus dem Weltraum reguliert." Dass es sowas gibt! :augenrubbel: Und ich dachte, es herrscht Panoramfreiheit! ?)

 
CRS-14 Mission Live-Übertragung. Start pünktlich erfolgt (22:30).

Edit: Dragon-Kapsel "deployed". Sehr schöne Bilder.

Edit: Sonensegel der Kapsel ausgeklappt.

Das war's auch schon. Nach 14 Minuten ist der erste Teil der Reise vollbracht. Jetzt muss die Kapsel "nur" noch zur ISS "fliegen" und andocken.

Thomas
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Verworfen.
Oder (vermutlich) weich gelandet, aber ohne Droneship darunter.

Das ist schon der fünfte Start dieses Jahr ohne weiche Landung.
Der Grund ist, dass SpaceX seine "alten",
sog. "Block-3" und "Block-4" Erststufen,
nur einmal wieder verwendet.
Sie sind nicht für viele Flüge ausgelegt,
und auf diese Art und Weise sparen sie sich das "Entsorgungsproblem".
(Ich finde sie könnten die ja ins Museum bringen...)
SpaceX macht wohl auch diverse Tests bei diesen "Nicht-Landungen",
vermutlich um allerlei Grenzen auszutesten.

Die nächste Version, "Block-5", soll dann voll wiederverwendbar sein.
Etwa 10x mit geringer bis gar keiner Wartung (nur auftanken),
und bis zu 100x mit etwas Überarbeitung.

Einen Artikel dazu gibt es hier.

Es steht noch ein Flug mit einer "alten" Rakete auf dem Programm
(am 16. April der Transiting Exoplanet Survey Satellite "TESS"),
und frühestens am 24. April ist dann der Jungfernflug
mit der neuen und endgültigen Block-5 Version
(Nutzlast ist der Bungabunga Satellit).
Ab da gibt es dann wohl regelmässig wieder Landungen.

Gruss
Thorsten
 

Neustes Astronomie Foto

Diese Seite empfehlen

Oben